Das Altern stoppen. Denk ihr das wird möglich sein?

Das Ergebnis basiert auf 94 Abstimmungen

Nein wird nie passieren. Finde das gut so! 50%
Es wird mal möglich sein. Finde das gut so! 32%
Es wird mal möglich sein. Finde das schade 12%
Nein wird nie passieren. Finde das schade. 6%

27 Antworten

Es wird mal möglich sein. Finde das schade

Das ist sogar heutzutage schon möglich.

Altern beschreibt lediglich die Zellteilung und das Kopieren der Zellen. Bei jeder Kopie sieht die Zelle etwas 'älter' aus. Das geht dann so lange, bis sich die Zellen irgendwann nicht mehr teilen können, und man letztendlich stirbt.

Es gibt Medikamente, die die Zellteilung beziehungsweise das Altern signifikant verlangsamen können. Das sind z.B. Medikamente gegen Krebs (Chemotherapie, etc.).

Zwar kann man das Altern durch Medikamente beinahe stoppen. Allerdings ist das mit üblen Nebenwirkungen verbunden!

Altert man nicht/kaum mehr bzw. teilen sich die Zellen nicht mehr schnell genug, dann sieht man irgendwann aus wie ein Zombie. Wunden heilen nicht mehr, Nägel wachsen nicht mehr, Haare fallen größtenteils aus, und das Immunsystem funktioniert nicht mehr, sodass man schon an einer Erkältung sterben kann.

Das Leben signifikant zu verlängern hätte außerdem wenig Sinn, da die meisten Menschen bereits mit 80 oder 90 auf Pflege angewiesen wären und ein Alter von 120 oder 130 Jahren dann eigentlich nicht mehr erstrebenswert wäre. Schließlich nutzt sich der Körper, die Gelenke, etc. ab.

Zwar kann man in Zukunft das Leben verlängern, allerdings macht das nur mit Sport und gesunder Ernährung Sinn. Dann ist man selbst mit 90 noch fit.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – War selbst von einigen (psychischen) Diagnosen betroffen

Also wäre es möglich das Altern eines Menschen zu stoppen/ verlangsamen? Was sind denn die Nebenwirkungen?

0
@Crimeofficial

Stoppen nicht, aber verlangsamen geht. Es gäbe da viele Nebenwirkungen. Z. B. würden Wunden nicht mehr oder viel langsamer heilen. Blutkörperchen würden sich zu langsam neu bilden, weshalb es zu einer Blutarmut kommen würde. Das Immunsystem wäre geschwächt. Es gäbe noch viele weitere Nebenwirkungen.

0
Es wird mal möglich sein. Finde das gut so!

Das Altern tötet jeden Tag über 100.000 Menschen, schwächt sie in allen Bereichen und lässt sie und Angehörige sowie Betreuer zuvor lange leiden und ist zudem extrem teuer für Gesellschaft und Wirtschaft (Altern verursacht astronomische Kosten im Gesundheitssystem und auf dem Arbeitsmarkt).

Bei den allermeisten älteren Menschen, die sich den Tod wünschen, ist das Altern der Grund. Sie haben über die letzten Jahre sowohl körperlich als auch geistig enorm abgebaut, können sich nicht mehr selbstständig fortbewegen, haben Schmerzen und merken, wie es immer schlimmer wird. Dass sie angesichts dessen lieber einschlafen würden, ist durchaus nachvollziehbar. Schafft man es aber, das Altern zu besiegen und anstatt abzubauen jung und gesund zu bleiben, wird auch niemand (von starkem Leidensdruck durch andere Ursachen abgesehen) auf einmal sterben wollen.

Es wird immer klarer, dass es stichhaltige wissenschaftliche Ansätze zur Behebung von Alterungsschäden gibt. Es wird derzeit mit Hochdruck daran gearbeitet, das Altern und damit den altersbedingten Tod zu besiegen - siehe z. B. das Team unter der Leitung von David Sinclair an der Harvard University, die Tochterfirma Calico von Google oder die SENS Research Foundation in Kalifornien mit all ihren Spin-outs, die auch mit Spitzenuniversitäten wie Harvard, Yale oder Cambridge zusammenarbeitet.

Zudem wird der SENS-Ansatz, die sich im Laufe des Lebens angehäuften molekularen und zellulären Schäden im und am Körper zu beheben, von deren Research Advisory Board bestehend aus 30 anerkannten Wissenschaftlern unterstützt, die dazu eine Bestätigung unterschrieben haben. Der „Schädensreparatur-Ansatz“ ist mittlerweile im Mainstream angekommen, was auch daran erkennbar ist, dass es allein in den USA mittlerweile zu viele Start-ups gibt, die sich dem Kampf gegen das Altern verschrieben haben, als dass man sie aufzählen könnte.

