Kätzchen kastrieren, impfen etc. -Wie teuer kann das werden?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bist erst 13 Jahre alt. Wissen deine Eltern, was du da vorhast? Denn von deinem Taschengeld kannst du keine Katze halten. Katzen kosten schon einiges an Geld, und sie benötigen einen verantwortungsvollen Halter. Bedenke, dass Katzen locker 15 - 18 Jahre alt werden (der Kater unserer Tante ist 25 !!!).

Es ist, denke ich, egal, ob du die Kätzchen der Freundin, oder Katzen aus dem Tierheim holst, denn, nimmst du die von der Freundin nicht, landen die später im Tierheim, weil sie keiner will. Es gibt leider viel zu viele "übrige" Katzen auf der Welt.

Wenn du jetzt schon über die Kosten nachdenkst, überlege bitte, ob sich deine Familie eine Katze überhaupt leisten kann. Und bei "einer Katze" fängt es schonmal an.... : Man hält keine Katze alleine, das ist nicht artgerecht. Katzen brauchen sich gegenseitig zum spielen, Toben, Raufen und Zusammenkuscheln und sich gegenseitig Putzen. Das kann kein Mensch ersetzen.

Katzen, die zu  mehreren gehalten werden, machen übrigens weniger kaputt, und weniger "Arbeit", wie einzeln gehaltene Katzen, weil sie sich gegenseitig haben.

Jetzt zu den Kosten:

Im Tierheim bekommst du ein Katzenbaby, das entwurmt und grundimmunisiert ist, für etwa 35-40€ Schutzgebühr. Sobald eine Katze kastriert und tätowiert ist (ab ca. 6 Monate) ist die Schutzgebühr höher und liegt etwa beim doppelten, bis etwas mehr als das doppelte.

Wenn du die Kätzchen der Freundin nimmst, sollten sie auch entwurmt und grundimmunisiert und mindestens 12 Wochen alt sein. Das heißt, hier hätte die Freundin die Kosten. Ob sie die von euch abverlangt, müßt ihr sie fragen.

Impfungen kosten in der Regel bei reinen Wohnungskatzen ca. 30€, bei Freigängern 50€. Eine Kastration liegt beim Kater um die 50€, bei einer Katze um die 100€.

Plus jeweils die tierärztliche Untersuchung. Bei jedem Tierarztbesuch bist du erstmal pauschal 10€ los für die Untersuchung, bei einer Dauerbehandlung immerhin noch jedesmal 8€. Dazu kommen Medikamente, die die Katzen evtl. benötigen.

Eine Wurmkur kostet z.B. ca 6-9€, Ohrmilbenöl 6€, Flohkur 6-9€ .

Sobald eine Katze geröntgt werden muss, oder sonst länger in Behandlung muss, kann das locker in die hunderte Euro gehen. Von soher sollten Katzenbesitzer, die das Geld nicht haufenweise haben, immer ein Katzensparschwein stehen haben, wo man immer wieder einen Notgroschen (sprich Schein) hineinwirft.

Ein deckenhoher Kratzbaum kostet zwischen 40 und 300€, je nach Anspruch. Ein Katzenklo um die 10€ (bitte pro Katze eins + eins noch dazu extra!), Näpfe kosten zwischen 2 und 8€, Spielzeug kann man selber machen. Kuschelhöhlen kann man kaufen, oder den Katzen einen Kuschelkarton geben. Wichtig ist noch eine Transportbox. Das ist ein MUSS und kostet um die 20€.

Dann brauchen die Miezies noch Futter (Babykätzchen 5 x täglich, Erwachene 2 - 3 mal täglich). Da solltet ihr darauf achten, dass es einen hohen Fleischgehalt hat (mindestens 60%) - und das ist kein Whiskas ;o) . Besser bei Fressnapf oder im Internet bei Zooplus gucken.

Übrigens muss auch noch bedacht werden, ob es Wohnungskatzen werden oder Freigänger (letztere bitte frühestens mit 8 Monaten nach der Kastration rauslassen). Wohnungskatzen brauchen noch vernetzte Fenster und einen vernetzten Balkon, wo die Kosten des Katzennetzes noch mitzubedenken sind (8x3m ca. 60€).

