Du kennst die Institution Arztpraxis?

Was du da hast, klingt nach Furunkel und muss voraussichtlich aufgeschnitten werden. Wenn ein Furunkel nach innen aufplatzt, kann es auch mal ne nette Blutvergiftung geben, die gerne mal tödlich ist.

Also bitte nicht abwarten und Tee trinken, sondern aktiv werden, Telefon greifen, Termin beim (Haut-)arzt ausmachen.

Gute Besserung!

...zur Antwort

Mal eine Gegenfrage: Wie bewegst du dich zuhause fort? Du hast doch bestimmt Krücken verschrieben bekommen, und ich bin der Meinung, mit Krücken kann man zur Schule gehen. Es kann dich ja jemand hin fahren. - Ich hatte schon Kinder mit Gipsbein hier in der Schule. Denen hilft man dann eben die Treppe hinunter. Ein anderer trägt den Schulranzen. - Das ist ja klar, dass das langsam geht. Da müssen die Lehrer halt drauf Rücksicht nehmen.

Aber es ist doch immer noch besser, selber im Unterricht zu sitzen, als wenn man alles nur heim geliefert bekommt. Da hast du vieles nicht mitbekommen, was mündlich besprochen wurde.

Vor allem, wenn es sich um die 10.Klasse Realschule dreht, wo es um die Wurst geht. Im Gymnasium könntest du noch langsam machen, da hast du noch eine Strecke vor dir... .

Wenn du mit den Krücken gut klar kommst, geh zur Schule und lass dir das Attest nur für den Sportunterricht schreiben.

...zur Antwort

Den gibt es da:

https://www.mountgoat.de/b2c/produkt/bueromaterial/schreibgeraete-marker/tintenroller/tintenroller-scribolino-brombeer-faber-castell-149843-zid1000346536?utm_medium=referral&utm_source=billiger.de

Das Ding heißt Tintenroller, deshalb findest du das nicht.

https://www.amazon.de/Faber-Castell-149842-Tintenroller-Scribolino-blau/dp/B00BYIKUU2

...zur Antwort

Blutiger Urin in gesamter Wohnung nach Blasenspülung beim Kater - normale Reaktion?

Hallo,

mein Kater hatte heute morgen um 9 Uhr eine Blasenspülung. Um 12 Uhr konnte ich ihn wieder vom Tierarzt abholen. Er war natürlich noch sehr schwach und hat geschlafen. Der Tierarzt meinte, ich soll ihm einfach seine Ruhe lassen, ihm Wasser und Futter in erreichbare Nähe stellen und kann das Haus auch verlassen.

Nun bin ich vor einigen Stunden nach Hause gekommen und in der gesamten Wohnung waren Urinpfützen mit Blut. Die Katze ist noch immer sehr schwach und liegt einfach nur rum. Stellt man ihn auf, legt er sich sofort wieder hin. Wenn ich ihn hoch hebe und wieder hin lege, tut ihm das auch kurz weh - er miaut sehr schmerzhaft.

Den Arzt kann ich gerade nicht erreichen - auch auf seiner Notfallnummer geht keiner hin.

Hat jemand Erfahrungswerte und kann mir sagen, ob das normal ist???

Mein Kater ist 13 Jahre alt und der Arzt sagte, er habe die Blase mehrmals spülen müssen, weil viele Kristalle und Blut drin waren.

Ich bin echt besorgt und überlege in die Klinik zu fahren. Diese ist aber 30 km weit weg und ich will der Katze jetzt keine unnötigen Strapatzen zumuten, wenn er doch vielleicht einfach nur seine Ruhe will.

Der Kater ist schon "ansprechbar" - heisst er wackelt mit dem Schwanz, wenn ich ihn anspreche. Er hat jedoch sehr kleine Augen, lag in seinem Urin und wenn ich ihn hinstelle, legt er sich sofort wieder hin und hat seine Beine hinten auch so komisch davon gestreckt.

...zur Frage

Och Gott, der arme Kerl... .

