Ich fühle mich zu erwachsen?

4 Antworten

Vielleicht gibt es keine allgemein gültigen Verhaltensweisen für ein Alter.

Und vielleicht ist es dir ein schwacher Trost, dass es mir manchmal genau anders herum geht.

Ich bin 50, leider nie irgendwie seriös geworden, kann mich über manches regelrecht kaputtlachen, heulen wie ein Kind, bin immer irgendwie verpeilt... Im Alter lernt man sich so nehmen, wie man ist. Deshalb nimm es so, wie es ist. Du bist du, jeder macht Fehler, deswegen ist das doch kein Trip, vielleicht hast du tatsächlich mehr Erfahrung als manch alte Kuh - gerade, wenn du gelitten hast!

Indem du einfach 17 bist und nicht so tust als ob du eine Frau mit 40 wärst.

Jede in deinem Alter hat ja eine ach so schwierige Kindheit und Teenager-Zeit hinter sich, allen muss man nichts mehr erklären oder zeigen, denn alle haben sie die Weissheit mit den Löffeln des Erlebten gefressen.

Einfach einen oder zwei Gänge runterschalten und einfach nur 17 sein. Mehr wird nicht erwartet und auch nicht verlangt.

Okay, bei mir wurden Depressionen und Angststörungen diagnostiziert, deshalb würde ich nicht sagen, dass ich wie jede andere, die selben Probleme habe...

Danke für deine Antwort.

0
@mara1244

Wenn man sich hier umsieht, hat jede zweite Depression und Angststörungen. Allerdings bezweifle ich stark dass die meisten wissen was Depressionen und Angststörungen sind. Mittlerweile haben das ja schon 11 Jährige.

Egal, auch mit dem Wissen macht es dich nicht Erwachsen. Gleichzeitig gehst du in eine Verteidigungshaltung - du weißt es eh besser als ich :-)

0

Wie ich schon sagte, wurde das diagnostiziert. Nicht ich behaupte das, sondern meine Therapeutin, sorry dafür.

Und ich weiß selbst dass psychische Krankheiten einen nicht erwachsen oder zu etwas besserem machen. Aber okay.

0

Das selbe Problem hab ich auch. Es hat mir erst dann geholfen, als ich eingesehen habe, dass es nicht erwachsen ist zu denken, dass man so erfahren, weise und erwachsen in nem' eigentlich jungen Alter ist. Das ist Niemand, selbst wenn man's denkt, und das siehst du ja schließlich an deinen Entscheidungen oder Handlungen bis vor wenigen Wochen oder Monaten, die eigentlich falsch waren. Du musst einfach verstehen wieso das auch so ist, rede dir einfach nicht mehr ein, dass du so bist, du musst dir ganz oft selbst sagen, dass du nur 17 bist und wie jedes andere Mädchen Fehler machst. Jeder denkt ja in der Gegenwart, dass er richtig handelt sonst würde man ja nie Entscheidungen treffen, also ist es normal zu denken, dass du gerade alles richtig machst. Aber zu denken, dass man älter ist als man eigentlich ist, musst du dir halt jedes mal aus dem Kopf schlagen wenn du wieder daran denkst, dann geht der Gedanke schon irgendwann von ganz allein weg.

der Punkt ist halt, mit 15-1x ist man kognitiv voll entwickelt. Das Problem ist nur, es fehlt einfach massiv an Lebenserfahrung.

0

Verstehe ich nicht,wenn du doch weißt wie kindisch deine Entscheidungen manchmal sind und du genau weißt,dass du eben nicht alles wissen kannst über das Leben,wie kannst du dir dann Erwachsen vorkommen?

Keine Ahnung. Ich hab da halt so meine Phasen. Ich denke mir immer dass ich schon genug Erfahrung im Leben gesammelt habe und mich nichts mehr überraschen kann.

0

Da liegst du völlig Falsch,vielleicht musst du mal wie man so schön sagt,selber auf die schnauze fallen um von deinem „Trip“ runter zu kommen.

0

Was möchtest Du wissen?