Sollte man Satan und Luzifer als zwei VERSCHIEDENE Individuuen sehen oder als zwei getrennte Wesen.

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe erst angenommen, du suchst eine möglichst einfache (schon klar, das ist nicht Möglich) Antwort für dich, aber da du das für dein Wiki brauchst und ich das Gefühl habe hier missverstanden zu werden, sobald ich eine kurze Antwort gebe, würde ich es gerne noch einmal ein bisschen ausführlicher versuchen.

Aber zuerst muss ich sagen: Das Folgendem kommt nicht von meiner persönlichen Meinung. Ich will einfach nur eine möglichst gute Zusammenfassung geben, wo die entsprechenden Bibelstellen enthalten sind und Quasi Pro und Contra vertreten ist und vl ein bisschen wie es dazu kommen konnte, dass es da so uneinig ist. Außerdem werden jegliche Vorstellungen eines Teufels, die nicht aus der christlichen oder jüdischen Religion kommen, vernachlässigt. Weil die Ideen anderer Mythen und Religionen verständlicherweise anders sind...

Wer oder was ist Luzifer?

Die Beiträge hier haben mich lernen lassen, dass man doch auch auf das Wort selbst sehen sollte, also: Woher kommt das Wort Luzifer?

Tatsächlich, und wie hier schon sehr schön von kutzersalm erklärt, kommt das Wort erstmals in einer Übersetzung vor. Der "Knackpunkt" für diese Bezeichnung und wohl auch vieles dieser Diskussionen ist Jesaja 14:12, genauer gesagt die Phrase: "Helel ben Saha"

Ich finde leider nicht die ganze Passage in hebräisch, aber in der Luter-Bibel steht "Wie bist du vom Himmel gefallen, du schöner Morgenstern! Wie bist du zur Erde gefällt, der du die Heiden schwächtest!" und du kannst du schöner Morgenstern gegen "Helel ben Saha" ersetzten.

In der Vulgate, der lateinischen Übersetzung der Bibel liest du unter Jesaja 14:12: quomodo cecidisti de caelo lucifer qui mane oriebaris corruisti in terram qui vulnerabas gentes. Hier steht also erstmals lucifer.

Warum dieser Name? Lucifer setzt sich aus den Wörtern lux (Licht) und ferre (tragen/bringen) zusammen, also Lichtbringer, in der Poesie wurden diese Wörter aber auch für alles Glänzendes/Scheinendes/Glitzerndes/Strahlendes verwedet, und helel bedeutet etwas wie "hell scheinen/strahlen". Außerdem bezeichneten die Römer im 4.Jahrhundert den Morgenstern (das ist übrigens die Venus) und Helel war die hebräische Bezeichnung für ebendiesen.

Wieso ist dieser Name so verbreitet? Als die Bibel auch ins Englische übersetzt wurde, übernahmen die meisten Übersetzungen, allen voran die (zumindest damals) populärste (und vl auch erste, weiß ich nicht genau) Übersetzung von König James. Langsam setzte sich der Name durch, auch in vielen Deutschen Übersetzungen. Dennoch gibt es viele Übersetzungen, vor allem die alten, in denen entweder das hebräische Wort geschrieben wird oder eine andere Übersetzungen gefunden wird und lucifer nicht vorkommt.

Aber jetzt, wo wir das geklärt haben, sehe ich kein Problem darin den Namen Luzifer im Folgenden (für helel) zu verwenden.

Schön, jetzt haben wir den Namen aber, Wer war Luzifer/Helel?

In Jeseja 13-14 wird (auf sehr poetische und bildreiche Weise) der Untergang Babels prophezeit, um "dem Hochmut der Stolzen ein Ende" zu machen, etc., da viele in Babel kein dem Herren gefälliges Leben führten (Goldgier, Hochmut und Stoz herrschten). Insbesondere wird dabei der König von Babel erwähnt und gegen ihn wird "ein Lied angehoben" (ab Jeseja 14:4). Hier (Jeseja 14:12) haben wir auch die Stelle, die helel, bzw. Luzifer, bzw. den Morgenstern erwähnt, als (liedliche) Bezeichnung für ebendiesen König. Der Vers unmittelbar danach (14:13) ist es vielleicht auch wert zitiert zu werden: "Gedachtest du doch in deinem Herzen: >Ich will in den Himmel steigen und meinen Stuhl über die Sterne Gottes erhöhen;<" Dem König wird an dieser Stelle prophezeit, dass er für seine Sünde(n) fallen wird. Und im Mittelteil Jesejas, in dem über Israles Rückkehr aus dem Exil berichtet wird, tut er das ja auch, zumindest stribt er.

