Mein Lehrer ist ein *** was kann ich tun?


16.12.2020, 19:28

Ihr müsst das Bild anklicken und auf Volle Größe gehen damit ihr den Text lesen könnt.

 - (Schule, Lernen, Lehrer)  - (Schule, Lernen, Lehrer)

5 Antworten

Erstens scheint bei Deinen Aufträgen nichts zu sein, was unangemessen wäre.

Zweitens solltest Du erkennen, dass Dein Lehrer lediglich re-agiert und seinen Re-Aktionen jeweils jedes Mal Aktionen von Dir vorausgegangen sind.

Wenn Dir das bewusst geworden ist, solltest Du drittens überlegen, welche Konsequenzen Du draus ziehen solltest. Meine Vorschläge zum Beispiel:
-den Unterricht nicht mehr stören
-geforderte Arbeiten vollständig (also MIT Unterschrift, das ist DEINE Verantwortung) vorzulegen
-nicht mehr zu spät kommen
-usw.

Dann gehe ich davon aus, dass auch die Probleme weniger werden, die der Lehrer Dir macht. Er ist nämlich weder schuld noch ein *** ... er lässt sich nur von Dir nicht alles bieten, und das würde ich auch nicht. Also such mal die Schuld da, wo sie wirklich liegt, und dazu brauchst Du nicht besonders weit gehen, nur bis zum nächsten Spiegel.

... und dann auch noch hier nachfragen und nach "Vermeidungsstrategien" suchen ...

ts, ts, ts ... ;-)

Ich kann nichts dafür das meine Mutter den nicht unterschrieben hat!!!

0
@Yptozu

Erstens ist das lediglich einer von zahlreichen Gründen und zweitens:

Doch, genau das kannst Du. Hör endlich auf, Dich selber noch länger anzulügen und versuch's bei mir gar nicht erst, da hast Du überhaupt keine Chance.

Also: Auch Deine Mutter hat lediglich re-agiert auf das, was Du geliefert hast, und das hast Du hier in einem Kommentar selbst geschrieben:

Sie meinte der Text ist nicht sauber genug und ich sollte den sauber abschreiben also hat sie nicht unterschrieben.

Also: Sie hat darauf reagiert, dass Du völlig schlampig gearbeitet hast (wie Dir auch andere bereits zu Deinen Fotos rückgemeldet haben). Da Du - wie ich annehme - den Text aber trotz Aufforderung Deiner Mutter nicht nochmals sauber angefertigt hast, hast Du Dir auch das ganz allein selber eingebrockt.

Was glaubst Du, wenn später Dein Meister sagt: Das musst Du nochmal machen, so können wir das nicht liefern ...?

Du bist hier unterwegs wie der berühmte Geisterfahrer, der im Radio von einem Geisterfahrer hört und drauf sagt: "Einer? Hunderte...!"

Und Du wirst bestimmt noch nicht einmal einsehen wollen, dass Du in der Zeit, in der Du hier ständig versuchst, Dich selbst anzulügen und jedem hier vorzumachen, dass sich die ganze Welt gegen Dich verschworen hat, selbst mit sorgfältiger Arbeitsweise schon längst die Hälfte Deiner Aufträge schaffen hättest können.

Ich kann Dir nur einen gut gemeinten, ernsten Rat geben: Du wirst Dein ganzes weiteres Leben Verantwortungsbewusstsein, Gewissenhaftigkeit und Sorgfalt brauchen. Je früher Du das lernst, umso besser für Dich, je später (oder gar nicht) Du es lernst, umso öfter wirst Du scheitern. Und selbst wenn Du Dich bis dahin immer noch selber anlügen wirst und alle anderen verantwortlich zu machen versuchst, wirst auch dann einzig und allein Du selber verantwortlich für Dein Scheitern sein.

Die Menschen, die sich jetzt um Dich bemühen, wollen genau das verhindern. Wenn Du es aber selber bei jeder Gelegenheit drauf anlegst, dann hör wenigstens auf, Dich selber und die Community hier anzulügen und alle anderen für Dinge verantwortlich zu machen, die einzig und allein Deine Verantwortung sind und für die sonst niemand etwas kann.

5
@Ralph9

Ich Lüge mich nicht an und auch sonst niemand. Der Text ist ordentlich geschrieben. Ich habe da bestimmt mindestens eine halbe Stunde dran gesessen. Das schreibe ich dann nicht nochmal ab um eine Stunde dafür zu brauchen oder noch länger.

0
@Yptozu

Erstens: Doch, das machst Du nach wie vor. Und nochmals, hör auf Dich anzulügen und hier und wo auch immer sonst wie ein Geisterfahrer rumzupoltern.

Zweitens: Du bist in keinster Weise in der Position und wirst es noch ganz lange nicht sein, in der Du es bist, der entscheidet, ob und wann etwas ordentlich ist oder nicht. Sondern das entscheiden andere, derzeit insbesondere Deine Mutter und Deine Lehrer. Möglicherweise ist Dir auch noch überhaupt nicht klar geworden, was "ordentlich" und "sorgfältig" überhaupt ist ... ich habe fast die Vermutung ... und dass Du auch deswegen nicht erkennen kannst, wie himmelschreiend weit Du hinter den Anforderungen zurückliegst.

Wie gesagt, auch nach der Schule wirst Du erst dann, wenn Du Dein eigener Chef bist, selber entscheiden können, wann etwas gut genug ist oder nicht ... und das wird wahrscheinlich mindestens eine zweistellige Zahl von Jahren dauern, geschweige denn ob Du es überhaupt jemals soweit bringen wirst ... im Moment kann ich es mir in keinster Weise vorstellen. Bis dahin werden es immer andere sein, die das entscheiden.

Und selbst dann, wenn Du Dein eigener Chef bist, wirst es in Wirklichkeit nicht Du entscheiden, sondern dann werden es Deine Kunden entscheiden und Du möglicherweise bankrott gehen. Es entscheiden letztlich immer die anderen, ob Du ordentlich und sorgfältig bist. Wenn Du meinst, dass Du selber das entscheiden könntest, würdest Du Dich schon wieder selber anlügen.

Wenn Du in der Lehre bist und irgendwann Deinem Ausbildungsmeister ein Werkstück vorlegst, wo er zu Dir sagt "Das musst Du nochmal machen, so können wir das dem Kunden nicht liefern ...?", und Du würdest Dich vor ihn hinstellen und sagen: Ich mach das nicht nochmal, ich hab da ungefähr ne halbe Stunde Arbeit reingesteckt", was meinst Du, wie lange dieser Betrieb Dich noch beschäftigen wird? So wie ich Dich erlebe, haut's Dir so einen Kommentar noch in der Probezeit raus, anstatt dass Du sorgfältig arbeiten würdest, und dann kannst Du aber sofort nach einem solchen Satz Deinen Spind räumen und Deinen Schlüssel abgeben und das Firmengelände dauerhaft verlassen ... und wieder gescheitert.

Deswegen: Hör auf, Dich selber und die Community hier anzulügen und alle anderen für Dinge verantwortlich zu machen, die einzig und allein Deine Verantwortung sind und für die sonst niemand etwas kann.

3
@Ralph9

Du redest so ein bullshit.

Die Aufgabe ist ordentlich geschrieben.

Wenn mir irgendein Arbeitgeber so eine dumme Aufgabe stellt, wie diesen scheiß kündige ich freiwillig!!!!

