Ich mag das Lied

Mein 14jähriges Ich hätte "Ich liebe es!" angekreuzt. Ich hatte seinerzeit eine kleine Oasis-Phase, und zwei oder drei Alben dürften auch heute noch in den unteren Fächern meines CD-Regals herumoxidieren, da ich es nie übers Herz gebracht habe, sie zum Secondhandladen zu bringen. ^^'

Zwar hat sich mein Musikgeschmack seither ziemlich verändert, aber wenn irgendwo etwas von Oasis läuft - insbesondere von (What’s the Story) Morning Glory? oder Be Here Now - höre ich immer noch gern zu. :)

.

PS: An den, der "80er" getaggt hat - Wonderwall wurde 1995 veröffentlicht. ;)

...zur Antwort

Bei sehr hellem Naturhaar ist der herauswachsende Ansatz schnell zu sehen und fällt extrem auf. Er muss also regelmäßig wieder nachgefärbt werden, wenn es gepflegt aussehen soll.

Außerdem wird man schwarze Haare, sind sie erst einmal gefärbt, nur ganz schwer wieder los.
Ich habe mich kürzlich entschieden, nach 20 Jahren Blauschwarz wieder heller zu werden. Beim Großteil meiner Haare hat die Blondierwäsche angeschlagen, aber das vordere Deckhaar ist dunkel geblieben und wird wohl langsam herauswachsen müssen.

 

...zur Antwort
Nein, das hat nichts miteinander zu tun.

Wird die "Killerspiele"-Sau jetzt ein weiteres Mal durchs Dorf getrieben? Ich dachte, das hätte sich in den frühen Zweitausendern endgültig erledigt...

Psychisch gestörte Menschen sind anfällig für solche Taten, und diese holen sich dann ihre Inspiration aus allen möglichen Medien.

Wegen einer vorhandenen Schnittmenge erst einmal generell alle Nutzer von PC-Spielen als potentielle Täter darstellen zu wollen ist immer noch genau so dumm wie in den Neunzigern!

...zur Antwort
nein

Oh nein, bloß nicht! Ich suche ja schon nach dem buchstäblichen Mauseloch im Boden, wenn ich mal kurz im Mittelpunkt stehe... ;)

...zur Antwort

Guten Morgen! :)

Ich bin zwar nicht Anhängerin einer Religion, aber dennoch glaube ich, dass es deutlich mehr gibt als das, was wir mit unseren Sinnesorganen oder Messinstrumenten erfassen können.

Der Glaube kann eine wichtige Unterstützung und ein orientierender Wegweiser im Leben sein, aber aktiv den eigenen Weg gehen und für seine Träume kämpfen muss man schon allein, das übernimmt niemand stellvertretend.

Einen schönen Sonntag wünsche ich!

...zur Antwort
Fang das Licht (1985)

Das Lied habe ich als vierjähriges Mädchen zum ersten Mal bei meinen Großeltern im Radio gehört und mochte es sehr, auch wenn ich den Text erst einige Jahre später richtig verstehen konnte.
Es sind deshalb viele positive Kindheitserinnerungen damit verknüpft.

...zur Antwort
Ich mag beides Filme und Romane gleich gerne.

Ich habe die Filme zuerst gesehen und die Romane anschließend gelesen.
Diese Reihenfolge finde ich besser, da man dann den Film nicht immer im Kopf mit dem Buch vergleicht. :)

...zur Antwort
Ich wuerde eher Karaoke singen

So lange ich das nicht vor Publikum stattfindet, ist das doch kein Problem. Mein Dude und meine Katze kennen (und fürchten ^^) meine Singstimme, und mit Katalysatorbier wird es vielleicht sogar ganz lustig.

Hängt das Spiel mit der Sendung "Takeshi's Castle" zusammen?

...zur Antwort
2

Deutsch ist meine Muttersprache, und meine Englischkenntnisse gehen inzwischen - Internet sei Dank ;) - weit über die Schulkenntnisse hinaus.

Gern würde ich auch Russisch und Schwedisch erlernen, aber da mir bis jetzt die richtige Motivation fehlte, reicht es in beiden Sprachen erst einmal nur für ein paar Sätze.
(Und dummerweise bleibt auch meist das unnütze Wissen hängen. "Din mamma är en brödrost!" [ ="Deine Mutter ist ein Toaster!"] werde ich sicher in Zukunft noch sehr oft brauchen... :D )

...zur Antwort

Spülungen mit schwarzem Tee* oder Kaffee können eine natürliche helle Haarfarbe ein kleines bisschen verdunkeln. Allerdings ist die Veränderung nur sehr zart, stärkere Veränderungen sind nur mit einer Tönung oder Färbung möglich.

*) Lose abgewogener Schwarztee aus Reformhaus oder Teeladen enthält übrigens mehr Farbstoffe als Beuteltee.

...zur Antwort

Weder "anderst" noch "anderster" gibt es im Duden, aber in manchen Dialekten wird das oft so gesagt.
Mir rollen sich jedes Mal die Fußnägel hoch, wenn ich es höre. Aber ich bin mir dessen bewusst, dass es solche Undinger auch im sächsischen Dialekt gibt, die sich unbewusst in meine Sprache einschleichen könnten.

...zur Antwort

Da ich mit kalten Temperaturen deutlich besser klar komme als mit Hitze, und generell eher ein Herbst- und Wintermensch bin, finde ich es schade.

Mit der Nässe hingegen habe ich kein Problem, die ist nach den beiden trockenen Sommern mehr als willkommen.

...zur Antwort

Leonardowitsch scheint mir hier am wahrscheinlichsten zu sein.

Das Patronym wird übrigens nicht zwingend mit dem -owitsch gebildet.

Bei auf -ej endenden Namen wird ein -ewitsch angehängt. (Sergejewitsch, Alexejewitsch)

Und es gibt auch Fälle, bei denen der Vatersname nur durch ein -itsch gebildet wird: Nikita - Nikititsch, Ilja - Iljitsch.

Da ich auch keinen ursprünglich russischen Namen gefunden habe, der auf -o endet, wird die Regel bei fremdsprachigen Namen vermutlich etwas angepasst, so dass das Patronym optisch und vom Klang her Sinn ergibt.

...zur Antwort
Sonstiges

Bei Hitze stelle ich jegliche sportliche Betätigung ein, sowohl drinnen als auch draußen. Ab 30°C geht es bei mir ums blanke Überleben! ;)

Auch ein zu hoher UV-Index ist ein Grund für mich, die Bewegung lieber in die Innenräume zu verlegen.

Glatteis ist zwar auch nicht gerade schön, aber im Wald abseits der Wege hat man meist keines - dann wird eben querfeldein gelaufen. :)

...zur Antwort
Ich wechsle zu Android.

Ich wechsle (schweren Herzens, aber es muss ja nun sein) zu Android. Apple war noch nie mein Fall.

...zur Antwort