Luzifer, helel ist also dieser hochmütige König Babylons, der danach strebte (wie) Gott zu sein und fiel. Aber die zusätzliche Bedeutung helel und Luzifers als Morgenstern gibt uns auch hier, wenn man die Babylonische Kultur berücksichtigt, eine zusätzliche Sichtweise: Den Menschen aus Babylon waren die Sterne sehr wichtig, der Morgenstern (Helel, Luzifer) gehörte zu ihren "astralen Gottheiten" und viele sehen Luzifer als auch das, den Stern, die Gottheit Babylons, die ihnen bei dem Fall nicht half (gar nicht die Macht hatte zu helfen). Es gibt auch viele Phrasen, die das unterstützen, ich finde nur momentan leider nicht so viele. Aber darauf hindeuten tut schon Jeseja 13:10: "Denn die Sterne am Himmel und sein Orion scheinen nicht hell; die Sonne geht finster auf, und der Mond scheint dunkel." (An dieser Stelle sind wir allerdings noch bei der Prophezeihung, noch nicht beim tatsächlichen Fall.)

Wer war Satan?

Anders als bei Luzifer gibt es viele Stellen in der Bibel, die sich eindeutig von Satan handeln und noch viel mehr, die sich vermutlich von ihm handeln, also kann ich dir keine richtige Zusammenstellung mit ihnen machen und ich finde eine schöne Zusammenfassung und Beschreibung zu Satan hat JensPeter schon gegeben. Darum (und weil ich irgendwie müde werde, aber nicht aufhören will bevor ich zur eigentlichen Frage gekommen bin) verweis ich einmal auf ihn und gehe weiter zur nächsten Frage (auch Wunsch wird diese Frage ausgearbeiteter „nachgereift“), nämlich der um die sich alles dreht:

Sind Satan und Luzifer dieselbe Person?

Diese Frage wurde oft gestellt und oft verschieden beantwortet. Da wir bis jetzt die beiden getrennt betrachtet haben, fangen wir am besten mit der Frage an:

Wie kommt man überhaupt dazu sie als selbe Person zu sehen?

Viele Leute, die sagen, dass sie dieselbe Person sind finden, das Jesus Aussage in Lukas 10:18: “ Ich sah wohl den Satanas vom Himmel fallen als einen Blitz.“ sehr Ähnlich der Beschreibung des Falles des babylonischen Königs, vor allem der in Hesekiel 28 ist.

Außerdem glauben viele aus dem bereits mehrfach erwähnten “ Wie bist du vom Himmel gefallen, du schöner Morgenstern!“ (Jesaja 14:12) herauslesen zu können, dass der um den es geht, also Luzifer, im Himmel gewesen sein muss und von dort fiel. Also wie es Satan tat und demnach müsste es sich um Satan handeln, Kritiker meinen es sei nur der metaphorische Fall eines Sterns.

Auch die Gründe für den Fall des Babylonischen Königs, das Streben danach Gott zu sein oder gar über Gott zu sein (In Jeaja 14:13 heißt es z.B. “meinen Stuhl über die Sterne Gottes erhöhen“, gäbe aber mehrere Referenzen) entspricht dem Streben Satans danach (z.B. sagt er in Form der Schlange in Genesis 3:5 “Ihr sollt sein wie Gott“) Was sie als zusätzlichen Anhaltspunkt sehen.

Aus Hesekiel 28:13 glauben viele doppelt herauszulesen, dass es sich um Satan handelt. Dort wird gesagt: “ Du bist im Lustgarten Gottes“, also dem Garten Eden und da man davon ausgeht, dass der König Babylons dort nicht war, denken sie es handelt sich um Satan.

Weiter geht der Satz mit: “ und mit allerlei Edelsteinen geschmückt: mit Sarder, Topas, Demant,…“ An der Stelle muss ich zugeben, dass ich nicht ganz mitkomme, aber auch der Himmel wurde irgendwie mit Edelsteinen beschrieben (Exodus 24:10; Offenbarung 21:18-21) und viele glauben hier zu sehen, dass der Angesprochene einmal im Himmel gewesen sein muss, wie es nicht auf einen Menschen wie Luzifer den König Babylons, aber auf einen gefallenen Engel wie Satan zutrifft.