0
@Yptozu

Erstens, nicht persönlich werden, wenn die Argumente ausgehen. Wer nur eine kleine Spur Ahnung vom Leben hat, der weiß, wie dermaßen recht ich habe.

Zweitens: Nicht ich bin es, der hier Bullshit redet, sondern Du - und das hat Dir bis jetzt JEDER EINZELNE, der hier auf Dich reagiert hat, so dermaßen deutlich zurückgemeldet, dass das auch der Dümmste, den ich bislang kenne, längst begriffen hätte.

Drittens wird's dann nach bisheriger Lage leider sehr wahrscheinlich drauf hinauslaufen, dass Du mal von meinen Steuergeldern (in diesem Fall direkt schade drum, da bei Einsicht völlig vermeidbar) leben oder vielleicht durch das Kleben von Tüten einen minimalen Beitrag zu Deinem Unterhalt leisten müssen wirst.

Viertens: Versuch irgendwann mal, Deine private Weltanschauung mit dem realen Universum und insbesondere dieser Welt zu synchronisieren. Im Moment gibt es da - weil Du nichts anderes tust als Dich wo nur immer möglich selber anzulügen - keinerlei Übereinstimmung. Das ist Dein zentrales Problem und das wird sich auch mit einem Schulwechsel nicht ändern ...

2
@Ralph9

Das Problem ist du hast nicht recht.

Du erzählst mir irgendwas von meiner Arbeit. Bei der Arbeit bekommt niemand dumme Strafaufgaben. Entweder werde ich gefeuert oder ich kündige. Mit so einer lächerlichen scheiße kommt kein Arbeitgeber an.

Genauso wenig juckt irgendjemand später ob ich dämliche Strafaufgaben in der 8. Klasse gemacht habe oder nicht.

0
@Yptozu

Natürlich habe ich recht und das ist hier jedem anderen klar außer Dir, weil Du Dich schon wieder selber anlügst:

Auch in der Schule bekommst Du keine dummen Strafaufgaben. Zumindest nicht, ohne dass DU selber vorher einen hinreichenden Grund (oder wie in Deinem Fall MEHRERE GRÜNDE IN ENGER FOLGE) geliefert hast. Aber dass Du nur bis zum Spiegel gehen brauchst, um Dein wahres Problem zweifelsfrei zu sehen, habe ich Dir ja oben bereits erklärt, als es um dieses Thema gegangen ist.

Und wenn Du in der Arbeit genauso mehrere Gründe in enger Folge liefern wirst, ist das Gefeuert-Werden sehr wahrscheinlich. Dass Du in der Arbeit nach-arbeiten musst, wenn Du nicht sorgfältig genug bist, ist sicher. "Nicht zur Strafe, nur zur Übung", wie es so schön heißt. Aber da waren wir ebenfalls bereits.

Ob und wieviel Strafaufgaben Du in der 8. Klasse gemacht hast, wird später möglicherweise in der Tat weniger wichtig sein. Deine Arbeitshaltung aber sehr wohl. Zur Arbeitshaltung gehören Verantwortungsbewusstsein, Gewissenhaftigkeit und Sorgfalt, wie ich Dir auch oben bereits erklärt habe; genauso wie, dass andere darüber entscheiden werden, ob Du sorgfältig genug arbeitest.

Auf all das soll nicht nur Dich, sondern alle Schüler die Schule vorbereiten. Ihr sollt da nicht nur Wissen lernen (nach Deinen Noten frage ich gar nicht erst), sondern auch Arbeitshaltung. Bei wem's passt, der kriegt keine Strafaufgaben, und wer davon himmelschreiend weit entfernt ist, muss zwangsläufig nachbessern ... genauso wie es später in der Arbeit sein wird. Also alles völlig berechtigt, und je länger Du das nicht einsiehst, umso berechtigter ist es.

Am Rand erwähnt, wenn ich die Zeit nachrechne, die Du hier völlig sinnlos gegen die Realität rumschreibst, um damit jedes Mal erneut nur feststellen zu müssen, dass Du Dich von Anfang bis Ende selber anlügst, aber damit stets scheiterst und scheitern wirst, dann gehe ich davon aus, dass Du in dieser Zeit bereits längst den Großteil Deiner zusätzlichen Arbeiten zum Üben von Sorgfalt erledigt hättest.

Nochmal: Versuch möglichst rasch, Deine private Weltanschauung wieder mit dem realen Universum und insbesondere dieser Welt synchron zu bekommen. Im Moment gibt es da nach wie vor - weil Du nichts anderes tust als Dich wo nur immer möglich selber anzulügen - keinerlei Übereinstimmung. Das ist Dein zentrales Problem und das wird sich auch mit einem Schulwechsel nicht ändern ...

3
@Ralph9

Ich lüge mich nicht an. Viel Spaß dabei zu glauben das irgendwelche Arbeitgeber strafaufgaben geben

Was bringt dir diese Lügerei? Geht es dir besser wen du versuchst anderen Angst zu machen???

0
@Yptozu

Wie ich Dir geschrieben habe:

Dass Dich Dein Arbeitgeber später genauso nach-arbeiten lassen wird, wenn Du nicht sorgfältig genug bist, ist völlig sicher. Es bleibt ihm ja gar nichts anderes übrig, sonst lernst Du es ja nicht. "Nicht zur Strafe, nur zur Übung", heißt es da. [Genauso ist es schon jetzt mit dem Nacharbeiten in der Schule, weil die Dich auf die Arbeitswelt und die dort verlangte Sorgfalt vorbereitet.] Du wirst das in der Arbeit aber deswegen, weil es Dir nicht in Deine völlig realitätsferne Weltanschauung passt, dann nach bisheriger Sichtweise sehr wahrscheinlich als "Strafaufgabe" ansehen, rumpöbeln und recht bald rausgeschmissen werden.

Das ist keine Lüge, sondern die knallharte Wirklichkeit, die auf Dich zukommt, ob Dir das passt oder nicht. Die Wirklichkeit fragt Dich nämlich nicht, wie Du sie siehst. Sie wird Dich höchstens überrollen, und in Fahrt ist sie ja schon.

Ich lüge nicht und ich habe nicht vor, Dir oder irgend jemand sonst Angst zu machen. Ich sage Dir, wie die Wirklichkeit ist, und möglicherweise hast Du mittlerweile schon das blöde Gefühl, dass ich doch recht haben könnte.

Wenn Dir hier irgend etwas Angst macht, bin das nicht ich, sondern die Wirklichkeit, der es völlig egal ist, ob Du mit ihr synchron bist oder nicht. Deswegen solltest Du - rein in Deinem eigenen Interesse – Deine Arbeitshaltung und Sorgfalt schnellstmöglich mit dieser Wirklichkeit synchronisieren. Alt genug dafür wärst Du ... zumindest körperlich, hoffentlich auch insgesamt.

Wie gesagt, in der Zeit, in der Du nicht aufhörst, hier zu versuchen, vor der Wirklichkeit zu fliehen, hättest Du wahrscheinlich bereits alle zusätzlichen Aufgaben mit höchster Sorgfalt erledigt.

Und dass ich Dir immer wieder schreibe und Dir das vor Augen stelle, mache ich einzig und allein aus dem Grund, dass Dir vielleicht irgendwann ein Licht aufgeht, wo Deine Probleme wirklich her kommen und wie Du sie so lösen könntest, dass das alles wirklich besser wird und Du nur noch höchst selten ein Problem haben wirst. Es kann jedem immer mal was aus Versehen daneben gehen. Aber solange es - wie bei Dir - blanker Vorsatz ist, sind "Probleme" das Geringste, was Du bekommen kannst.

