Abitur nachholen oder mit Fachhochschulreife studieren?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Mit Fachhochschulreife studieren 67%
Abitur nachholen 33%

7 Antworten

Das kann man pauschal nicht beantworten. Willst Du z.B. Lehrer werden, kommt es sehr drauf an, in welchem Bundesland Du wohnst und ob Du ggf. ohne weiteres umziehen kannst ohne auf finanzielle Hürden zu stossen.

Leider ist aber das deutsche Bildungssystem total verkorkst, so dass ein "Abitur nachholen" hierzulande fast immer nicht so einfach ist, wie man zunächst meint.

Das kommt darauf an, was du studieren möchtest.

Mit Fachhochschulreife studieren

Wenn das möglich ist natürlich eher das.

Hast du aber keine Ahnung, was du machen willst/ sollst und wo du mal hin willst in welche Richtung vielleicht doch das Abitur anfangen - verschafft dir zum einen Zeit, dich zu orientieren und zum anderen kannst du dann definitiv studieren, was du willst.

Wenn die FOR aber schon reicht, weil du weißt was du machen willst & der Studiengang damit möglich ist mach das, denn ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss :)

Abitur nachholen oder mit Fachhochschulreife studieren?

Das hängt vom geplanten Studium ab. Denn für bestimmte Studiengänge ist die allgemeine Fachhochschulreife erforderlich, für andere hingegen ist die fachgebundene Hochschulreife (Fachabi) ausreichend. Wobei das Fachabi nur zum Studium an einer Fachhochschule, nicht aber an einer Universität berechtigt.

Abitur nachholen

Ich denke eher das Abitur nachholen wäre besser. Da hat man viele Auswahlmöglichkeiten für‘s Studium

Was nutzen ein die Auswahlmöglichkeiten wenn man nicht weiß was man machen möchte?

0
@Hafti426

Irgendwann muss man doch schon wissen, was man studieren möchte

1
@Stolze777

Ja wenn man es weiss muss man sehen ob die Fachhochschule reife ausreicht. Wenn dies nicht ausreicht, erst dann lohnt sich das erst dann dies nachzuholen.

1