Frage an strenggläubige Christen!?


28.07.2021, 08:20

Bitte mit Begründung

Das Ergebnis basiert auf 25 Abstimmungen

Nein 60%
Ja 28%
Eventuell 12%

warum unterscheidest du "stenggläubige" Christen von Christen, wenn es den unterschied nicht gibt ? entweder jemand ist Christ oder nicht.

Naja, manche sind es ja auf dem Papier, aber leben ihren Glauben nicht bzw. befassen sich nicht mit der Bibel.

17 Antworten

Nein

Also nach der Beschreibung, was Du einen klassischen Junggesellenabschied nennst, würde ich an einem solchen definitiv nicht teilnehmen. Auch nicht, wenn es mein eigener Junggesellenabschied wäre.

Und wenn meine Freunde den für mich so planen würden, wenn es entsprechend mein Junggesellenabschied wäre, wäre es das mindeste, sie zu fragen, was die sich beim dem Sch..ß gedacht haben, da sie doch genau wissen, dass ich Alkohol und Herausforderung in sexueller Hinsicht (um es mal so zu nennen) ablehne. Wer so etwas trotzdem macht, ist definitiv kein Freund, egal wie lustig es in der Planung gemeint war.

Ist es aber der Junggesellenabschied für jemand anderen, werde ich diesen einfach nur meiden. Und falls später die Frage aufkommt, warum ich denn da nicht dabei war, ist meine Antwort ganz einfach: Weil du/ihr genau weißt/wisst, dass ich so etwas ablehne und daher nicht dabei war. Wenn sie das nicht akzeptieren können, dann ist/sind es auch keine wirklicher/n Freund/e.

Bitte mit Begründung

Wozu braucht man da noch eine Begründung? Klar würde ich die, wenn es denn noch sein muss, weil die ach so tollen Freunde einen entweder doch nicht kennen oder nicht für voll nehmen, bringen, aber in Sachen fremde Frauen und Stripperinnen, vielleicht sogar fremde Frauen als Stripperinnen, fällt mir ganz spontan Matthäus 5,28 ein. Und Alkohol kommt für mich ebenfalls nicht in Frage, was aber auch jeder meiner Freunde weiß. Letzteres nicht nur, weil ich der "Kirche Jesu Christi - Der Heiligen der Letzten Tage" angehöre, sondern weil ich Alkohol schon persönlich als etwas schlechtes ansehe, und das schon lange bevor ich mich als Erwachsener der genannten Kirche angeschlossen habe, in welcher es als Gebot angesehen wird, auf diesen zu verzichten, obwohl es anfangs nur als Rat eingesetzt wurde, siehe Lehre und Bündnisse 89,1-3 und 5-7.

Danke für deine super ausführliche Antwort, vielen Dank!! Es tut so gut auch mal sowas zu lesen! Ich wurde in einem anderem Forum schon als krank / kontrollsüchtig dargestellt wegen meiner Meinung.

Es geht übrigens nicht um mich, ich bin weiblich. Mein fester Freund wird an einem genau solchen Junggesellenabschied teilnehmen mit Alkohol MASSIG und Stripperin in der Wohnung oder Stripclub, obwohl ich es nicht möchte...

Ich wollte deswegen wissen, ob andere christliche Menschen da teilnehmen würden und ob meine Gedanken wirklich so verwerflich sind wie die Leute aus dem anderen Forum es dargestellt haben.

1
@sees9991
Danke für deine super ausführliche Antwort, vielen Dank!! Es tut so gut auch mal sowas zu lesen! Ich wurde in einem anderem Forum schon als krank / kontrollsüchtig dargestellt wegen meiner Meinung.

Gern geschehen.

Es geht übrigens nicht um mich, ich bin weiblich. Mein fester Freund wird an einem genau solchen Junggesellenabschied teilnehmen mit Alkohol MASSIG und Stripperin in der Wohnung oder Stripclub, obwohl ich es nicht möchte...

Nun ja, das maßgebliche ist dabei jedoch, ob er es möchte oder nicht. So wie eine Frau vor der Hochzeit eine entsprechende Party mit ihren Freundinnen haben darf, gilt dies ebenso für den angehenden Bräutigam in Hinsicht auf einen Junggesellenabschied. Was er dabei okay findet und was nicht, ist seine Entscheidung.

Ich wollte deswegen wissen, ob andere christliche Menschen da teilnehmen würden und ob meine Gedanken wirklich so verwerflich sind wie die Leute aus dem anderen Forum es dargestellt haben.

Wie ich schon geschrieben habe, würde mich an so etwas nicht beteiligen. Das gilt nicht für einen Junggesellenabschied an sich, sondern wenn dieser, wie Du schreibst, mit Stripperinnen und Alkohol abläuft.

