Für SBB Güterzüge die ohne Lokwechsel in Deutschland fahren, braucht es eine Zusatzausbildung. Die Züge in Deutschland fahren auf dem rechten Gleis; in der Schweit links; die Signale sind anders und auch die Totmannschaltung (SiFa-schaltung) funktioniert in CH und D unterschiedlich.

...zur Antwort

Wenn Deine Mutter sich so unmöglich verhält; ist das kein Grund auch mit der Schwester zu streiten. Im Gegenteil: Es ist besser sich mit der Schwester gut zu verstehen, damit ihr zusammen stark seid ger Mutter gegenüber!

...zur Antwort

1) Such im Internet nach ,,Baumwipfelpfad". Das ist ieder eine neue Erfahrung.

2) Euer GA ist auch auf vielen Schiffen gültig. Eine Schifffahrt von Luzern nach Flüelen ergibt 3 Stunden Spass.

3) Die Seilbahnen Rickenbach-Rotenflue (Kanton Schwyz) und Rhätüns-Feldis akzeptieren auch das GA. Im ersten Fall bei gutem Wetter eine klare Aussicht auf ca.200 Gipfeln und im zweiten Fall schwebst Du über den Rhein.

...zur Antwort

Es ,,lohnt" sich nicht mit Geld, sondern mit Gewinnung an Fähigkeiten und Lebensqualität. Dabei meinibe ich nicht, die oft schwerverständlichen Texte der Philosophen zu lesen, sondern selbst durch Definitionen, Taxonomien und Urteile zum verständnis zu kommen.

Ohne ernsthafte Beschäftigung mit Philosophie (und Psychologie) hätte ich nicht so viele ,,hilreichste" Antworten bei GF geben können.

Das ist meine Erfahrung. Andere können das anders beurteilen!

...zur Antwort
Sollte kleine Schwester sich auf Autismus testen lassen?

Meine Jüngere Schwester ist 17 Jahre alt, sie hat Freunde und weiß wie man mit Menschen redet. Sie "sieht" nicht Autistisch aus.

sie ist etwas anderes sie hört seit 5 jahren nur die gleiche Musik.

sie redet über Spiele die sie Spielt 24/7 entweder dieses undertale oder diesen Anime black clover, inzwischen kenne ich alles auswendig obwohl ich mit Anime oder Videospiele nichts am Hut habe und das hat sie vor drei Jahren angefangen wo sie 14 war.

Sie malt und zeichnet gerne inzwischen immer wieder, die gleichen Sachen immer und immer wieder.

Sie isst jeden Tag oder fast jeden Tag eine Pizza oder Gnocchi sie verändert ihr Essen nicht gern sie hasst es wenn man Sachen mischt

und redet wieder jeden Tag das selbe unsere Mutter nennt sie manchmal Scherzhaft eine Kassette.

Wenn ich ironisch oder sarkastisch zu ihr bin reagiert sie ehrlich oder schaut mich nur verwirrt an sie selber ist Recht sarkastisch.

Sie hasst zu Laute Orte, als sie jünger war waren wir mal auf einem Art Karneval sie hat alles gemocht probiert Spaß gehabt, bei der Kinder disco wars aber mit ihr sie hat dann nur noch aus heiterem Himmel geheult und wollte gehen, als ich sie fragte wieso meinte sie es wäre zu Laut für sie.

Nun heult sie zwar nicht aber sie starrt in die Leere oder will einfach nur noch weg vom Fleck.

Man hat halt das Gefühl das die sich nicht wohlfühlt, auch wenn mich dies aber immer etwas verwundert hat da ich in ihrem Alter Spaß an Partys etc hatte, es gibts aber introvierte, also hab ich es als dies abgestempelt.

So nun ist sie ja alt genug um selbst zu Entscheiden ob sie sich testen lassen will oder nicht, kann sie ja nicht zwingen. Würdet ihr sie als normal sehen oder doch eher Richtung Autismus? Vielleicht gibt es hier ja Personen mit Autismus die hierzu einen besseren Überblick haben? Eine Frage an diese Personen glaubt ihr meine Schwester hat's, oder interpretiere ich zu viel hinein?