Du hättest nicht nur in meinen Texten, sondern in allen Antworten hier alles bekommen, was Du bräuchtest, um vorwärts zu kommen. Ich würde Dir wirklich wünschen, dass Du das bewusst von Dir selber aus anpackst. Das ist der einzige Grund, warum ich Dir wieder und wieder schreibe.

3
@Ralph9

Bla bla bla bla bla bla bla bla

Mehr lese ich da nicht.

In diesem dummen Text steht 3x drin wie unnötig diese Aufgabe ist. Das wird ein Arbeitgeber nie tun.

Solange du das weiterhin behauptest Lügst du.

0
@Yptozu

Nein.

Wenn Du in der Arbeit auch nach 3x immer noch nicht sorgfältig genug bist, wirst Du so lange wieder und wieder an ein und demselben Ding weiter arbeiten müssen, bis Du es irgendwann sorgfältig genug machst, und dabei zunehmend Probleme bekommen. Genauso ist es schon jetzt in der Schule. Wenn Du in der Arbeit insgesamt nicht sorgfältig genug bist, wird Dein Arbeitgeber Dich entlassen.

Das ist die Wirklichkeit, keine Lüge. Kein einziges Wort war gelogen. Wenn Du das nicht glaubst, lügst Du Dich selber an. Aber da waren wir bereits...

4
@Ralph9

Du kapierst es nicht.

Es geht nicht darum etwas falsches/schlechtes so lange zu machen, bis es gut wird.

Es geht darum, dass ich NICHTS UNNÖTIGES machen will u d auf der Arbeit nicht tun MUSS!

Solange du das nicht kapierst solltest du nichts mehr sagen 🤦‍♂️

0
@Yptozu

Das ist mir schon klar, aber ich habe umgekehrt den Eindruck, dass meine Botschaft nicht bei Dir ankommt: Du hast dieses Training deswegen verordnet bekommen, weil es nicht unnötig, sondern in Deinem Fall nötig ist. Und zwar deswegen, weil etliche Dinge, die für Dein Arbeitsleben zentral wichtig sein werden, in enger Folge schief gegangen sind, nämlich:

Verhalten - Sorgfalt - Pünktlichkeit.

Und das nicht nur einmal. Dass sich das jetzt aufgebauscht und gesteigert hat, liegt unter anderem daran, dass Du es noch sehenden Auges vorsätzlich auf die Spitze getrieben hast, indem Du Deine zuwenig sorgfältige Arbeit nicht nochmals nachgebessert hast, als es Deine Mutter Dir gesagt hat, und sie ohne Unterschrift abgegeben hast.

Wenn Du später mal mit dem Auto 10x geblitzt wirst und man Dir Vorsatz nachweisen kann, glaubst Du dann wirklich, dass Du sagen kannst "Ok, das erste Mal 30 Euro lasse ich mir eingehen, aber die anderen 3.500 Euro und 12 Monate Fahrverbot sind völlig unnötig"? Und da wird es dann genauso sein: Solange Du Deine Fahrweise nicht änderst, werden die Fahrpreise, die Fahrverbote und Probleme auch jedes einzelne Mal größer werden.

Vielleicht verstehst Du mit diesem Vergleich, was ich Dir schon die ganze Zeit erklären möchte ... ? Unnötig wird es erst dann werden, wenn Du beginnst, einzusehen und Deine Arbeitshaltung (oder später Fahrweise) zu ändern. Vorher wird das immer genau so laufen, wie Du es jetzt erlebst... . Das ist die Wirklichkeit, die auf Dich zukommt.

4
@Ralph9

ES IST KEIN TRAINING UND KEINE ÜBUNG ES IST UNNÖTIG UND ÜBERFLÜSSIG UND UNNÜTZ. Genau das steht in dem verdammten Text drin, kommt es bei dir an? Dieser fcking Text IST SCHICKANE!!!!!!!!

0
@Yptozu

Kommt es bei Dir an, was die Ursache dafür ist, warum Du das jetzt nacharbeiten darfst und wie es soweit gekommen ist? Rein aus Spaß-Gründen eben nicht, siehe alles oben

Wie ich Dir zu erklären versuche: Reib Dich nicht an der Folge jetzt – das ist aussichtslos, deswegen solltest Du keine Kraft darauf verschwenden, das bringt Dir absolut gar nichts, steigert nur Deinen Frust; und in der Zeit hättest Du alles längst erledigt –, sondern ändere ab sofort die Ursache, die zu diesem Ergebnis geführt hat, insbesondere den Vorsatz, dann wird es keine solche Folgen mehr geben... .

Ansonsten wird es wieder und wieder genauso laufen wie jetzt ... und Du wirst es später irgendwann auch als "Schikane" bezeichnen, wenn Du den Führerschein abgeben musst... .

2
@Ralph9

Es ist auch KEIN NACHTARBEITEN. ES IST SCHICKANE. ES IST SINNLOS. GENAU DAS STEHT IN DEM VERDAMMTEN TEXT. Was ist mit dir das du das nicht checkst? Kannst du nicht lesen oder willst du es einfach nicht kapieren???

0
@Yptozu

Du schaffst es nach wie vor nicht, bis zur Ursache zu finden, dass es so wie jetzt geworden ist, und im Moment sehe nicht, dass Du verhindern oder umgehen könntest, dass Du das jetzt mit der gebotenen Sorgfalt tun müssen wirst.

Drum kann ich mich nur wiederholen, ändere bestenfalls ab sofort was an der Ursache, derentwegen es soweit wie jetzt gekommen ist ... in Deinem eigenen Interesse.

[ähm und zugegebenermaßen in meinem Interesse mach ich für heute Feierabend. Ich wünsch Dir noch eine gute Nacht, und sei versichert, dass ich mir deswegen Zeit für Dich genommen habe, damit Du die Chance hast, zu sehen, was Du selber tun könntest, dass es nicht nochmal so wird wie jetzt ... ]

3
@Ralph9

Ok du willst es nicht verstehen.

0
@Yptozu

Guten Morgen, mal kurz, bevor ich in die Arbeit muss: Doch, mir ist alles klar. DU bist der, der hartnäckig nicht verstehen und nicht einsehen will, und zwar:

a) Es ist EINZIG UND ALLEIN das Ergebnis DEINES mehrfachen Versagens in enger Folge (unter anderem in den Bereichen Verhalten, Sorgfalt und Pünktlichkeit) und Du hast außerdem VORSÄTZLICH dazu beigetragen, dass es so geworden ist, wie es jetzt ist => damit hast Du ÜBERHAUPT KEIN RECHT, die Konsequenzen als Schikane, Deinen Lehrer als ***, Deine Mutter als "dumm" (Dein Kommentar auf die Antwort von Astropikus) und mich als "Lügner" zu bezeichnen, sondern das sind alles riesige Unverschämtheiten Deinerseits, die eigentlich Ursache weiterer Konsequenzen sein müssten. Schikane ist, wenn Du absolut gar nichts dafür kannst und trotzdem erhebliche Sanktionen abkriegst. Aber das ist bei Deiner Situation IN KEINEM PUNKT der Fall, sondern im Gegenteil, Du selber treibst es bewusst immer weiter auf die Spitze. Das haben wir alles ausführlich durch, aber Du willst es nicht verstehen... .

b) Um den Inhalt von dem, was Du schreiben musst, geht es überhaupt nicht. Es geht darum, dass Du, was auch immer es ist, (vielleicht zum ersten Mal in Deinem Leben) in einer GANZ SORGFÄLTIGEN und FEHLERFREIEN Handschrift und äußeren Form (unter anderem Zeilen, Linien und Rand einhalten usw.) erstellst und Dir dabei vom ersten bis zum letzten Buchstaben größte Mühe gibst. Und das mal ausgiebig zu üben ist in Deinem Fall ALLES ANDERE ALS SINNLOS, sondern DRINGEND NÖTIG, wie andere Dir hier ebenfalls mehrfach rückgemeldet haben. Hier geht es um Lernen und Üben von Sorgfalt und Arbeitshaltung, nicht um den Inhalt.

