Noch haben wir ja nicht Weihnachten. In der Adventszeit gibt es bei uns nur einen Adventskranz auf dem Wohnzimmertisch.

Am Nachmittag des Heiligen Abends, geht dann aber die Schmück- und Dekorationsorgie los. Weihnachtsbaum, Krippe, die Fenster zur Straße werden geschmückt, dann ziehen wir Weihnachtstischdecken auf, hier und da wird Tannengrün drapiert, in Küche und Wohnzimmer werden Weihnachtsteller aufgestellt, und jede Menge Kleinigkeiten.

Traditionell katholisch, geht die Weihnachtszeit bis Maria Lichtmess im Februar. Aber man kann es auch übertreiben und bis dahin, hat der Tannenbaum dann auch alle Nadeln verloren. Von daher ist an Drei König, dann alles wieder vorbei.

...zur Antwort

Bei der Polizei musst du nur Angaben zu deiner Person machen. Alles andere darfst du verweigern.

Vor Gericht sieht es dann etwas anders aus. Da darfst du dann nur die Aussage verweigern, wenn du einen wichtigen Grund dafür hast. Zum Beispiel, weil du dich selbst einer Straftat belasten würdest oder du mit der/dem Angeklagten verheiratet bist.

...zur Antwort

Ich denke, bei solchen Gipfeln, sind die persönlichen Gespräche, die in einer lockeren Atmosphäre oder beim Essen geführt werden, ganz besonders wichtig. Keine Videokonferenz könnte das ersetzen. Von daher finde ich es wichtig, dass diese Spitzenpolitiker, sich auch persönlich begegnen.

Bei der Menge des weltweiten Flugverkehrs, fällt das auch nicht weiter ins Gewicht. Es gibt sicherlich schlechtere Gründe, einen Flug zu unternehmen.

Schizophren finde ich, wenn mir jemand sagt, ich darf mit meinem Diesel nicht in die Stadt fahren, weil er zu schmutzig ist. Gleichzeitig ist es erlaubt, dass Flugzeuge tausende Liter Kerosin einfach in der Luft ablassen dürfen, wenn sie vor der Landung, nicht genügend verbraucht haben.

...zur Antwort

Das solltest du dann mit deinem/er Sachbearbeiter/in besprechen. Im Rahmen einer Förderung zur Arbeitsaufnahme, ist einiges an finanziellen Hilfen möglich. Das wird dann aber immer individuell entschieden.

...zur Antwort

Ja, Weihnachtsmärkte sind toll. Wo sonst wandelt sich Mehl und Wasser für 10 Cent, zu Stockbrot für 4 Euro? Da staunt das kleine Jesus-Kind und seinen Trick, Wasser in Wein zu verwandeln, haben sie am Glühweinstand schon lange raus. Süßer die Kassen nie klingelten. :-))

Aber neben den Kommerz-Orientierten, großen Weihnachtsmärkten, wo sich die Menschenmassen durchschieben und es viele Menschen schaffen, von dieser gezuckerten Wasserbrühe die sich Glühwein nennt, besinnungslos besoffen zu werden, gibt es sie noch. Die kleinen Oasen in der Weihnachtsmarkt-Welt.

Gemütlich, überschaubar, organisiert von Vereinen, Gemeinden oder Bürgern. Wir haben so einen. Über den Platz weht ein Duft, der für mich Weihnachten bedeutet.

Er setzt sich zusammen aus dem Glühwein der DLRG, der Tote aufwecken kann. Den Bratwürsten des Turnvereins, heiße Maronen vom Gesangverein, leckere Waffeln der Caritas-Frauen und den Bratäpfeln der katholischen Jugend.

Die Lebenshilfe verkauft selbstgemachtes Holzspielzeug, der Obdachlosen-Tagestreff selbst gebastelten Baumschmuck. Am Stand der wilden Kegelfrauen kauf ich mir ein Stück Kuchen, den meine Frau gebacken hat.

Man trifft Freunde, Bekannte, Nachbarn und Familie. Abends steht man mit einem Glühwein am Feuer, lauscht der Musik und es wird einem ganz warm ums Herz. Vielleicht liegt es am Glühwein der DLRG, aber ich denke es liegt auch an der weihnachtlichen Stimmung, die mich dann beschleicht.

Dieses Gefühl, mag ich an unserem Weihnachtsmarkt am Liebsten. Und das sich auch Familien mit Kindern, einen Besuch hier noch leisten können.

...zur Antwort

Also wenn ich meiner ältesten Tochter beim Auto fahren zu schaue, scheint das kein Problem zu sein. ;-)

...zur Antwort

Man liest: Ich bin seit 16 Jahren Single!, und denkt: Der arme Kerl! Dann liest man: Ich bin 16 Jahre alt! und fängt an zu lachen.

Also ich kenne jemanden, der hatte mit 16 keine Freundin und auch nicht mit 18. Bei dem ist erst mit 20 der Knoten geplatzt. Jetzt ist er 49, hatte unzählige Beziehungen und Affairen, war 2 mal verheiratet und hat 4 Kinder.

Also keine Angst, es gibt Hoffnung! ;-)

Aber vielleicht solltest du dem Leben etwas positiver und fröhlicher begegnen. Trauerklöße mag niemand.

