Ist es normal dass ich so eine Angst habe?

Ich bin weiblich und 20 Jahre alt.

Leider passieren in Deutschland dinge die man nur aus Drittländer kennt. Kleine Mädchen werden von illegalen Immigranten aus Afrika Nahen Osten usw, vergewaltigt und Jugendliche wurden im Zug erstochen und es geht immer weiter.

Wie können sich die Flüchtlinge so verhalten, nachdem die aufgenommen wurden. Die haben mehr bekommen als deutsche Rentner und tun dann sowas. Man ist rasistisch wenn man es sagt aber es sind nur die auch was in Köln und Berlin am Silvester passiert ist. Warum tun die das? Töten, vergealtigen und jetzt kommen ukrainische Frauen von denne hört man kaum was. Wie kann es sein dass diese ganzen illegalen ja es sind nur die dass ist die Wahrheit so etwas anstellen.

Ich bin gehe jede Nacht mit einen Pfefferspray oder Messer nachdraussen. Letztens ein Afrikaner der mich verfolgt hat bis ich zu einer Gruppe Russen gekommen bin und denen um Hilfe bat. Diese Männer halfen mir aber haben mir nichts getan. Der Afrikaner war bewaffnet ich hätte Tod sein können. Und ich bin nicht die einzige mit diesen Erfahrungen.

Warum tut unsere Politik nichts. Diese Männer kommen aus Länder wo töten und vergewaltigen eine Normalität ist. Deutschland ist so gefährlich geworden. Warum haben wir nicht wie Polen und Ungarn die Grenzen zu illegalen geschlossen. Unsere eigene Mitbürger haben Angst. Ich habe Angst um 6 Uhr nachdraussen zu gehen.

Letztens in einer Stadt musste man Frauen warnen nicht in die Nähe eines Flüchtlingsheims zu gehen.Man wird bald uns Frauen verbieten oder aus Sicherheitsgründen nicht erlauben nach draussen zu gehen.

Ich weiss es gibt normale die Anstatt haben aber das sind sehr wenige.

Warum tut unsere Politik nichts? Warum tut Angela Merkel sowas alles auffnehmen aber danach alles so zerstört lassen. Unser Land unsere Wirtschaft sinkt im Sturzflug und die Kriminalität ist so hoch dass man als Frau sich unsicher fühlt.

Was denkt ihr? Nein ich bin nicht rasistisch hätten es deutsche gemacht hätte ich genauso reagiert und ihr alle wisst genau dass es alles passiert. Erfahrungen zubeispiel

Wenn ihr ein Mann seid habt ihr sowas mal mitbekommen?

...zur Frage
Hab ich nicht erlebt bin eine Frau bin nicht deiner Meinung

Und bei deiner Angst dann das:

Ich bin gehe jede Nacht mit einen Pfefferspray oder Messer nachdraussen. Letztens ein Afrikaner der mich verfolgt hat bis ich zu einer Gruppe Russen gekommen bin und denen um Hilfe bat. Diese Männer halfen mir aber haben mir nichts getan. Der Afrikaner war bewaffnet ich hätte Tod sein können. Und ich bin nicht die einzige mit diesen Erfahrungen.

Sorry, aber man kann ja gerne über fehlgeschlagene Integration diskutieren, aber das hört sich doch eher nach Grimms Märchen an...

Der Afrikaner der dich verfolgte und du genau weißt, dass er bewaffnet ist. Du, die solche Angst hat ,aber ständig nachts draußen rum läufst und dann die Russen, die die nichts getan haben. Bisschen too much an story, oder?

Die haben mehr bekommen als deutsche Rentner...

Was haben "die" denn mehr bekommen?

Wie kann es sein dass diese ganzen illegalen ja es sind nur die dass ist die Wahrheit so etwas anstellen.

Ach jetzt sind schon alle Flüchtlinge und Migranten illegale... OK, mal würde sich sicherlich gerne sachlich zum Thema unterhalten. Nur hier fehlt es komplett an Sachlichkeit. Das ist übelste Hetze und auch nicht würdig darauf einzugehen...

...zur Antwort

Vergessen zu erwähnen, dass Viele von ihnen sich bereits einen Job gesucht haben und somit Steuern zahlen?

