Ist Rahm-Gemüse gesund (z. B. Kohlrabi-Rahm, Erbsen-Karotten-Rahm, Blumenkohl-Rahm)?

7 Antworten

Das ist geerntet und eingefroren. Dabei hat es oft mehr wertvolle Inhaltsstoffe als Gemüse, das ewig beim Händler herumliegt. Das bisschen Rahm ist ok. Dient dem Geschmack und hilft nebenbei fettlösliche Vitamine aufzunehmen.

Fertig, gekochtes Essen ist eher abzulehnen, da es meist voller Zusatzstoffe ist.

Wenn du das Rahmgemüse selbst zubereitetest ist es in jedem Fall gesünder als das fertige Rahmgemüse an dem Geschmacksverstärker etc. dran sind.

Tiefkühlgemüse als solches ist meistens sogar besser als frisches, nur sollte es keinerlei Zusätze beinhalten. Wenn du die Gewürze/Kräuter und die Sahne oder Frischkäse dazugibst hast du einen besseren Geschmack und hochwertigere Inhaltsstoffe. Zusätzlich hast du die Möglichkeit mit den Gewürzen zu variieren und kannst den Geschmack nach Lust und Laune anpassen.

Falls du das totgekochte Fertigzeugs aus dem Supermarkt meinst - nein, das ist nicht gesund !

Sei es dir doch wert, selbst du kochen:

Frisches, regionales und saisonales Gemüse - so, dass es noch gut Biss hat...

Ob du es dann - warum auch immer - noch mit Sahne "ertränken" willst, musst du selbst entscheiden...;)

in Rahmgemüse ist Rahm (zu deutsch Fett)

gesünder als Fertigfutter ist immer selbst Gekochtes

Was möchtest Du wissen?