11-jährige Tochter möchte Strings tragen. Was tun? Erlauben? Verbieten?

45 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Ich bin keine spießige Mama/ Ich bin kein spießiger Papa".... das ist oft das Mantra von Alleinerziehenden. Ich verstehe es absolut das man da manchmal um so mehr den Spagat versucht zwischen "Dahinter stehe ich weil..." und "Das geht mir zu weit, aber was denkt das Kind dann von mir". Zwischen "Erlauben" und "Verbieten/ Kompromisse finden".

Na wie auch immer.... Stringtangas sind so eine Sache für sich.... Meine ersten Erfahrungen damit habe ich so ab 16 gemacht. Die erste Zeit war es für mich extrem ungewohnt. Ständig das Gefühl das der Stoff sich verklemmt hat. Ob es unhygienischer ist... keine Ahnung. Ich denke aber, wenn man jeden Morgen einen frischen anzieht und über Nacht eine andere Unterhosenart, sollte es kein Problem sein. Und wärend der Periode würd ich sowieso andere Unterhosen empfehlen, bequemere,mit einem breiteren Stoffteil im Intimbereich (da hat die Binde auch einen besseren Halt als bei einem Stringtanga).

Das mit den Abdrücken unter engen Hosen - das ist ein gutes Argument. Aber das Argument "fast alle Mädchen der Klasse tragen so etwas" würde für mich als Argument nicht wirklich zählen.

Für ein 11jähriges Mädchen, grade auf der Schwelle zwischen Kindheit und Jugendalter.... nein, ein Stringtanga wäre mir da echt zu früh (als Alltagskleidung). Für "mal, weil es in Kombination mit der aktuellen Oberbekleidung geeigneter ist" würde es aber gehen.

Für ein 11jähriges Mädchen, grade auf der Schwelle zwischen Kindheit und Jugendalter.... nein, ein Stringtanga wäre mir da echt zu früh (als Alltagskleidung).

Strings sind doch Alltagskleidung, keine Reizwäsche. Das ist Wäsche für jedermann. Man trägt Strings nicht um zu reizen, sondern weil sie keine Abdrücke machen und komfortabel sind.

12
@Dorotea66655

ich sag doch nicht das das reizwäsche wär. Für mich ist ein Tanga einfach nur eine andere Art von Unterhose. So wie es auch verschiedene Arten von Männerunterhosen gibt.

Dennoch sehe ich die Benutzung durch ein Kind ein bisschen kritisch. Hauptsächlich aber. wegen des veränderten Tragekomforts. Eine Slipeinlage wegen Weißfluss oder beginnender Periode ist in nem anderen Slip einfach angenehmer zu tragen. Im Winter bleibt mehr vom Po warm wenn man einen Slip mit mehr Stoff trägt. Wählt man einen Tanga zu eng und schwitzt stark wegen des Wetters kann man sich wund scheuern.

Hab ich alles selbst erlebt in jungen Jahren.

Und wenn die Mutter eher noch nicht so dafür ist, ist es ein guter Kompromiss wenn man vereinbart das der String vorerst nur getragen wird wenn es die Oberbekleidung (Hose) erfordert

4
@Rockige
Hauptsächlich aber. wegen des veränderten Tragekomforts

Daran kann man sich gewöhnen.

3
@Dorotea66655

Warum dürfen keine Abdrücke vorhanden sein? Sie kann ja ohne Höschen gehen. Da sieht man keine Abdrücke!

3

Gib deiner Tochter folgende Informationen:

String-Tangas können die Gesundheit auf mehrfachem Weg angreifen. Wenn sie nicht gut sitzen, können Keime vom Anal- in den Vaginalbereich transportiert werden. Die unangenehmen Folgen: Infektionen des Intimbereichs und Blasenentzündungen. Da der Mini-Slip zudem meist aus Nylon-Gewebe besteht, ist er ein idealer Nährboden für Bakterien. Auch hier kann die Haut nicht atmen. Und zuletzt: Strings reiben im schlimmsten Fall den Schambereich wund.