Und du befürwortest doch die Schleimerei bei Putin und damit den Sieg über die Ukraine. Dann sind deine Million Flüchtlinge plötzlich zig Millionen Flüchtlinge. Möchtest du dann an der Grenze auf die schießen lassen, wie es einst B.v. Storch verkündete?

...zur Antwort

Die üblichen Drohungen aus dem Kreml...

Der Kremlchef verglich die Situation heute mit dem Zweiten Weltkrieg: Wieder sei Russland von der Ideologie des Nazismus bedroht.

Und ewiges Geheule... Ist er es doch, der ganz Europa bedroht. Keine Ahnung was mit dem Mann los ist. Aber unsere Putinversteher hier, werden dafür sicherlich eine Erklärung parat haben und uns wissen lassen, dass wir den armen Mann doch bitte auch verstehen müssen.

...zur Antwort

AfD-Bundestagsabgeordneter Steffen Kotre erfreut sich an Aufmerksamkeit im russischen Staats-TV und bedient Kreml-Positionen. Was haltet ihr davon?

"Wladimir Solowjow gehört zu den bekanntesten Fürsprechern des Angriffskriegs gegen die Ukraine im russischen Fernsehen. Steffen Kotré hält das nicht von einem Auftritt in Solowjows Propaganda-Sendung ab. Im Gegenteil: Der AfD-Bundestagsabgeordnete bedient auch noch die Lügen des Kreml.

Er ist so etwas wie der Chefpropagandist des russischen Präsidenten Wladimir Putin: der Fernsehmoderator Wladimir Solowjow. Regelmäßig verbreitet er in seinen Sendungen Lügen, macht Stimmung für den Krieg gegen die Ukraine und rief sogar zu einem "atomaren Präventivschlag" gegen den Westen auf.

Tirade über "Goebbels' Erben"

Kreml-Hetzer versucht in Hassrede, Deutsch zu sprechen

Für AfD-Politiker ist das offenbar kein zwingender Grund, einen Auftritt in der irren Propaganda-Sendung zu meiden. Der AfD-Bundestagsabgeordnete Steffen Kotré trat am Donnerstagmorgen im Live-Programm von Solowjow auf. Auf Nachfrage von RTL/ntv sagte ein Sprecher der AfD, dass der Auftritt Kotrés "nicht bekannt" gewesen sei.

Kotré bedient russisches Narrativ

Wie der BBC-Journalist Francis Scarr schreibt, behauptete Kotré bei "Solowjow live", deutsche Medien würden die Bevölkerung gegen Russland aufhetzen. Damit bediente er die Kreml-Propaganda: Russische Staatsmedien berichten seit Monaten, in Deutschland herrsche eine anti-russische Stimmung, die von der Regierung befeuert werde. Zudem seien die Deutschen generell gegen die Unterstützung der Ukraine, sagte Kotré. Das stimmt ausweislich aller Umfragen nicht. Nur bei der Frage nach der Lieferung von Kampfpanzern und einer möglichen Rückeroberung der von Russland annektierten Krim sind die Meinungen gespalten.

Die AfD lehnt Waffenlieferungen an die Ukraine entschieden ab und hält sowohl die Regierung in Kiew als auch die westlichen Unterstützer des Landes für mitverantwortlich für den Krieg. "Der Krieg hat mehrere Väter, und die Ursachen sind auch im Westen zu suchen", sagte etwa der AfD-Bundesvorsitzende Tino Chrupalla Ende vergangenen Jahres im ZDF.

Einpeitscher des Kreml

Am Mittwoch erwähnte Solowjow auch explizit die "Bild"-Zeitung und den "Stern". Die deutsche "Goebbels-Presse" verfolge genau, was in seiner Sendung geschehe. Deshalb wolle er sich direkt an sie wenden, "an die Nazi-Bastards, die davongekommen sind: Ja, es seid ihr, 'Bild', 'Stern' und alle anderen Nichtigkeiten"."

https://www.n-tv.de/politik/AfD-Politiker-tritt-in-Propaganda-Show-des-Kreml-auf-article23889143.html

...zur Frage
Schlecht!

