Sollte es einen Wahlführerschein geben?

Das Ergebnis basiert auf 15 Abstimmungen

Nein, kein WF 67%
Ja, WF einführen, aber nur mit Wissenstest 20%
Ja, WF einführen mit Gesinnungstest 13%
Glaskocher  29.06.2023, 20:51

Hast Du einen Frageführerschein?
Hast Du den GF-Wissenstest bestanden?
Würdest Du den Gesinnungstest bestehen?

Wie sollen solche Tests ausgewertet werden?

MichaelK89 
Beitragsersteller
 29.06.2023, 20:53

Ja habe ich.

Durch zu spezifizierende Auswertungsinstrumente. Hast du Ideen? Dann gerne in die Antwort

6 Antworten

Nein, kein WF

Ein solches Instrument würde der Willkür Tür und Tor öffnen, auch wenn der Gedanke an sich Charme hat.

Ja, WF einführen, aber nur mit Wissenstest

Wissenstest: Je mehr richtige Antworten, desto mehr Gewicht für die Stimme. Wäre halt aufwendig.

Ich denke, viele wissen gar nicht, was sie tun und gucken dann ggf. dumm, wenn das kommt was sie gewählt haben.

Aber von einer Vorselektion von Parteien halte ich nichts.

Ja, WF einführen, aber nur mit Wissenstest

Besonders in der Schweiz wo es nicht nur Wahlen, sondern auch Sachabstimmungen gibt, wäre so ein Test notwendig. Nicht nur für die einbürgerungswilligen Ausländer, sondern auch für die Bürger des eigenen Landes die wählen und abstimmen wollen.

Nein, kein WF

Wie willst Du, bei solchen Fragen, die Gesinnungsprüfung zum Frageführerschein bestehen? Hast Du bereits den Wissenstest zur GutenFrage bestanden?

Derartige Tests sind zum Glück nicht mit dem Grundgesetz und der Charta der Menschenrechte vereinbar.

Nein, kein WF

Das Wahlrecht ist ein Menschenrecht und alle ab 18 Jahren dürfen hierzulande wählen gehen und so soll es auch bleiben.


MichaelK89 
Beitragsersteller
 29.06.2023, 20:52

Gefängnisinsassen dürfen beispielsweise nicht wählen. Auch hier lebende Ausländer dürfen nicht zur BTW

0