Kann man mit Olivenöl oder mit Rapsöl Mürbeteig machen?

9 Antworten

Habe ich auch schon probiert. Der Teig wird schnell brandig. Mir ist es nicht gelungen. Ich nehme nur Butter. Wenn mann das Grundrezept wie Nudeln durch eine Hochdruckdüse in kurzer Zeit drückt und die Ölmenge um 1/5 reduziert würde ich noch ein Versuch wagen.

Ich denke, das wird gerade bei Mürbteig nicht klappen, denn Butter ist ja im kalten Zustand fest, Öl dagegen flüssig. Bei Rührteig könnte man es vielleicht versuchen - ich habe ein Rezept für Muffins mit Öl.

Andererseits ist der Geschmack von Butter nicht zu ersetzen, daher würde ich immer bei Butter bleiben.

verrätst du das rezept :)

0
@Apicul

Na klar:

Apfel-Walnuss-Muffins

  • 200 Gramm Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver plus 1/2 Teelöffel Natron
  • 1 1/2 Teelöffel Zimtpulver
  • 1/2 Teelöffel gemahlene Nelken
  • 100 Gramm gehackte Walnüsse
  • 120 Gramm geraspelte oder sehr fein geschnittene Äpfel
  • 120-140 Gramm Zucker (nach Geschmack)
  • ein Ei
  • 80 ml Öl (ich nehme Rapsöl)
  • 120-140 ml Buttermilch

alle trockenen Zutaten und die Apfelstückchen gut vermischen, dann das Ei, das Öl und die Buttermilch untermengen.

In Muffin-Förmchen füllen und bei 180 Grad etwa 20-25 Minuten backen.

0

Nein, das geht nicht, weil Öl flüssig ist. Dur würdest keinen bindigen Teig bekommen, sondern Brei.

Selbst wenn die Butter nicht kalt genug (hart genug) ist, bekommst du kein gutes Ergebnis.

Was möchtest Du wissen?