So, genügend Geld vorhanden? Dann gilt es, nur noch zu entscheiden, wo die Kätzchen geholt werden. Und dass zwei geholt werden, bedarf keiner Entscheidung. Das ist Grundvorraussetzung.

Viel Freude mit dem künftigen Fellgewusel ;o) .

22

Erstens bin ich 12 und zweitens natürlich wissen meine Eltern davon! Mama ist sogar bereit die Kosten zu zahlen.

0
35
@Semke

Dann ist ja alles bestens, wenn deine Mama dich unterstützt!

0
55
@urlifri

Und ich danke für´s Sternchen und hoffe, dass dein Wunsch derzeit in Erfüllung gegangen ist :o) .

0

Hi,

eine Katze aus dem Tierheim währe günstiger, ja.

Wie die Anderen schon geschrieben haben kostet das Impfen ca. 60 Euro (geimpft wird in der 8 und in der 12 Woche, mindestens Schnupfen + Seuche, 1-2 Wochen davor sollte die Katze entwurmt werden).

Chippen von 15-25 Euro.

Kastration Kater: 50-80 Euro, Katze 70-120 Euro. Nimm am besten zwei Jungs oder zwei Mädels, dann hast du etwas mehr Zeit zum kastrieren lassen und es kann nicht zu einem Inzuchtwurf kommen.

Die Kleinen sollten mindestens 13 Wochen bei der Mutter bleiben, können also eine Woche nach dem Impfen umziehen. Besser währen 14-16 Wochen, aber so lange dürfen die wenigsten Katzenkinder bei ihrer Mutter bleiben.

Eine Katze aus dem Tierheim hat auch den Vorteil, dass das Tierheim dir sagen kann, welchen Charakter die Katze(n) hat/haben.

Bei Katzen vom Bauernhof oder ähnliches sind die Katzen oft recht verwildert und hinzu kommt, dass die Babys viel zu oft deutlich zu früh von ihrer Mame entrissen werden. Dadurch entwickeln sich teilweise echt nervenaufreibende Macken, die Katzen sind einfach noch nicht genug erzogen und sozialisiert worden.

Meine Luna ist so ein Fall, wir wussten es damals nicht besser und das Tierheim war froh, die Katzen los zu sein :-( Sie spielt nicht richtig, ist sehr ängstlich (pinkelt dann auch vor Angst hin, wo sie gerade sitzt), sie misstraut uns oft und kuschelt kaum und sie versucht extreeeem ihren Kopf durchzusetzen. Wenn sie Hunger hat, will sie auch SOFORT was fressen, was sie uns zeigt, indem sie Möbel und Wände ankratzt. An Erziehung ist bei dieser noch recht wilden Katze auch nicht wirklich zu denken.

Sie lebt nicht richtig mit uns, sondern eher bei uns. Wenn mein Mann oder ich mal länger nicht da sind, sucht sie auch den fehlenden Partner nicht. Sie ist mehr auf ihre Umgebung bezogen als auf uns Menschen.

Daher bloß die Katzen lange genug bei ihren Muttis lassen!!!

Preise kennst du ja nun.

Lass dir gesagt sein, mit ein paar Katzenmöbeln ist es nicht getan. Katzen finden Kratzbäume und Katzentürme oft längst nicht so toll wie wir Menschen. Sei dir klar drüber, dass deine Katzen sich ihre Plätze aussuchen - egal, ob dir diese Plätze nun in den Kram passen oder nicht.

Katzen machen viel kaputt, du wirst dich in deiner Deko-Wahl und Pflanzenwahl den Katzen anpassen müssen und kannst nicht erwarten, dass die Katzen sich dir anpassen. Das wird in keiner Situation so sein.

Katzen pinkeln und koten auch mal da hin, wo sie nicht sollen. Zum Beispiel aus Protest, weil die Streu doof ist oder der Standort des Katzenklos ihnen nicht gefällt oder weil das Klo nicht sauber genug ist (manchen ist es schon nach einem Köttel zu unsauber). Man sollte immer ein Klo mehr haben, als man Katzen hat. Hast du Platz für 3 Katzentoiletten?

