Ist unsterblichkeit möglich?

Das Ergebnis basiert auf 33 Abstimmungen

Nein 42%
Ja 33%
Andere antwort 15%
Kann man nicht sagen 9%

14 Antworten

Nein

Es gibt eine Hypothese, die theoretisch funktionieren würde (Stichwort Telomere), aber diese hat zur Folge, das haufenweise Tumore entstehen. Und das wird ja dann auch wieder teilweise zum Tod führen. Egal, welche Methoden zur Heilung von Krebs man entwickelt, es ist immer eine Belastung für den Körper.

Außerdem glaube ich, das man durch die ganzen Erinnerungen eines unsterblichen Lebens irgendwann so verrückt wird, das man sich im Endeffekt umbringt. Wäre also auch nicht wirklich sinnvoll, sowas zu entwickeln.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausbildung als MTLA
Ja

Biologische Unsterblichkeit ist nicht nur möglich, sondern real.

Darf ich vorstellen, Turritopsis dohrnii, die unsterbliche Qualle:

Aber inwieweit der Mensch es schaffen wird, sich biologisch unsterblich zu machen, kann man nicht sagen, doch es erscheint mir sehr unwahrscheinlich. Es wird geforscht und auch in der Forschung spielt diese Qualle eine Rolle.

 - (Gesundheit und Medizin, Psychologie, Leben)

Diese Qualle ist wirklich unsterblich?

0
@Jeshua30

klares Jein, die Qualle stirbt schon. nur kann sie vorher Zellen zu neuen Polypen umbauen, sodass der Zyklus jeder Qualle neu beginnen kann; die Polypen sind genetisch identisch mit der Qualle, welche somit alle naselang neu entsteht.

beim Menschen wäre das eine Art von Klonen, wo du einen Finger oder was weißich abschnippelst, woraus dann dein Nachfolger bzw. halt "jüngerer Zwilling" entsteht. Dir selber bringt es also nix, du stirbst ja trotzdem. Nur gibt es dich aller paar Jahrzehnte wieder als Baby.
Und die Erfahrungen deiner Generation geht immer noch verloren, es wäre wirklich nur eine Neugeburt.

1
@Jeshua30

Sie ist biologisch unsterblich. Würde sie beispielsweise gefressen werden, würde sie natürlich dennoch sterben.

3

Man sollte schon bei der Wahrheit bleiben resp. nicht die Halbwahrheit verbreiten:

Sie kann potentiell biologisch unsterblich werden; das heißt nciht, dass sie es auch ist!

[Das] Individuum [kann] den gesamten Lebenszyklus immer wieder durchlaufen und so theoretisch Unsterblichkeit erreichen.

Gruß Fantho

2
@Fantho

Natürlich ist sie nur theoretisch unsterblich, denn auch ein Wesen, das immer wieder von neuem heranwachsen kann, muss sterben, wenn es gefressen wird, oder zumindest spätestens dann, wenn die Umweltfaktoren das Fortbestehen dieser Quallenart nicht mehr zulassen.

3
@Abduka7
Biologische Unsterblichkeit ist nicht nur möglich, sondern real..

Dann ist diese Aussage nicht stimmig...

Gruß Fantho

0
@Fantho

Da die Qualle, wie bereits erwähnt, immer wieder von neuem heranwachsen kann, ist diese Aussage sehr wohl stimmig.

1
@Abduka7

Aber die Behauptung, Unsterblicheklit sei real, ist im Anbetracht der Aussage 'potenziell' und 'theoretisch' nicht stimmig...

Gruß Fantho

0
@Fantho

Diese Qualle gilt als unsterblich, da sie immer wieder von neuem heranwachsen kann. Unsterblichkeit ist also nicht nur möglich, sondern real. Haust du mit einem Hammer auf das Tier, stirbt es dennoch - es ist nicht unzerstörbar. Ist eigentlich nicht so schwer zu verstehen....

2
@Abduka7

Du scheinst die Semantik nicht verstehen zu wollen. Die Wissenschaft behauptet nicht, dass jene Qualle unsterblich ist. Du dagegen behauptest dies aber schon (die Unsterblichkeit der Qualle sei real) und wiedersprichst somit der wissenschaftlichen Aussage!

Was hier geschieht, erkenne ich als eine Art Klonvorgang; jedoch auf natürliche Art und Weise...

Das Klonen von Menschen lässt erscheinen, dass das 'Original' ewig weiterlebt; ist aber nicht so. Deswegen heißt dies auch 'Kopiervorgang'...

Bei dieser Qualle erfolgt der 'Kopiervorgang' auf natürliche Weise, daher das Besondere an dieser Art. Das 'Original' jedoch lebt deshalb nicht ewig.Sie ist ebenso einem Lebenszyklus unterworfen.

Daher sieht es so aus, als würde eine Unsterblichkeit vorliegen, die jedoch nur als theoretisch und potenziell angenommen werden kann...

Gruß Fantho

0
@Fantho
(...)Die Art ist damit der erste bekannte Fall eines Vielzellers, bei dem sich das geschlechtsreife Individuum wieder zu einer sexuell unreifen koloniebildenden Lebensform zurückentwickelt. Auf diese Weise kann ein Individuum den gesamten Lebenszyklus immer wieder durchlaufen und so theoretisch Unsterblichkeit erreichen

https://de.wikipedia.org/wiki/Turritopsis_dohrnii

Eher scheint es so, dass du derjenige bist, welcher die Semantik nicht verstehen will. Auch nach der Zurückentwicklung handelt es sich immer noch um ein und dasselbe Tier und keinesfalls um eine "Kopie" des "Originals". Durch diese biologische Besonderheit, kann diese Qualle Unsterblichkeit erreichen, wenn zuvor nicht dies und jenes ihr Leben auslöscht.