Es gibt bereits Erfolge und nach Einschätzung einiger Experten sind verjüngende Biotechnologien bereits in Reichweite. Hier ein paar Quellen:

https://www.derstandard.at/story/2000121493927/altersforscher-de-grey-werden-lebenserwartung-extrem-ausweiten

https://www.tedmed.com/talks/show?id=7136

https://www.youtube.com/watch?v=5qfwSoJdWsg

https://www.youtube.com/watch?v=_Gxn_bR200I (In dieser Doku geht es eher um den Lebensstil zweier prominenter Vertreter der Anti-Aging- und Langlebigkeitsbewegung und weniger um ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse)

https://www.youtube.com/watch?v=sD6ZHM6OVL4 ------------> berichtet über verschiedenste Entwicklungen und auch gegensätzliche Einstellungen zu dem Thema (auch wenn manche davon schlicht nicht haltbar sind, das können wir gerne diskutieren wenn du die Doku gesehen hast)

Viele haben mittlerweile auch einen Vertrag mit einem Unternehmen abgeschlossen, das Kryokonservierung anbietet (in Amerika zum Beispiel das Cryonics Institute und die Alcor Life Extension Foundation). Dabei wird, wenn diese Person stirbt, sofort ein Standby-Team zu ihm geschickt, das seinen Körper direkt nach Feststellung des Todes stufenweise herunterkühlt, seine Körperflüssigkeiten durch ein Frostschutzmittel ersetzt und ihn anschließend bei -196 Grad in flüssigem Stickstoff konserviert:

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kryonik-wissenschaft-oder-fantasterei-wiedergeburt-aus-der-kuehltruhe.4d409b6c-e429-4d58-ae70-2a536e2a6db1.html

Die Hoffnung ist, dass man diese Menschen durch neue medizinische Technologien in Zukunft wiederbeleben und die jeweilige Todesursache (z. B. eine Krankheit) beseitigen sowie die gealterten Körper verjüngen können wird. Mehr dazu findest du, wenn du "Kryonik" einfach googelst. An der Yale University haben Forscher es übrigens bereits geschafft, tote Schweinehirne wiederzubeleben:

https://www.faz.net/aktuell/wissen/eliteuni-yale-umstrittene-wiederbelebung-von-schweinekoepfen-16146225.html#:~:text=An%20der%20Eliteuni%20Yale%20wollen,befeuern%20damit%20schwierige%20ethische%20Debatten.

https://www.nationalgeographic.de/wissenschaft/2019/04/unumkehrbar-forscher-beleben-tote-schweinehirne-teilweise-wieder

Hier noch eine Doku über den Erfinder, Computerwissenschaftler und Transhumanisten Ray Kurzweil, der sogar plant, seinen 1970 verstorbenen Vater nach Eintreten der sogenannten technologischen Singularität (Kurzweil schätzt diesen Zeitpunkt auf 2045, es ist aber grundsätzlich ein umstrittenes Konzept) mittels Einspeisen all seiner Daten in eine KI zurückzuholen (auch wenn das alles äußerst spekulativ ist und noch keine wirklich wissenschaftliche Grundlage hat - die Offenheit und Aufnahmebereitschaft der Menschen im Silicon Valley gegenüber Zukunftsvisionen und neuen Technologien ist dennoch faszinierend):

https://www.youtube.com/watch?v=-hjHrLqFKRE

Der Immunologe Greg Fahy konzentriert sich in einer Arbeit hauptsächlich auf die Verjüngung des Immunsystems, um die Anfälligkeit gegenüber Infektionskrankheiten zu vermindern und hat bereits in einem Versuch neun Menschen verjüngt (wenn auch nicht um viel). Gemessen wurde das anhand der Horvathschen Lebensuhr:

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2019-07/verjuengung-biologie-trim-studie-gregory-fahy

All diese Quellen sind natürlich nicht wissenschaftlich, geben aber einen guten ersten Überblick über die Thematik.

Hier die wissenschaftlichen Publikationen in renommierten peer-reviewten Fachjournals von den Forschern der SENS Research Foundation, die die Verjüngung von Menschen noch vor 2040 ermöglichen will, regelmäßig Spin-outs für bestimmte Forschungsprojekte in diesem Bereich tätigt und dafür auch mit einigen Spitzenuniversitäten wie Harvard, Yale, Arizona oder Cambridge zusammenarbeitet:

https://www.sens.org/srf-publications/

Der Ansatz, den die Stiftung verfolgt, ist mittlerweile im Mainstream angekommen, was man auch daran sieht, dass immer mehr Investoren ins Geschäft einsteigen.

Auch das von David Sinclair an der Harvard University geleitete Team hat ähnliche Ambitionen:

https://sinclair.hms.harvard.edu/

Googles Tochterfirma Calico ist ein weiteres Beispiel:

https://www.calicolabs.com/

Genauso wie Sierra Sciences:

https://sierrasci.com/

Zusätzlich arbeiten hunderte Start-ups auf allen Kontinenten an einzelnen Teilbereichen dieser innovativen Forschung.

