Bitte ehrlich beantworten Christen ✝️ dürfen wir Fleisch essen?

17 Antworten

Das Gebot "Du sollst nicht töten!" könnte man auch folgendermaßen übersetzen: "Du sollst nicht morden." Dieses Gebot ist gegen den vorsätzlichen Mord eines anderen menschlichen Lebewesens.

Dieses Gebot richtet sich weder gegen Verteidigungskriege (Mose, Josua, David u.a. haben Kriege führen müssen, erst unter Salomo erlebte das Volk Israel eine längere Zeit des Friedens) noch gegen das Essen von Fleisch.

Wenn ein Mensch kein Lebewesen töten will, ist das ein schwieriges Unterfangen. Wenn man beispielsweise Wasser erhitzt, werden viele Millionen Einzeller und andere Kleinstlebewesen dabei getötet. Viele solcher Beispiele könnte man aufführen. Man schaue sich nur mal die vielen Insekten an, die man beim Autofahren erwischt. Ich mag Insekten und habe mehrere Insektenhotels aufgehängt. Beim Autofahren ist es aber nicht möglich, keine Insekten zu töten. Darf man deshalb nicht mehr mit dem Auto (dazu natürlich auch Bus, Bahn, Flugzeug usw.) fahren?

Nach der Bibel ist es Christen freigestellt, ob sie Fleisch essen möchten oder nicht. Wenn ein Christ sich aus gesundheitlichen oder anderen Gründen vegetarisch ernähren möchte, ist das bestimmt eine gute Sache und völlig in Ordnung. Vegetarische Ernährung schont beispielsweise die natürlichen Ressourcen. Auf einer gleichgroßen Ackerfläche kann man mit vegetarischer Ernährung viel mehr Menschen ernähren als mit einer Ernährungsweise mit Fleischprodukten.

Wenn man trotzdem Fleisch essen möchte, ergibt es viel Sinn, dabei auf das Tierwohl zu achten. In Sprüche 12,10 steht in der Bibel:

  • "Der Gerechte erbarmt sich über sein Vieh."

Ja, wir dürfen. Weil Jesus auf der Erde Lamm und Fisch gegessen hat. Das steht in der Bibel.

Außerdem ist es keine genaue Übersetzung aus dem Hebräischen! Es gibt verschiedene Begriffe fürs Töten. In dem Gesetz: Du sollst nicht töten, steht das Wort fürs Verbrechertat, die der Mord aus Habgier usw.

(das wissen die Veganer natürlich nicht, deren Religion ist die Ernährung, kein Gott)

Hast Du keine Kirche wo Du fragen kannst oder verbietet es Dir Deine Eltern?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Viele Jahre eine Christin

Das Gebot bezieht sich auf Menschen. Tiere galten ab einem bestimmten Zeitpunkt nach dem Sündenfalls als Nahrungsmittel. Du darfst natürlich darauf verzichten. Aber ein Verbot, Tiere zu töten und zu essen gibt es nicht. Im Gegenteil:

Hier kannst du etwas zu dem Thema nachlesen:

https://www.bibleserver.com/SLT/Apostelgeschichte10%2C12

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – seit fast 40 Jahren mit Jesus unterwegs

1Kor 10,25 "Alles, was auf dem Fleischmarkt verkauft wird, esst, ohne es um des Gewissens willen zu untersuchen!"

Ich bin trotzdem Vegetarier.

Ich Spreche Euch an

... durch Bertha Dudde  - 13.10.1949 

4759   Vegetarische Kost? .... Töten der Tiere ....

Ihr könnet Mich als euren Lehrer um alles fragen, und Ich werde euch antworten. Ich werde euch das rechte Verständnis geben für das, was euch unklar ist, und es wird euch leicht faßlich sein. Wem Ich die Fähigkeit gebe, einzudringen in geistiges Wissen, wessen Geist Ich also erleuchte, auf daß er seine Mitmenschen belehren soll mit gleichem Geistesgut, der muß von Mir als tauglich befunden worden sein, er muß sich geistig so entwickelt haben, daß Ich Selbst mit ihm in Verbindung treten kann durch seinen Willen. Eine Verbindung mit Mir setzt aber eine innerliche völlige Zuwendung zu Mir voraus, die allein Mich anzieht, weil, was nach Mir verlangt, von Mir auch ergriffen wird. Ich habe nun keineswegs den Menschen Beschränkungen auferlegt, wie Ich auch niemals Forderungen an die Menschen stelle, sich zu kasteien, um das Reich Gottes zu erreichen. Ich habe alles erschaffen, und als Ich euch auf die Erde setzte, gab Ich euch auch das Recht, euch die Erde und alles, was auf ihr ist, nutzbar zu machen. Als Ich euch gewissermaßen als Herren der Schöpfung die Erde übergab, war es euch anheimgestellt, welches Verhältnis ihr schaffen wollet zwischen euch und den geschöpflichen Wesen, die euch umgaben.