Also ich würde in der Klinik (oder dem Vertretungsdienst - erfahrbar über den AB des Tierarztes) wenigstens anrufen, den Fall schildern und fragen, ob das normal ist. Die werden dir schon sagen, ob du kommen musst, oder ob es reicht, wenn du morgen zu deinem Tierarzt gehst.

Es ist normal, dass Katzen nach der Narkose schlapp sind. Ich versteh auch gar nicht, dass der Tierarzt dir den Kater um 12 Uhr schon mitgegeben hat. Unsere Tierärztin gibt Tiere erst etwa 8-10 Stunden nach der OP wieder mit, wenn sie richtig wach sind und der Kreislauf stabil ist.

Dass Blut im Urin ist, kann ich mir nach der Spülung (Reizung) auch vorstellen. Aber der Kater verliert den Urin ja anscheinend im Laufen, wenn alles voll ist. Gut, Katzen, die Schmerzen haben, meiden gerne das Katzenklo, weil sie das mit dem Schmerz verbinden. Und dein Kater ist so schlapp, dass er dieses wahrscheinlich nicht mal besuchen könnte. Die weggestreckten Beine haben sicher auch mit dem Schmerz zu tun... . Laufen kann er? Nicht, dass da was gelähmt ist?

Hast du denn kein Schmerzmittel mit bekommen?

Also, wenn ich zu entscheiden hätte, und es mein Kater wäre, würde ich jetzt versuchen, irgendeinen Tierarzt ans Telefon zu bekommen... . Und dann entscheiden, was ich mache.

Alles Liebe für die arme Fellnase. Ich hoffe, ihm geht es bald wieder besser ... .

...zur Antwort

Wenn man krank ist, ist man krank, fertig!

Das Schuljahr hat erst angefangen, da wirst du es doch schaffen, den Stoff von den paar Tagen nachzuholen.

Wenn es dir ein besseres Gefühl gibt, hol dir beim Arzt ein Attest, dann ist es für die Schule glaubhafter, dass du wirklich krank bist. Ich weiß ja nicht, wie das in deiner Schule ist, und ob denen eine Entschuldigung der Mama genügt... .

Je nach Klassenstufe sind Atteste ja auch Vorschrift.

Ruh dich aus bis zum Wochenende. Es ist nicht gut, wenn man krank zur Schule geht. Du steckst erstens die anderen an, und zweitens ist es deiner Gesundheit nicht förderlich... .

Gute Besserung!

...zur Antwort

Die wird mit Sicherheit nicht identisch sein. Wenn es sich z.B. um Mathe handelt, kann die Aufgabe ähnlich sein, aber mit anderen Zahlen. Aber niemals identisch.

...zur Antwort

Kann es sein, dass du dich "verlupft" hast (sagen wir Schwaben)? Also etwas zu schweres hochgehoben oder so? Vielleicht hast du dir einen Leistenbruch zugezogen?

Kannst du denn normal auf Toilette (groß)? Falls nicht, kann da auch ein Darmverschluss vorliegen... .

Leistenbruch kann warten bis morgen früh (Schmerztablette nehmen), Darmverschluss allerdings nicht, denn der wird schnell lebensgefährlich.

So spät ist es noch nicht. Frag bei einer Freundin nach, ob dich jemand der Eltern ins Krankenhaus fahren kann, weil du deine Eltern nicht erreichst. Oder einen netten Nachbarn. - Kannst du deiner Mutter keine WhattsApp schreiben? Sobald sie Empfang hat, wird sie die lesen... .

Alternativ kannst du 116 117 anrufen. Das ist die Nummer vom Bereitschaftsdienst. Da besteht evtl. auch die Möglichkeit, das man einen Hausarzt zu dir nach Hause schickt. Aber das kann dauern... .

Wenn es gar nicht mehr auszuhalten ist, dann ruf einen Krankenwagen 19222, alternativ 112.

Wir sehen nicht in dich rein, aber du solltest so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen.