Möglicherweise ist Dir noch überhaupt nicht klar, was "ordentlich" und "sorgfältig" überhaupt ist (ich habe fast die Vermutung), und vielleicht kannst Du auch deswegen nicht erkennen, wie himmelschreiend weit Du hinter den Anforderungen zurückliegst. Ob es Dir Spaß macht oder nicht, spielt übrigens überhaupt keine Rolle (macht mir meine Arbeit auch nicht immer). Es könnte Dir übrigens dann sogar Spaß machen, wenn Du Deine realitätsferne Weltanschauung ein wenig mit der Wirklichkeit synchronisieren würdest, auch das haben wir ausführlich durch.

c) Ich sehe es nicht anders, als dass es unvermeidlich auf Dich zukommen wird, das zu machen und daraus zu lernen; und dass außerdem jeder Versuch, Dich vorbei zu mogeln oder es diesmal nicht absolut sorgfältig zu erledigen, Deine Probleme möglicherweise noch größer machen wird ... und das wäre dann ebenfalls keine Schikane, sondern wieder nur die Folge Deines Verhaltens und dessen, dass Du Deine Aufgaben erneut VORSÄTZLICH nicht machen willst.

d) Hättest Du die Zeit, in der Du hier wie ein Geisterfahrer gegen die Wirklichkeit unterwegs bist, dafür verwendet, gewissenhaft und sorgfältig loszulegen und Dir dafür bewusst Zeit genommen und dabei Zeit gelassen, dann hättest Du das Problem längst aus der Welt geschafft.

e) Es spielt überhaupt keine Rolle, auf welcher Schule Du bist, in welchem Betrieb Du mal lernst und welches Auto Du mal fahren wirst, sondern es funktioniert (auch wenn Schule immer ein sehr theoretischer Bereich ist) IN ALLEN BEREICHEN GENAU SO, wie Du es grad erlebst: Jedes Mal wenn Du selber die Ursache bist und durch Fehlleistungen (in welchem Bereich auch immer) die Gründe dafür lieferst, werden Konsequenzen die Folge sein. Je mehr Gründe Du lieferst, desto mehr Konsequenzen, und je mehr Vorsatz und je weniger Einsicht Du zeigst, desto härter die Konsequenzen (wenn Du mal eine Freundin haben wirst, kannst Du mit so einem Verhalten Eure Beziehung zerstören, und dann ist auch nicht sie schuld und "dumm", wenn sie mit Dir Schluss macht, sondern einzig und allein Du selber...).

f) So lange Du so unterwegs bist wie jetzt, wirst Du immer und immer wieder am selben Problem scheitern, nämlich dass Du nicht bis zum Spiegel gehst und Dir das Problem anschaust, sondern Dich selber anlügst und statt dessen unverschämterweise versuchst, allen anderen die Schuld für die Probleme zuzuschieben, in die Du Dich einzig und allein selber immer tiefer rein reitest.

Aber das willst Du bis jetzt nicht verstehen ...

5
@Ralph9

Alter glaubst du ernsthaft irgendjemand liest was du schreibst?

Du kapierst nicht worum es wirklich geht und wechselst das Thema.

Das ist einfach nur nervend und unnötig

0
@Yptozu

Wie willst Du das, was Du mir unverschämterweise vorwirfst, wissen, wenn Du Dir offensichtlich nicht einmal die Mühe machst, meine Antworten zu lesen??

Ich habe es voll und ganz verstanden und wechsle definitiv nicht das Thema, sondern ich habe mir Dir die Mühe gemacht, es Dir ganz genau und ausführlich zu erklären. Das wird jeder hier sofort merken, der es durchliest. Der absolut einzige, der es hier trotz der Vielzahl der völlig identischen Antworten nicht kapiert, bist Du.

Wenn Du nicht sinnerfassend lesen und verstehen kannst oder willst, ist Dir endgültig nicht mehr zu helfen und Du wirst immer wieder scheitern. Mein Problem wird es nicht sein, wohl aber Deins.

Und schuld bist Du einzig und allein selber, weil Du nicht aufhörst Dich anzulügen und Dir noch nicht einmal die Mühe machst, Antworten richtig zu lesen. Du bist hier immer noch der Geisterfahrer, der Vollgas gegen die Wirklichkeit fährt.

Und lies Dir, bevor Du Dir einbildest, jetzt wieder einen Vorwurf rauszuhaun, erst einmal alle meine Antworten gründlich durch. Da steht alles drin, was Du schnellstmöglich kapieren solltest.

3
@Ralph9

Ne du hast es nicht verstanden. Erst redest du irgendwas von Arbeitgebern obwohl die niemals so dumm handeln würden.

Statt das einzusehen fängst du an über irgendwelche Ursachen und Training zu reden obwohl es darum auch null geht. Usw

0
@Yptozu

Ich habe es voll und ganz verstanden und Dir genau erklärt - wie alle anderen hier auch -, aber Du willst es nicht verstehen. Lies Dir, bevor Du weitere Vorwürfe raushaust, alle meine Antworten gründlich und sorgfältig durch. Da steht alles drin, was Du schnellstmöglich kapieren solltest.

2
@Ralph9

Nein du hast es nicht verstanden. Sonst würdest du nicht so viel unnötiges zeug von dir geben.

0
@Yptozu

Ich habe es voll und ganz verstanden und kein einziges unnützes Wort geschrieben, sondern es Dir genau erklärt - wie alle anderen hier auch -, aber Du willst es nicht verstehen. Lies Dir alle meine Antworten gründlich und sorgfältig durch. Da steht alles drin, was Du schnellstmöglich kapieren solltest.

Du kommst weder damit vorwärts, jedem hier völlig grundlos dagegen zu reden noch damit, Dich weiter selber anzulügen. So lange Du nicht kapierst, um was es wirklich geht, wirst Du immer wieder scheitern – so wie Du auch hier mit Deiner Frage krachend gescheitert bist, wie Du an allen Antworten aller Schreiber sehen müsstest.

2
@Ralph9

Du hast es nicht kapiert. Du redest immer noch von Lügen. Der einzige der hier gelogen hat bist du als du mir erzählt hast das mein Arbeitgeber mich schikaniert wie meine Lehrer. Lass es bleiben. Es ist sinnlos. Du wiederholst einfach nur immer wieder das falsche.

0
@Yptozu

Nein. Du kapierst es nicht und ich habe mit keinem Wort gelogen.

Egal ob in der Schule oder in der Arbeit, es geht um Sorgfalt bei der Arbeit. Und genau das sagt Dir bereits die erste Zeile des Textes auf dem Foto:

Schreibe diesen Text in aller Ruhe und vor allem sauber und fehlerfrei handschriftlich ab.

