Ich schäme mich ein Mensch zu sein

13 Antworten

summer18, natürlich können das viele Menschen nachvollziehen. Viele Menschen möchten aus diesem Grund ihren eigenen Gemüsegarten haben. Es wird wieder mehr selbst gekocht als Fertiggerichte zu kaufen.

Oder Klamotten: muß man denn immer shoppen gehen und mit Schnäppchen nach Hause kommen? Ein Freund sagte mal:"Wir sind zu arm, um uns billige Sachen zu kaufen!" Womit er meinte - lieber teurer einkaufen, dafür weniger und nicht jeder Mode hinterher zuckeln. Auch mal was selber herstellen! Ein lustiges Beispiel sind doch jetzt die selbstgehäkelten Mützen; da steckt keine Kinderarbeit hinter. D.H. meine Enkeltöchter haben die in der Schule gehäkelt, also doch wieder Kinderarbeit"!!! Aber stolz tragen sie ihre Selbstgemachten. Kreativität macht viel mehr Spaß; da wird dann auch nicht so rasch weggeworfen.

Summer, wir können unsere Welt nicht gerade biegen, das muß ein anderer machen. JensPeter hat auf diesen Retter in seinem Beitrag hingewiesen. Wir können jetzt nur ganz für uns und unsere Familie etwas unternehmen, damit wir vor unserem Schöpfer in dieser Hinsicht einigermaßen gerade dastehen können.

Hast du dich schon mal gefragt, warum Christen im "Vater unser" um Gottes Reich/Regierung bitten und darum,dass SEIN Wille auf der Erde geschehen möge? Denke mal darüber nach!

Du darfst dich nicht schämen ein Mensch zu sein, schau auf das was Menschen gutes getan haben. Ausserdem, nur weil auf der Welt so etwas schlimmes passiert. darfst du nicht traurig sein, menschen sind toll aber das Problem ist das Ego und der Geiz der Menschen, soetwas macht uns Spaß, so etwas lässt uns gut fühlen. Was das Problem ist, das Wort "Republik" bedeutet das "Dorf" heutzutage "Der Staat" regiert, und nicht die Menschen. Das system unserer Welt heute ähnelt eher einer Monarchie, denn was bestimmen denn die Menschen? = Ja, wer Politiker wird, und sonst? Das ist denen doch komplett egal, wir haben nix zu sagen, NUR die, wir EINMAL in 10 oder 20 Jahren dürfen bei etwas mitbestimmen! Das MUSS sich ändern, und dafür setze ich mich ein, Die denken sich: Ahh schau mal, wieder mal ein paar (vll. 5 oder 6) Aufständige, ist uns egal, in 2 zwei Tagen sind die ehh vergessen. Aber WIR schauen zu, was ist wenn mal statt 5 leuten 5 MILLIONEN Leute protestieren? Ja, dann haben die NIX mehr zu sagen, denn dann können die auch nix mehr machen außer in ihren Stühlen zu sitzen und zu sagen, naja blöd gelaufen, denn man muss das ganze System neu ausarbeiten. Das mit den Politikern ist gut, aber nicht das das wir NUR Leute wählen dürfen, sondern wir müssent auch bei den wichtigeren Sachen mitentscheiden dürfen, und nicht nur zuschauen dürfen.

Dass bei einer Monarchie die Herrscher alle miteinander verwandt sind, ist dir aber auch bewusst? Des weiteren hast du auch ein aktives Wahlrecht, von dem du Gebrauch machen darfst. Und ich möchte keine Volksentscheide, weil es einfach auch unglaublich viele Idioten gibt, die dann zuviel Entscheidungsgewalt bekommen und Entscheidungen über Themen treffen, von denen sie keine Ahnung haben und dann - beeinflusst von der Bild-Zeitung, RTL und Co. - eine fatale Wahl treffen. Zum Beispiel, wenn es um die Frage nach der Wiedereinführung der Todesstrafe geht.

