Warum soll der Staat handeln wo Markt Kräfte ein entsprechendes Angebot schaffen können.

Es gibt/gab stets genug Begegnungsmöglichkeiten in Vereinen, Kirchen, Schulen, Universitäten und natürlich bei der Arbeit bei denen Singles aufeinander treffen können. Außerdem gezielte Möglichkeiten durch Kontaktanzeigen in Zeitungen, entsprechenden Reisen und Partnervermittlungsagenturen oder ähnliches.

Und seit einigen Jahren bereits eine große Vielfalt von Angeboten im Internet mit Single Börsen.

Kurz es ist nicht die Aufgabe des Staates Kontakte zu vermitteln solange es genug nicht staatliche Möglichkeiten und Akteure gibt. Der Staat greift in der Regel nur bei Marktversagen direkt in Märkte ein und die Partnervermittlung ist ein Markt.

...zur Antwort

Das lässt sich relativ einfach mit HTML und ggf Javascript erstellen. PDF ist vermutlich zu starr dafür.

...zur Antwort

Meiner Ansicht nach ist der praktische Nutzen (erreichbar, findbar) wesentlich höher als etwaige Nachteile dadurch dass jeder das Klingelschild lesen kann. Besonders da in der Regel nur Nachnamen darauf stehen und ein Klingelschild nur dann lesbar ist wenn man davor steht, was die Gruppe der potentiell lesenden übersichtlich macht.

Ausnahme wäre nur wenn es Grund dafür gibt die Anonymität besonders hoch zu bewerten (Drohungen z.B.)

...zur Antwort

Ein Leben mit allerlei Besitz und viel Sex kann glücklich machen, ein leben ohne Besitz und in Einsamkeit kann ebenso glücklich machen. Jedes entsprechend den Umständen und abhängig von der Person.

Es gibt Menschen die sind ohne Partner glücklich und zufrieden, andere wären damit nie glücklich und es würde ihnen fehlen.

Man kann auf allerlei Wegen glücklich werden, aber nicht jeder auf den gleichen.

...zur Antwort

Ich wohne in einem guten Teil einer Großstadt.
Ich liebe die vielfältigen Möglichkeiten und besonders an meiner Wohnlage die gute Anbindung. Der Stadtteil fühlt sich mehr wie eine große Kleinstadt an und bietet mit einer kleinen eigenen Fußgängerzone und genug Geschäften ein optimales Zwischending zwischen Großstadt und Kleinstadt.

Ich komme überall relativ schnell mit ÖPNV, Auto oder Fahrrad hin und habe dennoch schöne Grünanlagen für Sport und Erholung.

Einzig störend ist an der Wohnlage der Lärm durch Straße und Straßenbahn

...zur Antwort

Das ist so nicht richtig, sie wollen nur die Kraftwerke abschalten die mit natürlichen Ressourcen aus dem Boden funktionieren und dabei diese Ressourcen verbrauchen. Dafür wollen sie mehr darauf setzen Strom aus Licht, Wind und Wasser zu gewinnen und das auch dezentraler. Diese Energie Quellen sind unbegrenzt verfügbar (aber nicht unbedingt stetig) und bringen damit entscheidende Vorteile:
Unabhängigkeit von Kohle, Gas und Öl etc. Importen bzw Abbau
Keine Schädlichkeit für Atemluft und Klima
Krisensicher da dezentral und geringeren Preis Fluktuationen ausgesetzt.

...zur Antwort

Hm naiv würde ich es nicht nennen, hoffnungsvoll eher.

Ihnen liegt viel an der Kirche und sie wünschen sich sehr, dass die Kirchenspitze, der Vatikan, begreift was sie sich wünschen und welcher Aufbruch nötig ist um die Kirche und den Glauben den Menschen wieder näher zu bringen.

Die lokalen Kirchen sind vielfach schon deutlich weiter und näher an den Menschen, nur wünschen sie sich darin Unterstützung von der Mutterkirche.

...zur Antwort

Ich vermute viele werden mittelfristig zurück in ihre Heimat ziehen, vor allem die die nur vor dem Krieg geflohen sind und keine Probleme mit der Assad Regierung haben.
Wer allerdings konvertiert oder vom Glauben abgefallen ist, wird hier bleiben, in der Heimat droht ihm dafür Strafe bis hin zum Tod, auch viele die sich gegen Assad eingesetzt haben oder den Kriegsdienst verweigert hat wird versuchen hier zu bleiben.

Viele die hier Anschluss gefunden haben sind vermutlich hin und her gerissen wie es weiter geht.

