Wie kann es eigentlich trotz Schulpflicht und verschiedener Förderschwerpunkte sein,dass ein Kind an keiner Schule angenommen wird, weil es ADHS hat?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde mich als Eltern in diesem Fall mal an den Staat wenden. Unser Staat hat die Schulpflich angeordnet und unser Staat muss dafür sorgen und auch kontrollieren, dass die Kinder in die Schule gehen. Also müssen sie auch dafür sorgen, dass ein Kind, egal welche Schwierigkeiten es hat und ob es therapiert wird, an einer Schule aufgenommen wird.

Danke für den Stern.

0

Ich war selbst von der 4-7 Klasse auf einer Förderschule für Körperliche und motorische Entwicklung und von solchen fällen habe ich nie gehört. Ich denke dass soetwas eher eine Ausnhame ist, was natürlich dennoch nicht passieren darf. Die meisten Förderschulen nehmen wenn möglich nahezu jeden Schüler ihres Förderschwerpunkts auf unabhängig von der schwere der Behinderung. Desweiteren gibt es auch Fahrdienste welche die Kinder jeden morgen zur Schule bringen. Auch haben dort einige Schüler Integrationshelfer.

Aufjedenfall geht es garnicht dass ein Schulpflichtiges Kind einfach zuhause bleibt. Hier kann man sich in jedemfall an die zuständige Schulaufsichtsbehörde oder ans Schulamt wenden, welche in so einem fall normalerweise eine Lösung finden müssen.

Ich habe die Dokumentation nicht gesehen, aber selbst wenn die Förderschule den Schüler z.B. nicht aufnehmen konnte, weil die Schule bereits zu voll war, hätte man hier die Eltern immmernoch an entsprechende Stellen verweisen können. Für mich auch nicht nachvollziehbar dass sowas zustande kommt.

Personalmangel ausgelöst durch angeblichen Geldmangel 

Geldmangel ist keiner vorhanden wenn er nicht gemacht wird. Gemacht wird er indem die Gelder für lebensferne Dinge ausgegeben werden. Zum Beispiel damit die Banken die ihnen weltweit von Gerichten auferlegten sehr hohen Strafzahlungen nicht selbst tragen müssen. Zum Beispiel damit die Rüstungsindustrie gefördert wird. 

Ja. Du hast Recht. Es ist ein Skandal. 

Mittlerweile gibt es change.org. Da kann jeder Mensch eine Petition erstellen.. Dank öffentlichem Druck gibt es dann oft Veränderung. Denn Politik ist tatsächlich laut Grundgesetz verpflichtet den Willen des Volkes umzusetzen. 

Wenn Dir also dieses und vielleicht andere Themen die Haare zu Berge stehen lassen - oder so - dann lasse Dich kostenlos von dieser sinnvollen Plattform informieren. Schaue einfach mal rein unter Durchsuchen. 

Was möchtest Du wissen?