Ja, die Regel ist diskriminierend

Seit dem Verbot der russischen Amtssprache in der Ukraine 1991 ist diese "Sprachenregelung" für mich ein klarer Verstoß gegen die UN Resolution von 1948 ("Allgemeine Erklärung der Menschenrechte") deren Artikel 2 sich gegen Diskriminierungen u.a. wegen der Sprache wendet.

...zur Antwort

Deine bange Frage wird hier keiner optimistisch beantworten.

Da nützen auch keine Vergleiche mit andern Ländern.

...zur Antwort

Es gibt dafür die Ertüchtigungsinitiative und auch die Europäische Friedensfazilität. Beides sind die Geldtöpfe für die Militärhilfe an die Ukraine, die nichts dafür bezahlt.

...zur Antwort

Das sind Schlupflider, somit hast du ein kosmetisches Problem.

...zur Antwort

Es ist abgestorbenes Knochengewebe, das ich entfernen lassen würde, wenn ich Beschwerden hätte.

...zur Antwort

Du hast sicher ein Medikament bekommen, das nimm jetzt ein. Wenn es nicht hilft, geh wieder zum Arzt.

...zur Antwort

Geopolitisch und geostrategisch hat das

Zbigniew Brzezinsky in seinem Buch 1997

"Die einzige Weltmacht, Amerikas Strategie der Vorherrschaft"

beschrieben.

...zur Antwort

Was nutzen Querdenker denn aus?

Es fehlen weiterhin zugängliche wissenschaftliche Informationen für die Allgemeinheit darüber, dass es überhaupt Impfschäden gibt.

Offiziell wird das ja abgestritten.

Es gibt wissenschaftliche Erklärungen für die vielen Toten, die an den Folgen einer SarsCov2 Infektion gestorben sind. Hier spielen autoimmunologische Prozesse eine große Rolle. Sie werden jetzt gründlich erforscht, und das dauert an.

Ebenso kann auch die mRNA-Impfung unerwünschte Autoimmunreaktionen in vielen Organen bis zur Todesfolge verursachen, je nach individueller Abwehr gegen das Antigen, dem Impfstoff, gibt es nur kurzzeitige und auch langdauernde Reaktionen.

Gemeldete Impfschadensfälle werden erst nach langer Wartezeit bearbeitet, es fehlen Laborkapazität und auch die Gutachter dafür.

Die Skepsis und Ängste vieler Menschen gegen diese spezielle Art von mRNA Impfungen ist durchaus berechtigt, sie "schlagen kein Kapital" daraus!

...zur Antwort

Der Islam hat dich angezogen? Wenn es eine männliche Person ist, so wirst du sicherlich konvertieren. Denn Missionierung gelingt meist in einer Wohlfühlphase.

Leider sind gefühlsbetonte wichtige Entscheidungen oft die falschen.

...zur Antwort

Anscheinend schauen Jungen mehr Medien und Computerspiele als Mädchen. Solange Kriegsabläufe virtuell konsumiert werden, müssen Jungen sich wichtig tun und untereinander austauschen.

Mädchen und Frauen haben andere Interessengebiete.

...zur Antwort

Wenn dein Leben für dich langweilig erscheint, ist das noch längst keine schwere Krankheit, so dass man an Suizid denkt. Manch einer fängt dann mit Meditation an, die helfen soll.

...zur Antwort

Wenn "man" vom Inhalt einer Religion völlig überzeugt ist, so ist diese Religion die richtige für diesen Gläubigen.

Ähnliches passiert bei dem Gefühl und dem Glauben, die große und "richtige" Liebe gefunden zu haben. Da interessiert kein anderer Partner mehr, auch wenn es viele gibt, die behaupten, "richtig" zu sein.

...zur Antwort

Das Ergebnis des Mitarbeitergesprächs wird ja als Notiz in deiner Personalakte stehen. Du hast das Recht, jederzeit Einsichtnahme in deine Akte zu nehmen um zu schauen, ob Gespräch und Notiz inhaltlich übereinstimmen.

Du solltest das tun, wenn du der Meinung bist, man will dich " abmelden".

...zur Antwort

Du gehst sehr scharf ins Gericht mit deinem Partner, der eigentlich ein lieber Mensch ist und dich aber belügt, was du hasst. Der Alltag in einer friedlichen Beziehung ist immer ein Geben und Nehmen. Der Kampf um das " Mein und Dein" ist dabei oft der Anfang vom Ende.

Ein Handtuch, eine Creme, ein Essen mit dem Partner zusammen teilen, das ist doch völlig legitim!

...zur Antwort