Was haltet ihr von Imprisexuellen?

 - (Liebe, Liebe und Beziehung, Psychologie)

Das Ergebnis basiert auf 61 Abstimmungen

Ganz normale Menschen 56%
Naja is ganz ok 23%
Find ich toll 7%
Find ich nicht so gut 7%
Diese Leute diskrimminiren andere 5%
Ich bin selbst so 3%

Was genau ist das?

Hab ich verlinkt

Hm raff ich irgendwie dennoch nicht.

Dann schau das video an

Was ist ws nun genau?

Habe es nicht ganz verstanden

Ich hab die lgbt deffinition und ein video verlinkt

Ich weiß, trotzdem verstehe ich es nichr ganz.

Was ist es denn nun?

Das sind leute die sich nur in jemanden verlieben können wenn sie gewisse merkmale haben

Ja aber ist das nicht normal?

Es is gar kein mensch normal

Es gibt keine norm

22 Antworten

Ich finde generell neue Kategorien sinnvoll, solange sich jemand dadurch identifizieren kann, und es für die Person leichter ist, seh ich da kein Problem mit. Und Wörter um etwas zu beschreiben sind generell eine gute Sache.

Ganz normale Menschen

Hallo,

Ich bin jetzt nicht so dass ich darauf achte, aber im Endeffekt sind es auch Menschen und können Lieben wen sie wollen, finde aber etwas komisch das es dafür eine richtige Community gibt, wenn ich es richtig verstanden habe.

LG Jens

Ganz normale Menschen

Ein Begriff für Menschen jeglicher sexuellen Ausrichtung/Identität mit ausgeprägten Präferenzen. Anders als "super straight" scheint der Begriff keine Abwertung derer zu beinhalten, die eben nicht zur Präferenz passen. Meiner Meinung nach daher eine sinnvolle Alternative für jene, die ihre Präferenz unbedingt ausdrücken möchten.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Mitglied des Cologne Center for Gender Studies

Also einfach nur Sexualität

0

Wo ist Super Straight abwertend?

0
@Lucka696810

In seiner Herkunft und Intention. Der Begriff degradiert trans Menschen zu Frauen/Männern zweiter Klasse.

0
@Adomox

Dann kennst du seine Herkunft nicht. Ein TikToker hat gesagt das er nicht auf Transsexuelle steht und hat einen riesigen Shitstorm und Morddrohungen von LGBTQ Anhängern bekommen. Um sich davor zu retten hat er gesagt er wäre Superstraight. Das hat absolut nichts mit Transphobie oder sonstigem zu tun, wenn ich einfach nur auf biologische Frauen stehe. Du sagst ja auch nicht zu einem Schwulem, dass er Frauen degradiert

0
@Lucka696810

Witzig. "super straight" hat einen eindeutig negativen Charakter, siehe z.B. hier.

0
Ganz normale Menschen

Ich habe "imprisexuell" gegooglet und sage und schreibe 3 Treffer erhalten, zwei davon heute veröffentlicht.

Ist so aus dem Bereich "Völlig unnötige Kategorisierung von etwas das seit zigtausenden Jahren normal ist und absolut keiner Namensgebung bedarf.

Aber nach der Beschreibung ist ja irgendwie jeder der irgendwelche Ansprüche hat zumindest teilweise "imprisexuell".

Find ich toll

Ich finde es nicht gut, dass man in unserer Gesellschaft Begriffe braucht, um sich zu beschreiben, damit eine Individualität akzeptiert wird.

Aber da wir nunmal in einer solchen Gesellschaft leben, finde ich es gut, dass es nicht-diskriminierende, sinnvolle, klar erklärte Begriffe gibt, vor allem in Zeiten von "Super-Straight", was so ziemlich all diese (von mir gesetzten) Vorgaben nicht erfüllt, und verwirrenden Begriffen, die wild in den Raum geworfen werden.

Ich finde es gut, dass es mit "imprisexuell" einen Begriff gibt, der als Alternative für Leute dienen kann, die sich sonst als Super-Straight bezeichnet hätten, und für viele andere, die vielleicht nach einem Begriff gesucht haben.

Noch kurz als Erklärung, wieso Super-Straight die Vorgaben nicht erfüllt: Die häufig genannte Definition "Heterosexuell, aber nur auf Cisgender bezogen" ist natürlich nicht diskriminierend, aber wohl der Hintergrund der Herkunft des Begriffs sowie die Intention, mit der sich Menschen so bezeichnen (so hörte ich das zumindest). Außerdem ist der Begriff nicht sinnvoll, da ein Mensch, der "Super-Straight" ist, nicht mehr oder weniger "super" ist, als einer, der "Straight" ist.

