Aber ist der Tod wirklich wie die Vollnarkose.

Ja. Oder genauso wie die Zeit vor deiner Geburt.

Die Angst vor dem Tod - der Überlebenstrieb - ist eine wichtige Emotion bzw. Prozess in jedem höheren Lebewesen. Hätten wir keine Angst, wäre uns der Tod egal, hätten wir uns niemals so weit entwickelt.

Angst schützt dich, zu überleben und damit Nachkommen zu zeugen.

...zur Antwort

Jim Beam (wenn es Bourbon sein soll) oder Statesman (wenn es Scotch sein soll).

In Eichenholzfässern gereift; einzigartiger Charakter und ausgewogener weicher Geschmack; 40 % Vol.

Gibt es aktuell für 7,99€ bei Aldi im Angebot.

Mit etwas Coke im Nosing Glas. Dazu eine Shisha und man ist ein echter High Society Gentle Man.

...zur Antwort
Eine historisch-kritische Reflexion

Österreich, mit seiner reichen Geschichte, die von der Habsburgermonarchie über die Vielvölkerstaat-Erfahrung bis hin zur Neutralität im Kalten Krieg reicht, bietet ein interessantes Beispiel für die Komplexität und Wandelbarkeit von Identität. Die österreichische Identität kann nicht auf eine einfache Formel reduziert werden; sie ist geprägt durch eine Vielfalt an Einflüssen, einschließlich der Auseinandersetzung mit seiner Rolle in Konflikten und der Suche nach einer Positionierung als friedliebende Nation in der Nachkriegszeit. Natürlich teilt sich Österreich hinsichtlich des Kulturraumes und Wertesystems große Teile mit der "deutschen Identität".

In einem modernen, aufgeklärten Verständnis von Identität wird zunehmend anerkannt, dass die Vorstellung einer homogenen nationalen Identität, insbesondere in einem europäischen Kontext, problematisch ist: Weiße und insbesonders deutschsprachige Mitteleuropäer sind maßgeblicher Teil des großen Problems. Sie sind verantwortlich für unermessliches Elend und Leid in dieser Welt.

Dies berücksichtigt die historische Tatsache, dass Nationen und ihre Grenzen oft das Ergebnis von Kriegen, Eroberungen und politischen Entscheidungen sind, und nicht unbedingt natürliche oder unveränderliche Gemeinschaften widerspiegeln. Die Fokussierung auf eine monolithische Identität kann zudem die reiche Diversität innerhalb einer Bevölkerung übersehen oder unterdrücken, die durch Migration, kulturellen Austausch und die individuellen Lebensgeschichten ihrer Mitglieder geformt wird.

Vor diesem Hintergrund fordert eine identitätspolitisch informierte Betrachtung dazu auf, über traditionelle Konzepte von Nationalstaat und Ethnizität hinauszugehen und stattdessen die vielfältigen, sich überschneidenden Identitäten anzuerkennen, die das Leben der Menschen prägen. Es geht darum, einen inklusiveren, offeneren Begriff von Identität zu fördern, der die unterschiedlichen Erfahrungen, Perspektiven und Beiträge aller Mitglieder der Gesellschaft wertschätzt.

Für Österreich bedeutet dies, die eigene Geschichte kritisch zu reflektieren, einschließlich der Rolle in Konflikten und der Kolonialgeschichte Europas, und daraus eine Identität zu formen, die auf den Werten von Frieden, Vielfalt und gegenseitigem Respekt basiert. Es geht darum, eine gemeinsame Zukunft zu gestalten, die sich nicht nur auf die Vergangenheit stützt, sondern auch die Vielfalt der gegenwärtigen österreichischen Gesellschaft und ihre Verbindung zu globalen Gemeinschaften anerkennt.

Kurzum

Eine deutsche sowie auch österreichische Identität gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Es wird Zeit, sich kulturell weiterzuentwickeln.

...zur Antwort

Also du 10 warst, war ein Jahr 10% deines Lebens. Das ist immens viel.

Mit 50 entspricht ein Jahr nur noch 2%.