Katzen erbrechen, auch bei guter Ernährung. Mit Vorliebe brechen sie auf Teppich und nicht auf Fliesen oder Laminat. Kannst du so was entfernen, ohne selber brechen zu müssen? Lassen deine Teppiche sich mit Teppichreiniger reinigen? Sie sollten nicht zu empfindlich sein.

Katzen haben ihren eigenen Willen. Wenn du dir denkst, du machst nachts die Schlafzimmertür zu und die Katze bleibt draußen, stell dich auf viel Geschrei ein. Generell mögen Katzen keine verschlossenen Türen und Katzen wollen meist gerne dort sein, wo du bist.

Katzen mögen gern hoch hinaus, es sollte also möglich sein, auf den Schlafzimmerschrank zu klettern/springen und vielleicht auf den Wohnzimmerschrank oder das ein oder andere Regal.

 

www.savannahcat.de als Link zum Thema Futter. Da du hier nach Preisen fragst, vielleicht hast du auch schon geschaut, was Futter kostet. Wenn du nun also vorhast, deine Katze mit Trockenfutter zu füttern, weil es so schön billig ist, stell dich in den nächsten Jahren auf höhere Tierarztrechnungen ein. Genauso bei Supermarkt-Feuchtfutter.

google mal nach Katzennatur, ein tolles Forum mit vielen Infos zu Katzen und ihren Bedürfnissen.

 

Und schönen Gruß an deine Bekannte, die soll ihre Katzen kastrieren lassen, die Tierheime sind auch so schon voll genug und es sterben auch genug ungewollte Katzenbabies!

22

Zuerst: Danke für die Auführliche Antwort!

Aber Platz für 3 Katzentoiletten? Ach du Schreck... In unserem Mini-Badezimmer ist grad mal Platz für eines. Aber es macht doch nichts aus, wenn die Katzentoiletten in einem anderen Raum als im Bad stehen? In unserer Wohnung hat nur ein einziges Zimmer Teppichboden. Und zu dem mit dem Klettern... ich hab in meinem Zimmer einen Schrank der sich in 3 Teile aufteilt, wenn ich daneben einen Stuhl hinstellen würde, könnte die Katze da hochspringen, vom Stuhl auf den etwas niedrigen Schrank, von dem dann auf ein großes Regal und von dem Regal auf einen hohen Schrank :D

0
55
@Semke

Den Katzen ist das egal, wo das Katzenklo steht. Es sollte halt eine ruhige Ecke sein. Und sie sollen sowieso in der Wohnung verteilt sein, nicht alle im Bad. Wir haben eins im Bad, eins im Klo und eins im Flur.

0
12
@Semke

Wo die Toiletten stehen ist fast egal. Wir hatten mal ein Katzenklo im Flur stehen, sehr nah an der Wohnungstür. Da haben die Katzen vermehrt daneben gemacht. Wir denken, dass sie ihr Revier deutlich markieren wollten oder sich unwohl fühlten, weil an der Tür mehr Verkehr ist. Dabei haben wir sie nicht mal gestört, wenn sie auf Klo waren, es war allgemein der Trouble an der Tür. Was auch immer. Also ein Klo sollte schon eine gewisse Rückzugsmöglichkeit sein - wir mögens ja auch gerne ruhig und ungestört dabei ;-)

 

Ich hab 2 Katzen und 2 Klos, das geht. Aber man kann eben auch Pech haben, dass den Katzen das zu wenig ist und sie das durch Unsauberkeit zeigen. Wir müssen auch wirklich täglich die Klos säubern, sonst macht Mimi gern auf Wäsche oder Plastiktüten ihr Geschäft. Mit einem zusätzlichen Klo hat man da etwas Spielraum, auch wenn man vielleicht noch mal woanders übernachtet oder so. Du kannst es also mit 2 Klos versuchen, aber wenn die Katzen sich damit nicht ganz wohl fühlen, muss Platz für ein 3. Klo da sein.

 

Wie du deinen Schrank beschreibst, klingt es super für Katzen.

 

Aber du wirst sehen, so wie die Katze deine Wohnung für sich einnehmen wird, so wird sie auch dein Herz einnehmen! ;-)

0
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?