Muss ich nach dem Training ( Muskelaufbau ) Kohlenhydrate zu mir nehmen, oder reicht ein Whey Protein Shake ( habe 15 Kilo Übergewicht! )?

6 Antworten

Du bist Anfänger und trainierst noch nicht im echten Leistungsbereich. Sicher hast Du alles, was Du für Deinen Sport brauchst, in der normalen Nahrung. 

Du brauchst das Protein noch nicht aber es hat Kalorien und macht mehr Gewicht.

Ich glaube auch nicht dass Du mit Krafttraining alleine Dein Ziel erreichst ich will Dich da vor einer Enttäuschung bewahren

Damit wird es konkret und härter. Hat man solche Probleme mit dem Gewicht dass man diese nicht mit Kraftsport alleine bewältigen kann, so braucht man zusätzlich eine sportliche Aktivität mit einem optimalen Kalorienverbrauch.

Optimal zur Fettverbrennung sind der Crosstrainer, das Laufband und Joggen. Trainingszeit mindestens 1/2 Stunde und nicht zu schnell, damit man im gesunden aeroben Bereich mit auch schon guter Fettverbrennung bleibt.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Bundesliga Gewichtheben/Studium

Ob du zusätzliche Shakes benötigst oder nicht hängt von deiner restlichen Ernährung ab. Was ist ein gesundes Frühstück? Hoffentlich nicht Müsli oder sowas!

Solange du Übergewicht hast, benötigst du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit (jeder Körper tickt etwas anders) keine Carbs nach dem Training.

Proteine braucht der Körper auch zur Regeneration. Ohne deine Muskelmasse und das Körperfett zu kennen, würde ich sagen du solltest pro Tag ca. 120 - 150g Protein zu dir nehmen. Das funktioniert bei entsprechender Ernährung auch ohne Shakes. Sofern du Milch verträgst ist da Hüttenkäse der Magertopfen eine sehr einfache Variante Proteine zuzuführen. Ansonsten eben Fisch, Hühnerfleisch, ...

Sobald du in den Leistungssportbereich kommst (5-6x/Woche HIIT oder ähnliches) wird es vermutlich mehr Protein sein müssen. Das spürt man aber ... oft ist gefühltes "Übertraining" nur ein Proteinmangel. Die Menge Protein die zur Regeneration benötigt wird, wird oft unterschätzt.

Kohlenhydrate brauchst du auch, die Menge hängt aber vom Training ab. Aus meiner Erfahrung kann man sogar low-carb (bzw. fast keto) trainieren ... bis zu einem Körperfettanteil von ca. 10%. Danach muss man wieder Carbs zuführen da die Fettreserven aufgebraucht sind.

Was du auf jeden Fall vermeiden solltest: Getreide, Fertigprodukte, raffinierten Zucker. Damit ist schon viel geholfen.

Bzgl. der allgemeinen Ernährung gibt es eigentlich nur 2 Möglichkeiten: Low-Car / High Fat oder andersrum. Anfänglich hat man in Bezug auf den Abnehmerfolg mit einer High-Fat Diät den größeren Erfolg.

Kalorien machen dick, nicht Kohlenhydrate. Es kommt auf die Gesamtzufuhr an Energie an, ob man abnimmt oder zunimmt. Möchtest du im Moment abnehmen oder Muskeln aufbauen? Beides zusammen ist nur bedingt möglich, eigentlich nur, wenn man sehr untrainiert und übergewichtig ist - ich weiß nicht, wie das Gewicht bei dir verteilt ist (vielleicht hast du ja auch schon eine Menge Muskeln und weniger Fett, oder umgekehrt- das macht einen großen Unterschied). Aber an sich sind Kohlenhydrate nach dem Training eine gute Idee, vor allem beim Muskelaufbau (was ich zwar erst seit anderthalb Jahren mache und nie abnehmen wollte, weil ich stark untergewichtig war). Habe mich da in einige Bücher eingelesen und im Internet informiert und fahre selbst ganz gut damit.

Was sind gesunde Kohlenhydrate ?? Also was wäre in meinem Fall ideal nach dem Training zu essen ???

0
@Darian26

Nach dem Training sind schnelle Kohlenhydrate eine ganz gute Idee. Obst zum Beispiel. Ich mache mir zum Beispiel ganz gerne ein Bananeneis (pürierte gefrorene reife Bananen) mit ein wenig Hanfprotein oder Soja quark oder erdnussmus. Ansonsten sind möglichst unverarbeitete Lebensmittel immer die gesündeste Wahl, komplexe Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Vollkorngetreide (Vollkornnudeln, - brot, Getreideflcken), Pseudogetreide, Hülsenfrüchte usw.

Wichtig ist nur, dass du insgesamt nicht zu viele Kalorien zu dir nimmst, wenn du abnehmen möchtest.

1

Kuckma hier: https://www.aerzteblatt.de/archiv/171478/Ernaehrung-fuer-Sportler-Fit-auch-ohne-Pillen-und-Pulver

Du brauchst 1,2 - 1,7 Gramm Eiweiß pro KG Körpergewicht. 1,7 wär bei optimalem Training, Ruhephasen und Genetik, das schafft kaum einer. Also bist du mit 1,5 auf jeden Fall gut dabei und mehr als du brauchst.

Macht 165 Gramm Eiweiß am Tag bei dir INSGESAMT, also was du über deine Nahrung und evt. Pulver zu dir nimmst. Wenn du genug Eiweiß über deine Nahrung aufnimmst, brauchst du überhaupt kein Pulver, auch keine Pillen, Kapseln oder sonstigen Scheiß, den dir die Eiweißindustrie andrehen will. Hör nicht auf irgendwelche gesponsorten Youtuber. Ernähre dich eiweißreich und zuckerarm.

Du brauchst auch nicht bestimmte Nahrungsmittel nach der Uhrzeit essen. Und dein Körper funktioniert anders als der von Markus Rühl oder Arni.

Eine App wie myfitnespal hilft dir am Anfang, Eiweiß und Kalorien zu zählen.

Und nehm erstmal ab, bevor du dir von den "Profis" was von Massephasen und Pillen und Pülverchen erzählen lässt.

Also für dich wär am Anfang gut Kaloriendefizt, Muskeltraining und evt. ergänzendes Cardio. Wenn das Fett weg ist, sollte deine Kalorienbilanz ausgeglichen sein, damit du dein Gewicht hälst. Solltest der Muskelzuwachs stagnieren, kannst du die Kalorienzahl erhöhen und Muskeln und Fett zunehmen (5 KG z. B.) und dann machst du ne Definitionsphase und wirst das Fett wieder los.

Aber wie gesagt, erstmal abnehmen.

Aber wie gesagt, nehm erstmal ab. Wenn du 4 mal die Woche Training nicht hinbekommst, versuch dich wenigstens zu 2 X die Woche zu zwingen und deine Ernährung gut zu gestalten.

Du solltest nach dem Training gar nichts essen solange bist du normalgewicht hast.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?