Ich habe euch keine Gebote gegeben, Ich ließ euch völlige Freiheit, Ich trat zurück, Ich ließ euch gewissermaßen mit Meinen Werken allein. Denn ihr solltet euren Willen erproben. Ihr solltet aus eigenem Antrieb in Meine göttliche Ordnung eintreten, ihr solltet in ihr verbleiben und mußtet sonach unbeeinflußt von Mir denken und handeln. Und so mußtet ihr euch also selbst das Verhältnis schaffen zu allem, was euch umgab.

Meine Schöpfungswerke aber sind alle geistig belebt, das, was ihr erschauen könnt, habt ihr selbst schon überwunden, d.h., eure Seele ist durch jegliches Schöpfungswerk gegangen, das für sie einen Zwangszustand bedeutete, und das so lange, bis die materielle Außenform sie freigab. Das Entweichen des Geistigen aus der Form war stets ein Akt der Erlösung, denn die folgende Form war stets weicher und nachgiebiger, bis nach endlos langer Zeit die Seele ihre letzte Form auf dieser Erde beziehen durfte.

Der gute Mensch tut nun unbewußt das, was dem noch in der Form gebundenen Geistigen zur Höhe verhilft, weil seine Seele den Qualzustand kennt und ihn verringern will aus seiner Liebe heraus. Und so kann ein Akt der Freiwerdung verübt werden, der grausam erscheint und doch nicht als Grausamkeit gewertet werden kann .... (14.10.1949) Es muß ein Unterschied gemacht werden zwischen einer Handlung, die lediglich Vernichtung aus bösem Willen heraus bezweckt, und einer solchen, die einen dem Menschen gut erscheinenden Zweck erfüllen soll ....

Es muß ferner ein Unterschied gemacht werden von Mensch und Tier insofern, als daß niemals der Mensch einem anderen Menschen das Leben nehmen darf, weil es auf der Erde keine weitere Verkörperung mehr für ihn gibt, weil das Erdenleben die letzte Station zum Ausreifen des Geistigen bedeutet, während das Geistige im Tier noch nicht die letzte Verformung erreicht hat, also ein Übergang in eine neue Form im gebundenen Zustand oder zum Menschen die Folge des Tötens ist und also ein Fortschritt genannt werden kann.

Ferner ist der Umstand maßgebend, in welcher Weise dem Tier das Leben genommen wird. Es muß ein Akt der Liebe sein insofern, als daß dem Tier Schmerz und Qual erspart wird, denn immer muß in ihm das göttliche Geschöpf gesehen werden, das Meine Liebe besitzet und also schon darum schonend behandelt werden muß, auf daß das Geistige darin von seiten der Menschen Liebe spüret und bereit ist, sein Leben zu opfern zum Wohl der Menschen. Da es nun den Menschen in Wahrheit dient, erfüllt es seine Erdenaufgabe und gewinnt einen höheren Reifegrad, der ihm die Verkörperung als Mensch sichert oder auch eine höhere Entwicklungsstufe in einem anderen Lebewesen.

Die Tötung eines Tieres aus Mutwillen ist eine Sünde, denn sie bricht ein Entwicklungsstadium vorzeitig ab. Doch niemals kann die gleiche Tat als Sünde angesehen werden, wenn ihr Motiv eine Hilfeleistung ist für den Mitmenschen. Wieweit nun diese Hilfeleistung Meinem Willen entspricht, soll gleichfalls erläutert werden .... (15.10.1949) Alles, was ihr esset, ist von Mir gesegnet, so ihr selbst gläubigen Herzens seid und Mich zu erreichen trachtet. Ein Mensch, der bewußt Mir zustrebt oder unbewußt in Liebe wirket und Mir dadurch nahe ist, der kann nicht sündigen. Was er tut, wird recht sein vor Meinen Augen, weil er willens ist, Mir zum Wohlgefallen zu leben.

Also wird er auch verzehren können, was ihm gut dünkt, ohne sich leiblich oder geistig zu schaden. Bedenken soll er nur, daß er mit jeder Kost geistige Substanzen zu sich nimmt, es wird ihm verständlich sein, daß die fleischliche Kost dem Wesen des Tieres entsprechend seine Wirkung hat auf die Seele des Menschen und daß daher das sanfte Tier vorzuziehen ist, so der Mensch die Wahl hat. Will jedoch der Mensch vom Genuß des Fleisches absehen, so wird er auch genügend Ersatz finden im Pflanzenreich, doch stets soll es ihm freistehen, sich seine leibliche Nahrung zu wählen, denn Ich werde ihm jede Nahrung segnen, so er Mich um den Segen bittet.