Außerdem wird Babylons Fürst in Hesekiel 28:16 „Cherub“ genannt. (Interessanterweise war er ein paar Verse früher zumindest in der Lutherbibel noch „wie ein Cherub“- mit ein paar unfreundlichen Adjektiven danach- was schon einen ziemlichen Unterschied zu dem direkten „Du Cherub“ aus 28:16 macht) Aber ein Cherub ist ein Engel (wie Satan einer war), kein Mensch.

Dazu heißt es in Hesekiel 28:17 wo es heißt: “ darum will ich dich zu Boden stürzen“- wobei hier die deutsche Übersetzung ein bisschen die Doppeldeutigkeit nimmt, ich kann kaum andere Sprachen, darum verstehe ich auch das Bibeloriginal nicht, aber in der Englischen Version z.B. heißt es “throw to earth“ das passt schon besser- was viele wieder als passend zu Jesus Aussage über Satans Fall in Lukal 10:18 sehen.

Und dann gibt es noch die Beschreibung des „großen, roten Drachen“ (Satans) in Offenbarung 12, und das soll zu Luzifer passen nur hab ich das ehrlich gesagt nicht durchschaut.

Und warum sollen sie jetzt verschiedene Leute sein?

Ebenfalls in Hesekiel 28 wird der König Babylons als Mensch bezeichnet. In Vers 2 heißt es * „so du doch ein Mensch und nicht Gott bist“* und ganz ähnlich in Vers 9: “ so du doch nicht Gott, sondern ein Mensch und in deiner Totschläger Hand bist“ Und Satan ist kein Mensch.

Die Übereinstimmungen mit Luzifer und Satan, die in Jesaja gefunden werden, werden dadurch relativiert, dass Leute, die die beiden als verschiedene Wesen ansehen, der Meinung sind das sei alles bildlich zu interpretieren, wie z.B. durch das bereits erwähnte Bild des fallenden Sterns als versagende astronomische Gottheit.

Außerdem passen der Fall Luzifers und der Fall Satans zeitlich nicht ganz zusammen (als Referenz kann ich jetzt leider nur eine Internetseite angeben (http://www.differencebetween.net/miscellaneous/difference-between-lucifer-and-satan/) weil ich die Sachen selbst nicht gefunden habe. Die behaupten jedenfalls, dass Satan wenn 2 Mal gefallen sein müsste (also einmal von Engel auf die Erde und dann noch einmal als babylonischer König)

0

Wer war Satan?

Anders als bei Luzifer gibt es viele Stellen in der Bibel, die sich eindeutig von Satan handeln und noch viel mehr, die sich vermutlich von ihm handeln, also kann ich dir keine richtige Zusammenstellung mit ihnen machen und ich finde eine schöne Zusammenfassung und Beschreibung zu Satan hat JensPeter schon gegeben. Darum (und weil ich irgendwie müde werde, aber nicht aufhören will bevor ich zur eigentlichen Frage gekommen bin) verweis ich einmal auf ihn und gehe weiter zur nächsten Frage (auch Wunsch wird diese Frage ausgearbeiteter „nachgereift“), nämlich der um die sich alles dreht:

Sind Satan und Luzifer dieselbe Person?

Diese Frage wurde oft gestellt und oft verschieden beantwortet. Da wir bis jetzt die beiden getrennt betrachtet haben, fangen wir am besten mit der Frage an:

Wie kommt man überhaupt dazu sie als selbe Person zu sehen?

Viele Leute, die sagen, dass sie dieselbe Person sind finden, das Jesus Aussage in Lukas 10:18: “ Ich sah wohl den Satanas vom Himmel fallen als einen Blitz.“ sehr Ähnlich der Beschreibung des Falles des babylonischen Königs, vor allem der in Hesekiel 28 ist.

Außerdem glauben viele aus dem bereits mehrfach erwähnten “ Wie bist du vom Himmel gefallen, du schöner Morgenstern!“ (Jesaja 14:12) herauslesen zu können, dass der um den es geht, also Luzifer, im Himmel gewesen sein muss und von dort fiel. Also wie es Satan tat und demnach müsste es sich um Satan handeln, Kritiker meinen es sei nur der metaphorische Fall eines Sterns.

Auch die Gründe für den Fall des Babylonischen Königs, das Streben danach Gott zu sein oder gar über Gott zu sein (In Jeaja 14:13 heißt es z.B. “meinen Stuhl über die Sterne Gottes erhöhen“, gäbe aber mehrere Referenzen) entspricht dem Streben Satans danach (z.B. sagt er in Form der Schlange in Genesis 3:5 “Ihr sollt sein wie Gott“) Was sie als zusätzlichen Anhaltspunkt sehen.

