Betteln ist würdelos und damit gewinnst Du sie nicht zurück.

Mit der Zeit hast Du den Schmerz vergessen.

...zur Antwort

Du kannst die Fragestellung Deines Vortrags ja verneinen, wenn Du das begründest.

Warum fragst Du uns?

Die Art und Weise einer im Ergebnis Dir schon vorgegebenen ablehnenden Beurteilung der Präsentation zu Pegida ist ein Beispiel für Indoktrination und Totalitarismus und nicht etwa für Demokratie

Das Recht auf Meinungsfreiheit sollte auch Dir gewährt werden, nicht nur Pegida.

...zur Antwort

Die Arabische Sprache, direkt ùber den Engel Gabriel, kam von Allah zum Propheten. Damit ist Arabisch eine göttliche und autentische Sprache. Somit beten Muslime mit Allah in seiner Sprache (obwohl sie Arabisch gar nicht verstehen!).

Jede Übersetzung wertet nach Meinung der Rechtsschulen den Koran ab.

...zur Antwort

Als Opfer einer vermeintlich verfehlten Schulpolitik lebst Du doch ganz gut.

Warum sollte Dir geholfen werden, denn das Märtyrertum zeugt von Deiner Rechtleitung.

Eine Koranschule wirst Du sicher finden.

In der DDR war der Religionsunterricht für alle in Schulen abgeschafft worden, darüber sollte auch hier nachgedacht werden.

...zur Antwort

Diese im zweiten Satz genannten hehren moralischen Kriterien einer Kultur- und Wertegemeinschaft werden den EU-Bürgern immer wieder erzählt. Alles nur Schaum-schlägerei!

Wirtschaftliche, politische, rechtliche und soziale Strukturen sind nämlich in den EU-Staaten sehr verschieden, so dass bei allen Bemühungen das EU-System dauerhaft nicht funktionieren wird.

...zur Antwort

Andere Meinung.

Der Slogan "Mein Bauch gehört mir" lässt außer Acht, dass die Entscheidung für oder gegen das Kind allein bei der Mutter liegt. Der Kindesvater hat keine Möglichkeit der Entscheidung. Er darf Unterhalt zahlen, er darf aber nicht sein Kind alleine aufziehen. Und der ungewollt gezeugte Embryo wird sowieso nie "gefragt".

...zur Antwort

Ja, die ältere Generation hat keine Reichtümer nach dem Krieg geerbt und musste bescheiden ohne Luxus leben.Sie arbeiteten hart und sparten für ihre Kinder. Das hat sie geprägt.

Ihre Nachkommen haben Armut ja in diesem Ausmaß nie kennengelernt.

...zur Antwort

Politisch sehe ich den radikalen Fundamentalismus und nicht Assad oder Putin als größte Feinde unserer westlichen Lebensweise.

Islamisten überziehen seit dem 11.September 2001 die dekadente westliche Welt mit Terror. Mit ihnen kann nicht sachlich zurückhaltend oder diplomatisch umgegangen werden

Der islamistischen Gnadenlosigkeit kann nur mit Härte begegnet werden.

...zur Antwort

Diese Kirche soll sich aus der Politik raushalten. Diese bischöflichen Wahlempfehlungen an ihre Schäflein sollte sie sich verkneifen.

Sie allein maßt sich was an, nicht die AfD.

Zu den christlichen Werten (10 Gebote) sollten sich alle bekennen, auch Muslime.

...zur Antwort

Das könnte eine Zwangsstörung sein, die der Facharzt für Neurologie/Psychiatrie behandelt.

...zur Antwort

Frag das die Behörde, die das Visum ausgestellt hat.

Wenn Du mit den Kindern ohne ihre Mutter aus Deutschland willst, so solltest Du einen nachprüfbaren Grund angeben.

...zur Antwort

Das Visum muss der Ehemann in der deutschen Botschaft in Beirut beantragen.

Mit der Heirat wird er ja kein Italiener.

...zur Antwort

Die Fragen können diskutiert werden

Deutsche Sozialpolitik- wen und was umfasst sie? (Geschichte, Ziele, Finanzierung...)

Wie beeinflusst die Globalisierung die deutsche Sozialpolitik?

...zur Antwort

Schau mal in die Schweiz, wie dort die SBB oder Schweizerische Bundesbahn die geschilderten Probleme gut löst.

...zur Antwort

Es gibt die Grenzgängerberatung dafür, Adressen stehen im Internet.

...zur Antwort