0

Hallo Summer18,

eines mag für Dich tröstlich sein:

Einerseits: „Du stehst mit Deinen berechtigten Empfindung nicht alleine da!“

Andererseits sollt man sich nicht zu sehr in allen Dingen entmutigen lassen und einiges soweit möglich „ausgewogen“ zu betrachten.

Was die eigene Gesundheit anbelangt macht es oft die Dosis. Daher nichts übertreiben und auch hier in keiner Richtung extrem werden, weil das meist abträglich ist.

Weist Du, Summer18, ich bin ein überzeugter Christ und habe mich längere Zeit mit der Bibel beschäftigt. Eine interessante Überlegung in Bezug auf Deine Frage ist – wenn man sich – wie Du sagst – schämen muss, ein Mensch zu sein – ob dann „der Mensch, wenn er sich nicht ändert wegen solcher Dinge zur Rechenschaft gezogen wird“.

Es mag ja sein da Du (oder auch andere Leser) nicht an einen Schöpfergott glauben. Dennoch könnten die Überlegungen dazu ja interessant sein.

Gemäß biblischer Aussage wurde der Mensch im Ebenbild Gottes erschaffen. Das gilt ursprünglich somit für jeden Mensch. So gesehen ist doch fast jedes Deiner genannten Fakten „ein Schlag ins Gesicht“ - von der Kinderarbeit bis zum pestizidbelasteten Gemüse.

Wenn es den Gott der Bibel gibt, ist im das egal?

Ja, wenn es diesen Schöpfergott gibt, hat er ja die naturgesetzlichen Rahmenbedingungen, den Kosmos, die Galaxien, Sonne, Erde und schließlich den Menschen erschaffen.

Und wenn der Mensch sich über einen schönen Ausblick den man beispielsweise von einem Berg hat, dann ist anzunehmen, das auch der Schöpfergott sich über Schönes auf der Erde freut (… denn im Ebenbild wurde ja der Mensch erschaffen):

  1. Mose 1:26 Und Gott sprach weiter: „Laßt uns Menschen machen in unserem Bilde, gemäß unserem Gleichnis; und sie sollen sich untertan halten die Fische des Meeres und die fliegenden Geschöpfe der Himmel und die Haustiere und die ganze Erde und jedes sich regende Tier, das sich auf der Erde regt.“ 27 Und Gott ging daran, den Menschen in seinem Bilde zu erschaffen, im Bilde Gottes erschuf er ihn; . . .

Wenn ein Künstler ein schönes Bild malt und ein Anderer schmiert darin herum, dann wird der Künstler vermutlich ärgerlich werden, ja möglicher Weise sogar Maßnahmen ergreifen.

Ja, wenn es diesen Schöpfergott gibt, ist es ihm egal was hier so mit Mensch, Tier, Pflanzen und er ganzen Natur so passiert?

Da heute noch nicht die Zeit ist, das dieser Schöpfergott direkt mit uns Menschen redet, müsste man in dem Wort Gottes nach Antworten auf diese Fragen suchen. Und tatsächlich – dort wird man fündig!

Zunächst was die Zerstörung der Natur anbelangt:

Offenbarung 11:18 . . ., und die zu verderben, die die Erde verderben.“

Das klingt eigentlich alles andere als nach Gleichgültigkeit!

Was sagt er mit zum schlimmsten, was Menschen so tun, zu Kriegen?

Psalm 46:9  9 Kriege läßt er aufhören bis an das äußerste Ende der Erde. Den Bogen zerbricht er, und den Speer zersplittert er; Die Wagen verbrennt er im Feuer. 10 „Laßt ab und erkennt, daß ich Gott bin. Ich werde erhaben sein unter den Nationen, Ich werde erhaben sein auf der Erde.“

Auch das klingt nicht nach Gleichgültigkeit.

Er beobachtet also das Tun der Menschen:

Prediger 8:9 . . .worden ist [während] der Zeit, da der Mensch über den Menschen zu seinem Schaden geherrscht hat.