...zur Antwort

Vielleicht solltest du erstmal schreiben, worum es geht:

https://www.gutefrage.net/frage/duerfen-meine-arbeitgeber-mich-nach-hause-schicken-wenn-sie-glauben-dass-ich-krank-bin?foundIn=user-profile-question-listing

Und wenn du nicht auf jeden Kommentar einzeln antworten kannst, warum fragst du dann hier? Die Leute machen sich die Mühe dir zu antworten, somit haben sie auch das recht, dass du zurück antwortest.

Du machst das Praktikum im Kindergarten, sehe ich das richtig? In Kindereinrichtungen dürfen nicht mal die Kinder mit Fieber und ansteckenden Krankheiten kommen (sie werden heimgeschickt). Somit darfst du das auch nicht.

Hast du nur den einen Tag morgen Praktikum von der Ausbildung her (Praktikum einmal pro Woche)? Dann wäre das ja nicht schlimm, wenn du einmal nicht kommst. Das kannst du an einem anderen Tag, z.B. in den Ferien, nachholen.

Wenn du es hättest richtig machen wollen, wärst du HEUTE zu deinem Arzt gegangen und hättest dich untersuchen lassen, und IHN das gefragt. ER hätte dir sagen können, ob du ansteckend bist, oder nicht.

Der Arbeitgeber schickt dich sicher nicht heim, weil der nicht im Kindergarten ist. Der AG ist vermutlich die Kirche oder die Gemeinde / Stadt. Aber die Erzieherin kann dich heim schicken, wenn sie der Ansicht ist, dass du zu krank bist, um mit den Kindern zu arbeiten.

Bist du denn überhaupt in der Lage, morgen den Tag durchzuhalten und ganz normal mit den Kindern umzugehen? Wenn man richtig krank ist, funktioniert man auch nicht richtig und ist evtl. total unkonzentriert. Dann solltest du dich besser krank schreiben lassen, denn für Kinder hat man eine andere Verantwortung, als bei Büroarbeit. Miss morgen früh, ob du Fieber hast und schau, wie es dir geht, und entscheide dann. Wenn es nicht geht, geht es nicht. Dann ruf aber sofort an, wenn die Einrichtung auf macht und melde dich krank. Und teile mit, dass du den Tag nachholen wirst, nach Absprache. Das ist besser, als wenn du dort zusammenklappst, oder dass wegen dir einem Kind etwas passiert, weil du zu unkonzentriert bist, um aufzupassen. Ansteckung mal Nebensache (genügend Eltern schicken ihre kranken Kinder leider auch unerlaubt in die Einrichtung).

...zur Antwort

Bist du auf dem Gymnasium? Denn das sind ja Studienberufe, die du da anschauen willst. Für Realschüler ist das seitens der Schule nicht ok, da soll man Ausbildungsberufe anschauen.

Warum fragst du nicht auf einer Sternwarte (Stuttgart, Welzheim) oder in Stuttgart oder Laupheim im Planetarium?

https://www.sternwarte.de/startseite.html

https://www.planetarium-stuttgart.de/,Lde/startseite.html

https://www.planetarium-laupheim.de/

...zur Antwort

Ich halte das für Unfug, denn wir Menschen haben doch auch Röntgenbilder zuhause ^^.

Ich hab ´ne ganze Sammlung von "gebrochenen Armen und Beinen" in meinem Schrank. Nur MRTs und CTs wurden auf Papier gedruckt. Allerdings weiß ich nicht, wie lange evtl. eine neue Regelung gilt... . Eins hab ich, da war mein Sohn 5 (heute 19)

Nämlich steht hier das Gegenteil:

https://www.kzv-berlin.de/praxis/recht/dokumentation/roentgenaufnahmen.html

Man hat nur ein Recht auf Einsicht. Das eigentliche Röntgenbild gehört dem Arzt.

Versuche es einfach bei einem anderen Tierarzt mit der CD. Er kann darauf evtl. mehr erkennen, als du. Ein Wirbelsäulenbruch sollte auch ertastbar sein.

Worum geht es eigentlich. Dass der eine Tierarzt sagt, die Wirbelsäule wäre nicht beschädigt??? Was ist denn mit deinem Kater? Kann der noch laufen? Ich hatte mal einen Kater, der durch einen Autounfall eine Verletzung an der Wirbelsäule hatte, der konnte ein paar Tage nicht mal aufstehen... .