Hättest Du das gleich sorgfältig gemacht, dann hätte Deine Mutter unterschrieben und Du jetzt deutlich weniger Probleme.

In der Arbeit wird es nicht anders sein wie jetzt: Wenn Du nicht sorgfältig genug arbeiten wirst, wirst Du immer und immer wieder von vorn anfangen müssen ... bis Du es endlich lernst. Ganz genauso ist es jetzt mit Deinem Text. Du hast Dir das alles ganz allein selber vorsätzlich eingebrockt und deswegen ist überhaupt keine Schikane dabei und ist es absolut sinnvoll und dringend notwendig, dass Du das durch solche Aufgaben lernst.

All das habe ich Dir ausführlich und genau erklärt - wie alle anderen hier auch -, aber Du willst es nicht verstehen. Lies Dir alle meine Antworten gründlich und sorgfältig durch. Da steht alles drin, was Du schnellstmöglich kapieren solltest.

Du kommst weder damit vorwärts, hier den Geisterfahrer abzugeben und jedem völlig grundlos dagegen zu reden noch damit, Dich weiter selber anzulügen. So lange Du nicht kapierst, um was es wirklich geht, wirst Du immer wieder genauso krachend scheitern wie hier.

Und solange Du hier keinerlei Einsicht zeigst, sondern nichts anderes kannst als dagegen zu reden und Dich weigern, die Wirklichkeit zu akzeptieren, wie sie ist, kannst Du Dir jedes weitere Wort sparen. Es ändert nichts an der Wirklichkeit, wenn Du sie nicht sehen und wahr haben willst.

3
@Ralph9
absolut sinnvoll und dringend notwendig,

Genau das ist der Beweis, dass du Nichts verstanden hast.

0
@Yptozu

nein, dafür, dass DU es nicht verstehst.

Solange Du hier keinerlei Einsicht zeigst, sondern nichts anderes kannst als dagegen zu reden und Dich weigern, die Wirklichkeit zu akzeptieren, wie sie ist, kannst Du Dir jedes weitere Wort sparen. Es ändert nichts an der Wirklichkeit, wenn Du sie nicht sehen und wahr haben willst.

2
@Ralph9

Ja ich verstehe nicht. Das in dem Text steht, dass er sinnlos ist und das die ganze Aufgabe sinnlos war.

Ist ok.

Überleg dir mal was du sagst

Mach dir mal 2 Sekunden die Mühe lese den Text. Dann merkst du das du falsch bist.

0
@Yptozu

Hab ich doch längst gemacht, meinst Du, ich würde mich hier sonst dazu äußern? Aber um's Dir doch nochmals vor Augen zu stellen, hier ein paar Zitate draus:

Schreibe diesen Text in aller Ruhe und vor allem sauber und fehlerfrei handschriftlich ab.

=> Arbeitsweise und Sorgfalt, ist bei Dir schief gegangen, wie bereits erklärt

vermutlich hast Du nicht zum ersten Mal gestört

=> Du hast wie beschrieben in enger Folge etliche Ursachen geliefert, unter anderem bewusst und vorsätzlich

letztlich bis Du allein für Dich verantwortlich. Das heißt auch, dass Du ganz allein die Konsequenzen für Dein Verhalten tragen musst

=> Ja. Erklär ich Dir die ganze Zeit. Das ist die Wirklichkeit ... und es ändert nichts an der Wirklichkeit, wenn Du sie nicht wahr haben willst.

Du musst unbedingt lernen, Dich zusammen zu reißen und nicht immer Deinem Gefühl nachzugeben

=> Verhalten, ist bei Dir auch schief gegangen, wie bereits erklärt

so vermeidest Du Ärger

=> die Ursache für Deinen Ärger siehst Du, wenn Du zum Spiegel gehst

diesen Text hast Du jetzt vollkommen unnötig abgeschrieben, hoffentlich zum letzten Mal

=> unnötig deswegen, weil es das alles nicht gebraucht hätte, wenn Du Dich nicht selber vorsätzlich mit aller Gewalt so tief reingeritten hättest, wie Du jetzt drin steckst. Und Du bist ja immer noch wie ein Geisterfahrer in die völlig falsche Richtung unterwegs...

Aber vielleicht tut es ja auch etwas Gutes und Du hast Dir mal Gedanken über Dein Verhalten gemacht

=> bis jetzt schaut's leider nicht so aus, und solange Du Dich weigerst, die Wirklichkeit zu akzeptieren, wie sie ist, wirst Du - wie schon gesagt - immer wieder krachend scheitern.

Und genau deswegen, weil Du Dir das alles ganz allein selber eingebrockt und Dich da vorsätzlich mit Vollgas reingeritten hast, weil Dein Lehrer kein *** ist, Deine Mutter nicht dumm ist und ich kein Lügner bin, sondern weil einzig und allein Du derjenige bist, der es immer noch nicht kapiert hat und nicht verstehen will, ist es genau in Deinem Fall überhaupt keine Schikane, sondern absolut sinnvoll und dringend notwendig, dass Du durch solche Aufgaben lernst.

Der Text sagt Dir noch einmal genau dasselbe, was nicht nur ich, sondern alle hier Dir schon gesagt haben. Solange Du hier keinerlei Einsicht zeigst und Dich weigerst, die Wirklichkeit zu akzeptieren, wie sie ist, kannst Du Dir jedes weitere Wort sparen. Es ändert nichts an der Wirklichkeit, wenn Du sie nicht sehen und wahr haben willst.

3
@Ralph9

Wen es notwendig oder sinnvoll wäre wäre es nicht unnütz usw.

0
@Yptozu

das "unnütze" dran ist, dass es das alles nicht gebraucht hätte, wenn Du Dich nicht selber wegen erheblicher Defizite bei Sorgfalt, Verhalten, Pünktlichkeit und Einsicht vorsätzlich, bewusst und mit aller Kraft so tief reingeritten hättest. Das macht es in Deinem Fall notwendig und sinnvoll. Und wenn Du jetzt anfangen würdest, nachzudenken, einzusehen, zu kapieren und zu verstehen, dann wäre es auch nicht mehr unnütz ...

2
@Ralph9

Nee unnütz ist es weio es nichts bringt.

0
@Yptozu

Möglicherweise. Und zwar dann, wenn Du es nicht kapieren und verstehen willst. Dann wird es nichts bringen und das Ganze sich immer und immer wieder so abspielen; völlig egal in welche Schule Du gehst, in welchem Betrieb Du mal lernst und mit welchem Auto Du mal fahren wirst. Du wirst immer wieder krachend scheitern, so wie hier mit Deiner Frage und jedem Deiner Kommentare. Nichts anderes habe ich Dir vom ersten Moment an in aller Ausführlichkeit erklärt.

Einsicht ist eine Willensfrage und Du willst es nicht verstehen. Damit bist Du hier aber völlig allein und wie ein Geisterfahrer gegen die Wirklichkeit unterwegs, das hatten wir alles schon. Und somit sind wir wieder bei: Solange Du es nicht kapieren willst und Dich weigerst, die Wirklichkeit zu akzeptieren, wie sie ist, kannst Du Dir jedes weitere Wort sparen. Es ändert nichts an der Wirklichkeit, wenn Du sie nicht sehen und wahr haben willst.

2
@Ralph9

Du nervst so hart wie lange willst du noch versuchen dich unnötig zu rechtfertigen?