Sieht er nur das „Große und Ganze“?

NEÜ Psalm 11:4 Jahwe ist in seinem heiligen Palast, Jahwe - im Himmel ist sein Thron. Seine Augen schauen auf die Menschen herab, keiner entgeht seinem prüfenden Blick.  5 Jahwe prüft sie alle: die ihm gehorchen und die ihn missachten. Und wer Gewalt liebt, den hasst er von Herzen. 

Naja, mag man denken: Das steht da schon seit Jahrhunderten oder Jahrtausenden, also ist es ihm doch egal. So zu denken wäre ein Irrtum.

Er lässt für eine bestimmte Zeit vernunftbegabten Wesen freie Hand die Behauptung zu beweisen: „Ohne den Schöpfergott zu beachten geht es uns besser“. Hier der zugehörige Text:

  1. Mose 3:5 . . ., und ihr werdet ganz bestimmt sein wie Gott, erkennend Gut und Böse.“

Also auf „Recht“ erkennen, was Richtig und Falsch ist.

Was nun herausgekommen ist, das berichten die Geschichtsbücher der Welt. Sicher gab es technischen Forstschritt und großartige wissenschaftliche Erkenntnisse, aber ethisch – moralisch war der Forstschritt nicht im gleichen Umfang vorhanden. Mit Technik wurde viel gutes erreicht – aber eben auch schrecklichste Techniken zur Tötung von Menschen entwickelt.

Allerdings räumte der Schöpfergott dem Menschen auch zeit ein die Dinge Gottes besser zu begreifen:

  1. Petrus 3:9 Jehova ist hinsichtlich seiner Verheißung nicht langsam, wie [es] einige [für] Langsamkeit halten, sondern er ist geduldig mit euch, weil er nicht will, daß irgend jemand vernichtet werde, sondern will, daß alle zur Reue gelangen.

Also wird er nicht endlos zusehen.

→ Fortsetzung

→ Fortsetzung

Davon sprach aus Jesus:

Matthäus 24:14  Und diese gute Botschaft vom Königreich wird auf der ganzen bewohnten Erde gepredigt werden, allen Nationen zu einem Zeugnis; und dann wird das Ende kommen.

Das sagt Jesus. So steht es in der Bibel.

Was kommt dann?

Beispielsweise folgendes:

Jesaja 65:21-24 21 Und sie werden gewiß Häuser bauen und [sie] bewohnen; und sie werden bestimmt Weingärten pflanzen und [deren] Fruchtertrag essen. 22 Sie werden nicht bauen und ein anderer [es] bewohnen; sie werden nicht pflanzen und ein anderer essen. Denn gleich den Tagen eines Baumes werden die Tage meines Volkes sein; und das Werk ihrer eigenen Hände werden meine Auserwählten verbrauchen. 23 Sie werden sich nicht umsonst abmühen, noch werden sie zur Bestürzung gebären; denn sie sind der Nachwuchs, bestehend aus den Gesegneten Jehovas, und ihre Nachkommen mit ihnen. 24 Und es wird tatsächlich geschehen, bevor sie rufen, daß ich selbst antworten werde; während sie noch reden, werde ich selbst hören.

Sacharja 9:10 . . .Und der Kriegsbogen soll weggetilgt werden. Und er wird tatsächlich Frieden reden zu den Nationen; und seine Herrschaft wird von Meer zu Meer sein und vom STROM bis an die Enden der Erde.

Micha 4:3 Und er wird gewiß Recht sprechen unter vielen Völkern und die Dinge richtigstellen hinsichtlich mächtiger Nationen in der Ferne. Und sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden müssen und ihre Speere zu Winzermessern. Nicht werden sie [das] Schwert erheben, Nation gegen Nation, auch werden sie den Krieg nicht mehr lernen. 4 Und sie werden tatsächlich sitzen, jeder unter seinem Weinstock und unter seinem Feigenbaum, und da wird niemand sein, der [sie] aufschreckt; denn der Mund Jehovas der Heerscharen selbst hat [es] geredet.

