Vlt. konntest du dich auf dein Umfeld nicht so sehr verlassen.
Ein Trauma bedeutet nicht immer, dass etwas schlimmes passiert ist, sondern die Dinge die nicht passiert sind, können auch ein Trauma auslösen.
Vielleicht hat man dir nicht viel Sicherheit gegeben, die Leute, denen du vertraut hast, hatten Eskapaden, standen nicht zu ihrem Wort.
Vlt. wurdest du zu viel kritisiert und zu wenig gelobt.
Du hast evtl. viel gesehen, erlebt, gefahren in der Welt erkannt.
Vielleicht hast du dich in einem Themengebiet zu sehr eingeritten und wünschtest dir, du hättest nicht so viel gelernt.
Vielleicht liegt es auch daran, dass du dein eigenes Wort und deine Ziele nicht eingehalten hast und du dich darauf nicht verlassen kannst.
Vielleicht fehlt dir eine Routine, die dir Sicherheit verschafft, damit du eben lernst dich auf dich zu verlassen.
Vielleicht fehlen die Prinzipien und du lässt dich von anderen überrumpeln, machst Dinge impulsiv mit, die du nicht machen würdest, wenn du bei klarem Verstand wärst.
Finde heraus warum du die Sicherheit nicht hast und viel wichtiger, schau dass du genug Bewegung und Vitamine bekommst.
Mach ein Blutbild und lass deine Hormone checken.
Eventuell ist es mehr physisch als psychisch und die physischen Probleme werden symbiotisch.
Alles gute.👍

...zur Antwort

Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieses Problem langfristig gesehen gelöst wird. Vor allem weil sich die Technik stets weiter entwickelt und wir immer präziser beurteilen können, wo das Problem liegt.
Wenn Projekte wie Neuralink (welches vor Neuralink bereits ein paar Jahre existierte)

erfolgreich werden, welche anhand der elektrischen Impulse in deinem Körper verfolgen können, wo das Problem liegt, wird es bessere und individuelle Eingriffe geben, die dir auch mit einer höheren Sicherheit helfen werden.
Vor allem wenn die künstliche Intelligenz weiter voranschreitet, wird dir mit einer höheren Präzision geholfen werden können, als es ein Chirurg je schaffen würde.
Lg

...zur Antwort

Langfristig gesehen, wenn man sich festsetzen will, lohnt sich ein Haus.
Doch vergiss eines nicht, du musst dann alles selbst bezahlen.
Unter anderem, wenn etwas kaputt geht, musst du es selbst reparieren lassen und viele Versicherungen abschließen.

Beim mieten hast du den Vorteil, dass du relativ flexibel, wenn das Einkommen es erlaubt, in neue Gegenden ziehen und deine Karriere bspw. verfolgen kannst.
Zu dem die meisten Häuser weit vom Arbeitsplatz stehen, wodurch eine längere Fahrt nötig ist, da in der Nähe der Stadt, da wo die meisten Arbeiten, alle Häuser und Grundstücke viel zu teuer sind.
Jedem das seine.

...zur Antwort

Gründe deine eigene Gruppe. Das Problem wenn man jung ist, ist, dass man noch nicht viel erlebt hat und entsprechend wenig über sich selbst weiß, geschweige denn andere kennengelernt hat. Finde heraus wer du bist und Gründe eine Gruppe, wo die Leute in dich investieren, wo Sie sich für dich interessieren und mit dir gehen.

Ich kenne zwei Wege, wie du das machen kannst.
1. Du entwickelst Fähigkeiten, wie bspw wirst sehr gut in einem Musikinstrument, lernst Sachen über investieren, Sport usw. und man erkennt dann entweder im Frühstadium bereits dein Potenzial und wird dich unterstützen wollen oder wenn das fertige Produkt da ist.
Dadurch wirst du eine Person, die man mit dieser Sache assoziiert.
Steve Jobs ist hauptsächlich für Apple bekannt und für nichts sonst.
2. Du wirst ein Elon Musk bspw.
Du wirst eine Person, die ihre Ideen umsetzt, tut und lässt was Sie will auf natürlich positiver Art und Weise für die Gesellschaft.
Viele Journale fragen sich, was Elon Musk als Nächstes macht.