0
@Yptozu

Ich brauche mich nicht rechtfertigen und Du kannst Dich nicht rechtfertigen.

Du bist mit Absicht voll gegen die Wand gefahren und damit krachend gescheitert. Argumente hast Du schon längst keine mehr und recht hast Du sowieso nicht. Nicht ich nerve Dich, sondern die völlige Aussichtslosigkeit Deiner Lage nervt Dich. Spätestens jetzt solltest Du aufgeben - weil einsehen willst Du es ja nicht.

Und solange Du es nicht einsehen willst und Dich weigerst, die Wirklichkeit zu akzeptieren, wie sie ist, kannst und solltest Du Dir jedes weitere Wort sparen. Es ändert nichts an der Wirklichkeit, wenn Du sie nicht sehen und wahr haben willst.

3
@Ralph9

Jaa genau ich sehe die wirklichkeit nicht und bin in Wahrheit komplett gestört weil ich recht habe.

0
@Yptozu

Nein.

Du lügst Dich selber an, solange Du Dir weiterhin einredest, dass Du recht hättest. Aber das hatten wir auch alles schon. Drum wie schon gesagt hör auf Dich selber anzulügen.

Irgendwelche Neuigkeiten kannst Du nicht mehr präsentieren und alles, was Du von Dir gibst, ist längst widerlegt.

Solange Du nichts einsehen willst und Dich weigerst, die Wirklichkeit zu akzeptieren, wie sie ist, kannst und solltest Du Dir wirklich jedes weitere Wort sparen. Es ändert nichts an der Wirklichkeit, wenn Du sie nicht sehen und wahr haben willst.

2
@Ralph9

Ich lüge nicht!!!!!!

0
@Yptozu

Solange Du nichts einsehen willst und Dich weigerst, die Wirklichkeit zu akzeptieren, wie sie ist, kannst und solltest Du Dir wirklich jedes weitere Wort sparen. Es ändert nichts an der Wirklichkeit, wenn Du sie nicht sehen und nicht wahr haben willst.

2
@Ralph9

Du hattest dir schon längst deine Worte sparen können

0
@Yptozu

Solange Du nichts einsehen willst und Dich weigerst, die Wirklichkeit zu akzeptieren, wie sie ist, kannst und solltest DU Dir tatsächlich jedes weitere Wort sparen. Es ändert nichts an der Wirklichkeit, wenn Du sie nicht sehen und nicht wahr haben willst.

2
@Ralph9

Ich sehe die wirklichkeit 🤦‍♂️

0
@Yptozu

allerhöchstens völlig falsch und wir haben das alles mehrfach ausgiebig "durch". Das Ergebnis ist und bleibt dauerhaft:

Solange Du nichts einsehen willst und Dich weigerst, die Wirklichkeit zu akzeptieren, wie sie tatsächlich ist, kannst und solltest DU Dir in der Tat jedes weitere Wort sparen. Es ändert nichts an der Wirklichkeit, wenn Du sie nicht sehen und nicht wahr haben willst.

2

rede mit Deiner Mutter darüber, schließlich hat sie den 1. Text nicht unterschrieben.

Sie sollte dann auf Deiner Seite sein und Dich gegen die Lehrer in Schutz nehmen.

Macht meine Mutter nicht. Die ist auch dumm. Sie meinte der Text ist nicht sauber genug und ich sollte den sauber abschreiben also hat sie nicht unterschrieben.

1
@Yptozu

Tja, ich kenne das aus meiner Schulzeit, haben die Mädchen getuschelt, hat die Klassenlehrerin nix gehört und nix gesehen und wir Jungs wurden immer sofort bestraft.
ich fand das auch immer ungerecht.

dann musste ich mich entscheiden, füge ich mich der Ungerechtigkeit oder nehme ich eine 6 in kauf.
oft ist die gerechte Entscheidung nicht die klügste, aber letzt endlich musst Du Dich entscheiden.

2
@Astropikus

Ich bekomme keine 6

Die Aufgabe hat nichts mit dem Thema im Unterricht zu tun

1
@Yptozu

dann eben ein Vermerk oder sowas....

in erster Linie entscheiden die Klassenarbeiten was Du für eine Note auf dem Zeugnis bekommst, der Vermerk kann es nur ein bissel negativ beeinflussen.

niemand kann Dir hier helfen, dass musst Du für Dich allein entscheiden.

Wenn ich sage, schreibe die 100 Texte, bin ich nicht neutral und schließe mich der Ungerechtigkeit an.

Und wenn ich sage mach es nicht, ist das kein kluger Ratschlag.

DU musst Dich zwischen klug und gerecht entscheiden .... Du ganz allein.

2
@Astropikus

Ich werde das nicht schreiben. Definitiv nicht. Ich bin kein Affe der alles macht nur weil ein Lehrer das sagt

1
@Yptozu

Ich hätte das früher auch nicht gemacht 😉

aber Du musst dann auch mit den Konsequenzen leben und darfst hinterher nicht rumheulen, das musst Du dann hinnehmen !

2
@Astropikus

Ich werde vermutlich eh die Schule wechseln und habe die dummen Lehrer dann nicht mehr

0
@Yptozu

nur weil man die Schule wechselt, sind dann nicht alle Probleme aus der Welt, auf der neuen Schule wird es auch gute und schlechte Tage geben, am Ende ziehst Du immer den kürzeren und nur Du kannst entscheiden ob Du das IMMER so hinnehmen kannst.

Ich habe meine Strafarbeiten fast immer gemacht, aber z.B. das mit der Pünktlichkeit, obwohl Dich ein anderer Lehrer aufgehalten hat, das würde ich auch nicht machen.
Der Lehrer hat den anderen Lehrer gefälligst zu sagen, dass er Dich aufgehalten hat ..... egal aus welchen Grund.
Es kann und darf nicht sein, dass ich bestraft werde, weil mich ein anderer Lehrer bestraft hat.

Du könntest über Strafarbeit mit der Pünktlichkeit noch mit dem Rektor reden, aber wahrscheinlich macht das auch keinen Sinn .... aber versuchen kann man es.

1
@Astropikus

Die ganzen strafaufgaben sind sinnlos. Als ich gestört habe hab ich das ja gemacht und abgegeben nur ohne die Unterschrift.

0

wer weiß, ob sie erfahren hat, dass es da etwas gegeben hätte, auf dem ihre Unterschrift erwünscht gewesen wäre ... ;-) ... ich persönlich ziehe das bei dieser Art der Anfrage eher in Zweifel...

2
@Ralph9

Ja sie weiß das. Sie meinte es wäre nicht sauer genug deshalb hat sie nicht unterschrieben.

0

Was du dagegen machen kannst?

EINFACH daran halten, was Sache ist und nicht jammern. Halte dich an die Vorgaben, dann hast du sicher mehr Freizeit und du musst auch keine " Texte" abschreiben.

Ich habe das ja gemacht und muss trotzdem noch mehr machen. Das ist einfach unfair und das mach ich nicht. Ich bin doch kein Affe

2
@Yptozu

DOCH- du machst dich GERADE RICHTIG ZUM AFFEN...Du weiss genaut, dass du mit deinem " Protest" wieder auf die Fresse fliegst- und gibst trotzdem nicht klein bei. Genau wie beim.....Sauklaue, nicht sauber genug- wird nicht unterschrieben. Bereits da hätten bei die die Lampen angehen müssen- aber nee, lieber mimimi......