Ein Übermaß jedoch ist keineswegs gut, weil dann das Ich des Menschen verdrängt wird, weil eine Vermehrung geistiger Substanzen stattfindet, die der Mensch von früheren Verkörperungen zur Genüge besitzt und die in seiner Entwicklung eine Hemmung bedeuten können. Im gerechtem Maße aber braucht der Mensch keine ungünstige Beeinflussung zu befürchten. Ein gerechtes Maß aber garantiert der Fisch, der keine der Seele unzuträglichen Substanzen birgt und darum die der Seele zuträglichste Nahrung für den Körper ist.

Ich gebiete euch keine bestimmte Speise, wie Ich euch aber auch keine Speise verbiete. Nur sollt ihr stets auch die Zubereitung beachten, auf daß die körperliche Nahrung sich dem Wesen des Menschen angleiche, auf daß besonders schädliche Substanzen ausgeschieden werden und mit der Seele des Menschen nicht mehr in Berührung kommen können. Der Mensch wird solche Vorbereitungen selbst tun, weil er von Mir das Empfinden dafür erhalten hat und, sowie er Mir zustrebt, er von Mir belehrt wird, was recht und Mir als wohlgefällig ist ....

Amen

Unfassbare Irrlehren, die diese falsche Prophetin Bertha Dudde da verbreitet!

Wahnsinn, was für kranke Irrlehren diese falsche Prophetin Bertha Dudde da verbreitet und hier sogar noch typische Irrlehren der irregeführten Esoterik-Szene mit beimischt!!! Wie kommt es, dass Du das nicht siehst? Diese ganze Offenbarung ist von vorne bis hinten mit Irrlehren durchsetzt, die in keinster Weise mit GOTTES WAHRHEIT zu vereinbaren sind.

Natürlich gibt es bei GOTT Gesetze, unwandelbare und wandelbare Gesetze auf denen die ganze Schöpfung aufgebaut ist. So etwas hier können nur Dämonen von sich geben:

"Ich habe nun keineswegs den Menschen Beschränkungen auferlegt, (...) Ich habe euch keine Gebote gegeben, Ich ließ euch völlige Freiheit, Ich trat zurück, Ich ließ euch gewissermaßen mit Meinen Werken allein. ... ...."

Da müssen doch bei Dir alle Alarmglocken angehen, wenn Du sowas liest hier, was auch völlig GOTTES WORT in der Bibel widerspricht. Diese Irrlehre wird auch in der Esoszene immer gelehrt. Keine Gebote?! Die 10 Gebote sind also "Keine Gebote"????? Die 10 Gebote existierten von Anfang an, von Beginn der Schöpfung im Licht-Reich wohlgemerkt an und nicht erst, als sie Moses gegeben wurden. Und sie haben hinter dem äußeren Wortsinn einen tiefen geistigen Sinn, den ja dann Lorber in "Die geistige Sonne", Band 2 offenbarte, was sie zu wahren Lebens-Gesetzen macht. Auch macht Bertha Dudde den selben krassen Fehler, wie heute so gut wie alle Christen und bezieht das Kapitel 1 der Genesis hier buchstäblich auf diese Erde und nicht auf das Licht-Reich, was ganz wichtig zu verstehen wäre. Weiter unterscheidet Bertha Dudde gar nicht zwischen urbedingt und fallbedingt jetzt hier im vom Licht-Reich abgekapselten Falluniversum, wo einiges sehr anders ist, weil es hier jetzt um die Rückführung der Hingestürzten des Fallgeschehens geht.

Und Tiere verwandeln sich auch nicht in Menschen und die Hingestürzten machen keine Inkarnationen durch das Mineral, Pflanzen und Tierreich durch, sondern, wie ich Dir ja jetzt schon mehrfach erklärte, es wurden nur die Verstandeskraftanteile der Hingestürzten in die Materie eingebannt, so dass nun auch die Licht-Kinder mithelfen können, diese in ihren Materiegängen aufzunehmen und im Mitopferdienst zu erlösen. Alles Dinge, die Bertha Dudde in keinster Weise wusste und verstand und so dann hier ein ganz krass falsches Zeugs von sich gibt.