Sein Name ist nicht mehr nur durch die Firma die er führt von Bedeutung, sondern wurde eine eigene Marke könnte man sagen.
Er hat sich als Person etabliert und kann deswegen auch spontan Flammenwerfer, Alkohol verkaufen oder ein Auto mit einer Rakete ins All schicken.

Ich hoffe du weißt worauf ich hinaus möchte.

Du hast bestimmt Interessen, die gepflegt werden können.
Du wirst wahrscheinlich viel Zeit alleine verbringen, aber in ein paar Jahren wirst du dich etabliert haben und man wird sich für dich interessieren und dir folgen.

Ich wünsche dir alles gute, auf dem Weg nach oben.

...zur Antwort

Wenn du gefühlskalt werden willst, dann werde egoistischer. Verfolge Ziele, ohne Rücksicht. Wenn dich nur deine Ziele am Leben halten, bist du unaufhaltsam, weil es egal ist ob du bei dem Weg, bei der Verfolgung deiner Ziele drauf gehst. Viel Glück.

...zur Antwort
schlecht

Die hat in den meisten Fällen keine Ahnung wovon sie redet.
Leute die ihr aufs Wort glauben, haben noch weniger Ahnung.
Diese Bewegungen sich um die Umwelt zu kümmern sind gut, gehen jedoch auf eine negative radikale Weise vor, die andere Leute schon diskriminiert, ohne dabei die Wissenschaft mit einzubeziehen.

...zur Antwort

Wenn du Kriminell wirst, kannst du auf Freunde, Familie verzichten. Warum? Ich habe es bis jetzt jedes Mal erlebt, wenn deine Familie das nicht unterstützt, hast du offensichtlich ein Problem mit denen. Und Freunde, ich habe erlebt, dass „Freunde“ gefragt haben ob jemand da ist und bei der Antwort nein, zuhause eingestiegen sind und alles mitgenommen haben. Die wussten ja wo der zweitschlüssel ist. Ich habe lauter solcher Storys mitbekommen. Nicht zu vergessen, jeder kann dich verraten.
Und da geh lieber den legalen, schweren Weg, dafür musst du nicht Paranoia haben, dass dir irgendwer in den Rücken fällt oder etwas raus kommt.

...zur Antwort

Ich habe bei vielen Menschen mitbekommen, dass sie es sehr sympathisch finden wenn man Emotionen zeigt. Dadurch kann man leichter erkennen, einschätzen, wie die andere Person tickt.
Ich merke es selbst, auch wenn ich Menschen nicht kenne, wenn sie emotionen zeigen finde ich sie direkt interessant.

...zur Antwort

Ich war letzte Woche tatsächlich in dieser Situation.

Es war nicht ich der bedroht wurde, sondern ein anderer älterer Herr und es war mitten am helllichten Tag, es war genau halb eins.

Wir waren in der Bahn und es waren nur noch einzelplätze frei.
Es kamen zwei Männer auf uns zu, beide wirkten so als wären sie auf irgendwelchen Drogen hängengeblieben.

(Das sage ich, weil ich ein Tag vorher mir Bilder von abhängigen vorher und nachher zufälligerweise angeschaut habe)

Der eine aggressivere wollte unbedingt auf den Platz wo der ältere Herr war, obwohl es auch nur ein Einzelplatz war.

Sein Argument war, dass er eine Operation hinter sich hat usw. was absolut irrational war und sich hinsetzen müsse und zwar genau auf diesen Platz.
Der ältere Herr konnte sich gut verteidigen.

Zuerst dachte ich mir nichts dabei, dass der Typ nur provozieren möchte.

Eine alte Dame stand auf, die auf einem doppelplatz Neben dran war und bewegte sich zur Tür, aber nicht um auszusteigen sondern wo anders hinzugehen.

Der ruhige Typ beruhigte seinen aggressiven Freund und beide setzten sich nebendran auf den eigentlichen Platz der älteren Dame. (Nicht zu vergessen, das war 12:30 Uhr, Mittags).

Da fängt der aggressive Typ an so eine Art Plastik federmäppchen auszupacken.
Auf dem ersten Blick nichts besonderes, doch da drinnen befanden sich Einzelteile für ein Messer.
Er baute es behutsam zusammen und ich sah, dass der ältere Herr das auch bemerkte.

Der aggressive Typ mit dem Messer fing dann an laut zu reden, dass er der reichste Mensch auf der Welt wäre und wie reich er wäre.
Er zählte sein Geld, stand auf und lief mit dem Messer hin und her.
Ich fing an heimlich ein Video zu drehen, falls irgendwas passiert, dass Beweismaterial vorhanden ist.

