Wie steht ihr Gottesgläubigen (alle Religionen) zu jemandem der behauptet er/sie sei Gott?

11 Antworten

Ich vermute, denn diese Ansicht vertreten viele Gläubige, dass sie ihre Sicht daraus ableitet, dass sie (wie wir alle ebenso) von Gott entstammt und somit sich als Teil von Gott betrachtet und nun meint, sie sei (ebenso) Gott...

Doch dies ist ein Trugschluss, denn das Gehirn - hätte es Bewusstsein - wäre ebenso nicht Mensch, obwohl es Teil des Menschen ist...

aber finde seine Meinung doch sehr arrogant und hoch gestochen.

Arrogant weniger, denn ich glaube, dass dies nicht deren Intention ist, aber hoch gestochen ist deren Sichtweise auf jeden Fall...

Gruß Fantho (ein Gottglaubender)

Danke für deine Zeit und Mühe

1

Naja, nicht wirklich ein Trugschluss, sondern eher eine andere Perspektive. Ich glaube, dass nur Gott existiert. Somit spreche ich soeben mit Gott da du für mich Gott bist, so wie es auch mein Telefon ist und ich es bin. Eine Abwesenheit von Gott existiert für mich.

Gott ist für mich alles und jeden.

Man kann aber auch argumentieren, dass Gott die emergente Eigenschaft von allem ist.

0

Ich zweifle an dessen Verstand, denn Gott ist im Himmel. Nur sein Sohn Jesus war als Mensch von einer Frau geboren. Sein Vater, der wahre Gott, pflanzte ihn in den Leib von Maria.

Vor der Sintflut verkörperten sich Engel als Menschen und hatten Verkehr mit Frauen. Diese gebaren Kinder, doch diese waren keine normalen Menschen, sondern die Nevilim (Fäller). Durch diese wurde die Welt gewalttätig, deshalb wurde es auch notwendig, dass Gott eingreifen musste.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Fortlaufendes Studium

Bei Luther (und in anderen gängigen Bibeln) als Riesen, als Hochberühmte, bezeichnet.

0
@Peterwefer

Die Nephilim waren Riesen. Und sie waren diejenigen, die in griechischen Sagen als ,,Halbgötter" bezeichnet werden.

0

Naja, ich glaube das auch, und mein Verstand funktioniert eigentlich ziemlich gut.

Gott ist sowieso nicht was, was man mit dem Verstand erfassen kann, weswegen also zweifelst du an deren Verstand, wenn er nichts damit zu tun hat?

0
@Frage1997407

Gott selbst hat sich uns Menschen geoffenbart. Auch wenn seine Gedanken höher sind als unsere, deshalb erlaubt uns der wahre Gott dennoch, dass wir ihn verstehen können. Ansonsten wäre die Bibel nicht Gottes Wort, was sie aber ist.

0
@Friedliebender

Naja, da unterschieden dich unsere Ansichten, aber man kann argumentieren, dass alles Gottes Wort ist, dann wäre natürlich die Bibel auch dabei.

0
@Friedliebender

Die Bibel kann sich nicht selbst bestätigen, da sind wir wieder beim Glauben, ich dachte echt, du kommst jetzt mit was interresantem....

Prophezeihungen, jetzt hast du mein Interesse erweckt, kannst du mir da bisschen mehr erzählen?:)

0

Geisteskranke mögen das ja behaupten, das ist nicht ernst gemeint. Was aber zu beobachten ist, sind Leute, die es nicht aussprechen und dennoch so reden und handeln als wären sie Gott - und die Masse folgt ihnen, weil sie geschickt täuschen.

Erinnert mich an das Jerusalem-Syndrom.

Einweisen lassen. Meist ist diese Einbildung nach ca 5 Tagen vorbei.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – אני יהודי ישראלי - Ich bin israelischer Jude.

Kannst du nicht ernst nehmen. Solche Spinner sind geistesgestört und gehören in Behandlung.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich habe Religionspädagogik studiert.