Und gerade Fisch, der für den Menschen am schädlichsten ist und einen sehr hohen Anteil an teilisolierten Fetten hat (ja fast nur aus Fett besteht), empfiehlt die falsche Prophetin dann, ganz abgesehen davon, dass heute die meisten Fische sehr belastet sind mit Giftstoffen, wie z. B. Quecksilber. Wir sollten alle isolierten und teilisolierten Fette aus unserer Ernährung streichen, weil sie sehr krankheitsverursachend sind. Wie können tierische Produkte unsere Nahrung sein, sie enthalten NICHT(!) die beiden wichtigsten Hauptnahrungsbestandteile des Menschen: Kohlenhydrate und Ballastsoffe. Wie kann etwas als Nahrung angesehen werden , was weder Kohlenhydrate noch Ballaststoffe hat, wie dies bei ALLEN(!) tierischen Produkten der Fall ist?!!! Unfassbare Irrlehren, die diese falsche Prophetin Bertha Dudde da verbreitet!

Die optimale Ernährung für den Menschen ist eine vegane High Carb, Low Fat, keine Öl-Isolate Ernährung, wie sie z. B. im Buch von Dr. John McDougall, "Die High Carb Diät" beschrieben wird. Fallt da auch nicht auf die massiven Ernährungslügen der Ernährungsindustrie herein mit dieser krankmachenden Keto-Diät z. B. und wo über Kohlenhydrate, die der Mensch am dringendsten braucht, die seine Hauptnahrung, sein Energiequelle, sind, heute ganz viele krasseste Irrlehren existieren.

1
"Da es nun den Menschen in Wahrheit dient, erfüllt es seine Erdenaufgabe und gewinnt einen höheren Reifegrad, der ihm die Verkörperung als Mensch sichert oder auch eine höhere Entwicklungsstufe in einem anderen Lebewesen."

Was für eine kranke Irrlehre! Das Tier, was vom Menschen getötet wird, diene also damit dem Menschen, erfülle damit seine Erdenaufgabe und könne dann leichter in eine Verkörperung als Mensch oder eine höhere Entwicklungsstufe gehen. Was für ein kranker dämonischer Versuch, Menschen mit diesen Irrlehren irreführen zu wollen!!!!

0

Wie krass muss man gehirngewaschen worden sein (rein sachlich angemerkt und nicht persönlich zu nehmen!), wenn man nun viel von diesen Bertha Dudde-Offenbarungen verinnerlicht hat und daran glaubt. Da ist man dann völlig von GOTTES WAHRHEIT abgewendet worden. Ich kann nur dringend raten, dieses ganze Zeugs, was man da bei Bertha Dude gelesen hat, aus sich zu rauszuschaffen und zu entsorgen und noch mal völlig neu anfangen alles zu durchdenken udn sich auf GOTTES WORT in der Bibel auszurichten und auf die echten Propheten der Endzeit wie es in der Krönung von JESU Wiederkunft im WORT dann das Offenbarungswerk der letzten Endzeitprophetin Anita Wolf war mit ihrem Hauptwerk "UR-Ewigkeit in Raum und Zeit".

0
@Thomas021

Ich habe sehr gute reale Erfahrungen damit gemacht, die Texte zu verinnerlichen und mich daran zu halten. Sie haben quasi den Praxistest bestanden. Das ergibt einen Vertrauensvorschuss den ich auch weiterhin Bestand hat.

Und Tiere verwandeln sich auch nicht in Menschen und die Hingestürzten machen keine Inkarnationen durch das Mineral, Pflanzen und Tierreich durch, sondern, ...

Mit "Tiere verwandeln sich auch nicht in Menschen" widersprichtst Du einer Aussage, die so nicht bei BD gesagt wird. Es heißt vielmehr, dass sich das in den niederen Wesen lebende geistige durch den Prozess von "stirb und werde" in Leid geläutert wird und dann langsam bis zur höchsten Stufe als Mensch aufsteigt der dann den freien Willen hat sich für Gott zu entscheiden.

Hier steht Aussage gegen Aussage - Dass das richtig oder falsch sei, kann ich nicht als beweisbar ansehen.

wie ich Dir ja jetzt schon mehrfach erklärte, es wurden nur die Verstandeskraftanteile der Hingestürzten in die Materie eingebannt, so dass nun auch die Licht-Kinder mithelfen können, diese in ihren Materiegängen aufzunehmen und im Mitopferdienst zu erlösen.

Ich nehme Dir ab, dass Du davon überzeugt bist. Dass das richtig oder falsch sei, kann ich nicht als beweisbar ansehen.

Alles Dinge, die Bertha Dudde in keinster Weise wusste und verstand und so dann hier ein ganz krass falsches Zeugs von sich gibt.

Wenn Du statt regelmäßig seitenlang zu schreiben, Deine von mir geschätzten Erkenntnisse in kurzen klaren Aussagen ausdrücken könntest, würde ich dafür wahrscheinlich mehr Verständnis aufbringen können.

0