2
Nein

Nein, das verstößt gegen Entropie und somit gegen den heiligen 2. Hauptsatz der Thermodynamik. :D

was natürlich möglich ist: Zellschäden reparieren, sodass du nicht mehr so einfach an dämlichen Infektionen leidest.

Ich halte das nicht für unmöglich, aber unwahrscheinlich in den nächsten,,sagen wir 20 Jahren!

Entweder es gibt einen BrainPort und man kann sein Bewusstsein 'runter laden', ODER man schafft große Fortschritte im Bereich der GenTherapie, die eine Erneuerung auf ZellEbene ermöglicht!

Kann man nicht sagen

Ich bin nicht zu 100 % davon überzeugt, dass es irgendwann möglich sein wird, den Tod (vollständig) aufzuhalten. Ich bin jedoch der Ansicht, dass es weder Indizien dafür, noch dagegen gibt, und wenn man sich verschiedene aufgekommene Technologien der letzten paar Jahrzehnte und -hunderte (Flugzeuge, Computer, der Fernseher, das Auto, das Telefon, Smartphones, das Internet etc.) anschaut, hätte man diese nur ein paar Jahre vor deren Existenz oft auch nicht annährend für möglich gehalten oder gar über deren Entwicklung und Nutzen nachgedacht.

Der US-amerikanische Astrophysiker Michio Kaku hat eine Skala von drei Arten von mit dem heutigen Stand unrealisierbarer Technologien erstellt. Klasse 0 sind Technologien, die bereits heute existieren, Klasse 1 Technologien, die zumindest mit dem heutigen Stand der Wissenschaft absolut möglich wären, jedoch aus verschiedenen Gründen (Geld- oder Interessenmangel, ethische Fragen etc.) noch nicht realisiert wurden, Klasse 2 solche, bei denen wir uns noch unsicher sind, ob sie möglich sind, z. B. da einzelne Konzepte noch erforscht und ausgearbeitet werden müssen und Klasse 3 bezeichnet Technologien, die umserer Vorstellung der Physik widerspricht. Ein Gerät, mit dessen Hilfe man sein Bewusstsein auf einen Datenspeicher trsnsferieren könnte, wäre auf Stufe 2: Wir wissen zwar noch nicht, wie wir ein solches Gerät entwickeln sollten, aber es widerspricht nicht unserer Physik und es gibt damit keinen Grund, anzunehmen, dass es soetwas nicht geben sollte. Auf Basis der uns vorliegenden Informationen können wir auch nicht sagen, wann wir soweit sind: Es könnte bereits morgen oder erst in 10.000 Jahren der Fall sein.

Der britische Bioinformatiker Aubrey de Grey sieht den Menschen technisch als komplexe Maschine, die man durch zukünftige Technologien wie z. B. Nanoroboter reparieren könnte. Er geht davon aus, dass die ersten Personen, die 1000 Jahre alt werden, bereits leben: https://www.inverse.com/article/38962-why-aubrey-de-grey-thinks-the-first-1-000-year-old-person-is-alive

Der US-amerikanische Futurist und Computerwissenschaftler Ray Kurzweil hat bereits mehrere Bücher zum Thema Unsterblichkeit wie z. B. Fantastic Voyage: Live Long Enough to Live Forever verfasst: Er nennt in besagtem Buch 3 Bridges: Bridge 1 ist das, das man bereits heute tun kann, um so lange wie möglich zu leben (sich gesund ernähren, viel Sport treiben, lange schlafen, Medikamente einnehmen etc.). Ziel von Bridge 1 ist es, so lange zu leben, um zu Bridge 2, die Erweiterung der Lebenszeit durch Biotechnologie, zu kommen. Die dann zur Verfügung stehenden Medizintechnologien sollen die Lebenserwartung jedes Jahr um mehr als ein Jahr erhöhen, wodurch man dem Tod entrinnen kann. Außerdem geht er basierend auf seiner Law of Accelerating Returns und der damit einhergehenden exponentiell zunehmenden Miniaturisierung von Technik davon aus, dass es in den 2030er Jahren Nanoroboter geben wird, die alle Krankheiten innerhalb des menschlichen Körpers heilen werden. Bridge 3 soll in den 2040ern eintreten. Er prognostiziert für um das Jahr 2045 die technologische Singularität, der Punkt, an dem künstliche Intelligenz die menschliche in allen Bereichen übertrifft (Superintelligenz), wodurch sich diese selbst so rasant weiterentwickeln wird, dass die Zukunft der Menschheit ab dann nicht mehr vorhersehbar ist. Ab dann können wir laut ihm unser Bewusstsein in eine Cloud einspeisen.

Es gibt also viele verschiedene Ansätze, Theorien, Konzepte und Vermutungen von renommierten Wissenschaftlern, wie (altersbedingte) Unsterblich erreicht werden kann.

Ich wurde 2004 geboren und hoffe, dass ich niemals sterben werde, denn meiner Meinung nach gibt es nichts Erstrebenswerteres als ewiges Leben und allein der Gedanke daran, dass alles, was ich in meinem Leben getan habe, von jetzt auf gleich für mich keinen Wert mehr hat, wenn ich tot bin, ist für mich enorm bedrückend.

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?