...zur Antwort

Nein, Schülerpraktikanten bekommen kein Geld.

Du bist ja dort nur, um zuzuschauen, und dir anzusehen, was dort gearbeitet wird. Ein bisschen darf man in der Regel auch mithelfen, aber niemals eigenverantwortlich. Es muss immer jemand auf dich aufpassen.

Es mag Arbeitgeber geben, die aus Kulanz den Schülern ein Taschengeld geben. Aber rechne damit nicht!

...zur Antwort

Hast du denn schon einen Plan, was du später mal beruflich machen möchtest?

Ein Aldi-Praktikum im Lebenslauf ist vermutlich nicht so der Renner, außer du möchtest in den Einzelhandel, oder konkret später bei Aldi eine Ausbildung machen. Ich finde, ein Aldi-Praktikum wirkt, als hättest du nichts anderes bekommen.

Ist das Praktikum von der Realschule aus (BORS) oder vom Gymnasium (BOGY)? Du musst dir ja auch einen entsprechenden Beruf aussuchen, der mit deiner künftigen Schulausbildung (Hauptschulabschluss / Mittlere Reife / Abitur) zu machen ist.

Wenn dich zwingend der Einzelhandel interessiert, bewirb dich lieber in einem bekannten Kaufhaus oder Fachgeschäft, wo auch ausgebildete Leute arbeiten. Ansonsten kann man überall Praktikum machen. Du solltest dir überlegen, welchen Beruf du dir anschauen willst, und dann schaust du, wo diese Berufe arbeiten, und DA bewirbst du dich. Nicht einfach bei Aldi, weil es bequem ist.

Praktikum kann man in der Apotheke machen, im Tierheim, bei Ärzten, im Krankenhaus, bei Architekten, Rechtsanwälten, bei der Polizei im Innendienst, in Kindereinrichtungen aller Altersstufen, beim Bäcker, Metzger, Maurer, Gipser, Fliesenleger... . Überall!

Dein Praktikum sollte dich doch auch in deiner Berufsfindung weiter bringen. Ob ein Aldi-Praktikum das tut, wage ich zu bezweifeln... .

...zur Antwort

Das wird kaum funktionieren, an einer anderen Schule, aber du kannst dich an Beratungsstellen für Jugendliche wenden, z.B. von der Caritas. UND du kannst dich an deinen Haus- oder Kinderarzt wenden, der hat Schweigepflicht.

...zur Antwort

Wenn du dir da was geholt hättest (Lebensmittelvergiftung), würdest du jetzt deine Zeit auf der Toilette mit Durchmarsch und/oder Erbrechen verbringen und nicht am PC.

Du schreibst ja, euch geht es gut. Na denn, ist ja alles prima.

Fertigmayo hält so lange, wie das Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Verpackung angibt. Das ist anders, als wenn man Mayo selber herstellt.

...zur Antwort

Warum denn nicht?

Auch, wenn du keine Bescheinigung hast: Wenn derjenige, dem du das schickst, dort nachfragen würde, könnten die ja bestätigen, dass du dieses Praktikum gemacht hast.

Versuche doch nachträglich noch eine Bescheinigung zu bekommen. Schreibe eine Mail an die Firma, dass du die Bescheinigung für die Schule, oder eine Bewerbung, brauchst, und gut ist. Dann werden Sie dir sicher eine schicken.

...zur Antwort

Das kommt drauf an, wo die Freundin arbeitet.

Tarifliche Gehaltserhöhungen können nicht umgangen werden.

Aber sie wäre ja auf der einen Seite auch dumm, wenn sie die Gehaltserhöhung ablehnen würde. Sie sollte im Gegenteil mit dem Arbeitgeber das Gespräch suchen, welche Nachteile sie hat, und ob es nicht möglich ist, noch ein paar Zusatzstunden zu arbeiten, um das wieder rein zu holen.

