Ich möchte mit Boxen anfangen aber auch Muskeln aufbauen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Du solltest schon Muskeln aufbauen aber nicht pumpen wie ein Bodybuilder - Du musst als Boxer schnell sein und Kondition haben.

Trainiere Kraft auf Kraftausdauer.Ein Training der Kraft - Ausdauer sehe ich ab 15 Wiederholungen aufwärts. Bedeutet eine Verbesserung der Energiebereitstellung und somit größere Ausdauer bei leichten Belastungen. Und macht auch schon Muskeln.

Nicht einfach nur Kraft bolzen - macht keinen Sinn. Es geht auch schnell auf Kosten von Dynamik und Feinmotorik.

Schau Dir die Klitschkos an. keine Pakete aber sie hauen jedes Muskelpaket weg.Einen Boxsack wirst Du zur Verfügung haben!? Sonst kaufe Dir einen, den wirst Du aufhängen dürfen und önnen???

Sicher ist der Boxsack wichtiger aber auch Liegestütze können moderat eingesetzt hilfreich sein. Liegestütze sind gut, sollten aber nie den großen Teil des Trainings ausmachen. Liegestütze trainieren neben der Brust den Trizeps.

Dieser entscheidet über das was ich hier mal Durchschlagskraft nennen möchte. Also welchen Druck Du beim Treffer muskulär ausüben kannst. Dennoch werden in Summe flexible Übungen am Sandsack wichtiger sein.

Der Schlag ist eine sehr komplexe Aktion. Neben dem Trizeps brauchst du auch Stabilität in den Schultern und dem Rücken bis über den Gesäßmuskel hin zu den Beinen. Ein Überhang an Liegestützen kann kontraproduktiv sein weil Dynamik verloren zu gehen droht. Übrigens : "Indische Liegestütze" trainieren auch die Schultern ganz gut.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Bundesliga Gewichtheben/Studium

du musst schon alles gleichzeitig auf und umbauen, deine Ernährung von fett auf eiweißreich, täglich 100 Liegestützen, 20 Minuten lang rund ums Karree rennen, schwimmen, Klimmzüge, kein Rauchen, kein Alkohol. Dann gehste mit deiner neuen Kondition in den Club, manchmal haut der Trainer dem Kandidaten richtig kräftig eine rein, um zu sehen, wie standfest der ist. Jedenfalls dann beginnt das Boxtraining, am Ball, am Sandsack, und irgendwann im Sparring.

Ich weiß das bloß von meiner persönlichen weiblichen Bodyguard. Ist aber bei Männern ganz genauso.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

also sollte ich boxen und Krafttraining gleichzeitig anfangen?

1
@XxGreenBossxX

ja, aber lass das mit Krafttraining langsam angehen, kümmere dich erstmal um richtig gute allgemeine Fitness, sonst verlierste bald wieder die Freude.

3
@XxGreenBossxX

Sogar mehr: Muskeln können deine Knochen und Gelenke vor Verletzungen schützen. Muskeln können sich wiederherstellen; Gelenke und Knochen nur sehr bedingt.

1

Hast du dir mal die Arme und Beine von Boxern angesehen?

Ohne eine gute Muskulatur, die sich während des Trainings aufbauen wird, ist es gar nicht möglich, die Arme eine halbe Stunde lang oben zu halten und auch noch damit zu schlagen. Geschweige denn, auf der Stelle zu tänzeln.

Probier doch einfach mal in deinem Zimmer aus, wie lange du das schaffst :-)

Was möchtest Du wissen?