Kann ich diesen account mit einem ip tracker austricksen um herauszufinden wo die person wohnt

Nein. Und da du diese Frage überhaupt stellen musst, erst Recht nicht.

...zur Antwort
andere Antwort :

Kommt darauf an, wie die etablierten Parteien dies weiter handhaben werden. Wenn sie so weiter machen, wie bisher, sehe ich dafür keine große Chance. Wenn sie das Signal der Wählerschaft irgendwann verstanden haben und versuchen, für Besserung zu sorgen, dann wird die AfD auch irgendwann bedeutungslos werden.

...zur Antwort

Das kommt darauf an, in welchen Dingen wir anderer Meinung sind. Einen Postmodernisten würde ich beispielsweise nicht daten, dafür wäre unser Weltbild bei weitem zu unterschiedlich. Wenn der potenzielle Beziehungspartner hingegen denkt, Hillary Clinton wäre eine gute Präsidentin gewesen oder Donald Trump sei der Teufel persönlich, so wäre das für mich kein Grund, den Kontakt abzubrechen.

...zur Antwort
Nein, nur gegen Gegenleistung(blasen).

Ich habe Spaß daran, Frauen zu befriedigen. Aber das sollte meiner Ansicht nach auf Gegenseitigkeit beruhen. Wenn sie mich oral nie befriedigen will, möchte ich sie auch nicht oral befriedigen.

...zur Antwort

Ich bin grundsätzlich immer ehrlich zu meinem Beziehungspartner. Wenn ich lüge, muss ich in meinen Geschichten konsistent bleiben. Und das geht auf Dauer sowieso nicht gut. Wozu der Stress? Ich bin einfach ehrlich und sage, was ich denke.

...zur Antwort

Nein. Die Gender Pay Gap wird errechnet, indem das Durchschnittsgehalt aller Männer zu dem Durchschnittsgehalt aller Frauen in Verhältnis gesetzt wird. Lohnrelevante Faktoren wie die durchschnittliche Anzahl an Wochenstunden, die Berufswahl, Kompetenz und Qualifikation, die Arbeitsmoral, die Rolle in einem Unternehmen und viele, viele mehr werden dabei nicht nachkorrigiert. Teilweise auch, weil niemand genau sagen kann, welche Faktoren alle relevant sind.

Dass die hier genannten lohnrelevant sind, ist ja offensichtlich. Aber wie ist es beispielsweise mit dem unterschiedlichen Durchschnittstemparament zwischen Mann und Frau? Kann dir niemand genau sagen. Und es gibt eine ganze Reihe solcher nontrivialen Faktoren. Deswegen gibt es für die bereinigte Gender Pay Gap ordentlich Variation. Das IW Köln beziffert diese auf 2%, das statistische Bundesamt auf 6% (mit dem Hinweis, nicht genügend Daten über andere lohnrelevante Faktoren gehabt zu haben), wieder andere Studien kommen zu noch anderen Ergebnissen.

Wenn das mit der Schwangerschaftsmöglichkeit so wäre, wäre das diskriminierend, wenn alle Frauen davon betroffen wären. Wären nur die Frauen davon betroffen, die auch tatsächlich schwanger werden, sehe ich das allerdings anders. Sie arbeiten eher in Teilzeit, gehen in Elternzeit. Lohnerhöhungen fallen daher einfach in diesem Zeitraum weg oder werden geringer. Aber das ist eine Entscheidung, die diese Frauen (oder genauer beide Elternteile) willentlich getroffen haben. Sie waren sich der Konsequenzen bewusst. Nun müssen sie damit leben.

...zur Antwort

Sie sind nicht Schuld. Schuld ist nur der Vergewaltiger. Aber sie gehen unnötige Risiken ein.

Ich meine, wenn ich in einer Gruppe von Schwarzen Menschen einen davon einen Neger nennen würde, bräuchte ich mich nicht zu wundern, wenn diese mich zusammenschlagen. Sie würden zwar die Schuld für die Schlägerei tragen, aber ich wäre trotzdem ein unnötiges Risiko eingegangen, ich hätte diese Schlägerei verhindern können.

Anderes Beispiel: Du trägst deine Geldbörse in deiner hinteren Hosentasche oder in deiner Handtasche mit dir. Du bist nicht Schuld, wenn sie dir geklaut wird. Aber du bist ein unnötiges Risiko eingegangen. Du hättest den Diebstahl verhindern können, indem du deine Geldbörse an einem sichereren Ort mit dir herum trägst.

Ich möchte aber mal darauf hinweisen, dass Vergewaltigungen von Fremden quasi gar nicht passieren. Die meisten Vergewaltigungen werden von Menschen durchgeführt, die dem Opfer bekannt sind - Familie, Freunde, Beziehungen. Vergewaltigungen auf der Straße gibt es quasi nicht.

...zur Antwort

Nein. Magersucht ist eine psychische Krankheit. Und psychische Krankheiten können sowohl Männer, als auch Frauen haben. Mein Cousin ist wegen seiner Magersucht nun in einer Klinik. Das ist definitiv keine Frauensache.

...zur Antwort

Kommt drauf an. Wenn es nur um die Suchmaschine selbst geht, dann ja. Mache ich auch. Wenn es um den Konzern geht, ist das deutlich schwieriger. Android, YouTube, gehört alles Google. Google bietet eine Menge APIs, Schriftarten und andere Tools an, die in vielen, vielen Websites genutzt werden (auch hier auf Gutefrage.net). Sobald man es mit Technik zu tun hat, ist Google allgegenwärtig. Also komplett alles zu unterbinden, was Google so treibt, ohne auf den technischen Komfort zu verzichten, ist zwar machbar, aber um Längen schwieriger.

...zur Antwort

Ideologisch besessene Menschen sagen dir immer das gleiche, wie die jenigen, die der gleichen Ideologie folgen. Sie bringen immer die gleichen Argumente, egal, in welcher politischen Debatte sie sich befinden. In Debatten sind diese Menschen sehr eindimensional. Sie demonstrieren, dass sie sich mit den besprochenen Themen nur oberflächlich auseinander gesetzt haben. Auf Gegenargumente gehen sie entweder gar nicht, oder nur mit den gleichen Argumenten ein, die andere vor ihnen auch bereits gebracht haben. Auf Nachfragen reagieren sie nicht.

Ich möchte dich außerdem darauf hinweisen, dass nicht jeder, der die gleiche Meinung vertritt, die man auch in den Medien hört, ideologisch besessen ist. Bei weitem nicht jeder. Zu behaupten, diese Menschen seien dumm oder ihnen fehle die Kapazität für kritisches Denken, nur, weil sie diese Meinungen vertreten, ist falsch. Zu behaupten, das, was in den Medien gezeigt wird, sei grundsätzlich falsch, ist ebenfalls Unsinn.

...zur Antwort