So stehe es in der Bibel und so ist es vorausgesagt:

Apostelgeschichte 17:30, 31 Wohl hat Gott über die Zeiten solcher Unwissenheit hinweggesehen, doch läßt er jetzt den Menschen sagen, daß sie alle überall bereuen sollten. 31 Denn er hat einen Tag festgesetzt, an dem er die bewohnte Erde in Gerechtigkeit richten will durch einen Mann, den er [dazu] bestimmt hat, und er hat allen Menschen eine Gewähr [dafür] gegeben, indem er ihn von den Toten zur Auferstehung gebracht hat.“

Demnach läuft also irgendwann diese Zeitspanne ab. Was den oben erwähnten Text Matthäus 24:14 anbelangt, dieser ist im Grunde bereits so gut wie erfüllt. Der Mann, der dazu bestimmt ist, das ist keine anderer als Jesus Christus (griechisch, hebräisch = Messias).

Dann, Summer18, gehören die Dinge, wegen derer Du Dich schämst ein Mensch zu sein, der Vergangenheit an.

Diese Dinge sind dann „Untergegangen“. Die Welt, wir wir sie heute kennen, wird es dann nicht mehr geben sondern sie ist dann durch etwas weit weit besseres ersetzt. Das meint die Bibel, wenn sie von einem „Weltuntergang“ spricht. In jenen Tagen ging dann der Wunsch aller Christen in Erfüllung die heute beten „Dein Reich komme!“

Beste Wünsche und Grüße

JensPeter

11
@JensPeter

Mir ist da noch ein interessantes Video eingefallen. Es dauert keine vier Minuten und ist leicht mit Google zu finden:

Lohnt sich ein genauer Blick in die Bibel?

Beste Grüße

JensPeter

10

Wie kommt das Wasser wieder aus der Ente?

Wir haben ein ganzes Bad voller Quietscheentchen und anderem kleinen Badegetier. Und nach jedem Bad meiner Kinder versuche ich, das Restwasser aus den Entchen rauszukriegen. Durch dieses "Abflussloch" kommt auch immer ne Menge raus, aber ein Rest verbleibt in den Tieren.

Da das Wasser mit der Zeit echt fies und dunkel wird, frage ich mich, ob es da wohl einen Trick gibt? Ich lass die Dinger immer noch mal mit klarem Wasser volllaufen, aber ganz sauber kriege ich sie eben leider nicht von innen; alle 4 Wochen neue Enten kaufen mag ich aber auch nicht.

Wie macht ihr das denn?

...zur Frage

erniedrigung durch polizei

Hallo ,

 

Ich bin Gestern von der Polizei aufgehalten worden, weil ich ein Auto den ich kaufen wollte kurz Probe gefahren bin ohne Zulassung. Wie es der Teufel will kaum vom Hof rausgefahren, ein ruhiges Gebiet ca 100m später als ich schon umgedreht habe warenb sie hinter mir gestanden. Naja ich durfte kein Meter mehr weiterfahren ist ja alles i.O. Aber was ich fies fand die Strecke zurück (ca.100m zum Hof weil ich mein Führerschein im jetzigen Auto hatte) bei voller Regen haben sie mich zu Fuß zurücklaufen lassen un sind Schritttempo neben mir hergefahren und haben angegrinst was ich als Erniedrigung empfunden habe.

Meine Frage ob dies ein Mensch auch wenn es eine Beamtin ist machen darf?

 

Wäre sehr dankbar für eure Hilfe

...zur Frage

Kann mir jemand erklären wie die Dreieinigkeit gemeint ist?