Aus Hesekiel 28:13 glauben viele doppelt herauszulesen, dass es sich um Satan handelt. Dort wird gesagt: “ Du bist im Lustgarten Gottes“, also dem Garten Eden und da man davon ausgeht, dass der König Babylons dort nicht war, denken sie es handelt sich um Satan.

Weiter geht der Satz mit: “ und mit allerlei Edelsteinen geschmückt: mit Sarder, Topas, Demant,…“ An der Stelle muss ich zugeben, dass ich nicht ganz mitkomme, aber auch der Himmel wurde irgendwie mit Edelsteinen beschrieben (Exodus 24:10; Offenbarung 21:18-21) und viele glauben hier zu sehen, dass der Angesprochene einmal im Himmel gewesen sein muss, wie es nicht auf einen Menschen wie Luzifer den König Babylons, aber auf einen gefallenen Engel wie Satan zutrifft.

Außerdem wird Babylons Fürst in Hesekiel 28:16 „Cherub“ genannt. (Interessanterweise war er ein paar Verse früher zumindest in der Lutherbibel noch „wie ein Cherub“- mit ein paar unfreundlichen Adjektiven danach- was schon einen ziemlichen Unterschied zu dem direkten „Du Cherub“ aus 28:16 macht) Aber ein Cherub ist ein Engel (wie Satan einer war), kein Mensch.

Dazu heißt es in Hesekiel 28:17 wo es heißt: “ darum will ich dich zu Boden stürzen“- wobei hier die deutsche Übersetzung ein bisschen die Doppeldeutigkeit nimmt, ich kann kaum andere Sprachen, darum verstehe ich auch das Bibeloriginal nicht, aber in der Englischen Version z.B. heißt es “throw to earth“ das passt schon besser- was viele wieder als passend zu Jesus Aussage über Satans Fall in Lukal 10:18 sehen.

Und dann gibt es noch die Beschreibung des „großen, roten Drachen“ (Satans) in Offenbarung 12, und das soll zu Luzifer passen nur hab ich das ehrlich gesagt nicht durchschaut.

Und warum sollen sie jetzt verschiedene Leute sein?

Ebenfalls in Hesekiel 28 wird der König Babylons als Mensch bezeichnet. In Vers 2 heißt es * „so du doch ein Mensch und nicht Gott bist“* und ganz ähnlich in Vers 9: “ so du doch nicht Gott, sondern ein Mensch und in deiner Totschläger Hand bist“ Und Satan ist kein Mensch.

Die Übereinstimmungen mit Luzifer und Satan, die in Jesaja gefunden werden, werden dadurch relativiert, dass Leute, die die beiden als verschiedene Wesen ansehen, der Meinung sind das sei alles bildlich zu interpretieren, wie z.B. durch das bereits erwähnte Bild des fallenden Sterns als versagende astronomische Gottheit.

Außerdem passen der Fall Luzifers und der Fall Satans zeitlich nicht ganz zusammen (als Referenz kann ich jetzt leider nur eine Internetseite angeben (http://www.differencebetween.net/miscellaneous/difference-between-lucifer-and-satan/) weil ich die Sachen selbst nicht gefunden habe. Die behaupten jedenfalls, dass Satan wenn 2 Mal gefallen sein müsste (also einmal von Engel auf die Erde und dann noch einmal als babylonischer König)

0
@BistDuSicher

Um das noch einmal klar zu haben:

Ich sage damit weder, dass es eine Person ist, noch dass es 2 sind. Ich habe nur versucht herauszufiltern, was bereits von anderen (mit diesem Thema viel besser betrauten) irgendwann gesagt wurde und eben die entsprechenden Stellen herauszusuchen.

Die Entscheidung ob du sie als eine oder zwei Personen siehst bleibt bei dir, du kannst ja die meistdiskutierstesten Bibelsteleln zu dem Thema (besonders interessant sicher Hesekiel 28) nocheinmal in Ruhe selbst lesen und sehen was du darin liest.

Für dein Wiki würde ich mich gar nicht festlegen (zugegeben, ich bin ein Mensch, der sich nicht schnell festlegt, aber du willst doch auf deiner Seite objektiv bleiben) sondern zumindest dazuschreiben, dass manche es als ein Wesen sehen, andere nicht.

