Fisch genauso Schlimm wie Fleisch?

19 Antworten

Tolle Einstellung! Aber kaufe deine tierischen Produkte lieber bei Kleinbetrieben und Fischern, oder selber besorgen und anbauen. ^^

Die Menschen freuen sich, wenn jemand mal vorbeischaut und etwas mehr Geld, für frische Ware, da lässt. Und auf den Kleinbetrieben kannst du dich, auch von der Haltung überzeugen und diese, wenn artgerecht, unterstützen.

Ich werde mal schauen wo ich besseren fisch und fleisch her bekomme! Klar das wenn man es Frisch usw. kauft das man es sich nicht jede Woche leisten kann. Da ich eh nur einmal die Woche fleisch esse kann es ruhig teuer sein, wenn dafür bessere bedingungen herrschen. Vielen Dank für das lob. Würde jeder mensch nur einmal die woche etwas fleisch essen, wäre die welt für die tiere schon gleich viel besser:( Lg

0

einmal im Monat fleisch * Nicht einmal die woche

0
@AnonymerNutzer

Nur einmal in der Woche würde auch schon eine Menge bringen - denn viele Menschen essen täglich Fleisch - aber diese Entscheidung muss jeder für sich selbst treffen.

0
@dsupper

denn viele Menschen essen täglich Fleisch -

Und darauf bin ich stolz!

1

Bin ganz deiner Meinung! Mein Freund und Ich sind Selbstversorger. Bauen größtenteils alles selber an, haben selber Tiere. Da er Landwirt ist haben wir auch Kühe, mein Glückslos. ^^ Wir wissen woher unser essen kommen, auch das ist mir sehr wichtig! Fisch gibt es auch nur selbstgeangelt. Würden alle etwas bewusster leben, schon dann wäre die Welt ein wenig besser.

0
@skogen

Es können nicht alle Selbstversorger sein! Schließlich produzierst du auch nicht deinen Computer und schreibst deine Programme selber.

Wir brauchen Menschen, die anderen Nahrung produzieren. Im Gegenzug gibt es Menschen, die dein Dach decken und dir ein Computer hinstellen

0

Artgrecht ist nur die Freiheit...*das mal am Rande bemerkt*

0

Hallo,

es wird nicht sehr lange dauern, dann müssen wir armen Menschen keine schlimmen Sachen mehr essen. Die Eiweiße kommen aus dem Labor und die Aromen und Farbstoffe sowieso. Alles wird in Formen gepresst, die so aussehen, wie wir es gerne haben möchten. Die Industrie sagt uns dann auch noch, wie der perfekte Geschmack zu sein hat. Wir müssen keine Zeit mehr mit der bösen Realität in unserer Umwelt vergeuden und können uns ganz in die virtuelle Welt zurückziehen, unsere Zeit auf irgendwelchen online-Plattformen sinnvoll totschlagen und die vielen selbsternannten online-Experten sagen uns dann, wie die Welt funktioniert und was richtig ist und was nicht. Das Internet liefert auch die passenden Bilder dazu und den Rest besorgt das Fernsehen und eine typisch deutsche Miesmacherei, die Horrormeldungen und Negativschlagzeilen freudig aufsaugt.

Schlimm ist, dass wir Menschen uns zunehmend von der Natur und der Realität entfremden und das in jeder Hinsicht. Schlimm ist außerdem, wieviel "Schwachsinn" im Internet und insbesondere hier verzapft wird (wenn ich eine Frage beantworte, dann sollte ich doch eigentlich wissen, wovon ich spreche?)  .. und schlimm wäre es, wenn Leser das dann auch noch glauben, was hier teilweise geschrieben wird. Nur so können Fragen entstehen, ob Fisch genau so schlimm ist, wie Fleisch. :-)

LG  Jürgen

Fleischverzehr und / oder Fischverzehr sind keine schlimmen Dinge.

Dann müssten auch Arzneistoffe, die aus Tieren gewonnen werden, eben so schlimm sein..... Komisch ist immer nur, dass da kaum einer "der Fleischverzehr-ist-schlimm-Thesen-Vertreter" etwas zu sagt.

Okay, dann melde ich mich dazu. Es geht bei dieser Frage nicht um Medikamente, sondern darum ob Fisch genauso schlimm ist wie Fleisch. Nicht mehr und nicht weniger.

Warum sollten ich darauf antworten, dass aus Tieren Medikamente hergestellt werden? Das würde dem Fragesteller nicht weiterhelfen, wäre also ineffizient.