Man setzt das Zeitempfinden immer immer in Relation zur Lebenserfahrung. Deshalb kommt es einem so vor, dass die Zeit immer schneller vergeht.

...zur Antwort

100% auf Seiten des Rentners!

Wie kann man nur so viel Schokolade konsumieren? Du bist ein schlechtes Vorbild für Jüngere. Darüber hinaus nutzt du äußerst gefährliche Transportmittel und nimmst sogar inkauf, dass eine verletzte Person noch schlimmere Verletzungen von sich trägt. Motorradfahrer sind Raser, verursachen Unfälle und kosten die Krankenversicherungen Unmengen an Geld.

Vor allem wenn sie noch Schokolade essen (Zucker pusht). Zudem macht Schokolade dick und krank. Ich rege mich auch mega über dich auf. Ändere dein Leben.

Danke.

...zur Antwort
Ex-Verfassungsschutzpräsident wird als Extremist vom Verfassungsschutz überwacht. Ist der Verfassungsschutz neutral oder Instrument der Regierung?

Hans-Georg Massen wurde von dem SPD Innenminister Schilly zum Leiter der "Projektgruppe Ausländer" ernannt. Als Spitzenbeamter arbeitete er für Schilly das Ausländer und Sicherheitsgesetz aus.

In der Regierung Merkel ernannte der CSU Innenminister Friedrichs Massen zum obersten Verfassungsschützer. 2018 verlor Maassen seinen Posten, weil er ebenso wie Polizei und Staatsanwaltschaften keine Hinweise auf eine "Hetzjagd" feststellen konnte. Die Erzählung von Hetzjagden wurden von Medien gestreut und führten zur delegetimierung eines Trauermarschs und Empörungsdemonstrationen.

Haldenwang stuft seinen ehemaligen Chef nun als "Extremisten" und "Delegetimierer des Staates" ein. Als Belege speichert der Verfassungsschutz z.B. positive Kommentare von "Reichsbürgern" und Videos mit Maassen die von "Reichsbürgern" geteilt wurden.

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/verfassungsschutz-beobachtet-hans-georg-maassen/

Maassen bewertet den Vorgang als Angriff der Innenministerin Faser auf die freiheitlich demokratische Grundordnung.

Hat der Ex Grüne Schilly das Ausländer und Sicherheitsgesetz von einem Extremisten schreiben lassen? Ernannte Merkels Innenminister einen Extremisten zum Verfassungschutzchef? Oder instrumentalisiert Faeser den Verfassungsschutz um dem Verfassungs- und Migrationsexperten Maassen zu delegitimieren und durch Telefonüberwachung und Mitlesen des Schriftvethehrs zu überwachen um sich so Vorteile im Wahlkampf zu verschaffen?

...zur Frage
Verfassungsschutz arbeitet unabhängig von der Regierung ?

Wer etwas anderes behauptet ist ein Verschwörungstheoretiker und sehr weit rechts außen.

...zur Antwort

Rosenmontag ist kein gesetzlicher Feiertag. Normale Menschen arbeiten dann. Die Betriebe haben auf.

...zur Antwort

Die überwiegende Mehrheit der GenZ gehören dem Mainstream an. Aber das gilt auch für jede andere Generation.

Mit der Identitätspolitik ist es so eine Sache. Früher hat man für höhere Löhne und Demokratie "gekämpft", heute kämpft man eben für Pronomen.

...zur Antwort

Wie alle anderen Menschen in den weiteren Altersgruppen auch. Nach aktuellen Umfragen besteht unsere Bevölkerung immerhin aus 20-23% solcher Personen. Ich denke auch, dass es bei den Biodeutschen einfach genetisch und/oder kulturell bedingt ist, (latent) sehr weit rechts zu sein.

...zur Antwort
Weil nichts, einfach ist.

Ist Gott dann nichts?

Warum braucht ein unerklärliches System eine weitere unerklärliche Variable?

...zur Antwort

Hol dir gesunde Supplements mit vielen Kalorien, aber geringer Masse, sodass du es leicht runter bekommst.

Z.B. Astronautennahrung (kann man u.a. trinken) oder Nüsse.

...zur Antwort