Wochenbericht auf 2 Seiten?

Hallo :)

Für mein Praktikumsbericht, muss ich 2 Wochenberichte mit je 2 Seiten schreiben. Allerdings bin ich sehr unerfahren und habe bisher nur 1 Seite und das nur weil ich es in die länge gezogen habe, erreicht. Könnte mir jemand verbesserungs vorschäge geben und mir sagen wie ich es 2 seiten verlängern kann?

Ich habe mein Praktikum als Handelskauffrau in einer Drogerie absolviert und das ist der Text:

Während des Praktikums war ich im Zeitraum von 8 Uhr bis 14 Uhr tätig. Am Montag (den 16.04.2018) bekam ich dann meine Arbeitskleidung und Bestattung, die ich brauchte. Ich bekam einen weiß-roten Kittel mit meinen Namen drauf, ein Kartonmesser und 2 Schlüssel. Dann wurde mir das Kollegium vorgestellt, und wo sich wichtige Dinge befinden, wie z.B. das Lager, der Aufenthaltsraum oder das Büro.

Hauptsächlich ging es in der 1. Woche um das kennen lernen der Filiale, damit ich weiß wo was steht. Deshalb gehörten zu meinen 1. Aufgaben, die MHD-Kontrolle, das Vorziehen jeder Ware und das säubern der Regale und Waren. In dieser Woche habe ich dennoch teilweise einiges über meine Tätigkeiten gelernt. Zum Beispiel die Mindesthaltbarkeitsdatum-Kontrolle (kurz MHD-Kontrolle) ist in fast jeder Filiale/Betrieb/Unternehmen wichtig und wird jeden Monat, an jeder Ware, kontrolliert. Die Aufgabe dabei ist, wie man schon raus hört, Die Kontrolle der jeweiligen Mindesthaltbarkeitsdaten (||:Datum). Ich kontrolliere eben nach, dass nichts abgelaufenes verkauft wird und entferne es. Dafür habe ich mir aus dem Lager 2 graue Kisten (siehe Bild) übergestapelt und sollte bei der Kontrolle auf folgendes achten: Alle Waren, die noch im April oder bald im Mai ablaufen, sollten in die obere Kiste und alle Waren die bereits abgelaufen waren, sollten in die untere Kiste. Ich musste nicht gleich den ganzen Laden durch kontrollieren, nur einzelne „Regale“. Am Montag zum Beispiel war meine 1. Aufgabe, die MHD-Kontrolle der Getränke auszuführen und daraufhin die Kontrolle der Süßwaren. Am Ende des Tages (kurz vor 14 Uhr) waren meine Kisten ziemlich voll. Ich sollte mich nun mit der oberen Kiste, mit den Waren die bald schon ablaufen würden, beschäftigen. Meine Aufgabe war es die Waren mit einem „30% reduziert“ Sticker zu bekleben. Diese wurden dann schneller demnach verkauft. Zu meiner nächsten Aufgabe gehörte das Vorziehen JEDER Ware. Ich habe nämlich gelernt, dass das aussehen sehr wichtig ist, in solchen Unternehmen. Es solle schöner aussehen, wenn jede Ware vorgezogen und auf einer „Linie“ steht. Also nahm ich wieder meine Kisten mit und fing an alle waren vorzuziehen. Alle leeren Kartons habe ich dann dort reingeschmissen. Während des Vorziehens habe ich auch gelernt, wie man richtig „einsortiert“, dass mir in der nächsten Woche hilfreich sein wird, wenn da in einem Karton nur noch 1 Ware ist. Da zum Beispiel nehme ich das Produkt raus, schmeiß den Karton weg und stell das vor.

Schule, Drogerie, Drogist, Handel, Praktikum, Praktikumsbericht

Meistgelesene Fragen zum Thema Drogist