Ich glaub das super is nur eine möglichkeit um ss einzubauen

1

Das Problem ist ja, dass man mitlerweile schon als Transphob angesehen wird wenn man nicht mit einem Transsexuellen ins Bett möchte sondern nur mit Cis Frauen. Das ist der Ursprung von Super Straight und deshalb bezeichne ich mich auch so und nicht weil ich was gegen Transsexuelle habe

0
@Lucka696810

Du findest also, oder akzeptierst diese Darstellung zumindest, dass du besser als Menschen bist, die sich "nur" als heterosexuell bezeichnen, da du dich als "super" bezeichnest?

0
@loadingInfo

Das hat nichts mit besser zu tun. Ich bin nicht besser als andere Herterosexuelle. Super heißt in dem Fall nicht besser sondern sehr. Also Sehr Heterosexuell

0
@Lucka696810

Aber du bist nicht mehr oder weniger heterosexuell als Menschen, die auch etwas mit Trans*Personen anfangen würden. Es ist absolut akzeptabel, wenn du nichts mit Trans*Personen anfangen würdest, aber der Begriff "Super Straight" sagt das einfach nicht aus. "Super Straight" wäre man (rein nach wörtlicher Bedeutung) vielleicht, wenn man auch experimentell nie etwas mit gleichgeschlechtlichen Personen hatte (auch wenn so eine Spezifikation lächerlich wäre), aber nicht, wenn man Trans*Personen ausschließt.

Der Begriff "imprisexuell" kann allerdings aussagen, dass man nichts mit Trans*Personen anfangen würde. Deswegen finde ich diesen Begriff passender, wenn man sich schon labeln muss. Was auch gar nicht notwendig ist - soll man eben einer Trans*Person sagen, dass man nicht auf diese steht, wenn diese Interesse zeigt. Aber wie oft kommt das schon im Leben vor, dass man einen eigenen Begriff für diese ganz bestimmte Personengruppe braucht, für den Fall dass eine heterosexuelle Person des sozial gegenteiligen Geschlechts und des passenden Alters auf einen steht?

0
@loadingInfo

Es geht ja vorallem darum dich über die Leute lustig zu machen, die für jede sexuelle Präferenz ein neues Geschlecht erfinden. Das ist vorallem in Amerika ein Problem wo es mitlerweile über 400 Geschlechter gibt weil irgendwie jeden Tag ein neues erfunden wird. Superstraight soll einfach nur zeigen wie lächerlich das ist für jede sexuelle Präferenz ein neues Geschlecht zu erfinden und die Doppelmoral der LGBTQ Anhänger aufzeigen die sich darüber aufregen aber über die anderen 400 erfundenen Geschlechter nicht

0
@Lucka696810

Es ist ja euer gutes Recht, zu sagen, dass ihr die Vielzahl der Begriffe unnötig findet. Aber das gibt noch lange niemandem das Recht, sich bezüglich der Sexualität über andere zu stellen. Es gibt ja innerhalb von LGBTQ+ auch keine "Hetero-ist-dumm-Sexualität" oder eine "Wir-sind-besser-als-Cis-identität".

0
@loadingInfo

Wie ich schon gesagt habe niemand stellt sich damit über andere. Super hat mehrere Bedeutungen und Super Straight heißt „sehr Heterosexuell“. Eine „Hetero-ist-dumm-Sexualität“ macht auch keinen Sinn, da dadurch keine Präferenz oder Ähnliches ausgedrückt wird. Superstraight sagt einfach nur aus, dass man nicht auf Transsexuelle steht

0
@Lucka696810

"Super" hat nicht viele Bedeutungen, und alle, die im Kontext sinn machen (z.B. nicht "vorbei an heterosexuell"), stellen sich über Heterosexuelle. Keine ist "Sehr heterosexuell". https://www.albertmartin.de/latein/?q=Super&con=0 - ich kann gern noch mehr Quellen abgeben.

Davon abgesehen sind Super-Straights, wie ich schon sagte, nicht mehr oder weniger heterosexuell, als andere.

Die "Hetero-ist-dumm-Sexualität" bedeutet ja vielleicht auch etwas ganz anderes. Von dem Wort "Super-Straight" allein weiß man ja auch noch nicht, dass sich das auf das Ausschließen von Trans*Personen als Partner bezieht. Vielleicht sagt die "Hetero-ist-dumm-Sexualität" ja, dass man auf blonde Personen steht. Macht genauso wenig Sinn, wie dass jemand, der "über heterosexuell" ist, nicht auf Trans*Personen steht.

Aber ich will mich auch gar nicht zu sehr an der fehlenden Sinnhaftigkeit von "Super-Straight" stören. Von mir aus kann man es auch "Blau-Sexualität" oder "Wärme-Sexualität" nennen. Hauptsache man stellt sich nicht schon allein mit der wörtlichen Bedeutung über andere Leute.

0

Was möchtest Du wissen?