Nachbeschneidung?

Ich wurde vor knapp 3 Monaten beschnitten. Zu Anfang war die Beschneidung relativ straff, während der Heilung hat sich die Schafthaut jedoch um einiges geweitet.

Ich wurde beschnitten, um zu verhindern, dass sich meine Eichel und Vorhaut noch öfter entzünden.

Dazu sollte möglichst viel innere Vorhaut entfernt werden und möglichst straffe Schafthaut zurück bleiben. Da diese sich jedoch wieder gelockert hat und die Eichel jetzt bedecken kann, meinte der Arzt ich könnte mich nachbeschneiden lassen und so wieder sicher gegen Entzündungen sein und meine Mutter meinte, dass ich das aufjedenfall mache, damit keine Entzündungen wiederkommen und ich für immer Ruhe habe.

Bei der 2.OP soll alles radikal entfernt werden, also noch radikaler als beim 1. mal.

Der Arzt wird mir nochmal ein gutes Stück meiner Vorhaut entfernen und noch die restlichen 4-5mm die mir letztes mal noch von der inneren Voehaut geblieben sind auch wegschneiden. Da ich an der Stelle, wo mein Vorhautbändchen war immernoch sehr empfindlich bin und es mich im Alltag stört wird auf meinen Wunsch diesesmal ein V-Schnitt auf der Unterseite gemacht, das bedeutet, dass der Arzt einmal komplett an der Eichel entlang schneidet und auch an der Unterseite so alles von der inneren Vorhaut entfernt wird.

Ich denke bis jetzt drüber nach. Wir hatten schon ein kleines Gespräch unter 4 Augen und da hat der Arzt mir mal an meinem Penis gezeigt, was sich alles noch ändern würde und wie es danach aussieht. Also ich könnte damit denke ich klar kommen und wenn es besser für mich ist und meine Mutter es sowieso möchte...

Was würdet ihr denn machen?

Männer, Beschneidung, Sexualität, Penis, Beschnitten, Eichel, Gesundheit und Medizin, Vorhaut, Fragen

Meistgelesene Fragen zum Thema Eichel