0
@JTKirk2000

"Nun ja, das maßgebliche ist dabei jedoch, ob er es möchte oder nicht. So wie eine Frau vor der Hochzeit eine entsprechende Party mit ihren Freundinnen haben darf, gilt dies ebenso für den angehenden Bräutigam in Hinsicht auf einen Junggesellenabschied. Was er dabei okay findet und was nicht, ist seine Entscheidung."

Naja, es ist ja nicht SEIN Junggesellenabschied sondern der eines Freundes von ihm. Und den hätte er ja einfach absagen können. Stattdessen plant er mit und hat sogar überlegt eine Stripperin zu engagieren und hat sich verschiedene Stripperinnen angeschaut... Aber klar, seine Entscheidung. Ich finde es nur traurig, dass ihm das wichtiger ist als das was ich dabei fühle.

0
@sees9991
Ich wurde in einem anderem Forum schon als krank / kontrollsüchtig dargestellt wegen meiner Meinung.

Wenn du deinem Freund so etwas aufgrund deiner Ansicht von Werten untersagst, dann ist das kontrollsüchtig.

0
@Rolajamo

Nein, bin ich nicht. Ich möchte keinen Freund, der sich andere Frauen beim (komplett) Ausziehen anschaut und sich daran aufge*lt. Und sie dann auch noch in SEINE Wohnung lässt und das in SEINER Wohnung sogar stattfindet. Einerseits wegen meiner christlichen Werte, andererseits würde ich es auch nicht wollen (wahrscheinlich), wenn ich nicht gläubig wäre. Das ist mein gutes Recht so zu denken. Ich verbiete ihm ja nicht dort hinzugehen. Ich sage ihm nur, dass ich es schlimm finde und FRAGE, ob er es lässt. Er hat es übrigens schon verneint und jetzt ist es eben so und er geht hin. Ich bin traurig und enttäuscht, aber was soll ich machen. Ich mache nichts mehr und denke mir meinen Teil. Deswegen überdenke ich für mich gerade alles.

0
@sees9991

Jeder Mensch hat andere Werte, nach denen er lebt. Nur weil dein Freund zu einem Jungesellenabschied geht, macht ihn das nicht zu einem untreuen Lustmolch.

Aber wenn eure Werte weit auseinanderliegen, dann wird es auch in Zukunft noch Streitereien geben. Ob so eine Beziehung dann eine Zukunft hat, kann ich dir leider nicht beantworten.

0
@sees9991
Naja, es ist ja nicht SEIN Junggesellenabschied sondern der eines Freundes von ihm. Und den hätte er ja einfach absagen können. Stattdessen plant er mit und hat sogar überlegt eine Stripperin zu engagieren und hat sich verschiedene Stripperinnen angeschaut... Aber klar, seine Entscheidung. Ich finde es nur traurig, dass ihm das wichtiger ist als das was ich dabei fühle.

Okay, das ist dann schon krass, wenn dann Dein Freund auf die Idee mit der Stripperin kam und dies dann auch noch plant und vorbereitet.

1
@Rolajamo

Naja, wenn er nur hingehen würde... Wenn er es aber ist, der die Stripperin raussucht und bucht und in SEINE Wohnung reinlässt, dann ist es nochmal eine Stufe mehr für mich.

Und ja, jeder hat andere Werte. Also belasse ich es dabei, er soll es machen. Aber wahrscheinlich klappt es auf Dauer so nicht...

0
@JTKirk2000

Er hat zu mir gesagt ein anderer Teilnehmer/Freund kam darauf und hätte ihn überredet zu schauen. Geschaut hat er aber freiwillig er hätte auch ablehnen können. Außerdem weiß ich nicht ob er die Wahrheit sagt...... Bin mir da nicht so sicher. Er hat definitiv nach mehreren Stripperinnen geschaut (verglichen wahrscheinlich) und wo man die buchen kann etc.

0
@sees9991

Ich kenne Deinen Freund nicht und werde mir daher darüber kein Urteil bilden und mich auch nicht zu einem solchen überreden lassen. Wenn es Dir wichtig ist, ob er sich darauf eingelassen hat oder es seine Idee war, oder ob man ihn erst überredet hat, solltest Du mit Deinem Freund selbst darüber sprechen, denn nur er kann wissen was dabei wie abgelaufen ist.

1
Eventuell

Es kommt in erster Linie auf deine Einstellung an:

  1. Alkohol: Wenn du dich gut im Griff hast, und nach dem zweiten Bier aufhören kannst, besteht keine Gefahr. Du kannst ein Zeugnis bei deinen Freunden sein.😉 Wenn du aber anfällig fürs Trinken bist und genau weist, dass je länger der Abend geht, du umso mehr trinkst und die Kontrolle verlierst, solltest du vielleicht nicht hingehen.
  2. Stripperinnen: auf so einem Junggesellanabschied war ich auch mal und es war irgendwas zwischen ziemlich schräg und auch ziemlich komisch. Es war keine Gefahr schlechtes Begehren zu entwickeln. Was aber danach passiert ist, war nicht so toll: die Jungs sind total versaut in ihren Gesprächen geworden... das hat genervt. Wenn du in diesem Bereich Mühe hast( Augen bei dir behalten, Pornographie etc.) solltest du vielleicht fernbleiben, oder zumindest für die Zeit der Darbietung vor die Tür gehen. Auch da kannst du ein Zeugnis sein.