Wenn wir hier mal viel Zeit haben, werden wir dich mit viel Mitleid eincremen und dir Trost spenden.

5
@Userhm

Ich brauch kein Mitleid. Und ich mache so eine scheiße nicht. Ich habe das einmal gemacht weil ich gestört habe. Der Rest ist überflüssig und dumm.

1
@Yptozu

Schreibe einen Brief in schöner, sauberer Schrift an deinen Lehrer, indem du ihm genau erklärst, was dein Verschulden war und was Fremdverschulden. Dann mache deine Strafarbeit und gut ist.

Zeige deinen guten Willen und arbeite an dir. Immerhin ist der Lehrer noch eine Respektperson.

1
@Volkerfant

Ich schreibe dem ganz bestimmt nicht noch extra was. Wer bin ich denn?

Ich mache das nicht weil es unfair ist. Daran ist nichts gut.

0
@Yptozu

...wer bin ich denn? Ein Jugendlicher, unbelehrbarer Trotzkopf- der zumindestens in dieser Sache am kürzeren Hebel sitzt und wie Don Quichotte vergeblich gegen Windmühlen kämpft. Aber gut- es ist DEINE Nase, die blutig wird.

2
@Userhm

Ich bin belehrbar und nicht trotzig

0

Ja, das ist erlaubt. Und ich hätte mich dagegen geweigert. Habe ich in der Schule sogar. Da sollte ich mal die Schulordnung wegen irgend einem Unsinn abschreiben und habe mich einfach geweigert, da ich mir keiner Schuld bewusst war, die eine solche Maßnahme gerechtfertigt hätte. Also wurden meine Eltern in die Schule bestellt. Die waren glücklicherweise auf meiner Seite.

Meine Mutter ist nicht auf meiner Seite. Die hat mir das ja erst eingebrockt weil die den dummen Text nicht unterschreiben hat.

0
@Yptozu

Dann solltest nicht du, sondern deine Mutter den Text schreiben, wenn sie sich weigert, einen Text zu unterschreiben, der von ihr unterschrieben werden soll. Auch hier würde ich den Text nicht schreiben und meinen Lehrer informieren, dass ich den Text nicht schreibe, da ich keine Schuld trage. Er solle sich doch bitte bei meiner Mutter melden, und sich von ihr erklären lassen, dass sie den Text nicht unterschreiben wollte.

Drakonische Unsinnsmaßnahmen. Sind zwar unfair und unsinnvoll, aber erlaubt. Übrigens: Das ist keine Diskriminierung. Und die Tatsache, dass du das mit Diskriminierung gleichsetzt, ist ebenso unsinnig, wie die Aufgabe selbst.

Wenn du den Unterricht störst, hast du hier offensichtlich falsch gehandelt, nicht der Lehrer. Wenn du zu spät kommst, ebenfalls. Das rechtfertigt diese Maßnahme immer noch nicht, dennoch solltest du aber aus deinen Fehlern lernen und es das nächste Mal besser machen.

0
@PeterLustig1999

Das ist Diskriminierung oder so was ähnliches wo mir das Wort nicht einfällt.

Und meine Mutter redet mit dem Lehrer nicht drüber, dass sie nicht unterschrieben hat, sie meint das war richtig weil der Text nicht sauber genug war

0
@Yptozu
Und meine Mutter redet mit dem Lehrer nicht drüber

Das wird sie, wenn er anruft. Und wenn ihr dein Schriftbild nicht passt... Was soll das? Soll sie sich zusammenreißen, würde ich ihr ebenfalls so sagen. Ich schreibe nun mal, wie ich schreibe. Wäre es danach gegangen, hätten meine Eltern den Rotz nie unterschrieben. Deswegen habe ich irgendwelche Strafarbeiten, weil mein Schriftbild zu unschön sei, grundsätzlich abgelehnt.

0
@PeterLustig1999

Meine Mutter rastet wegen Schrift und Ordnung unnötig ist. Das ist mega anstrengend mit ihr. Da geh ich lieber 10h in die Schule als 3 h mit ihr Hausaufgaben zu machen

0
@Yptozu

Warum machst du dann überhaupt Hausaufgaben mit ihr? Kannst du doch genau so gut alleine.

1
@PeterLustig1999

Nee kann ich nicht. Sie ist mega der kontrollfreak. Ich würde das liebend gerne ohne sie machen

0
@Yptozu

sie hat ihn nicht unterschrieben,weil deine sauklaue nicht zu lesen war -hätte ich nicht und hätten andere eltern auch nicht --werd damit mal klar. der grund weswegen du die strafe bekamst ,wird ja nicht mal abgestritten von dir , geht ja nur um die reaktion deinerseits --sauklaue und kaum was lesbar. ich habe mir nach 2 minuten keine mühe mehr gemacht das zu entziffern udn andere hie r auch nicht!

0
@Yptozu

lügen ist ,wenn man etwas behauptet , was nich t wahr ist -

wahr ist ,dass man deine sauklaue NICHT lesen kann nur entziffern, mehr ncht

und wahr ist auch das es eine unverschämtheit ist ,sowas dem lehrer vorzulegen -

die reaktion deine rmutter war haargenau richtig auch wennsie wusste welche konsequenz das haben würde für dich --

denn dieses ergebnis hast du dir allein zugefügt.

0
@eggenberg1

Natürlich kann man das lesen. Das ist so viel ordentlicher als sonst.

Hör auf dich lächerlich zu machen. Fang selbst an richtig zu schreiben dann kannst du mich so viel verbessern wie du willst. Vorher nicht.

0
@Yptozu

ist verdammt schwer ,nicht das letze wort haben zu dürfen

0
@Yptozu

deine ausdauer ist bewunderungswert , wenn du da s mal im realen leben anwenden würdest -- aber bitte positiv !

0

Der Lehrer bzw. Die Lehrer werden schon Gründe dafür haben, also schreib die Texte einfach. Im Endeffekt bist du ja selbst schuld dran.

Wo bin ich selbst schuld? Ich habe den Text abgegeben das wurde nicht akzeptiert weil meine Mutter nicht unterschrieben hat.

Dann kam ich zu spät weil der Lehrer mich zu getextet hat.

0
@Yptozu

Du hättest ja auch erst gar nicht stören müssen. Wenn du konsequent gewesen wärst, hätte deine Mum wahrscheinlich unterschrieben. Und wenn dich dein Lehrer aufhält, dann erklär es dem anderen Lehrer oder sag dem aufhaltenden Lehrer, dass du weg musst.

1
@Ghshxbhs

Ich war konsequent. Meine Mutter ist einfach dumm wen es um Schule geht.

Ich habe es den Lehrern gesagt. Juckt die halt nicht.

0
@Yptozu

Aber wohl nicht konsequent genug und wenn sie dir Meinung ist, dass es zu unordentlich ist, dann hättest du es nochmal ordentlicher schreiben können.

Dann hättest du einfach gegen können, hätt ich auch gemacht.

0
@Ghshxbhs

Ne ganz bestimmt nicht. Das ch schreib den scheiß doch nicht nochmal ab. Hast du mal gelesen was das für ein dummer Text ist?

Ja klar um dann den Nächsten Text wegen Unhöflichkeit zu kriegen. Das ist dumm.

0
@Yptozu

Nein, ich hab den Text nicht gelesen, weil es erstens unscharf ist und zweitens deine Schrift nicht klar zu entziffern ist.

