Bringt einem "Bodybuilding" Nachteile beim Boxen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Die Klitschkos sind keine Muskelpakete und das ist auch gut so. Man unterscheidet zwei Arten von Muskelfasern: Die weißen und die roten Muskelfasern. Beide Typen sind für verschieden Aktivitäten tragend und optimal. Ein Kraftsportler hat ca 90% weiße Muskelfasern, Marathoni ähnliches in rot. Grob gesagt : Weiß = Schnellkraft, rot = Ausdauer.

Der Boxer braucht Kraft und Kondition, man muss die Mischung finden. Da ist es besser vorwiegend Kraftausdauer zu trainieren. Training der Kraft - Ausdauer sehe ich ab 15 Wiederholungen aufwärts. Bedeutet eine Verbesserung der Energiebereitstellung und somit größere Ausdauer bei leichten Belastungen. Bedeutet eine Verbesserung der Energiebereitstellung und somit größere Ausdauer bei leichten Belastungen. Und macht auch schon Muskeln.

 Und bringt das trizep Training einem auch wenigstens mehr Schlagkraft ?

 Sicher aber gleichzeitig muss man die Dynamik erhalten. Der Trizeps 

entscheidet über das was ich hier mal Durchschlagskraft nennen möchte. Also welchen Druck Du beim Treffer muskulär ausüben kannst.

Gruß Kami.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Bundesliga Gewichtheben/Studium

Stimmt. Muskeln, bzw. große Muskeln gehen negativ auf die Beweglichkeit, und auch auf die Schnelligkeit.

Aber das könnte man noch mit entsprechendem Training ausgleichen. Zum Beispiel Joga oder Ballet. Kein Witz. ;-)

Aber wenn die Muskeln größer werden, brauchen sie auch mehr Sauerstoff. Was ich viel entscheidender finde. Denn das wirkt sich sehr negativ auf die Ausdauer aus.

Bekommt man bei üblichen Übungen im Fitnessstudio für den trizep wenigstens auch mehr Schlagkraft ?:D

2
@rayzzz111

Das sollte dir dein Trainer erklären. Schlagkrafttraining ist sehr komplex. Die Schlagkraft kommt ja nicht nur aus dem Arm, sondern aus dem gesamten Oberkörper.

Wenn man Schlagkraft verbessern will, sollte man bei der Verbesserung der Boxtechnik anfangen.

Medizinball stoßen und Liegestütze mit kraftvollem Abstoßen sind klassische Trainingsmethoden für die Schlagkraft.

Lass dich lieber von einem Trainer beraten, wie du Krafttraining am Besten einsetzt, um dich boxerisch zu verbessern.

Da kann man schnell, viel falsch machen.

1

Boxer halten die Waage zwischen einer starken, ausgeprägten Muskulatur und Schnellkraft.

Einem reinen Bodybuilder kann ich locker davonlaufen, einem Boxer ganz sicher nicht. Er hat Ausdauer und Schnellkraft.

Muskulatur ist beim Boxen wichtig, du mußt immerhin über 9 Runden die Arme hochhalten können und dich dabei durch den Ring bewegen können. Aber zu viel Muskulatur würde dich in der Schnelligheit hemmen.

Das Ding ist, das deine Muskulatur Sauerstoff verbraucht. Hast du also viele große Muskeln, müssen diese alle mit Sauerstoff versorgt werden. Wenn du also deinen Gegner nicht gleich in den ersten Runden ausknockst, kann das in den späteren Runden eines Boxkampfes zum Nachteil werden. Aber mit einer athletischen Figur, wirst du keine Probleme diesbezüglich haben. Das wäre wie gesagt, eher bei richtigen Bodybuildern das Problem.

Was möchtest Du wissen?