Woher ich das weiß:Recherche
Das Altern tötet jeden Tag über 100.000 Menschen, schwächt sie in allen Bereichen und lässt sie und Angehörige sowie Betreuer zuvor lange leiden und ist zudem extrem teuer für Gesellschaft und Wirtschaft

Und jz nochmal an die selbe Rechnung wegen Überbevölkerung weil nicht genug sterben - wenn das Altern gestoppt werden könnte, wird es ausschließlich den superreichen zu Verfügung stehen und das Recht auf Leben wird zum Handelsgut - alles andere wird in endlose Qualen enden in denen ALLE Menschen dann qualvoll ersticken, verhungern oder verdursten - dann jedoch jegliches leben auf diesem Planeten nicht NUR 100.000

Die Erde hat ein Problem nur ein einziges - und das ist der lebende Mensch

4
@Lacrimis27
Und jz nochmal an die selbe Rechnung wegen Überbevölkerung weil nicht genug sterben

Die Erde hält ein Vielfaches der derzeitigen Weltbevölkerung aus.

Wir haben kein Problem mit Überbevölkerung. Alle 7,8 Milliarden Menschen hätten im kleinsten US-Bundesstaat Rhode Island Platz.

Das Problem ist nicht die Anzahl der Menschen, sondern dass die Methoden, die wir zurzeit für unser Überleben anwenden, völlig veraltet sind. Man ist bereits dabei, neue Methoden (Solarenergie, synthetische Kraftstoffe, In-vitro-Fleisch, Vertical Farming, Insektenfutter für Haus- und Nutztiere etc.) zu implementieren, aber das geht eben nicht von heute auf morgen.

Überbevölkerung ist heute kein Problem und wäre auch dann kein Problem, wenn sich die Bevölkerung schlagartig verdoppeln würde. Wir werfen die Lebensmittel weg, die zwei Milliarden Menschen ernähren könnten, und verwenden das, was Nahrung für 500 Millionen Menschen sein könnte, um es in Ethanol zu verwandeln. Wenn wir die Überernährung einschränken würden, könnte dies weitere ein bis zwei Milliarden Menschen ernähren.

Außerdem sinken die Geburtenraten in Entwicklungsländern kontinuierlich und in vielen Industrieländern gibt es bereits den Trend gibt, dass zu wenige Kinder geboren werden, um die Bevölkerungsanzahl zu halten und diese, wenn überhaupt, nur noch durch Migration steigt oder zumindest gehalten wird.

Nach übereinstimmender Ansicht zahlreicher Forscher in diesem Gebiet werden wir angesichts dessen ohnehin niemals mehr als 10 bis 12 Milliarden Menschen auf diesem Planet sein.

Und ja, es kann sein, dass man sich vorerst entscheiden müsste, ob man lieber Kinder bekommen oder lange leben möchte, wobei ich ein solches Szenario als nicht zwingend notwendig und unwahrscheinlich einstufen würde.

wenn das Altern gestoppt werden könnte, wird es ausschließlich den superreichen zu Verfügung stehen 

Verjüngende Therapien werden, sobald sie verfügbar sind, allen Bürgern kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Der Grund ist ein rein ökonomischer: Altern ist heute extrem teuer, weil die Menschen arbeitsunfähig, krank oder beides werden. Wir müssen noch viel Geld in die Alternsforschung stecken, aber es wird weniger sein, als wir momentan für das Altern selbst aufbringen. Es wäre für jeden Staat finanzieller Selbstmord, nicht allen seinen Bürgern Zugang zu kostenlosen Anti-Aging-Therapien zu gewähren.

2
@maxeto0910838

Super Beitrag vielen Dank!

Nunja, alle Menschen in den einen Staat - wäre dann sehr gequetscht ^^ Ökosystem ist wichtig für unser überleben.. ich habe da so meine persönliche Ansichten bezüglich Platz für Mensch... Ich denke, dieser sollte sich hier nicht all zu breit machen solange er von einer Industrie abhängig leben muss... ^^

0

Ich denke physikalisch ist es möglich. Man müsste halt immer wieder Energie zuführen, so wie wir es auch über die Ernährung tun. Und man musste Organe, Gelenke, Knochen und Blutgefäße am Leben erhalten. Ich denke es könnte theoretisch irgendwann eine Technologie gegen das Altern geben. Denke aber dass die Menschheit nicht so weit kommt.

Nein wird nie passieren. Finde das gut so!

Hey,

ich denke das Altern wird man nicht verhindern können.
Ich glaube das wird auch nicht das Ziel sein.

Aktuell ist eher das Ziel sein Bewusstsein per Schnittstelle in einen anderen Körper zu transferieren. Zumindest gibt es in den USA ein Riesen Interesse an dieser Art Forschung.

LG

Es wird mal möglich sein. Finde das schade

Es wird sogar schon bald möglich sein. Ab dem Zeitpunkt, ab dem man menschliche Organe und Zellen im Reagenzglas züchten kann und diese problemlos in jeden Körper transplantieren kann. Die Superreichen können es sich dann leisten, ihre Lebenszeit drastisch zu verlängern. Das schlimmste, was passieren kann, ist, dass eine Zwei- oder Mehrklassengesellschaft entstehen wird.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Was möchtest Du wissen?