(Das ist nur ein Ausschnitt des Videos wo ich zufällig die Hand über die Kamera gewischt habe, perfekt für gutefrage)

Also der Typ lief diesen einen Meter vor uns hin und her.

Ich überlegte mir ob ich meinen Rucksack als verteidigen verwenden sollte, wenn er mit dem Messer losgeht, um ihn zu entwaffnen.
Einen Augenblick wandte er auch den Rücken zu mir und aufgrund dessen, dass ich genug BJJ Erfahrung habe, um jemanden aus dieser Lage zu Fall zu bringen, dachte ich ernsthaft darüber nach.
Doch ich wusste ja nicht was der Kollege von ihm für Waffen hat, wenn überhaupt.

Zeitgleich kamen wir an der nächsten Station an und der ältere Herr stieg aus.
Die zwei auch, verspätet und hastig.
Ich begleitete die ein Stück und sie schlugen verschiedene Richtungen ein.

Ich kann nicht genau sagen ob ich richtig reagiert habe.
Geschweige denn ob diese Klinge überhaupt illegal ist. (Gefährlich aufjedenfall)

...zur Antwort

Das ist wirklich schwierig.
Ich habe Frauen kennengelernt, die sich entweder darüber beschwert haben, dass die Jungs zu hart oder zu weich vorgegangen sind.
Es ist echt schwierig, vor allem bei Anfängern will man ja tendenziell nicht zu hart sein, damit sie motiviert bleiben.

Weibliche Trainer, mehr Gleichaltrige und vielleicht werbe Methoden wie (so kann man sich als Mann und als Frau auf der Straße verteidigen, vielleicht explizieren, einfach mal ausprobieren)

Bei uns kamen mehr Mädchen, sobald andere Jungs oder erwachsene Männer sie mitgebracht haben, bspw Töchter, vielleicht kannst du ein paar dads oder Jungs überreden, bspw mal die Freundin mitzunehmen zum Probetraining.

...zur Antwort

Hab die selbe Erfahrung gemacht, sie einfach machen lassen und Schwubs, am selben Abend schreibt sie mir, dass sie mich vermisst und dann sehe ich bei anderen, wie sie auf dem Schoß von anderen Typen sitzt und sich an andere ran macht.

Ich würde sie lassen, wenn sie nicht weiß was sie will, lass sie weiter ziehen, auch wenn’s weh tut, ist es besser für dich.

Wenn Sie ihre Grenzen dort nicht kennt, ebenso.
Hab keine Angst, egal was passiert, das Leben geht weiter und du wirst entweder mit ihr zusammen oder alleine wachsen, egal wies ausgeht.

Alles gute Mann.

...zur Antwort

Yoga, Fitnesscenter, auf Veranstaltungen für Poetey slams, Musikveranstaltungen je nach beliebigem Genre, Psychologie Kurse, Tanzschulen, Reithof, Bäckereien, Kirche, Selbsthilfegruppe, Kurse für lifecoaching, Mikroexpressionen und andere Kurse.

...zur Antwort

Nein, absolut nicht. Meine Tante ist bspw. Sehr rassistisch und obwohl sie nette Leute kennt, von der Kategorie die sie verachtet, stellt sie es so dar, dass alle schlimm sind. Und recherchieren tut sie auch nicht, was Statistiken bspw betrifft, nein, stattdessen urteilt sie und einige meiner Familienmitglieder wollen deswegen auch nichts mit ihr zu tun haben.
Absolut kein Mitleid für dieses willentlich ignorante Verhalten.

...zur Antwort

Ich glaube, 100% authentische Selbstverständlichkeiten existieren nicht. An allem ist eine Erwartung verbunden.
Ein Beispiel im Bezug auf Leute, die ihr selbstloses Verhalten als tugendhaft definieren.

Oftmals kann deren Verhaltensweisen mit dem Prinzip des „Helfersyndroms“ assoziieren.
Ich war auch davon betroffen.

Es bedeutet, dass du die Erwartung hast, dass du anderen helfen kannst.
Andernfalls verlieren diese Art von Leuten oftmals sehr schnell das Interesse.

Was selbstverständlich ist, ist, dass wir Instinkte haben, die viel stärker sind, als manche wollen.