Quelle: https://www.brigitte.de/gesund/gesundheit/slip-arten--die-ungesund-sind-10833432.html

Damit hast du gute Argumente, deiner Tochter das Tragen des Stringtangas zu verbieten.

Und es hat nichts mit "spießig" zu tun, einer 11jährigen keinen Stringtanga zu erlauben, auch wenn die Kleine das sicher so sehen wird. Meinen Töchtern hätte ich was gehustet, wenn sie mit solchen Wünschen gekommen wären.

Meinen Töchtern hätte ich was gehustet, wenn sie mit solchen Wünschen gekommen wären.

Warum bist Du so repressiv und reaktionär?

1
@Dorotea66655

Bin ich nicht. Ich bin allerdings konsequent und vertrete meine Meinung.

1
@putzfee1

Ja, aber eine Meinung muss auf einer Grundlage basieren und Du hast keine vorgebracht.

1
@Dorotea66655

Doch. Aber scheinbar hast du meine Antwort nicht (aufmerksam) gelesen.

Du hast noch keine Kinder, oder?

2
@Dorotea66655

Na mehr Grundlage als bei dieser Antwort kannst du doch gar nicht verlangen!!

2

Sie braucht ja keinen extrem kleinen String tragen, der überall scheuert.

1

Bin sehr Jung ( 22 ) und würde es deiner Tochter auf keinen Fall erlauben. Es ist halt Reizwäsche und wenn ich eine Leggins an habe, dann sieht man meine Unterhose auch leicht durchschimmern da wird's bei nem Tanga nicht anders sein..

Strings sind keine Reizwäsche (schon lange nicht mehr). Das ist Alltagswäsche für jedermann. Man trägt Strings nicht um zu reizen, sondern weil sie keine Abdrücke machen und komfortabel sind.

5

Mit dem Ausdruck "Spießer" oder "spießig" wird immer losgeschlagen, wenn langjährige Verhaltensweisen kritisiert oder abgelehnt werden. Ich muss dazu sagen, dass ich gerne "Spießer" bin und mich dabei nicht schlecht fühle. Ja klar dürfen alle anderen etwas, nur ich nicht. Das kennt man. Reizwäsche für 11-jährige Kinder. Ja, geht's noch. Dass man als Mutter dazu noch öffentlich fragen muss, ist nur peinlich. Wehret den Anfängen: mit 11 Tangas, mit 13 bauchfrei in die Schule, mit 15 mit Hotpants in die Schule, mit der Anfrage hier, warum der Lehrer das verbietet. Nein, so wären unsere Töchter nicht aus dem Haus gekommen. Natürlich mag das "spießig" sein, aber ich empfinde das als Lob.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Familienvater mit mehreren Kindern
Reizwäsche für 11-jährige Kinder. Ja, geht's noch.

Strings sind keine Reizwäsche (schon lange nicht mehr). Das ist Alltagswäsche für jedermann. Man trägt Strings nicht um zu reizen, sondern weil sie keine Abdrücke machen und komfortabel sind.

4
@Dorotea66655

Das mit dem "komfortabel" moechte ich entschieden bestreiten. - Staendig scheuert da etwas in der Po-Ritze, - nein Danke!

7
@Dorotea66655

Das ist deine subjektive Meinung, weil du Tangas offenbar als normal verniedlichst. Ich halte sie für dekadent, vor allem für Kinder mit 12. Etwas Anderes als für Partner attraktiv angezogen sein, wenn sie sich auszieht, fällt mir dazu nicht ein.

5
@Demelebaejer
Das ist deine subjektive Meinung, weil du Tangas offenbar als normal verniedlichst.

