Warum reden Menschen von "TV-Verblödung"?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Völlig richtig, was ist denn daran schlimm,den ganzen Tag vor der Glotze zu hängen und sich irgendwelches niveauloses Pack anzusehen, das keine einzigen richtigen Satz formulierien kann, das fördert ganz bestimmt das Denkvermögen, vor allem bei Kleinkindern....

Realty TV bei RTL, ist die einzig wahre Beschäftigung, mit der man seine Zeit verbringe sollte - da erlebt man mal so richtig das wahre Leben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, leider, deswegen sind die Dinge im Fernsehen immer verbloedend, weil niemand an schlauen und guten Menschen interessiert sind, die Wissen was Sache ist, selbstaendig ihr Leben in die Hand nehmen und Gutes tun. Es wird ein Heer an Sklaven herangezuechtet, die denken, sie sind frei, was im Fernsehen kommt ist wahr und morgen frueh zur Maloche aufstehen usw. Wenn du viel vor der Roehre sitzt, dann  bestimmt die Roehre was du denkst, was du kaufst und was du hasst, du kannst dir selbst keine Meinung bilden, weil es an Meinungen mangelt, es wird nur das Bild von Konsum, Arbeit, Geld, Vermehrung und Ablenkung (Sport, TV, Internet usw.) vermittelt, wie willst du da die Wahrheit erkennen, die dich befreien soll von Leid und Angst? Du tust viel fuer deine Intelligenz, wenn du ueberhaupt keine Medien konsumierst, dann erst kannst du auf deine eigene Erfahrungen bauen und bist nicht auf Dritte angewiesen. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist einfach ein Ausdruck von Menschen, die sich als besonders intelligent halten. Besser gesagt für so intelligent, dass sie es nötig haben sich über andere zu stellen und diese als dumm zu bezeichnen.

Nicht jeder Mensch, der viel RTL schaut ist gleich blöd oder wird durch das bloße anschauen doof.
Ich habe einen Freund, der in seinem Abijahrgang einer der besten ist und sehr intelligent ist. Der spielt regelmäßig bei diesem RTL Mist mit.

Das schlimme an der Geschichte ist, dass das alles total billig produziert ist und einfach schlecht gemacht ist. Aber dennoch von vielen Menschen angenommen wird. Die meisten wissen, dass es totaler Schrott ist und schauen es trotzdem. Das ist vielleicht auch gar nicht so verkehrt. Wir leben Dank Internet und Co in einem ständigen komplexen Informationsfluss. Da tut es vielleicht mal ganz gut, wenn sich die Menschen nicht noch hochkomplexe Filme ansehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fernsehen sollte zur Informationszwecken, aber in erster Linie zur Unterhaltung dienen. Die Frage ist doch nur warum so viele sich von Berlin Tag und Nacht, Die Trovatos, Dschungelcamp unterhalten lassen? Meine (ganze persönliche) Theorie besteht darin, das sich viele von den Zuschauern tatsächlich damit identifizieren können. VIele merken nichteinmal die sprachlichen Fehler, oder die schlechte Schauspielerei innerhalb solcher Sendungen. Ja, vielleicht gerade wegen dieser Übertriebenheit in solchen Sendungen, gefällt es ihnen. Das Fernsehformat bietet insgesamt wenig neues, weil es aber auch schon viele Formate gab. Die Einschaltquoten scheinen zu stimmen und solange wird sich an unserer Fernsehwelt nichts ändern. Das gute ist, das es massig Sender gibt, Alternativen wie Netflix, Sky und Co., Bluray's, DVD's etc... Jeder kann entscheiden was er schauen möchte und es gibt ja noch mehr als RTL usw...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TUrabbIT
12.05.2016, 12:05

Vielen geht es auch darum sich besser zu fühlen durch das niedrigere Niveau der Personen in den Sendungen. Dadurch, das diese Sendungen häufig wenig tiefe bieten und so eine eher leichte Unterhaltung sind, bieten sie sich auch sehr gut zur Flucht aus der Realität an. Man kann an einem anderen Leben teilhaben, muss aber nicht die Entscheidungen treffen oder sich um Beziehung bemühen.

1

Auf manche Menschen hat es scheinbar Einfluss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlaue Menschen macht das Fernsehn schlauer,

dumme Menschen macht das Fernsehn dümmer.

Ganz einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxieu
13.05.2016, 01:13

Stimmt nicht.

Gerade "dumme Menschen" profitieren vom Fernsehen.
Frag dich doch, was sie sonst wohl mit ihrer Zeit machen würden.
Hier haben sie es wenigstens mit Sprache und abwechselnden Bildern zu tun.

Falls es dir noch nichts sagt, googel mal unter "Flynn-Effekt".
Es gibt, was die IQ-Entwicklung anbelangt, nämlich einen  Befund, der überraschen könnte, wenn man sieht, mit was für Leistungen man heute Abitur machen kann.

Aber: Im Unterschied zum gehobenen Mittelfeld sind die per IQ-Test verifizierbaren intellektuellen Leistungen im Segment knapp oberhalb der Debilität tatsächlich besser geworden - nicht nur durchs Fernsehen, aber auch!

0

Ein Großteil der Sender liefert nur ein sinnentleertes Massenspektakel, wozu maßgeblich all die Talshows, Dschungelcamp und ähnlicher Schund gehören. Wer nur leere Unterhaltung, Sentiemntalismus, Glitzerkram und bloße Sensatiönchen den Zuschauerrn präsentiert, kann nicht auf Achtung und Wohlwollen rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt natürlich auch darauf an wo oft man solche Sendungen schaut... doch wenn du immer rtl schaust denkst du vielleicht irgendwann das das die Realität ist oder wenn du schon rtl von klein auf schaust.. und es nie besser lernst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Endeffekt hat immer der Zuschauer selbst die Fernbedienung in der Hand.

Wenn man also abschalten kann, wo findet sich die TV-Verblödung ?

Es ist ein gesellschaftliches Problem, dass man in den Medien und natürlich auch mit anderen elektronischen Unterhaltungsinstrumenten eine negative Art der Kindererziehung gefunden hat.

Mussten sich früher noch die Eltern um die Kinder kümmern, so setzt man sie Heute vor den Fernseher, oder drückt dem Kind eine Spielekonsole in die Hand. Da dies wenig Lehrreiches beinhaltet, und zudem die Medien oftmals nur leichte und seichte Unterhaltung anbieten, wird von TV-Verblödung gesprochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder sucht sich normalerweise die Sendungen aus, die auf seiner Augenhöhe und Intelligenz sind!  Da wir nunmal weniger intelligente haben als Normalos, sind die Einschaltquoten dem entsprechend!  ;)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man sich z.B. eine Doku oder ein Bericht bei ZDF Info, 3Sat oder Arte über Anthropologie, Philosophie, Astronomie, Politologie o.ä. anschaut, sollte einem der Niveau-Unterschied durchaus auffallen. Und selbst da sind viele Dokus, Berichte und Debatten mit sinnlosen und nichtssagenden Informationen gespickt.

Ein kleines Video dazu:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir reichen schon die Krimis, die inzwischen massenweise und täglich uns vorgesetzt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?