...zur Antwort

Die Teilnahme an diesem demokratischen Prozess ist ja keine Selbstverständlichkeit. Wenn man sich in der Welt und in ihrer Geschichte umschaut, erkennt man, welches Privileg das ist.

Dieses Privileg nicht wahr zunehmen, ist für mich keine Option. Irgendwie denke ich auch, wer nicht wählen war, hat eigentlich auch nicht das Recht, die Politik zu kritisieren.

Demokratie kann auch nur wirklich funktionieren, wenn es eine hohe Wahlbeteiligung gibt. Eine niedrige Wahlbeteiligung, nützt nur extremen politischen Kräften. Das schadet der Demokratie und somit uns allen.

Ich halte wählen für eine demokratische Bürgerpflicht.

...zur Antwort

Ich hab 5 Brüder. Wir haben konnten uns als Kinder streiten, wie die Kesselflicker. Ich denke, dass ist normal und gehört zum erwachsen werden. Im Tierreich sieht man das ja auch, dass Geschwister immer miteinander raufen. Speziell bei Raubtieren. Letztendlich sind wir ja nichts anderes.

Geschwister sind auch immer Rivalen um die Aufmerksamkeit und Liebe der Eltern. Jeder will besser sein, als der Andere. Jeder sucht seinen Platz im Rudel. ;-)

Ich finde nicht schlimm, wenn Geschwister streiten. So lange sie, wenn es wirklich darauf ankommt, zusammenhalten. Ich und meine Brüder haben das immer getan. Wenn es drauf ankommt, passt bis heute, kein Blatt Papier zwischen uns. Streiten können wir immer noch. Aber wir hauen uns nicht mehr. :-))

...zur Antwort

Das ist schon vorgekommen. Aber das ist bei uns auch keine Normalität und auch keine größeren Geschäfte. :-))

Letztendlich ist da ja auch nix dabei. Das ist eher so eine anerzogene Scham. Von daher finde ich schon, dass du überreagiert hast. Auch wenn ich deine Scham durchaus verstehen kann.

...zur Antwort
Moin die Frage richtet sich an Leute die das Ding gelesen haben.

Find ich richtig gut, dass du diese Einschränkung machst. Ich kenne viele die darüber reden. Aber keinen Einzigen, der alle 32 Seiten gelesen und auch verstanden hat.

Ich übrigens auch nicht. Deswegen schreib ich dazu wohl besser nichts. ;-)

...zur Antwort
Ja geht klar

Dr. Sommer weiß wie immer Rat. Und siehe da, du liegst sogar über dem Durchschnitt.

https://www.bravo.de/dr-sommer/penisumfang-und-groesse-was-ist-normal-235227.html

...zur Antwort

Mein persönliches, absolutes Unwort, dass ich ganz schlimm finde ist: "Gutmensch!"

Es sagt viel über eine Gesellschaft aus, die aus dem Adjektiv "gut" und dem Substantiv "Mensch", ein Schimpfwort bastelt um sozial/gesellschaftlich engagierte Menschen zu diffamieren.

...zur Antwort

Du wolltest abhauen und dann hast du deinem Nicknamen "Bockig" wohl alle Ehre gemacht. Juristisch nennt man das Widerstand. Die wollten einfach verhindern, dass du nochmal versuchst abzuhauen, bevor sie die Personalien klären konnten.

...zur Antwort

In dem Wort "Selbstständig" stecken ja zwei Worte: selbst und ständig. Deine Annahme, dass Selbständigkeit hauptsächlich bedeutet, andere für sich arbeiten zu lassen, zeugt von einer gewissen Naivität und Ahnungslosigkeit deinerseits.

Selbstständigkeit ist erst mal ein hohes Risiko. Als Angestellter, hat man dagegen eine hohe Sicherheit. Das hat nichts mit "Klugheit" zu tun, sondern mit persönlichen Präferenzen und Möglichkeiten.

...zur Antwort

Es ist natürlich für die AfD nicht einfach. Auf der einen Seite, weißt man Rechtsextremismus weit von sich. Auf der anderen Seite, gibt es Mitglieder, die da aber eine gewisse Nähe haben und teilweise auch Rechtsextrem sind.

Auf der einen Seite sagt man, mit Identitären haben wir nix zu tun und arbeiten mit denen auch nicht zusammen. Auf der anderen Seite, gibt es aber eben doch Mandatsträger, die genau das tun.

Man gibt sich gerne wertkonservativ und auf dem Boden der demokratischen Grundordnung, aber bedient sich dem Sprachduktus der Rechtsextremen und provoziert absichtlich um dann wieder zu relativieren.

Nicht alle in der AfD sind Rechtsextrem. Aber längst haben Rechtsextreme in der AfD eine Chance gesehen, parlamentarischen Einfluss zu bekommen. Aber man tut sich mit diesen Leuten schwer, in der AfD. Sie haben mittlerweile Einfluss und sind an der Basis sehr beliebt. Und solange die Wahlergebnisse stimmen, nehmen viele in der AfD, den immer höheren Stellenwert, des völkischen, nationalen Flügels, schweigend hin.

Da hat man immer ein Glaubwürdigkeitsproblem. Allerdings hat das für die AfD keinerlei Auswirkungen. Mittlerweile ist Politik per se unglaubwürdig und viele Wähler, nehmen solche Ambivalenzen, gar nicht mehr wahr. Man hat sich daran gewöhnt.

Leider!

...zur Antwort