Das Leergewicht von Deinem Auto ist da völlig irrelevant. Es zählt das zulässige Gesamtgewicht! Auch beim Anhänger zählt da das zulässige Gesamtgwicht (auch ohne geladenes Auto evtl unzulässig)!

Wenn Beides zusammen bis 4250Kg sind, wäre es erlaubt (abgesehen etwaiger Zuglasten oder Überladungen).

...zur Antwort

Offenbar hast Du nicht mitbekommen, dass der Führerschein Klasse 2 mit vollenden des 50. Lebensjahres erlischt wenn man den dann nicht mittels ärztlicher Untersuchung verlängert.

...zur Antwort

Dies kann nur Jemand verstehen, dem Fahren in richtiger Weise auch Etwas bedeutet.

Die Automatik bietet grade mal einen winzigen Vorteil, es ist bequemer. Sonst liegt jeglicher Vorteil beim klassischen Schalter. Als Wichtigstes Preis (in Anschaffung und Erhalt), mehr Kontrolle (höhere Verkehrssicherheit), weniger Ablenkung vom Verkehrsgeschehen (weil keine Überraschungen vorkommen),.... und natürlich das vorhandene Kupplungspedal, mit dem völlig unabhängig von Geschwindigkeit und Motordrehzahl den Kraftschluß punktgenau und in kürzester Zeit nestimmt werden kann.

...zur Antwort

Beides findet man nicht in den Zulassungsbescheinigungen.

Man findet den Tag der ersten Zulassung, der gewöhnlich nur etwas später sls der Bauzeitpunkt ist.

Die Zylinderzahl steht gar nicht drin, mittels dem Hubraum kann man da etwas darauf schliessen, aber nicht wirklich wissen.

...zur Antwort
Schaltgetriebe

Die Automatik hat nur einen einzigen Vorteil, sie ist bequemer. In jeglicher anderer Hinsicht ist das klassische Schaltgetriene einfach besser.

Um die wichtigsten Vorteile zu nennen, es ist billiger (in Anschaffung und vor Allem bzgl Reparaturen/Wartung), mehr Kontrolle (bessere Verkehrssicherheit), weniger Ablenkung vom Verkehrsgeschehen (wenn die Automatik mal wieder ein Eigenleben entwickelt zB),...

...zur Antwort

Komisch, den Verbrauch bekomme ich mit einem 525d Bj 2007 auch hin wenn ich ca 100Km/h fahre. Dazu brauche ich kein Eco-Modus und kein so modernes Auto.

Vielleicht hast Du nun für Dich bei dieser Aktion Geld gespart, die Umwelt weniger belastet und die Motorlebensdauer erhöht. Keine Ahnung, wie Du sonst fährst. Weil Du dies aber nun als besonders günstigen Verbrauch hinstellst, fährst Du sonst wahrscheinlich weit schlechter in diesen Beziehungen.

Wenn Du wirklich diese Fahrt so gemacht hast, hast Du allerdings keinerlei Grund, nach irgendwelchen Geschenken zu fragen. Schliesslich wärst Du damit ein Verkehrshindernis gewesen, Welches zu unnötig höhreren Kraftstoffverbräuchen und Umweltverschmutzungen führte (durch andere Verkehrsteilnehmer). Damit würdest Du Dir also allenfalls eine Ordnungswidrigkeit wegen unnötig lngsamen Fahrens einhandeln.

Aber erst kürzlich war hier eine ganz ähnliche Frage, in der angeblich 80Km/h gefahren wurde. Ich nehme an, dass beides erfundene Fahrten sind.

...zur Antwort

Bei halbwegs modernen Autos würde die Betätigung der Bremse dazu führen, dass es auf Gas gar nicht reagiert.

Wenn dies nicht so ist müsste das Auto trotzdem stehen weil die Bremse laut Zulassungsvorschriften stärker zu sein hat als der Antrieb. Dann aber würde dies stark auf den Antrieb, vor Allem den Wandler, gehen.

...zur Antwort

Ich würde darauf tippen, dass die Mitnehmerscheibe der Kupplung (evtl durch eine Überhitzung) etwas verspannt ist und sich warm thermisch verzieht. Dadurch trennt die Kupplung dann nicht mehr sauber und die Sychronringe sperren dann (wenn sie in Ordnung sind, sonst knarrt es dann).

Tendenziell lassen sich dann die kleinen Gänge nur schwer einlegen. ZB zum Anfahren bekommt man kaum den Ersten eingelegt, mit abgeschaltetem Motor geht es dann.

...zur Antwort

Das kommt darauf an, wie alt man ist und ob man noch in der Probezeit ist. Bis man erwachsen ist (also 21) darf man absolut keinen Alkohol im Blut haben, genauso wenn man beim Führerschein noch in der Probezeit ist.

Hat man keine Probezeit mehr und ist min 21 Jahre alt gibt es keinerlei Konsequenzen mit Alkohol bis zu 0,3 Promille.

...zur Antwort

Problematisch daran wäre, dass dazu eine entsprechende Fahrerlaubnis nötig wäre. Noch dazu bräuchte es die Ausbildung zum BKF.

Alles, was evtl machbar wäre, wäre auf einem eingefriedeten Firmengelände zu fahren.

...zur Antwort

Sicherlich könnte der Dich anzeigen, allerdings ohne wirklich Aussicht auf Erfolg zu haben.

Nicht Der hat Alles falsch gemacht, der Mittelfinger ging wohl von Dir aus. Klar hat Der durch seine Nötigung die ganze Situation provoziert und ich sehe da mehr eine Schuld bei Dem als bei Dir. Aber Du hast eine beleidigende Geste gemacht, die als Straftat gewertet werden kann.

...zur Antwort