Und wieder die AFD, die mehr als unangenehm auffällt. Verwundert das? Das sind also die Friedensbringer, die Waffenlieferungen ja nur deswegen ablehnen, weil sie solche Menschenfreunde sind...

Möge der Mann doch bitte gleich in Russland bleiben!

An Peinlichkeit ist das jedenfalls nicht mehr zu überbieten!

...zur Antwort

Klar gibt es auch in der Ukraine Neo-Nazis. Und die Bandera Verehrung muss echt nicht sein. Aber als wenn das nun alle Ukrainer machen würden oder alle Ukrainer Neo Nazis wären... Putin hat sich doch gefühlt eh jede Woche einen neuen Grund einfallen lassen für den Einmarsch. Derzeit bombardiert er die Ukrainer, weil der restliche Westen Waffen liefert. Ja ne ist klar... Daran sieht man doch schon was für verquere Gedankengänge der Mann hat.

Und wenn er Neo Nazis ausschalten will, dann darf er doch gerne bei der Wagner Boy Group beginnen...

Aber die Nazi Keule wird eh gerne geschwungen in Russland. Da stimmt man das Volk halt auch auf den bösen Westen ein. Vor allem wir Deutschen sind doch eh alles Nazis...

Aber wenn man sich auf der anderen Seite die Verehrung einiger Russen von Stalin betrachtet: also einem Massenmörder zu huldigen ist jetzt irgendwie besser? Oder gar dem faschistischen Putin? Der soll doch mal lieber vor der eigenen Haustür kehren, bevor er den Lauten macht.

Putin agiert im Grunde immer so: ich suche mir einen noch so dämlichen Grund und den führe ich dann als Begründung für meinen Angriffskrieg an.

...zur Antwort

Wenn Jemand so antwortet, dann kannst du entweder eine Grundsatzdiskussion beginnen, Argumente vorbringen die die Aussage widerlegen oder einfach mit "wenn du meinst" antworten.

Wobei ich bei so einer Antwort zum Letzteren tendieren würde.

Oder man hakt nach: warum denkst du, dass... Und auf die Erklärung wäre ich dann mal gespannt. Dann kann man sich immer noch überlegen ob es sich lohnt mit dem Gegenüber in einen ernsthaften Dialog zu treten oder ob das verschwendete Lebenszeit darstellt.

...zur Antwort
Könnte das zu schnell sein?

Ja, nein, vielleicht...

Da jede Beziehung anders ist und man die Betreffenden auch nicht kennt und das Ganze nicht einschätzen kann, gibt es darauf keine Antwort. Und eine allgemeingültige Antwort ohnehin nicht.

...zur Antwort

Da die Eltern dann bereits die Hälfte des Monats ihrer Unterhaltspflicht nachgekommen sind, weil du noch Zuhause gewohnt hast und es kein "halbes Kindergeld" gibt, würde die Abzweigung, wenn ihr denn stattgegeben wird, ab März zählen.

...zur Antwort

Auf der Krim kann das durchaus sein. Seit über 8 Jahren wird ihnen die russische Propaganda um die Ohren gehauen. Etliche Ukrainer sind dort weggezogen nach der Annexion und Russen hingezogen. Die, die nicht russisch sein wollen werden das dort auch nicht groß verkünden, da sie mit Repressionen zu rechnen haben.

Bereits seit den ersten Tagen nach der rechtswidrigen Annexion der Krim stehen sog. illoyale Gruppen und Personen im Blickfeld der russischen Behörden und sehen sich Repressionen ausgesetzt. Insbesondere richteten sich diese Aktivitäten gegen die Krimtataren als einer Gemeinschaft mit einem bis dato hohen Niveau an Selbstorganisation und überwiegend pro-ukrainischen Positionen. Als eines der ersten Opfer gilt der Krimtatare Reschat Ametow, der am 3. März 2014 gegen die russische Okkupation in Simferopol protestiert hatte. Er wurde von Uniformierten verschleppt und zwölf Tage später mit deutlichen Spuren von Gewalt und Folter tot aufgefunden.

https://www.kas.de/de/laenderberichte/detail/-/content/krim-sieben-jahre-nach-der-annexion

Da ist einfach nichts mehr mit freier Meinungsäußerung. Du kriegst den russischen Pass aufgedrängt und machst du Zicken, dann darfst du froh sein, wenn du dich nicht im Gefängnis wiederfindest.