Und noch wichtig: Ich selbst bin weder Theologin, noch Geistliche, noch Bibelgelehrte, noch sonst etwas, das mich hier qualifiziert. Ich bin interessiert und kann dir versichern, dass ich gut rechachiert habe und die Bibelzitate aus der Lutherbibel (der Onlineversion hier: http://www.bibledbdata.org/onlinebibles/german_l/index.htm) sind und ich weder etwas erfunden habe, noch bewusst etwas weggelassen habe, das wichtig sein könnte. Ich hoffe es hilft dir trotzdem ;-)

1
@BistDuSicher

Ich hätte beinahe vergessen die "Zwischenposition" zu erwähnen: Manche sehen zwar Luzifer als den König Babylons als Menschen und somit von Satan unterschiedliche Person an, aber er handelt (und fällt) im Geist Satans. (So ähnlich wie in anderen Stellen der Bibel, in denen Teufel oder Dämonen Menschen besetzten.) Das passt auch dazu, dass er teilweise die an ihn gerichteten Worte an einen Menschen sind und teilweise wieder (angeblich) für den Teufel sein könnten und Luzifers Handlungen und Fall mit Satans übereinstimmen.

Übrigens und weil das hier auch schon kritisiert wurde, habe ich nur der Einfachheit die Existenz des Satans, etc. als gegeben angenommen. Das ist sicher ein Punkt, den jeder für sich glauben oder nicht glauben kann und auf eine Diskussion darüber will ich bestimmt nicht hinaus. Ich wollte nur die Dinge, die aus der Bibel hervorgehen herausbringen.

Ich glaube jetzt bin ich durch ;-)

1

Luzifer ist der Name des gefallenen Engels. Der Name bedeutet Lichträger und Herr der Morgenröte. Zu Satan ist er dann nach seinem Fall geworden. Es handelt sich um eine Person, auch als Teufel bekannt.

Das dachte ich auch - aber lies dir mal das durch: http://www.tor-zur-welt.info/Die gefallenen Engel.htm

0
@Antidevil95

O.K.....das hat dann geklappt........aber irgendwie macht die Seite mit ihren Aussagen einen leicht strubbeligen Eindruck auf mich.

0

Ich denke, du hast eigentlich schon alles "durchschaut". Es gibt eben verschiedene Mythen und Ansichten und wie das bei Glaubensfragen eben so ist, wird dir keiner sagen können welche stimmt (und ob eine stimmt).

Aber die gängigste ist, das Luzifer der Engel Gottes war, der eine Rebellion gegen Gott angefangen hat und verloren und aus dem Himmel verbannt wurde und jetzt als Satan (Gott anzuklagen wird nicht gerne gesehen, den Namen hat er also ziemlich wahrscheinlich noch nicht gehabt, als er noch ein guter Engel war), bzw. Teufel über die Unterwelt haust.

In der Bibel gibt es auch mehrere Namen für den Teufel und bei manchen streiten sich die Theologen, ob das nun dieselbe Person ist oder nicht. Es gibt keine Stelle, die eindeutig sagt, dass Lucifer Satan ist, aber einige Stellen, die darauf hindeuten.

Diese Seite beschäftigt sich intensiv damit: http://www.gotquestions.org/Lucifer-Satan.html ist aber Englisch. Sollte dir das zu viel sein hier kürzer und in Deutsch: Nirgends steht "Satan ist Lucifer", aber es gibt Beschreibungen von Lucifer und Satan, die einander gleichen, von Lucifer wird erzählt das er ein Engel war und danach strebte Gott zu sein und dann von Himmel verbannt wurde und während der Teufel versucht Jesus zu verführen macht er einige Aussagen, die zeigen, dass auch er vom Himmel verbannt wurde und wir erfahren auch, dass Satan danach strebte Gott zu sein und dann gibt es noch einpaar Anspielungen und überhaupt ist das was wir von "den Beiden" wissen so gleich, dass die meisten sagen es muss sich um eine Person handeln.

Übrigens gibt es noch viel mehr Namen, die vermutlich den Teufel bezeichnen: http://www.markbeast.com/satan/names-of-satan.htm

0
@BistDuSicher

Das Problem ist nur, dass Satan beispielsweise auch als ein Edem-Engel angesehen wird und der Name Satanel meinte, dass Satan damals ein Vollstrecker und ein Richter gewesen sein musste. Ankläger muss ja nicht auf Gott selbst bezogen sein (obwohl das heute wohl der Fall ist)

Auch verkörpert Satan als einer der 4 Höllenkönige den Süden, das Feuer und den Zorn, während Luzifer den Wind, den Osten und die Hochmut verkörpert.

