Meine Messer können das, die sind aber auch scharf.

Ich kenne tatsächlich Leute die sagen: Mit einem scharfen Messer kann man sich so leicht verletzen...🤦‍♀️

Dabei ist genau das Gegenteil der Fall.

Es gibt nichts dooferes als Messer, die so stumpf sind, dass man darauf reiten könnte!

Ich habe meinen Partner nur deswegen genommen, weil seine Messer immer scharf sind 😁😂😜

...zur Antwort

Beides gleich gut.

Marzipanrohmasse eignet sich natürlich nicht, daraus muss man erstmal Modelliermarzipan machen. Dazu nimmt man auf 100 g Marzipan 50- 100 g Staubzucker und verknetet das, bis es homogen ist.

Lässt sich auch gut einfärben mit Gelfarben und auch mit wässrigen Lebensmittelfarben.

Fondant ist einfach nur Staubzucker mit Gelatine, manchmal noch mit ein bisschen künstlichem Aroma drin- nichts für mich, ich gehöre zur Marzipanfraktion.

"Fondant" gabs auch schon zu meiner Lehrzeit, nannte sich allerdings Gelatinzucker.

...zur Antwort

Nein, sind wir nicht.

Unser Konsumverhalten ist alles, nur nicht umweltbewusst. Wir sind viel zu industrieabhängig, verschwenderisch und materiell.

Möglichkeiten hätten wir genug um ein weltweites Vorbild zu sein, aber solange die Industrie der Politik ins Heft diktiert wird das nichts.

Nur um ein paar Beispiele zu nennen:

Plastikverpackungen, Wurfsendungen aus Papier, Obsoletnes bei Elektro/nikartikeln, zu große, schwere und platzverschwenderische Autos, zu große Wohnungen/Häuser, Fastfashion, aufgeblähter Medizinapparat der an Krankheiten verdient, nicht an Gesundheit, Massentierhaltung....usw., usf. ...

...zur Antwort

Der größte Blödsinn überhaupt.

Der Kindheitstraum technik- und sf-begeisterter (megareicher) erwachsener Kindergartenkinder.

Wenn wir es noch nicht mal geschissen bekommen den Planeten zu erhaltenund gesund zu pflegen, der für uns gemacht ist, weil er uns hervorgebracht hat, kriegen wir es ganz bestimmt nicht hin einen anderen Planeten zu "terraformen".

Alleine der Ausdruck "Terraforming" ist Anmaßung in Reinkultur.

Technikbesessene Männer im Machbarkeitswahn wollen Gott spielen....dass ich nicht lache. Haben sie hier nicht anständig gemacht, werden sie anderswo auch nicht hinkriegen!

...zur Antwort

Nein...

Als mein Partner noch in Arbeit war, kamen manchmal nur zwei, drei kurze Sätze in 14 Tagen, wenn er auf großer Fahrt war. (6- 8 Monate auf See)

Als ich mich beschwerte meinte er, er habe nichts zu schreiben. Interessierte mich ja auch nicht wirklich, wenn sie einen Kolben tauschen mussten oder die Köche mal wieder das Essen verbrannt oder halb roh aufgetischt hatten...

Für "Bla Bla" haben wir beide nicht wirklich was übrig.

...zur Antwort

Sie ist vorsichtig und das ist ihr gutes Recht.

Man liest und hört so viel...

Respektiere ihre Vorsicht und erkläre dich damit einverstanden. Das wäre schon der erste Hinweis auf deine Vertauenswürdigkeit.

Im Gegenzug könntest du auch einen Freund mitbringen..., denn man hört uns liest so viel.

Und : Trefft euch an einem öffentlichen Ort!

...zur Antwort

Das solltest du am besten mkit ihm selbst besprechen, vielleicht auch in einem geschützten Rahmen mit einem Traumatherapeuten.

Und du solltest ihn selbst fragen, in einem Moment an dem er ausgeglichen ist, wie du dich verhalten sollst. Kommuniziere auch deine Gefühle, die du in solchen Momenten hat- Angst, Schreck, Verunsicherung, Hilflosigkeit.

Ich glaube hier ist nicht das richtige Forum für solche schwerwiegenden Problematiken.

Alles Gute euch Beiden

...zur Antwort

Ich würde höchstens den Stern aus Kuv machen, vielleicht auch mehrere in unterschiedlichen Größen und Farben.

Dann würde ich eine Formtorte machen, die wie ein Mercedesauto (Marzipandecke und bemalen) und die Sterne als Deko. Unten eine eckige als Sockel- als Straße/Wiese....?.....

Einen ganz großen im Hintergrund/Aufsteller/ca. 2/3 des Kreises, sodass man aber trotzdem den Mercedesstern erkennen kann.

Dann diverse Sterne aus Kuv unterschiedlicher Größe umzu dekorieren.

...zur Antwort

Wenn man davon ausgeht, dass seit Entstehung des Patriarchats (davor war die Gesellschaft egalitär) Frauen härter, rücksichtsloser, "intriganter" (bei Männern würde man es diplomatisch nennen) und gewiefter vorgehen müssen als Männerum sich behaupten zu können, dann ganz sicher nicht.

Die "großen Frauen" der geschriebenen Geschichte sind dafür der Beweis.

