Wieso lässt sich manchmal das Bremspedal bei stillgelegten Motor kaum drücken?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast da einen Unterdruck-Bremskraftverstärker, während der Motor läuft wird in dem ein Unterdruck aufgebaut und durch ein Rückschlagventil gehalten.

Wenn der Motor aus ist und daher keinen Unterdruck aufgebaut wird gibt es nur so lange eine Bremskraftunterstützung wie noch restlicher Unterdruck im Bremskraftverstärker vorliegt.

Nach einigen Stunden oder gar Tagen ist der noch vorhanden, aber der Gummianschluß vom Rückschlagventil, das Rückschlagventil selbst und/oder der Bremskraftverstärker ist nicht so dicht um den Unterdruck über einen langen Zeitraum zu halten und wenn Du nach längerer Zeit Motorstillstand die Bremse trittst hast Du dazu keine Unterstützung. Die ist erst wieder da wenn der Motor läuft und frischen Unterdruck geschaffen hat.

Nennt sich bremskraftversterker der sammelt Unterdruck aus der Ansaugung/Pumpe und nutzt es dir beim Pedal drücken zu helfen.

Steht der Motor fällt die unterstützung flach.

Wenn das Auto etwas länger steht fällt der Unterdruck weg und die Unterstützung geht flöten.

Stell mal den Motor ab und drücke dan mehrfach hintereinander die Bremse du wirst merken es geht immer schwerer.

Der Bremskraftverstärker verstärkt die Bremskraft mittels Unterdruck. Der Unterdruck wird durch den laufenden Motor erzeugt.

Ist der Motor aus und man drückt das Bremspedal, wirkt der Unterdruck noch, geht dabei aber verloren. Und da kein neuer erzeugt wird, geht dann anschließend das Bremspedal sehr schwer. Sobald man dann den Motor wieder startet, wird erneut Unterdruck erzeugt und der Bremskraftverstärker kann wieder ordentlich arbeiten.

Wenn das Auto länger steht und es eine kleine Undichtigkeit gibt, kann der Unterdruck auch dadurch verloren gehen, sodass das Bremspedal dann nach längerer Standzeit ebenfalls schwer geht.

Immer Kupplung und bremse gedrückt halten, gillt das auch an der Ampel im leerlauf? Muss ich da sie Kupplung mit drücken oder reicht das Bremspedal (Leerlauf)?

...zur Frage

Motorrad bremst von alleine?

Hallo Ich habe seit heute das Problem das mein 50ccm motorrad nach jedem hubel und Bodenwelle von alleine bremst ich merke am bremspedal das der sich von alleine runter drückt also wie als ob ich auf die bremse drücken würde aber ich tue es nicht. Hatte heute eine Kurve gehabt wo der selber gebremst hat. Das it garnicht angenehm.

...zur Frage

Bei ausgeschalteten Motor Gang einlegen, wieso ist manchmal ein Widerstand vorhanden?

Bei ausgeschalteten Motor kann man ja einen Gang einlegen ohne das Kupplungspedal zu betätigen. Manchmal ist da ein Widerstand vorhanden, sodass der Gang nicht einlegt bzw. raus genommen werden kann. Erst wenn ich das Kupplungspedal betätige, verschwindet der Widerstand und die Gänge lassen sich einlegen/ raus nehmen. Ist das ein Hinweis auf einen Schaden?

Das passiert meistens beim Rausnehmen der Gänge, selten beim Einlegen.

...zur Frage

G29 Ist es normal das man die Bremse nicht durchdrücken kann?

Hallo,

heute ist mein neues G29 angekommen. Alles ist ganz okay bis auf die Bremse, die lässt sich nicht durch drücken, nur sozusagen antippen. Ich kann die Bremse auch nicht wie die anderen beiden Pedale durchdrücken, sondern die Pedale reagieren sehr stark und nach ca 1cm ist das Bremspedal durchgedrückt. Ich wollte fragen ob das normal ist oder ein defekt vorliegt?

Vielen Dank Vip

...zur Frage

Motor geht beim Bremsen und Kupplung tretten aus

Bei meinen Polo III geht manchmal wenn ich die Kupplung trete und bremse der Motor einfach aus, lässt sich aber gleich wieder starten. Passiert auch nicht immer beim stehen belieben aber so ca. bei jeder 8-9 roten Ampel. Was könnte da Defekt sein? Vor kurzem war das Thermostat kaputt und jetz das.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?