Eine auch hassende Mutter kann den Rausch des Mutterinstinkts spüren,

es ist auch selbstverständlich, dass wir irgendeine Form von Sicherheit suchen.
Sei es über unsere Situation, über ein Problem, das Hirn möchte unbedingt Dinge verstehen, damit es überleben kann, das ist selbstverständlich.

Man kann natürlich vieles mit Drogen unterdrücken.

Was auch selbstverständlich ist, sind Konzepte, wie „Ursache und Wirkung“

Dass jede Wirkung eine Ursache zur Folge hatte.

Ich würde niemals vermuten, dass das was ein Mensch tut selbstverständlich ist, egal wie heroisch die es verschleiern.

Vielleicht wurden sie in ihrer Kindheit so sehr vernachlässigt, dass ihr Leben erst dann Bedeutung gefunden hat, wenn sie anderen helfen konnten und dadurch vernachlässigen sie sich selbst und helfen dir auf eine exzessive Weise.
Ist das tugendhaft?
Nein, es ist ungesund, pathologisch, ich war da, kein toller Ort.

Wer behauptet, dass man aus Selbstverständlichkeit hilft, vergisst, dass es eine Ursache gibt, dafür warum sie so sind, wie sie sind.

Selbst wenn es lediglich hormonell bedingt ist, dann ist es so.
Keine Ahnung warum in deinem Buch steht, dass es Selbstverständlichkeiten gibt.

...zur Antwort

Stell dich deinen Ängsten, finde heraus warum du so bist wie du bist (bspw. Was in deiner Kindheit oder generell traumatische Erlebnisse die deine Persönlichkeit geprägt haben.)

wenn du die zwei Dinge kennst, dann kannst du Schritt für Schritt daran arbeiten.

Dann musst du differenzieren, was es heißt, was das beste für dich ist.

Ist es der Kuchen oder ist es der „langweilige“ Brokkoli?

das eine bringt dir heute was, das andere hilft dir, dass es morgen leichter wird.

Am besten ist es, wenn man sich auf mehreren Ebenen das beste für sich selbst wünscht.

Ich kann nur empfehlen, geht eine Woche 2-3 in einen Kampfsport Verein, die nächste Woche 2-3 mal Krafttraining und in den beiden Wochen gehst du 1-2 mal auch Sprinten (nicht joggen)

dann eine Routine für die Weiterbildung finden und in einer Sache wirklich gut werden, egal was es ist.

Nimm eine Sache und gliedere sie in Schritte.

Was musst du tun, um ein Level weiter zu kommen und um wirklich das maximum zu erreichen?

das kann für jedwede Kunst gelten, als auch für Unternehmen und was dir einfällt.

Verbring Zeit mit dir selbst, lerne Respekt vor dir selbst aufzubauen.

Lerne über deinen Hormonhaushalt, wenn du ein Mann bist, dann Versuch deinen Testosterongehalt zu steigern oder zumindest Dinge zu entfern, die ihn negativ beeinflussen.
bspw Zucker, Plastik, Milch (zu viel Östrogen), zu wenig Bewegung, zu wenig Schlaf, zu wenig Vitamine.

also muss eine gute Ernährung her, gute Bewegung, aber vor allem viel Erholung, du Solltest dir das Buch beschaffen für Training

https://www.amazon.de/Minuten-Woche-wissenschaftliche-hochintensiven-Krafttrainings/dp/3868833242/ref=asc_df_3868833242/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=310508191186&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=13154272746128736312&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=m&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9041729&hvtargid=pla-562659927286&psc=1&th=1&psc=1&tag=&ref=&adgrpid=58539934501&hvpone=&hvptwo=&hvadid=310508191186&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=13154272746128736312&hvqmt=&hvdev=m&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9041729&hvtargid=pla-562659927286

informiere dich über Supplemente, welches Obst oder Gemüse gut oder schlecht für dich ist.

bspw ashwagandha könnte interessant sein, es soll positiv auf Stress wirken und (in)direkt Testosteron fördern

Es ist nämlich nicht alles gut (Stichwort Pflanzengifte)

es gibt Ernährungsweisen um dein Blut zu reinigen, bspw die alkaline diet

Es gibt vieles, sei selbstkritisch, gib niemals auf und behandel dich selbst, als würdest du dich um jemand anderes kümmern, wie eine geliebte Person

alles gute

...zur Antwort