Auch wird beschrieben, dass Luzifer teilweise rangmäßig über Satan stehen würde, während Satan aber als eine Art Gegen-Gott in der Hölle regieren soll (keine Ahnung warum es so ist)

Auch habe ich mal irgendwo gelesen, dass Luzifer der Sohn vom weiblichen Ur-Engel Achamoth sein soll, welche aber als einer der 12 Edem Engel eine Schwester Satans sein müsste...

Und ab da wird's dann sehr verwirrend...

Denn man findet außerhalb vom Christentum verdammt viele Berichte, die wieder "Beweise" sind, dass Luzifer eine Eigenperson sein könnte.

1
@Antidevil95

Ah, jetzt verstehe ich was du mit dem Ankläger gemeint hast, stimmt wenn man es so sieht ist es kein negatives Wort.

Es stimmt schon, dass es auch Passagen gibt, die eher für 2 Personen sprechen, wie gesagt habe ich die "gängigeren" Vorstellungen beschrieben, weil es keine eindeutige Antwort auf "Also will ich einfach wissen, ob man Luzifer und Satan als EINE Person betrachten soll" gibt.

Das mit dem Sohn Achamoths ist mir neu, spannend...

Zum Thema Berichte außerhalb des Christentums: Es kam ja sehr oft vor, wenn 2 Kulturen irgendwie miteinander zu tun hatten, dass sich ihre Vorstellungen und Mythen beeinflussten. Dann erzählen die eine Kultur Geschichten weiter, die eigentlich von der anderen stammt und passt sie unbewusst aber ihrer eigenen Kultur an (und schrieben sie dann auch so nieder). Und da es in fast jeder Kultur die Vorstellung eines Herrschers der Unterwelt gab und das Christentum so verbreitet ist, dass sich viele Schriften finden lassen, die zwar Bezug zu Themen des Christentums nehmen und teils auch dieselben Bezeichnungen für Dinge stammen, aber eben ursprünglich aus einem anderen Glauben kommen, kann man sich bei Berichten außerhalb des Christentums, die von Satan und Lucifer handeln, nie wirklich sicher sein, ob es nun tatsächlich um denselben (dieselben) Satan und Lucifer wie in der Bibel handelt oder ob es einfach eine "Übertragung" aus einem gänzlich anderen Mythos sind. Darum finde ich die nicht so aussagekräftig, es sei denn, du suchst nicht nur nach der Antwort, worum es sich bei der christlichen Vorstellung Satans und Lucifers handelt (was an sich vl schon unbeantwortbar ist) sondern generell nach der Antwort, um was für eine Gestallt es sich bei dem "Herrscher der Unterwelt" handelt. Aber da es dazu so viele verschiedene Religionsansichten/Mythen/Legenden/... gibt, wirst du nie einen Konsens finden.

1

Der Begriff LUZIFER stammt aus der lateinischen Bibelübersetzung VULGATA und kommt als Name im hebräischen Bibel-Text nicht vor. Es steht dort hēlél, ein Wort, das man mit GLÄNZENDER oder Leuchtender übersetzen kann und bezeichnet eigentlich den König von Babylon bzw. die ganze Herrscherlinie Nebukadnezars, der sich über die "Sterne Gottes" das heißt die Könige von Israel erhebt. Diese Haltung spiegelt aber den Geist Satans wieder und seine Rebellion gegen die Ordnung Gottes und sein Bestreben den Messias zu verhindern oder zu vernichten. In seiner ursprünglichen Stellung war Satan der "schirmende Cherub", der sich im Garten Eden befand und dort eine heilige Stellung innehatte in Verbindung mit den Menschen und ihrem Schöpfer Jehova Gott. Er nährte aber in sich das Verlangen selbst angebetet zu werden und machte sich zu einem "Widerstand leistenden" und zum "Vater der Lüge" eben zu Satan, dem Teufel. Zusammenfassend, wie es in einer Zeitschrift ( Wachtturm 2002 vom 15.Septmeber) , Antwort auf eine Leserfrage) nicht besser formuliert werden kann:

Die Überheblichkeit der babylonischen Herrscher spiegelte tatsächlich die Gesinnung des „Gott[es] dieses Systems der Dinge“ wider — Satans, des Teufels (2. Korinther 4:4). Auch ihn gelüstet es nach Macht und er sehnt sich danach, sich selbst über Jehova Gott zu erheben. Trotzdem ist Luzifer kein biblischer Name für Satan.