Sind String Tangas etwa unnormal im Vergleich zu "normaler" Unterwäsche? Was ist überhaupt normale Unterwäsche? Und ab wann wird sie unnormal? Jede zweite Frau trägt Strings und Strings sind die meistverkaufte Unterwäscheform, insofern sind die als Alltagsunterwäsche in der Normalität angekommen.

3
@Dorotea66655

> Jede zweite Frau trägt Strings ....

Mag ja sein, aber in vorliegendem Fall handelt es sich um ein 11jähriges Kind und das geht, meiner unmaßgeblichen Meinung nach, eindeutig zu weit.

4
@Dorotea66655

Jede zweite Frau ... Mit welcher Kompetenz behauptest Du so etwas? In meinem Familien- und Bekanntenkreis von jung bis alt hat sie niemand. Ist mir auch egal. Hier geht es um Mädchen 11 Jahre alt.

3

Wofür gibt es den so kleine String? Für kleine Mädchen zum Anziehen.

3

Ich finde es um ehrlich zu sein nicht schlimm, wenn man mit 11 einen String trägt. Deine Tochter hat dir den Grund gesagt, weil sie nicht möchte, dass man im Sportunterricht den Abdruck auf der Leggings sieht. Klar, ist es ein bisschen früh, aber letztendlich ist es auch nur Unterwäsche und wenn sie sich damit wohler fühlt, dann ist es besser. Außerdem wird sie es sich höchstwahrscheinlich selber kaufen wenn du es ihr nicht kaufst. Spricht denn irgendwas dagegegen dass sie Strings trägt? Ist ja nicht so, dass sie Strapsen oder Dessous verlangt.

Das Argument mit dem Abdruck klingt aber stark nach Gruppendruck oder Ärgern/ Mobbing. Dieses Thema würde ich mal separat ansprechen!

4
@Dorotea66655

Beim Mobbing ist meist der Grund nur vorgeschoben. Mobbing soll (seitens der Täter oft unbewusst) das Opfer quasi in den Wahnsinn treiben. Mobbig führt dazu, dass man leicht paraoid wird und sich immer hektisch fragt, ob noch alles okay ist. Z.B. ob die Jacke noch am Haken hängt, wenn man aus der Klasse geht, ob nach der Sportstunde beide Schuhe noch in der Umkleide hängt, ob nach der Pause die Schultasche noch im Klassenraum ist usw. Mobber können einem Opfer sehr wohl sagen "wir sehen dein UNTERHOSE beim Sport!", so dass das Opfer das Gefühl bekommt, dies wäre verwerflich und man müsste sich massiv dafür schämen und Wege überlegt, dies zu verhindern. Auch können Mobber/ kann Mobbing harmlose, problemlose Situationen so für das Opfer verändern, dass sie wie ein riesiges Problem aussehen. Mobbing nimmt oft harmlose, normale Situationen zum Vorwand und kommentiert oder begleitet diese so, dass man sich dafür schämt oder Angst davor bekommt. Typisch für Mobbingopfer kann es sein, im Supermarkt oder Café das Portemonnaie nicht auf den Tisch zu legen, weil das schnell einer wegschnappen und als seines deklarieren könnte, aber auch, z.B. keine hellorangen Pullover mehr zu tragen, weil die "die Farbe von Babydurchfall" haben. Kein Mensch könnte nachvollziehen, was an orangen Pullovern so beschämend ist, wenn er nicht vorher ständig mit so einem Vergleich - hämisch und mit Ausgeschlossenwerden verbunden - konfrontiert wurde.

Daher kann so eine Sorge, man könne die Unterhose sehen, sehr wohl ein Hinweis auf beginnenedes oder bestehendes Mobbing sein.

Man kann jemandem mit ALLEM mobben, wenn man nur die richtigen Worte, Handlugen, die richtige Tonlage etc. verwendet. Übertriebene Scham oder hektische Sorge über Nichtigkeiten könnten Anzeichen für Gemobbtwerden sein.

4

Was möchtest Du wissen?