1
@Ghshxbhs

Du musst das Bild schon richtig anklicken. Dann siehst du es auch scharf. Für die kacke die gf abzieht wenn man das Bild nicht voll anklickt kann ich nichts.

Und voher solltest du nicht antworten. Dann weißt du nicht worum es geht

0
@Yptozu

Ich hab es angeklickt. Aber es ist trotzdem unscharf.

0
@Ghshxbhs

Hast du auf Vollbild geklickt?

Ansonsten geh zum Augenarzt das Bild ist alles aber nicht unscharf

0
@Yptozu

Sorry, nein hab ich nicht. Hab ich nicht gewusst dass das geht. Trotzdem ist deine Schrift auch grauenhaft.

1
@Ghshxbhs

Oh wow. Lies die Frage. Da steht es 🤦‍♂️ das ist mir ziemlich egal. Ich schreibe einen twxtzwi drei mal drin steht das es unnötig ist bestimmt nicht noch mal weil es meiner Mutter nicht ordentlich genug ist. Das ist krank!!

0
@Yptozu

Schön wenn es da steht, wenn man nicht weiß, dass man auf Vollbild gehen kann, geht man logischerweise auch nicht drauf.

Ja, dann bist du aber wie gesagt selbst dran schuld und deine Rechtschreibung ist auch nicht auszuhalten.

1
@Ghshxbhs

Wenn du nicht in der Lage bist das Bild anzuschauen antworte doch nicht auf die Frage.

Und nein verdammt chsckst du das ich NICHT schuld bin ich habe den scheiß gemacht, habe mich bemüht ordentlich zu schreiben und alles und meine Mutter hat es einfach nicht unterschrieben!!!!

Meine Rechtschreibung ist von dem Text. Ich habe den scheiß nur angeschrieben.

0
@Yptozu

Falls du deine eigene Frage nicht kennst, ist es ziemlich unwichtig was genau in dem Text steht.

Wie oft soll ichs dir noch sagen, du hättest den Text nochmal schreiben können oder konsequent genug sein können, also selbst schuld.

Aha, Lehrer teilen Texte aus, in denen nicht ohne t steht und normale Wörter mitten im Satz großgeschrieben sind.

Außerdem in der Zeit wo du schon mit einem Haufen Leuten diskutiert, hättest du leicht den Text nochmal schreiben können.

1
@Ghshxbhs

Ich kenne meine Frage deshalb weiß ich auch das der Text nicht unwichtig ist 🤦‍♂️

Ja offensichtlich tun sie das. Ich sag doch das die dumm sind.

Nein ich hätte es nicht nochmal schreiben können. Ich kann nicht mehr schreiben weil ich heute den ganzen Tag alles 5x schreiben musste und ich irgendwann ein Krampf oder so in der Hand bekommen habe.

0
@Yptozu

Dann erklär mir für was der Inhalt des Textes wichtig ist? Musst das dann ja auch begründen können.

Wenn du andere Sachen 5 mal schreiben kannst, was ist dein Problem den Text 2 mal zu schreiben?

0
@Ghshxbhs

Der Inhalt ist einfach dreist und usw. Dann kapierst du warum es so ist.

Das Problem ist das dieser Text unnötig ist und es nichts mit der Schule zu tun hat und meine Mutter mich dazu nicht gezwungen hat. Ich habe auch irgendwann auf gehört den ganzen Rest 150 abzuschreiben nur weil sie es so wollte.

0
@Yptozu

Wow, er ist nicht dreist, aber die Schüler sollen ja keinen Spaß dran haben.

Doch es geht schon um Schule, immerhin soll er dich dazu bringen aufzuhören den Unterricht zu stören.

0
@Ghshxbhs

Doch Es ist übertrieben dreist jemand einen Text zu geben wo dreimal drin steht wie unnötig der ist.

Ne das hat nichts mit dem Unterrichtsthema zu tun und so ein kack bringt auch keinen dazu weniger zu stören.

0
@Yptozu

Es hat keinen Sinn mehr mit dir zu diskutieren. Du verstehst es einfach nicht. Kannst gerne bei deiner Meinung bleiben, aber freu dich schon mal über deine mündliche 6.

0
@Ghshxbhs

Was sollte ich nicht kapieren?

Ich bekomme mündlich keine 6 die scheiße hat nichts mit dem Unterrichtsthema zu tun. Und wenn dann würde ich die nur für eine Stunde kriegen wo ich gestört habe wobei auch das dumm ist weil ich mich gemeldet habe und nicht mal wir gestört habe. Ich bin nur aufgestanden und zum Müll gegangen.

0
@Yptozu

Dass der Text eben schon einen Sinn hat und du brauchst jetz auch nicht nochmal meinen dass es kein Unterrichtsthema ist.

Ich Habs verstanden, aber ne 6 ist auch schnell im Zeugnis wegen stören und nicht machen der Aufgaben.

Dann hättest du entweder warten sollen, dass du den Müll nach der Stunde wegwirfst oder den Lehrer fragen.

0
@Ghshxbhs

Deswegen kriegt man keine 6 auf dem Zeugnis mda werden ja noch andere Sachen benotet. Das einzige wäre eine Bemerkung oder so unter Bemerkung aber selbst das macht keiner und ist egal.

Ne hätte ich nicht

0
@Yptozu

Gut wenn du das so siehst. Bei mir haben schon öfter Mitschüler ne 5 oder 6 bekommen, weil sie eben nicht höflich waren.

Da kann ich einfach nur sagen, dass du extrem stur bist.

0
@Ghshxbhs

Lol dann hätten sie sich beschweren müssen. Wenn die arbeiten und so nicht so schlimm sind kann man keine 5/6 bekommen.

Ich habe mal in Sport ne 4 bekommen weil mein Lehrer ein A+schloch war und mir für die Beteiligung und so immer eine 5/6 aufgeschrieben hat, da ich aber in den Prüfungen immer eine 1-2 hatte, konnte er mir keine 6 geben

Ne bin ich nicht ich. Das stört auch eig keinen. Ich war dabei leise bloß der Lehrer der laut wurde deshalb hat eig gestört. Aber das juckt ja keinen.

0
@Yptozu

Bei mündlichen Noten geht's nicht darum, wie gut man in einem Test ist... Da geht's nur um die Mitarbeit. Kann sein, dass es bei dir anders is, aber bei mir ist das so.

Aja, also bei uns schaut dann grundsätzlich jeder den an, der zum Müll rennt. Aber wiegesagt ich hab keinen Bock mehr zu diskutieren.

0
@Ghshxbhs

Seid wann besteht das Zeugnis nur aus mündlichen Noten?

Wenn ich kein Argument hätte würde ich auch nicht mehr reden wollen.

0
@Yptozu

Hä? Wann hab ich das gesagt. Bei uns werden die einzelnen Noten auch reingeschrieben außer beim endgültigen Zeugnis.

Ich hab dir schon genug Argumente gesagt, aber da dus nicht verstehen willst, bringt es nix.

1
@Ghshxbhs

Ins Zeugnis doch nicht. Das wird nicht in mündliche und schriftliche Noten geteilt.

Ne du hast komisches Zeug behauptet mehr aber auch nicht

0
@Yptozu

Schön wenn du das so siehst, wenn du dir das in Ruhe anschauen würdest, dann würdest du Argumente sehen. Außerdem was bringt es dir hier zu diskutieren? Die Texte musst du trotzdem schreiben.

1

Was möchtest Du wissen?