Würde man aber von einer egalitären Gesellschaft (in der Regel nomadische Kulturen) ausgehen, in der das Wort der Frauen bei weitreichenden politischen Entscheidungen das gleiche Gewichtbeigemessen würde wie den Männern, dann ganz sicher nicht. Die meisten Kriege mit ideologischen Hintergründen wären dann niemals geführt worden, weil Frauen weitreichendere Entscheidungen treffen würden, als die kurzsichtigen Selbstprofilierungesentscheide männlicher Führungskräfte.

Frauen wissen um die Schwierigkeit Leben zu gebären und schätzen es daher höher ein, sind kompromissbereiter um Leben zu erhalten. Männer hingegen tun ein paar Minuten Spaß dabei, und können Leben sogar mit Gewalt erzeugen, was sie in ihrem Tun bestärkt.

Auch in egalitären Gesellschaften gab es natürlich Kriege- aber dabei ging es um das unmittelbare Überleben der Gruppe/des Stammes. Die Beschlüsse wurden von beiden Geschlechtern gefällt und es gab Krieger und Kriegerinnen! Das wird durch Ausgrabungen belegt, auch wenn die Grabbeigaben lange Zeit, ganz im Sinne des Patriarchats nicht der Wehrhaftigkeit der beerdigten Frau zugesprochen werden konnte- sowas geht ja garnicht! Passt einfach nicht ins traditionelle Bild, dass sich Männer von Frauen machen.

Es gibt nunmal nicht nur schwarz und weiß, sondern auch noch gaaaanz viele Grautöne dazwischen.

...zur Antwort

Ja, wenn du selbst nichts verdienst und ihr Bürgergeld bekommt, dann ist das zuviel.

weil wir vom Jobcenter Geld bekommen und mein Vater sagt das uns sonst das Geld weggekürzt wird.

Dein Vater ist schlecht informiert, denn das ist schlichweg "gequirlte Sch...".

Natürlich darfst du Geld hinzuverdienen und bis du an einen Betrag kommst, wo euch eure Bezüge gekürzt/gestrichen werden muss schon einiges zusammenkommen. Das wäre schon ein gutes Monatsgehalt, von dem ihr gut leben könnt.

https://hartz4widerspruch.de/ratgeber/finanzen/einkommen/

Hier, da kannst du sich schlau lesen!

Natürlich wird das Geld das du verdienst, bis auf die 100 anrechnungsfreien Euro vom Bezug abgezogen- aber dafür bekommst du ja den Lohn.

Wenn du also 520 Euro verdienen würdest, dann kannst du die erste 100.- so behalten und von den 420.- kannst du 20 % behalten, das wären 84.-. Die 336.- werden deinem Vater vom Bezug abgezogen, die müsstest du ihm dann von deinem Verdienst abgeben, dann wäre er wieder auf dem Stand, als würdest du nicht arbeiten- und du hättest 184.- auf Tasche- soweit verstanden?

Meine Tochter hatte einen Schülerjob mit 120.- monatlich, davon konnte sie 102.- behalten, die 18.- die mir abgezogen wurden waren ihr monatliches Taschengeld, das sie sowieso von mir bekommen hatte- und fertig! Da hatte keiner einen Verlust.

...zur Antwort

Oh Gott! Du musst sterben!

Spaß beiseite, da passiert garnichts, außer vielleicht ein bisschen Pupserei.

Da muss nichts neutralisiert werden. Bei Sodbrennen nimmt man Natron zu sich, und aus Natron wird Backpulver gemacht. Natron + Säurebildner = Backpulver

Das schäumt jetzt vielleicht ein bisschen im Bauch und das Gas kommt oben (Rülpser die eklig schmecken) oder unten (relativ neutrale Fürze) raus und das wars dann...

...zur Antwort
Anderes

Beides ist richtig. Und beides ist das Gleiche!

Puderzucker = "Hausfrauen- Küchendeutsch"

Staubzucker = "Konditorensprache"

Alexa ist sowieso dumm! 😂

50 Gramm Puderzucker ist das selbe wie 50 Gramm Staubzucker 🤷‍♀️

Nachtrag: Dass man in Österreich Staubzucker sagt habe ich nicht gewusst.

...zur Antwort

Nimm es einfach als Lektion dafür, dass du wegen sowas nicht deine Mitschüler befragst, sondern einfach zukünftig deinem gesunden Menschenverstand- den du offensichtlich hast- folgst.

Hör auf dich zu schämen, lern daraus und steh zu deinem Fehlverhalten. War ja nichts Schlimmes, dass dir das Zeug ausgelaufen ist, schlimmer war es meiner Meinung nach, es zu leugnen.

...zur Antwort

Wenn ich das richtig verstanden habe, was Google ausspuckt, dann bedeutes "kawaii! sowas wie "süß, niedlich".

Süß und niedlich ist ja ganz schön, wenn man umsorgt, verwöhnt und versorgt sein will, aber wenn es darum geht ERNST genommen werden zu wollen, ist das das letzte Attribut das ich damit verbinden würde.

Deine Freundin soll das mal in ihrem Kopf hin und her drehen und sich überlegen, ob sie ernstgenommen oder verhätschelt werden will.

Das funktioniert aber nur solange, wie sie sich kawaii verhält- also niedlich, süß unterwürfig/devot und immer schön lieb...

...zur Antwort