Sie ist nicht die einzige, der das so geht. Ein Kollege meines Mannes bekam bis vor ein paar Jahren zusätzlich zu seinem Gehalt Unterstützung vom Amt, weil er so wenig verdient hat, 5 Kinder hat und eine kranke Frau. Dann wurde das Gehalt irgendwann um 50ct pro Stunde erhöht, und er kam über den Satz, wo ihm Unterstützung zusteht. Er hat dann eben Überstunden gemacht, wo es nur geht, aber er hätte niemals versucht, das eh schon kleine Gehalt wieder zu drücken.

Es ist doch ein besseres Gefühl, selber für sein Geld zu sorgen, als dass man auf Knien vor irgendeinem Amt betteln muss, damit man etwas bekommt.

...zur Antwort

Die Sache ist ja die, dass Eltern so lange für den Unterhalt ihrer Kinder sorgen müssen, bis sie die erste Ausbildung abgeschlossen haben.

Das hier besagt aber, dass sogenannte priviligierte Volljährige (noch Schüler, unverheiratet, zuhause lebend) zumindestens für ihren Unterhalt mit sorgen müssen, wenn sie über 21 sind:

Prüfung der Unterhaltsbedürftigkeit bei Volljährigkeit
Hier gelten strengere Anforderungen. Bei volljährigen Unterhaltsbedürftigen, die keine sogenannten priviligierten Volljährigen sind, wäre bei Unterhaltsbedarf zunächst der eigene Vermögensstamm zu Unterhaltszwecken aufzuzehren. Auch ist der Volljährige grundsätzlich verpflichtet durch Eigeneinkünfte seinen Lebensbedarf selbständig zu decken.
Unter Umständen kann von Volljährigen auch verlangt werden, daß diese eine Erwerbstätigkeit mit der Ausbildung verbinden, wenn und soweit die Kindeseltern sich in schwierigen finanziellen Verhältnissen befinden. Unter diesen Voraussetzungen kann im Einzelfall auch ein Teilerwerb des eigenen Unterhalts durch beispielsweise Ferienjobs und dergleichen verlangt werden.

https://www.unterhalt.net/kindesunterhalt/unterhaltspflicht.html

Es macht also einen Unterschied, ob deine Tochter 18 ist, oder 23. In letzterem Fall muss sie dafür sorgen, dass sie auch etwas dazu verdient.

Es ist ohne weiteres zu schaffen, neben der Schule einen 450€-Job zu machen. Ferienjob in den Sommerferien sowieso, in der Zeit muss man nicht lernen.

Meine Söhne (19, Abiturient und 21, Student) arbeiten immer in den Sommerferien mindestens 4 Wochen, manchmal länger. Sie tragen jeden Samstag Prospekte aus und verdienen sich dadurch ein Taschengeld dazu, dass wir ihnen nicht geben könnten. Sie müssen nichts abgeben, es ist ihr Geld. Aber allein für die Anschaffungen, die sie gerne machen möchten (Laptop, Handy, etc.) müssen sie selber arbeiten, das können wir Eltern nicht finanzieren.

So könntest du das machen. Du bezahlt ihr nur das, was wirklich nötig ist (normale Kleidung, Schulbedarf, Essen), und das was darüber hinausgeht (Kino, Handy...) muss sie selber bezahlen. Du könntest ihr ja behilflich sein, einen Job zu finden. Für volljährige Jugendliche gibt es immer irgendwas. Regale einräumen im Supermarkt, Aushilfe auf dem Wochenmarkt, Zeitung austragen, sogar Briefträgerdienste am Wochenende werden manchmal gesucht. Kleine Verkaufsarbeiten, z.B. nachmittags und samstags in einer Bäckerei, Kiosk können gemacht werden. Wer arbeiten will, findet auch was.

Bei der ganzen Angelegenheit sollte nur darauf geachtet werden, dass das Eltern-Kind-Verhältnis, welches hier schon angeknackst wirkt, nicht völlig zerstört wird. Auch, wenn man ein anscheinend nicht einfaches Kind hat (wo zu bedenken ist, WARUM es nicht einfach ist...).

Alles Gute.

...zur Antwort