Überlege ob du Jesus mitnehmen könntest auf die Feier, oder wo ihr beide besser Abstand haltet! Viel Glück 😀

Warum war es keine Gefahr schlechtes Begehren zu entwickeln?? Sind Stripperinnen nicht immer aufreizend??

Du als Christ würdest dann aber sicher keine Stripperin buchen (z.B. für deine Wohnung)??

Darf ich fragen, ob du vergeben warst als du in dem Stripclub warst? War es deiner Freundin egal?

0
@sees9991

Es war keine Gefahr, weil es einfach so lächerlich war. Das Aufreizende war so übertrieben, dass es einfach schräg wirkte. Schwierig zu beschreiben...

Nein, das würde ich auf keinen Fall.

Ich war zu der Zeit nicht vergeben, nein. Wenn ich eine Freundin gehabt hätte, hätte ich es vorher mit ihr durchgesprochen und ggf. sogar um Erlaubnis gefragt. Und vor allem meine Beweggründe erklärt: ich gehe hin um Freunde zu treffen....etc.

1
Nein

Also wenn es jetzt nur zusammen was trinken usw. ist, dann ja, jedoch wenn die ersten beiden Sachen die du genannt hast auch dabei sind, nein.

Darf ich fragen, ob du männlich oder weiblich bist?

0
Ja

Für mich schließt sich das nicht aus.

Ich finde, dass auch Kirche und Glaube mit der Zeit gehen kann, soll und muss.

Also würdest du auch eine Stripperin buchen oder in einen Stripclub gehen, obwohl du Christ bist? Und dich sinnlos besaufen?

0
@sees9991

Stripperin schon mal gar nicht...

Und jetzt vermischst Du etwas.

Die Frage war:

Würdet ihr an einem klassischen Junggesellenabschied [...] teilnehmen?
  1. Du fragst nach teilnehmen und nicht nach organisieren.
  2. Von besaufen war auch nie die Rede
  3. zu dem obwohl Du Christ bist: lies Dir noch mal meine Antwort durch, denn die Formulierung "obwohl" entfällt dadurch.
0
Nein

„Habt nicht lieb die Welt noch was in der Welt ist. Wenn jemand die Welt lieb hat, in dem ist nicht die Liebe des Vaters. Denn alles, was in der Welt ist, des Fleisches Lust und der Augen Lust und hoffärtiges Leben, ist nicht vom Vater, sondern von der Welt“, so Johannes 2,15-16 in seinem ersten Brief.

https://www.erf.de/lesen/themen/glaube/gott-die-spassbremse/2803-542-3567

Ich bin mir bewusst, dass es nicht zeitgemäss ist, so zu denken, aber ich würde als bekehrter Christ an einer solchen Veranstaltung nicht teilnehmen. Vor allem auch dann nicht, wenn andere wüssten, dass ich Christ bin.

Die Begründung, aus welchen Gründen man nicht gehen möchte, wäre dann auch ein Zeugnis für meine Nachfolge von Jesus.

Danke für deine super ausführliche Antwort, vielen Dank!! Es tut so gut auch mal sowas zu lesen! Ich wurde in einem anderem Forum schon als krank / kontrollsüchtig dargestellt wegen meiner Meinung.

Es geht übrigens nicht um mich, ich bin weiblich. Mein fester Freund wird an einem genau solchen Junggesellenabschied teilnehmen mit Alkohol MASSIG und Stripperin in der Wohnung oder Stripclub, obwohl ich es nicht möchte...

Ich wollte deswegen wissen, ob andere christliche Menschen da teilnehmen würden und ob meine Gedanken wirklich so verwerflich sind wie die Leute aus dem anderen Forum es dargestellt haben.

2
@sees9991

Nein, deine Gedanken sind nicht verwerflich. Vor allem finde ich es auch Super von Dir, dass Du dir solche Überlegungen machst. Mit Kontrollsüchtig oder gar krank hat das gar nichts zu tun. Die Nachfolge von Jesus kann und soll uns auch etwas wert sein. Dafür als "hinterwäldlerisch" angesehen zu werden, müssen wir in Kauf nehmen.

2
@Bodesurry

Danke :-)

Das stimmt leider.. Man steht damit eben meistens so alleine da und dann ist es noch schwieriger offen zu sagen wie man denkt... Erst recht, wenn man dann dafür fertig gemacht wird. Ich wurde nicht nur als "hinterwäldlierisch", sondern wirklich als krank bezeichnet.

2
@sees9991

So ist leider unsere heutige Welt. Gehe weiter deinen Weg!

2