Danke an alle Antworten! Unten ist eine Umfrage eine Begründung dazu wäre toll muss aber nicht sein.

...zur Frage
Vielleicht

Pass auf, dass Du nicht Deine Vorlieben auch für Andere als verbindlich oder ,,normal" betrachtest.

Es gibt einige Verhaltensweisen, die merkwürdig sind oder sogar ungesund (Essen!) aber andere, die durchaus eine gute Begründung haben (Disco ist zu laut!)

Was Du machen kannst und solltest: Klar und deutlich mit ihr reden ohne Ironie oder Sarkasmus. Diese beiden kommen oft nei ,,normalen" Menschen auch nicht gut an. Und fragen bringt Euch weiter als nur behaupten. Beispiel: ,,Warum isst Du immer das gleiche?" anstatt ihr ungesundes vEssen vorzuwerfen.

Viel Erfolg gewünscht!

...zur Antwort

Solange es draußen heller ist als drinnen, wird auch durch die halbtransparente Gardine nicht viel zu sehen sein. Anders ist es wenn am Abend das Licht im Zimmer eingeschaltet ist.

...zur Antwort
Bachelorstudium in Maschinentechnik mit Abschlüssen in Produktentwicklung und Automation und Robotik. Nun arbeite ich seit 4 Jahren als CAD-Zeichner

Du bist eindeutig für Deine Arbeit überqualifiziert. Bevor Du Dir Gedanken machst, noch weitere teure Ausbildungen zu machen, würde ich folgendes empfehlen:

  1. Gespräch mit der Personalabteilung, wie es möglich ist, eine Arbeit zu machen, die Deinem Ausbildungsniveau entspricht und wenn das nicht möglich ist, warum nicht? Fehlt es Dir vielleicht an anderen Qualifikationen?
  2. Gespräch mit einer Berufsberatungsstelle in der Schweiz. Beim jetztigen Mangel an Fachkräften in der Automatisierungstechnik ist es unbegreiflich, jemand außerhalb seines Ausbildungsprofils zu beschäftigen.
...zur Antwort

Ich habe meinen Brüdern viel zu verdanken. Sie waren mir ein Vorbild und haben mir viel beigebracht.

Als Kinder hatten wir manchmal Streit, weil es uns an Konfliktfähigkeit gefehlt hat (Erziehungsfehler) Später nur noch gegenseitige Achtung!

...zur Antwort
Noch niemand weiß von unserem Geheimnis

Es wird sowieso bald kein Geheimnis mehr sein! Das schlimmste was Du in solchem Fall machen kannst ist abwarten. Du solltest aktiv werden; das Gespràch mit den beiden Schwestern suchen (mit jeder einzeln) und dabei aufrichtig versuchen, gemeinsam einen Weg zu finden. Die jüngere Schwester ist ehrlich zu Dir (nehme ich an) und hat eine ehrliche Behandlung verdient! In einige Jahren wirst Du froh sein, den schwierigen, aber aufrichtigen Weg gewählt zu haben.

Viel Mut, Kraft und Glück gewünscht!!

...zur Antwort

Weil die Sprachen ,,zu ähnlich" sind. Die Deutschen welche versuchen, Dialekt zu reden, denken trotzdem Hochdeutsch und darum wird ihr Dialekt nie richtig Dialekt sein. Es gibt natürlich Ausnahmen, besonders wenn Deutsche als Kind in die Schweiz eingewandert sind.

...zur Antwort

Die Sparkasse Hochrhein in Waldshut führt auch Konti in CHF, wenn ich gut informiert bin.

...zur Antwort

Das einzige was hoch sind: Die Wohnungsmieten.

Alles andere ist ähnlich wie in anderen Kantonen; nur die direkten Steuern sind wesentlich tiefer. Es gibt also auch in Zug einen Mittelstand.

...zur Antwort