Wie viel Jahre sollte ich warten, bis ich das Techtelmechtel eine Beziehung nenne?

17 Antworten

Von Experte Spielwiesen bestätigt

Hallöchen

Ich würde das jetzt nicht an einen Zeitraum messen

Manchmal passt es einfach nicht mehr ,- das kann sich manchmal schnell abzeichnen, oder auch erst nach einigen Jahren

Wir sind alles n u r Menschen

Mit Gefühlen und Empfindungen

Und wenn man denkt, das der / die Partner / in eben perfekt zu einem passt , dann möchte man auch mehr Nähe und Wärme spüren....will immer beisammen sein

Niemand wird Dir da etwas Richtiges antworten können

Niemand kann ahnen, wie sich alles entwickelt

Du musst Dir also selbst da keine Vorwürfe machen

Du hast einfach auf Dein ❤️gehört

Und ich finde das auch vollkommen okay

Wenn es dann nicht mehr passt, ist es die beste Lösung, wenn man sich trennt

Auch wenn es erstmal verdammt weh tut

Ich spreche aus Erfahrung

https://youtu.be/Ys4c7V53SL0?si=RrsaAVpNFFw-caV-

Etwas von m i r steckt auch in diesem Song

Manche Wege sind aus Holz....andere Wege sind aus Gold

LG Angel

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Ich kann mich gut in andere Menschen hinein versetzen!
Von Experte Angel1112 bestätigt

Meiner Erfahrung nach entwickeln sich Beziehungen nicht 'geplant' - sie sind eben etwas Lebendiges, was sich nicht in einen Käfig pferchen lässt.

Menschliche Reaktionen hängen vom Bewusstsein ab, das ständig wechselt. Wenn dir nach Nähe zumute war und ihr gleich zusammengezogen seid, hättest du dich besser 'dosieren' und damit bekannte Muster durchbrechen sollen. Öfter mal 'unerwartet' reagieren.

Aber ein festes Schema gibt es nicht! Und vielleicht zum Trost für dich: Nicht jede/r ist für ein Zusammenleben geeignet! (eigene Erfahrung!) Und: es kann auch mehr als nur ein Techtelmechtel sein und man wohnt dennoch getrennt! Alles eine Frage des gegenseitigen Vertrauens. 😀

Beim nächsten Freund wird alles besser - wenn man aus Erfahrungen lernt!

Das wünsche ich dir! ^♡^

Sehr gute Antwort

👍👍👍👍LG Angel

3

Ab wann du es eine Beziehung nennst, ist da meiner Meinung nach unerheblich. Wenn es passt dann zerbricht die Beziehung auch nicht daran, dass man nach ein paar Monaten (was jetzt nicht wirklich schnell ist) zusammen gekommen ist. Wenn es nicht passt dann zerbricht die Beziehung so oder so, egal wann man angefangen hat es Beziehung zu nennen.

Natürlich bildet ein intensives Kennenlernen eine gute Basis für eine gute Beziehung. Aber 2 Jahre der Prüfung erscheinen mir da unangemessen lang, ohne dass ich da jetzt einen strengen zeitlichen Rahmen vorgeben möchte.

Liebe und Vertrauen müssen wachsen und brauchen etwas Zeit und da kommt es sicher entscheidend auf das persönliche Gefühl an, wann man sich in einer Beziehung angekommen sieht.

Manche Menschen, die sehr gut miteinander kommunizieren, können sehr schnell an diesem Punkt ankommen.

Kommunikation. Man muss nicht abwarten und Tee trinken. Man spricht mit dem Partner.