...zur Antwort

Du hast dich offensichtlich mit der EU noch gar nicht richtig beschäftig, oder?

Nichts von dem was du da schreibst entspricht in der Form den Tatsachen.

Vielleicht solltest du dich einfach mal informieren und dann kannst du ja deine Frage entsprechend anpassen und deine "angeblichen" Negativpunkte in die Tonne kloppen.

https://op.europa.eu/webpub/com/eu-and-me/de/WHAT_IS_THE_EUROPEAN_UNION.html

https://www.hanisauland.de/wissen/lexikon/grosses-lexikon/e/eu-union.html

...zur Antwort

Wundert das jetzt irgendwen? Ja, wahrscheinlich die, die sich sagen: warum unterstützen wir die Ukraine, Putin hat doch Recht, Putin fühlt sich ja so bedroht, wir dürfen Putin nicht provozieren, die USA ist schuld...

https://www.welt.de/politik/ausland/article243557695/Ukraine-News-Lawrow-droht-Moldau-koennte-naechstes-anti-russisches-Projekt-werden.html

Im Grunde bestätigt man damit doch genau das, was Andere seit Monaten prophezeien. Putin hat nicht vor nach der Ukraine aufzuhören! Egal ob Georgien oder Moldau... Und macht er dann Schluss oder geht es fröhlich weiter?

Umso wichtiger, dass die Ukraine sich wehren kann!

Und klar, Lawrow erzählt viel wenn der Tag lang ist. Aber wo ist bitte Putins Stimme, der nun sagt: ist doch Quatsch, das machen wir nicht. Er hat sich damals doch auch bei Israel für Lawrows verbale Entgleisungen entschuldigt. Nun schweigt er? Das dürfte als Zustimmung zu werten sein.

Oder weiß Putin mehr als Andere und Erdogan beabsichtigt aus der NATO auszutreten und sich Putin anzuschließen? Bei Ungarn würde es mich auch nicht überraschen.

Erdogan zieht in den Wahlkampf, droht unverhohlen der USA und befeuert islamistische Anschläge wegen des Vorfalls in Schweden. Auch der fühlt sich ja so unverstanden... Man könnte meinen, Putin und Erdogan wollen den Club der Heulsusen eröffnen. Oder man verhandelt bereits über entsprechende Unterstützung, wenn die Türkei tatsächlich Griechenland angreifen sollte.

Irgendwas läuft jedenfalls gerade komplett in die falsche Richtung! Und die, die immer noch sagen, dass es uns ja so gar nichts angeht, haben immer noch nichts kapiert!

...zur Antwort

Und das Ergebnis wäre dann, dass das Kind verhungert?

Oder soll die Allgemeinheit aufkommen für anderer Leute "Spaß"?

Sicherlich müsste im Unterhaltsrecht etwas geändert werden. Da gibt es durchaus Schwachstellen. Aber nicht in der Form, dass Mann sich aus dem Staub machen kann und sie mit dem Kind sich selbst überlässt. Und es würde vielen unwilligen Väter Tür und Tor öffnen sich aus der Verantwortung zu ziehen.

Als Mann sollte man doch wissen was es bedeuten kann mit einer Frau in die Kiste zu hüpfen, oder? Also hinterher rum jammern wäre doch mehr als armselig.

...zur Antwort

Eine Steilvorlage für die, die wieder mit der Rüstungsindustrie kommen die dadurch reich wird.

Nur insgesamt ist es für die USA mehr als ungünstig, wenn sie ein instabiles Europa am Ende haben, Milliarden für Putins Krieg ausgeben und auch Gefahr laufen damit Leuten wie Trump den Weg zu ebnen, weil die Bevölkerung nicht genau versteht, warum es wichtig ist sich für die Ukraine zu engagieren.

...zur Antwort

Du solltest dir dringend einen Beratungsschein vom Amtsgericht besorgen und damit zu einem Anwalt gehen.

Es muss ja ohnehin einiges geklärt werden, wie z.B. : bei wem verbleiben die Kinder, Umgangsrecht, Unterhalt etc.