Im christlichen Glauben gibt es Gott Vater, Gott Sohn und Gott heiliger Geist. Dass Gott Vater und heiliger Geist ist verstehe ich noch, aber wie kann Jesus auch Gott sein, obwohl er der Sohn ist ? Er betet ja zu Gott, es wird auch gesagt, dass er zur Rechten von Gott sitzt und er weiß nicht wann die Welt untergeht. Ist Jesus Gott? Kann man zu Jesus beten oder sollte man nur durch Jesus beten? Und steht in der Bibel etwas von der Dreieinigkeit? Und falls Jesus nicht Gott ist, ist er dann ein zweiter Gott, weil er kann ja auch zu ziemlich alles?

Ich bin eigentlich schon immer Christ gewesen, aber ich zweifel oft, da viele Sachen keinen Sinn ergeben. Wie z.B. dass es eine Sünde ist schwul zu sein, aber Menschen werden ja schwul geboren. Ich weiß auch nicht.

...zur Frage

Muss ich unbedigt bei einem pfarrer beichten?

Hallo, In letzter Zeit hab ich mich sehr oft gefragt wieso es angeblich so ist , dass nur ein Pfarrer stellvertretend dir deine Sünden beim Beichten vergeben kann. Wieso kann man nicht einfach so vor Gott auf die Knie gehn und voller demut und Reue seine Sünden bekennen ? Ein Pfarrer ist doch nur ein Mensch. Jesus starb für uns am Kreuz und dadurch ist doch die Mauer zwischen Mensch und Gott zerstört und somit hat der Mensch die direkte verbindung zu Gott wieso sollte man dann einen Pfarrer brauchen der stellvertretend dir deine Sünden vergibt ?

Gilt dass beichten persönlich vor Gott ohne Pfarrer dann nicht als vollkommen ?

Bitte nur ernste Antworten und wäre gut wenn ihr es aus der Katholischen Sicht seht :)

Danke :)

...zur Frage

Fleckige Zähne nach dem professionellen Bleaching (Phillips ZOOM)?

Hallo!

Ich habe vor zwei Tagen bei meinem Zahnarzt ein Bleaching mit Phillips ZOOM durchführen lassen. 4 Durchgänge a 15 Minuten. Die ersten 3 Durchgänge waren auf voller Power, der letzte Durchgang war auf minimum gestellt. Am selben Tag war ich noch auf einem Konzert und hab total vergessen darauf zu achten, was ich zu mir nehme.. Nun hab ich leider ein Redbull und ein halbes Glas Cuba Libre (Cola!) getrunken bis es mir aufgefallen ist und ich damit sofort aufhörte. Bin dann auf Bier umgeschwenkt, da es ja nur hieß keine färbenden Lebensmittel zu sich zu nehmen. (helle Lebensmittel zu sich nehmen!)

An meinem rechten Vorderzahn ist eine Füllung die ich nächste Woche noch austauschen lasse, da diese natürlich nicht mit bleacht. Jedoch ist der linke Vorderzahn auch ziemlich fleckig.. die ganz weißen Flecken sind wahrscheinlich auf zu viel Fluorid zurück zu führen ( auch wenn ich glaube nie zu viel davon gehabt zu haben), die dunkleren Flecken sind mir aber unerklärlich. Jetzt hab ich Angst, dass dies so bleibt und ich zumal auch selbst Schuld daran bin (Redbull, Cuba).. Gleicht sich das noch an oder bleibt jetzt der fleckige Zahn so?! :(

Hab das Relief-Gel und benutze es nach dem Zähne putzen. - Leider einmal vergessen :(

Da das Bleaching nicht besonders günstig ist, befürchte ich nun das ich das Geld umsonst ausgegeben hab, da der Zahn jetzt so fleckig ist =(

Hier ein Foto:

Vom Betrachter des Fotos gesehen: Der linke Zahn hat die Füllung die ausgetauscht wird und der rechte Schneidezahn, sowie der Zahn daneben, haben diese dunkleren Flecken.

Auf dem Foto erkennt man das Ausmaß nicht so richtig.. wie immer schaut die Realität immer noch etwas genauer aus..

Ich hoffe man kann mir die Angst hier nehmen.. :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?