MMn ist das selektive Wahrnehmung.

In den Umfragen wollten sich immer mehr als 60 % impfen lassen und ca. 30 % waren sich nicht sicher, oder wollten 'abwarten'. Inzwischen wollen sich angeblich bis zu 70 % impfen lassen (je nach Umfrage) und 30 % haben schon die 1. Dosis!

In den Impfgruppen 1-3 sind ca. 45 % der Bevölkerung, unter den Erwachsenen sind es sogar ü50 %. Sobald man allen aus Gruppe 1-3 ein Angebot machen konnte, wird es richtig los gehen und ab Juni werden 9 Mio/Woche geliefert und (hoffentlich) auch verimpft!

...zur Antwort

hmm, man muss sich erstmal klar machen, welche Geschwindigkeit man meint...

Sonden die zur Sonne fliegen, werden immer schneller, müssen sogar extra abbremsen. Auch solche, die in die Nähe großer Planeten kommen, werden durch die Schwerkraft kurzzeitig sehr schnell, was sie aber wieder verlieren, sobald sie von den Planeten weg fliegen.

Zum Starten braucht man Orbital (7,8 km/s) bzw. Fluchtgeschwindigkeit (11,2 km/s). Durch Swing-By Manöver kann man die Geschwindigkeit stark erhöhen. Die VoyagerSonden aus den 70ern entfernen sich dadurch von uns mit 15 km/s.

Gerade kürzlich habe ich einen Artikel gelesen, in dem kalkuliert wird, dass man mit effektiveren Raketen(Treibstoffen) und neueren Erkenntnissen der OrbitalMechanik (als in den 70ern) ca. die 2× Geschwindigkeit realistisch sein sollte (für neue Sonden). Man müsste es nur machen (und bezahlen).

Alles anderen Konzepte sind noch mehr unerforschte Theorie.

ps: hier ist der Artikel...statt 3× ist es leider doch nur 2× so schnell!

https://www.heise.de/news/Konzept-fuer-Interstellar-Probe-In-15-Jahren-an-die-Grenze-des-Sonnensystems-6029701.html

...zur Antwort

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Sieht es mal so: Ein Studium ist ein FullTimeJob, noch mehr als ein Schüler.

Und trotzdem haben die meisten Leute mit einem FullTimeJob auch eine Beziehung. Gerade wenn man viel konzentriert arbeitet (körperlich oder geistig) ist ein Ausgleich wichtig.

Die Frage wäre (bei der Zeit) eher, was er denn sonst so macht? Muss er viel Jobben? Hat er ein zeitintensives Hobby?

Ich war im Studium teilweise 15-20 h pro Woche zum Volleyball in der Halle, als Spieler und als Trainer. Je 2× 2h Training und Sa/So Punktspiele. Dafür musste ich zB nicht jobben, weil ich mit dem auskam, was mir meine Ellis geben konnten.

...zur Antwort

Es hat keine richtige Perspektive, sondern die Objekte wirken insgesamt 'flach' über einander gelegt.

...zur Antwort

Es scheint zwar übertrieben und ungerecht, andererseits sind sie Stars, oder wie ein teures Produkt, mit dem eben NOCH mehr Geld verdient wird!

Werbung, Sponsoren, Merchandising, Eintritt, ÜbertragungsRechte, im TV werden wieder WerbeMinuten teuer verkauft usw.

Dazu ist das AusfallRisiko hoch, die VerdienstDauer kurz, die Eingriffe in die PrivatSphäre tief. Ich kann es ihnen jedenfalls nicht verdenken, es zu versuchen und global gesehen lässt sich das kaum regulieren.

Es liegt letztlich an den Vereinen, Fans, UnterhaltungsIndustrie, dass man bereit ist, so viel Geld auszugeben (80 € für ein Trikot?). Die Spieler nehmen sich nur ein Stück vom Kuchen.

...zur Antwort

hmm, ist das so?

Da es ja eigentlich 'nur' für Inzidenzen ü100 und das prinzipiell nur bei einer Corona-Pandemie gilt, hoffe ich einfach, dass man schon vorher unter 100 ist.

Bei einer neuen, vollkommen anderen Pandemie müsste man erstmal sehen, wo die Grenzwerte liegen müssen.

...zur Antwort

E(span) ist unnötig.

Du brauchst nur Epot und Ekin

...zur Antwort

Viel Ausdauersport und wenig essen...vor allem Kohlenhydrate und Fett

Zunviel, bzw. zu wenig ist aber unrealistisch und ungesund.

Empfohlen wird 0,5 kg pro Woche...1 kg/W wird schon schwer...

...zur Antwort

Man kann nur KraftWIRKUNGEN darstellen...

gemeint ist die 'Verformung' der Tomate...

Aber Du kannst ja mal Deinen PhysikLehrer 'überfordern' und ihm erklären, dass auch die Löslichkeit von Fett und Dreck in Seifenlauge auf Kräften basiert =;-)

Aber weil das in den Bereich der Chemie fällt, ist es 1. nicht gemeint und 2. weiß er das ggf. nicht, wenn er sich nicht auch in der Chemie auskennt! GG

...zur Antwort

Ich hab schon einiges mit Simplico gefärbt...Bettwäsche und auch Jeans (eher schwarz).

Baumwolle nimmt die Farbe sehr gut an und gerade die flüssigen Farben sind sehr 'intensiv', wenn man nur wenig Wäsche färbt. Bei einem riesigen Bettbezug, oder den Farbpulvern ist das nicht so. Vor allem wird eine große Masse/Menge Stoff schnell nur ungleichmäßig gefärbt, eine einzelne Jeans aber sehr gut!

Wenn Du nur 'etwas' färben willst, darfst Du wohl nicht den ganzen Farbstoff nehmen! Mehrere Hosen zu nehmen könnte leicht ungleichmäßig werden.

...zur Antwort

Jetzt tauschst Du zwei WasserstoffAtome gegen BromAtome aus...

...zur Antwort

Die kleinen Autos sind halt klein und die großen Autos sind teuer...Die 'leistet' sich halt eher die ältere Generation, die doch noch nicht so groß ist und vllt auch wieder schrumpft.

Ich muss mich in fast allen Autos etwas falten...wenn das mal nicht so ist, fällt mir das sofort positiv auf =;->

...zur Antwort

MMn weil sich die anderen in den letzten 30 Jahren zu wenig bewegt haben...Immer mehr Leute sehen ein, dass iwann das Ende der Fahnenstange erreicht ist und je später man konsequent handelt, desto abrupter wird die notwendige Vollbremsung.

Leider ist die Fähigkeit Einsicht zu zeigen, seine Meinung zu ändern oder gar Fehler einzugestehen nicht sehr verbreitet. Insofern ist weniger eine Einsicht der Mensch, sondern die uneinsichtigen sterben weg, werden weniger relevant, während die jüngeren, mit neuen Ansichten nachwachsen.

Dazu kommt noch ein massiver Vertrauensverlust bei der letzten großen VolksPartei, dessen Durchschnittswähler aber schon seit Jahren immer älter wird. Die aktuellen Probleme beschleunigen nur die gesellschaftliche Veränderung, die sowieso iwann gekommen wäre.

...zur Antwort