(2. Korinther 4:4) . . .unter denen der Gott dieses Systems der Dinge den Sinn der Ungläubigen verblendet hat, damit das erleuchtende Licht der herrlichen guten Botschaft über den Christus, der das Bild Gottes ist, nicht hindurchstrahle.

Trotzdem ist Luzifer kein biblischer Name für Satan.

Gut, Luzifer ist ursprünglich kein biblischer Name, aber worum es geht ist doch, ob es sich bei Luzifer um Satan handelt und da Luzifer, wie du schon gesagt hast aus der lateinischen Übersetzung bekommt und denselben bezeichnet wie das hebräische Wort hēlél, ist die Frage, die gestellt wird, ob es sich bei hēlél, dem König Babylons, um Satan, den Teufen handelt. Tja, und es ist eben diese Frage zu der es viele konträre Antworten gibt...

[Natürlich geht bei Übersetzungen immer etwas verloren, aber da hēlél auch kein Name war, sondern eine Bezeichnung, finde ich es absolut in Ordnung diese zu überstezten, der Rest wurde ja auch übersetzt und mir kam die die Übersetzung mit Luzifer eigentlich recht gelungen vor, als Scheinender/Glänzender/Lichtbringer, aber auch damalige Bezeichnung für den Morgenstern und das mit dem Stern finde ich zusätzlich ein schönes Bild. Der Ausruf "Helel Ben Shachar" steht in der Version der Bibel, die ich habe zwar mit "Oh Lucifer, Sohn des Morgens.", aber ich habe auch eine 'poetischere' gesehen mit "Wie du vom Himmel gefallen bist, Oh Tagesstern, Sohn der Dämmerung" die mir recht gut gefiel und es gänzlich ins Deutsche übersetzt hat.)]

0
@BistDuSicher

Hallo kutzersalm,

sehr gut dargelegt und begründet. Danke und DH!!

Un an BistDuSicher

Hier bei GF wurde schon einmal gefragt:

Warum werden sowohl Jesus und Satan als der Morgenstern bezeichnet ?

Zitat aus einer Antwort:

"Auch wenn es noch so einleuchtend erscheinen mag, weil die Überheblichkeit der babylonischen Herrscher, deren Größenwahn und deren entartete Gesinnung auch auf den „Gott dieses Systems der Dinge“ — Satan den Teufel zutrifft, zumal es auch ihn nach Macht gelüstet und er sich selbst nur zu gern über Jehova Gott erheben möchte (2. Korinther 4:4), so ist doch bei genauer Betrachtung und Würdigung ALLER biblischen Aussagen „Luzifer“ oder „Morgenstern“ NICHT der Name, den das Wort Gottes für Satan verwendet."

Ausführliche Begründung:

http://www.gutefrage.net/frage/warum-werden-sowohl-jesus-und-satan-als-der-morgenstern-bezeichnet-#answer37459942



3
@Abundumzu

danke für die wertvolle Ergänzung der Antwort von kutzersalm, abundumzu

3
@Abundumzu

Ich habe mich, fürchte ich, in meinem Kommentar undeutlich ausgedrückt, also nur um das klarzustellen: Ich wollte in meinem Kommentar zu kutzersalm weder seine Stellungnahme zum Thema wer ist Satan grundsätzlich anfechten, noch wollte ich selbst Stellung dazu nehmen, sondern lediglich darauf hinweisen, dass es vermutlich nicht im Sinne des Fragenstellers liegt sich an dem Wort Luzifer als Übersetzung zu stoßen (da er ja selbst das Wort helel einbrachte) und die Tatsache, dass das Wort Luzifer erstmals in der lateinischen Übersetzung vorkommt, noch nicht eigentlich Frage beantwortet.

Ich selbst werde mich mit klaren Antworten zu diesem Thema zurückhalten, weil ich sowohl viele Texte gelesen habe, die sich dafür aussprechen, dass es sich um 2 Personen handelt (und die gut ausgearbeitete und auf Basis der Bibel- andere Schriften würde ich bei diesem Thema nur ungern hinzuziehen, weil sich das dann zu schnell mit anderen Mythen mischt- gut argumentiert waren und ich gut nachvollziehen konnte), als auch viele Texte gelesen habe, die sich dafür aussprehen, dass es sich um 2 Personen handelt (und diese waren ebenso gut ausgearbeitet und gut mithilfe der entsprechenden Bibelstellen ebenso gut argumentiert wurden und ich konnte sie ebenso gut nachvollziehen ). Ich konnte mich nie recht entscheiden, welche Interspretation der entsprechenden Bibelstellen mir nun besser gefiel, bzw. wie ich selbst sie interpretieren sollte, und darum lege ich mich lieber nicht fest, ehe ich einen Unsinn sage, vertraue aber auch nicht auf Antworten wie "unter Berücksichtigung aller Schriften handelt es sich nicht um eine Person", weil ich eben auch sehr überzeugende Gegenreden gehört habe.