Das du mit den Kindern bei einer Freundin bist hat er so hingenommen? Denn rein rechtlich darfst du die Kinder nicht einfach mitnehmen.

Und auch wenn die Situation derzeit schwierig ist, würde ich dort auf keinen Fall das Feld räumen!

...zur Antwort
Anderes, nämlich...

Ärgern ist wohl der falsche Ausdruck dafür, wie ich mich fühlen würde. Denn selbst wenn es Russland gelingen würde die Ukraine komplett zu besetzen würde kein Frieden herrschen. Und die Befürchtung steht eben auch, dass Putin dann, nach entsprechender "Erholungsphase" mit seinen Expansionsplänen weiter machen würde.

...zur Antwort

Wie es generell mit dem Unterhalt aussieht kann so nicht beantwortet werden.

Nur die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung werden auf den Bedarf angerechnet, genau wie das Kindergeld.

Du wohnst noch Zuhause? Dann würdest du ja eh Unterhalt in Form von Kost und Logis bekommen. Du wohnst nicht Zuhause, weil der Studienplatz zu weit vom Elternhaus entfernt liegt? Du bist unter 21? Dann solltest du zum Jugendamt gehen und dort um Berechnungshilfe bitten.

Du bist über 21, deine Eltern wollen nicht zahlen (egal ob sie es nach BGB müssen oder nicht)? Dann stelle einen Antrag au Vorausleistung.

...zur Antwort

Mein Sohn erbittet weitere finanzielle Unterstützung?

Mein Sohn hat die Schule nur selten besucht. Mehr Fehlzeiten als alles andere.

Dann hat man ihn in ein Programm von der Bundesagentur für Arbeit (bb Gesellschaft für Beruf und Bildung) gesteckt um sich zu entwickeln und zu finden.

Danach wollte er unbedingt bei ils ein Fernstudium als Webentwickler machen.

Das alles habe ich mit Unterhalt und das komplette Fernstudium finanziert. Jetzt ist er fertig damit und wollte eigentlich ins Berufsleben einsteigen. Möchte er jetzt doch nicht, jetzt möchte er mit dem Hauptschulabschluss das Abitur bei ils machen und bittet mich über einen Anwalt, um weitere Unterstützung.

Versteht das nicht falsch, ich gönne meinem Sohn alles, aber kann ich jetzt moralisch auch mal "nein" sagen? Er ist nur zu Hause und geht nicht aus dem Haus. Wenn er jetzt weitere Jahre im Zimmer hockt und sich durchschlängelt, befürchte ich, dass er überhaupt kein Bezug zum realen Leben bekommt.

Er ist noch nie mit fremden in Kontakt getreten. Selbst die Praktiken hat er alle bei mir im Unternehmen gemacht. ( Im Nachhinein ein Fehler, er wäre besser zu Fremden gegangen).

Er wird jetzt 21 Jahre alt. Sollte ich ihn weiter unterstützen in der Hoffnung das er das Abitur schafft? Oder sollte ich jetzt mal "nein" sagen. Ich glaube er sucht sich immer den einfachsten Weg um bloß nichts zu arbeiten.

Unterhaltspflichtig bin ich nicht mehr, da ich ihm schon die erste "Ausbildung " finanziert habe.

Er hat nie was von Schule gehalten und jetzt plötzlich Abitur?

Was wäre Eure Empfehlung. Bin ich ein schlechter Vater wenn ich jetzt nein sage?

...zur Frage

Wenn er das Abi machen möchte, dann kann er das mit einem Abendstudium neben dem regulären Job tun.

Du bist ganz sicher kein schlechter Vater, wenn du nun nein sagst. Und es bringt auch wenig, wenn er meint nun weiter in seinem Zimmer zu hocken und sich am Abi zu probieren.

Auch die Kindsmutter sollte da vielleicht mal ein Machtwort sprechen. So liegt er ja auch ihr ständig auf der Tasche. Und wenn er z.B. eine Angststörung hat, dann soll er sich in Therapie begeben.

Denn sein Ziel sollte doch sein am gesellschaftlichen Leben teil zu nehmen. Denn was kommt nach dem Abi? Fernstudium, damit er auch nicht vor die Tür gehen muss?

...zur Antwort