Wie würdet ihr reagieren, wenn euch jemand von hinten ins Auto rein fährt?

15 Antworten

Jeder Mensch reagiert anders auf einen Schock. Der Mann hat hier natürlich nicht empathisch gehandelt was natürlich für das Mädchen besser gewesen war. Aber ich glaube, dass der Mann sich einfach in einem Schockzustand befand und seine Beschimpfungen nicht böse gemeint hat.

Meine persönliche Reaktion hätte wahrscheinlich variiert je nachdem wie sehr ich mich erschreckt hätte. Wäre es nur ein leichter Schock gewesen, dann hätte ich glaube ganz normal reagiert und hätte dem Mädchen gesagt, dass sie sich keine Gedanken machen soll. Wäre der Schock etwas größer gewesen, dann hätte ich mich auch erstmal abreagieren müssen. Wahrscheinlich wäre das bei mir ein Auf- und Abgehen gewesen. Der Mann hat sich eben verbal abgeregt, was vielleicht nicht die beste Methode ist, aber seine Reaktion ansich kann ich nachvollziehen.

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend. (:

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Pervers

0

Vorsicht. Er hat sofort erkannt das niemand außer der 21 jährigen Studentin einen Schock hatte. :D

1

Ein oder das Auto ist des Menschen größter Schatz. Da flippen einige durchaus gerne mal aus, wenn ihr Schätzchen ne Macke bekommt. Es gibt solche und es wird sie immer geben. Zum Teil reagieren sie aus dem Moment heraus, weil sie selbst Erschrocken sind, es ein bestimmtes Auto ist oder es geht um finanzielle Dinge, und dem nachfolgenden Ärger bzw. Aufwand. Zum Teil sind die Geschädigten einfach aber auch so. Da kann man dann reden wie man möchte. Mir ist auch mal jemand mit recht viel Schwung in den Kofferraum genagelt. Es ist zwar Ärgerlich, aber wenn es passiert ist, ist es eben passiert. Da ist Cool bleiben angesagt, denn Ausflippen bringt einem nicht viel. Und hilft einem auch nicht weiter. Im übrigen, auch wenn man bei dem Geschädigten augenscheinlich von außen nicht viel Schäden sieht, heißt das nicht das es auch so ist. Unter den Verkleidungsteilen könnten sich durchaus böse Überraschungen verbergen.

Woher ich das weiß:Beruf – beruflicher Hintergrund, 2Rad, Autovermietung, Maintenance,

Finde ich erschreckend, wie viel Verständnis hier dem Passatfahrer entgegen gebracht wird. Aus meiner Sicht gibt es überhaupt keinen Grund, die Fahrerin anzupflaumen. Selbst, wenn seine Karre vollkommen Matsch wäre. Sowas würde ich allenfalls tun, wenn mir jemand absichtlich schadet oder sich irgendwie über den Schaden lustig machen würde. Aber nicht, wenn es ein Unfall war, der der Verursacherin ernsthaft Leid tut. Wir alle sind mal unaufmerksam. Schock hin oder her, mir würde so ein Verhalten nicht passieren (war wiederholt schon Unfallopfer, Motorrad hinüber, Gelenkbruch, etc.) und habe kein Verständnis für solche Meckerheinis. Sein Verhalten zeugt nicht von persönlicher Reife.

Natürlich ist die Reaktion unter aller Sau, aber jeder Mensch reagiert eben anders.

Man steckt ja nicht drin und kennt die Hintergründe nicht.

Jeder Fahrzeugschaden kostet dich Geld....auf die eine oder andere Weise (Wertverlust etc.) und du weisst ja nicht, wie er gestellt ist.

Ich will damit nur sagen, du kennst den Grund nicht, warum er so reagiert, auch wenn es im ersten Moment unangebracht erscheint.

Egal ob der Schaden von ihrer versicherung gezahlt wird oder nicht. Und dass es ihr leid tut, kann er sich auch nichts von kaufen. Er hat jetzt einen unfallschaden wegen ihr mehr. Jetzt hat der typ viel rennerei. Und wenn es ein hochwertiges auto wäre, dann wäre es noch ärgerlicher gewesen.

klar, ich an seiner stelle wäre sachlich und ruhig geblieben, aber sie hat ihm wohl den tag versaut und nun kann er der Polizei (was mich persönlich am meisten angekotzt hätte) wegen ihrer dusseligkeit rumschlagen. Wofür gibt es den brems und Heckleuchten ? Kann ihn verstehen. Auch wenns nicht angenehm ist.

Was möchtest Du wissen?