0

Luzifer/Satan ist EINE Person! Luzifer ist der von Gott erstgeschaffene Geist. Er wurde hochmütig und wollte Gott vernichten und ist so zu einem gefallenen Engel geworden. (Fall der Urgeister). Luzifer hat Gottes Willensfreiheit mißbraucht.

Luzifer hat keine Macht. Aber er flüstert den Menschen ein, gegen Gottes Gebote zu handeln. Er freut sich, wenn die Menschen auf irgendeine Art süchtig werden, gefühllos und böse handeln.

Wenn Du die Welt mit ihrem Elend und ihrer Ungerechtigkeit anschaust, z. B. auch die Gier der Spekulanten, dann siehst Du, wie viel mehr sich die Menschen von den Einflüsterungen Luzifers verführen lassen, anstatt die 10 Gebote zu beachten.

Luzifers Einflüsterungen zu folgen ist leicht. Den Geboten Gottes zu folgen ist nicht so leicht. Aber nur unter der Beachtung der Gebote Gottes werden wir Eingang finden in die Seligkeiten der Himmel.

Helmut7 kennst du den Text aus Offenbarung, 3:14, wo es heißt "......diese Dinge sagt der Amen, der treue und wahrhaftige Zeuge, DER ANFANG DER SCHÖPFUNG GOTTES"......... In Offb., Kapitel 1 erfährst du, daß es Jesus Christus ist, der von seinem Vater Jehova die Offenbarung erhielt und sie über einen Engel an Johannes weiterleitete. Demnach ist Jesus Christus die erste geistige Schöpfung Gottes, nicht Luzifer, Satan. An dessen (Luzifer/Satans) Schöpfung war Jesus sogar beteiligt, denn ohne hin (Jesus) kam nicht ein Ding ins Dasein. Als Werkmeister seines Vaters artebeitete er mit diesem zusammen. Dies wird unter anderem auch in Joh. 1:1, 3 bestätigt, wo über das "Wort", den Sprecher Jehovas gesagt wird: "Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, dieser war im Anfang bei Gott. (14): So wurde das Wort Fleisch und weilte unter uns und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit, wie sie EINEM EINZIGGEZEUGTEN SOHN vom Vater her gehört........"

Du siehst, Jesus Christus ist die erste geistige Schöpfung Gottes, dessen Name JHWH er sich selbst gegeben hat (im Deutschen seit Jahrhunderten JEHOVA). Satan wurde irgendwann später erschaffen.

1
@Bypass10

Gott, der Vater im Himmel, kam vor 2000 Jahren in Jesus persönlich auf die Erde, lehrte und heilte und wurde später gekreuzigt.

So ist der von Maria geborene Jesus vollkommener Gott und ist zugleich wahrer, geschaffene Mensch in E i n e r Person!

Gott der Vater ist dabei das ungeschaffene Göttliche in Jesus, der Sohn ist das geschaffene Menschliche an Jesus, und der Heilige Geist ist die Willenskraft Gottes, die aus Jesus ausgeht und die alles schafft in der ganzen Unendlichkeit.

Das Göttliche in Jesus (Vater) ist natürlich größer, als das Menschliche an Jesus! Das Menschliche an Jesus (Sohn) hat immer getan was das Göttliche in Jesus (Vater) gewollt hat. Die Wunder hat nicht das Menschliche an Jesus, sonder das Göttliche in Jesus vollbracht. Vater und Sohn haben in Gedanken miteinander gesprochen. Wenn Jesus betete geschah das deshalb, um sein Menschliches mit seinem Göttlichen inniger zu vereinigen. Bei der Kreuzigung wurde nur das Menschliche an Jesus getötet.

Das beste Verständnis des Verhältnisses von Vater, Sohn und Heiligem Geist findet man im „Großen Evangelium Johannes“, das der Prophet Jakob Lorber durch göttliche Offenbarung für unsere Zeit erhalten hat. (Das ist das Ewige Evangelium. Siehe „Offb 14,6) Darin erzählt Jesus sein dreijähriges Lehramt und erklärt viele Geheimnisse der Schöpfung! Ein wunderbares Werk für alle die Jesus lieben!

0

Was möchtest Du wissen?