0
@HeymM

Natürlich ist es schlimm Fisch und Fleisch zu essen, schließlich leben diese Tiere für einen kurzen " Gaumengenuß" ihr Leben in der Hölle und erreichen den Höhepunkt an Grausamkeit im Schlachthof.

0

Wenn du auf Fleisch verzichtest, weil du es nicht mit deinem Gewissen vereinbaren kannst, wie die Tiere gezüchtet und gehalten werden - dann solltest du auch keinen Fisch essen.

In den großen Aquakulturen geht es ihnen nicht besser als Kühen und Schweinen im Maststall.

Und beim Fischfang selbst kommt noch hinzu, dass es immer jede Menge ungeliebten Beifang gibt, also zu kleine Fische oder "falsche" Fische. Die werden zwar ins Meer zurückgekippt - überleben werden sie meist nicht.

In den großen Schleppnetzen verfangen sich Delfine und müssen elendiglich ersticken - andere Meeressäuger ebenfalls. Und auch viele Fische verheddern sich da und sterben ebenso qualvoll.

Fische werden, da sie ja ANGEBLICH kein Schmerzempfinden haben, ohne jegliche Betäubung geschlachtet und und und

Also, wenn du aus empathischen Gründen keine Tiere essen willst - dann solltest du auch keine Fische essen.

Ja du hast völlig recht! Ich versuche jetzt weniger zu Essen! Würde sich jeder Mensch überfleisch gedanken machen und nur 1 mal die Woche essen, wäre glaube ich die welt der tiere schon besser!

0

Der Fisch denkt sich fei nicht "oh nein ich sterbe gleich", der Fisch selber bekommt das doch gar nicht mit, der hat keine Ahnung was mit dem passiert, ich bezweifle das er schmerzen verspürt. Das ist der Kreislauf der Natur und von der Evolution so vorgesehen, Tiere töten selber Tiere um zu überleben und der Mensch ist kein pflanzenfresser

2
@fitnesshase

Es mag sein, dass DU bezweifelst, dass Fische Schmerzen versprüren können, wissenschaftliche Untersuchungen sagen etwas anderes - und ich glaube, die sind sicher vertrauenswürdiger als deine Aussage.

Natürlich töten auch Tiere andere Tiere um sie zu fressen - richtig, dass ist der Kreislauf des Lebens.

Leider aber hat der Mensch es sich mit Massentierhaltung und Aquakultur sehr einfach gemacht - Fleisch im Überfluss, ohne etwas dafür zu tun.

Müsste der Mensch sich sein Fleisch noch selbst erjagen, oder nur selbst züchten und schlachten - ich gehe jede Wette ein, dann sähe der Fleischkonsum der Menschen anders aus.

Wenn ich mein Fleisch selbst "züchten" und versorgen und dann schlachten müsste - in dem Moment würde ich Vegetarier werden, auch wenn ich wirklich gerne Fleisch esse.

1
@dsupper

oder nur selbst züchten und schlachten - ich gehe jede Wette ein, dann sähe der Fleischkonsum der Menschen anders aus.

Ich wette wenn JEDER seine KOMPLETTE Nahrung selbst anbauen müsste, dann würde es gaaaaaanz viele Menschen geben, die schlichtweg verhungern würden!

1
@dsupper

"wissenschaftliche Untersuchungen sagen etwas anderes"

genau genommen ist man sich da noch nicht so sicher;

man geht aber eher davon aus, dass es bei vielen Fischarten nicht so ist.

So zumindest recht aktuelle neurobiologische Forschungen.

0
@kayo1548

Ich weiß ja nicht, woher du diese Kenntnisse nimmst - ich kenne andere neue Forschungen, die davon ausgehen, dass Fische sehr wohl Schmerzen empfinden können.

Und selbst, wenn dieses Schmerzempfinden strittig ist, sollte man doch gerade in einer solchen Situation erst einmal nach dem Motto verfahren: Im Zweifel für den Angeklagten.

0
@fitnesshase

Woher willst du das wissen? Fische sind recht intelligent. Das wurde schon so oft bewiesen.Und kein Schmerzempfinden? So'n Scchwachsinn!!

0

Keins von beiden ist "schlimm".

Es ist deine Entscheidung, ob und wieviel Fleisch und Fisch du essen möchtest. Und ob du lieber Wildfänge oder Zuchttiere bevorzugst. Beides hat Vor- und Nachteile.

Dein ernst? Natürlich ist das Massentierfleisch schlimm!

0
@AnonymerNutzer

Wenn mal endlich jemand beschreiben kann was an Fleisch schlimm sein soll, dessen Bauer viele Tiere hatte. Begreife ich bis heute nicht!

2

Was möchtest Du wissen?