Konversion zum Islam - Rückdatierung möglich?

5 Antworten

Deine Frau hat sich nicht an ihre Religion gehalten, du hast offenbar keine Religion, also ihr belügt das Konsulat sowieso, was macht es da noch für einen Unterschied, ob auf der gefälschten Urkunde auch noch ein gefälschtes Datum steht?

Ich vermute mal, es wird nicht so schwierig sein, eine Moschee zu finden, wo der Imam gutgläubig genug ist, da ein Datum drauf zu schreiben, dass du und deine Frau bestätigen. Vor allem, wenn ihr ihm erklärt, worum es geht. Die Sünde tragt dann ihr. Denn ihr belügt ihn.

Was ich allerdings nicht verstehe, wozu um alles in der Welt wollt ihr eine islamische Trauung, wenn eure Ehe nach islamischem Recht nicht geschlossen werden dürfte?

... ja ja , das sind mir doch die liebsten hier , einfach empört drauf los schimpfen ohne meinen Eingangsbeitrag RICHTIG gelesen und GEISTIG VERARBEITET zu haben , schade !

0
@Rosenkohlhasser

Dann noch einmal ohne die vermittelte Empörung:

Ja, das ist möglich, wenn du und deine Frau die Unwahrheit sagt.

Mir erschließt sich allerdings immer noch nicht der Sinn der Aktion. Ihr seid doch staatlich schon verheiratet. Was bringt euch die islamische Trauung, wenn ihr nach islamischem Recht eigentlich gar nicht getraut werden dürft?

0
@Maity

... na ja , Intelligenz und Denkvermögen hat halt nicht jeder und der Sinn dieser Aktion muß sich dir auch gar nicht erschließen , lass gut sein .

0

Aus Deinen vorigen Fragen erfährt man mehr. Das hat nichts mit Moral zu tun, wenn Du aus Liebe und Gefälligkeit gegenüber Deiner Frau zum Islam konvertieren willst. Es zählt nur Dein Glaube. Nach deutschem Recht bist Du ja bereits verheiratet, also ist alles bestens.

Warum nur willst Du dann eine Bescheinigung mit Rückdatierung Deiner Konversion (nicht Konvertierung!).

Vor Allah wäre das eine große Sünde, bei uns wäre das eine Urkundenfälschung.

"Warum nur willst Du dann eine Bescheinigung mit Rückdatierung Deiner Konversion (nicht Konvertierung!)." - wir wollen das nicht , aber der Konsulatsmitarbeiter sagte , dies wäre die einzige Möglichkeit alles in geordnete Bahnen zu lenken . Er könne nur eine Bescheinigung des Übertritts zum Islam des christlichen Bräutigams mit Datum VOR der standesamtlichen Heirat in Deutschland akzeptieren .

0

Liebt ihr euch oder geht die Religion vor?

Religion geht vor.

0
@Nx21Ls

Ich meinte das ernsthaft. Viele junge Menschen heute haben durch unsere vielfältige Gesellschaft Schwierigkeiten zueinander zu finden, weil die Religionen Hindernisse in den Weg legen.

3

Da meine Antwort verschwunden ist, gehe ich mal davon aus, dass sie dir nicht gefallen hat und ich diesem Umstand das Verschwinden zu verdanken habe.

Dennoch ist es nicht in Ordnung, wenn man als "Muslima" einen Ungläubigen oder Andersgläubigen heiratet. - Nach dem Islam darf eine Muslima nur einen Muslim heiraten. Alles andere ist Sünde, denn wer soll eure zukünftigen Kinder nach dem Islam erziehen?

Weiterhin ist es unmoralisch und wäre eine Straftat, sich auf betrügerische Weise ein Konversionszeugnis mit falschem Datum zu besorgen. - Schlimm genug, dass überhaupt ein türkischer Konsulatsangestellter dir das auch noch empfiehlt! - Ich frage mich bei solchen Absichten immer, was wohl Allah von solchen "rechtgläubigen" Geschöpfen denken mag. Da hilft alles falsche Beten nicht und die damit beabsichtigte "islamische Eheschließung" wäre für die Katz.

Lasse es mit der gesetzlichen deutschen Eheschließung genug sein. Die reicht für Deutschland aus. Es sei denn du willst auswandern.

... es geht hier außnahmsweise mal nicht um TÜRKEN oder TÜRKISCHE Konsulatsmitarbeiter ... und auf den Rest deines Statements geh ich nicht drauf ein .

0
@Rosenkohlhasser

Du scheinst nicht zu begreifen. Auch mir geht es nicht um "Türken". - Vielmehr geht es mir um den Hintergrund für deine gewollte "islamische Heirat". - Sollte das nicht der Islam und der Koran sein? Und eben in diesem Zusammenhang frage ich dich, warum willst du diese Heirat überhaupt, wenn du "islamische Glaubensgrundsätze" durch Lüge und Täuschung mit "Füßen" treten willst? - Läuft da bei dir nicht einiges in die falsche Richtung? - Was soll den Allah von solchen Gedanken halten. Und du bist es, welche entscheidet, nicht der Konsulatsmitarbeiter, auch wenn er dich zu einer Urkundenfälschung aufgerufen hat.

1

Durch eine Lüge sich eine islamische Eheschließung zu erschwindeln? Ist so etwas überhaupt mit dem Koran vereinbar?

... das solltest DU den Konsulatsmitarbeiter fragen , immerhin hat uns der das so erklärt !

0
@Rosenkohlhasser

Nein, das solltest Du, lieber Rosenkohlhasser, den Konsulatsmitarbeiter fragen, denn Du hast ihn aufgesucht.

1

Was möchtest Du wissen?