Was für Häuser wurden 1927 gebaut? Welche Baustoffe wurden verwendet?

6 Antworten

Bruchstein. Oder vllt Ziegel. Hält aber eher ewig.

Es wurden Bruchsteine verwendet, ebenso gab es bereits Ziegelsteine.

Zu der Zeit dürften Ziegel mit Abstand das am weitesten verbreitete Baumaterial gewesen sein. Allmählich gewann auch die Anwendung von Beton an Bedeutung.

Architektonisch war damals die Gründerzeit vorbei, Jugendstil auch, angesagt war eher der Expressionismus.

https://de.wikipedia.org/wiki/Expressionismus_(Architektur)

Auch die Moderne / Neue Sachlichkeit / Bauhausstil spielte eine zunehmend wichtige Rolle.

Kommt drauf an wo, in der Stadt oder auf dem Land. Große Mietskasernen mit mehreren Stockwerken in den Städten teils bereits aus Beton, kleinere Häuser auf dem Land meist noch gemauert.

Da es in Norddeutschland kaum Naturstein gibt, dort meist aus Klinker (Ziegel). Die Wetterseite muss bis heute geklinkert sein.

Nein, regionale Unterschiede gab es kaum zu der Zeit.

Mehrfamilienhäuser wurden aus Ziegelsteinen und Beton errichtet, desgleichen auch Einfamilienhäuser.

Hier kannst du dir Häuser aus den 20ger Jahren ansehen: https://www.berliner-mieterverein.de/magazin/online/mm0406/das-neue-bauen-der-20er-jahre-zeitlose-moderne-040614.htm

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Und wann war "Bruchstein"? Kam das dann nach dem 2. Weltkrieg?

Weil, ich glaube, in meiner Umgebung sind einige Häuser aus "Bruchsteinen". Also zumindest so die Hälfte oder knapp die Hälfte der Grundmauern oder zumindest die Kellermauern halt sind irgendwie so große Bruchsteine... Und dann kam der Rest oben drauf. Und ab einer bestimmten Höhe, also EG oder 1. Etage. waren die Wände dann wohl etwas anders und wurden von außen dann auch geschiefert.

0
@herja

Mit Sicherheit Bruchsteinmauerwerk. Aber wie ich dem Artikel entnehme sind die Übergänge eher fließend.

0

Quatsch. Im Norden sieht man fast nur geklinkerte Häuser aus dieser Zeit, im Süden fast gar nicht

0