Interessant wird es wenn der subsidiäre Schutz ausläuft, der ist meist auf 3-5 Jahre befristet und muss dann verlängert werden oder eben nicht, wie die Behörden entscheiden

...zur Antwort

Die AfD ist eine rechte Partei (rechts der Mitte und rechts der Union) und vertritt Positionen die Migration und Flucht bzw Asyl ablehnend gegenüber stehen und Vielfach eine starke Wende bzw. starke Veränderungen in der Asyl und Migrationspolitik hin zu weniger Einwanderung und strengeren Regeln und Kontrollen fordern.
Dabei sind vor allem Migranten und Flüchtlinge aus muslimischen Ländern und Muslime im allgemeinen im Fokus und werden von der AfD in Aussagen und Forderungen besonders häufig kritisch bis grundlegend Ablehnend bewertet.

Dabei macht sich die Partei besonders auf Landesebene und kommunal Ebene (Landes- und kommunalverbände) aber auch auf Bundesebene mit neu-rechten Gruppen und Bewegungen wie Pegida und die Identitäre Bewegung gemein.

Dabei werden Neo Nazis zwar offiziell abgelehnt und auch bei Bekanntwerden ausgeschlossen, besteht aber eine offensichtliche inhaltliche wie personelle Nähe in Migrationspolitik und Fragen von konservativen Werten und Familienbild.

...zur Antwort

Alle Macht geht vom Volke aus, der Staat handelt im Auftrag des Volkes zum Wohle des Volkes und des Landes.

Der Staat wird gebildet aus den Ämtern und Beamten sowie die Regierung(en) und Ministerien die diese leiten.

Kontrolliert wird der Staat durch das Parlament (vor allem dem Bundestag aber auch teilweise dem Bundesrat) und die Regierung wird durch das Parlament kontrolliert bzw. wählt das Parlament den Kanzler und den Präsidenten.

Das Parlament vertritt dabei das Volk bzw. besteht aus Vertretern des Volkes die durch Wahlen bestimmt werden.

Die Rechte und Macht der Regierung wird durch die Gesetze bestimmt bzw. begrenzt, dazu gehören auch die Sonderrechte die du auflistest. Die Gesetze werden von der Regierung, aber auch von den Fraktionen eingebracht und von Bundestag und Bundesrat beschlossen.

Dazu sind Steuern kein Diebstahl, der Staat darf nicht stehlen. Steuern werden durch Gesetze bestimmt.

Das Militär darf, genauso wie die Polizei in bestimmten Situationen Gewalt ausüben. Alle Gewalt geht vom Staat aus.

...zur Antwort

"Putinversteher" ist wie "Gutmensch" ein meist abwertend, diskriminierend gemeinter Begriff und deutet darauf, dass man die Russische Politik verteidigt und dies vom Gegenüber als Falsch und irrational gesehen wird.

...zur Antwort

Nur die Situation in Deutschland:

Eine Hochzeit ist nur gültig wenn sie im Standesamt geschlossen wird.

Eine Kirchliche Hochzeit hat nur symbolischen Charakter, keinen rechtlichen. Dazu trauen die meisten Kirchen nur auch rechtlich verheiratete Paare.

Damit ist das Standesamt muss.

Der feierliche Einzug der Braut mit ihrem Vater findet in der Regel wenn in der Kirche statt, Ausnahme könnte eine sogenannte Ambiente-Trauung des Standesamtes sein, das weiß ich nicht.

Der Unterschied ist zum einen:

Einzig die Standesamtliche Hochzeit ist vor dem Gesetz gültig. Die kirchliche Ehe hat rechtlich gesehen nur symbolische Bedeutung.

Für ein christliches Paar kann aber die kirchliche Hochzeit eine höhere Bedeutung haben und wichtig sein um die Ehe auch vor Gott zu schließen, diese dem Segen Gottes zu unterstellen und auch vor der Gemeinschaft der Christen (Kirchgemeinde) dies zu bezeugen.

Dazu ist die kirchliche Hochzeit meist feierlicher und wird auch größer und schöner gestaltet und gefeiert. Die Braut hat hier die Gelegenheit in einem weißen Brautkleid einzuziehen und alle Freunde, Verwandte und Familie einzuladen.

Dagegen ist die Standesamtliche Hochzeit relativ trocken und formell (gute Standesbeamten geben sich durchaus viel Mühe und gestalten es wirklich schön, doch ist es im Endeffekt einfach ein Rechtsakt der eben recht trocken ist.)

Die Kosten sind immer eine Frage des Aufwandes den man reinstecken möchte. Es geht sehr günstig, aber kann beliebig teuer werden.

Eine kirchliche Hochzeit mit großer Feier bei um die 100 Gästen kann schon 10.000€ und mehr Kosten (mit Kleid, Frisör, Blumen, Deko, Essen& Getränke, Raummieten etc.)

...zur Antwort

Es gibt da keine einheitliche Sicht, da es innerhalb des Islam viele verschiedene Strömungen mit verschiedensten Verständnis und Praxis des Glaubenslebens.

In den streng konservativen Strömungen, bzw. den radikalen Strömungen die ein besonders enges bzw. wörtliches Verständnis der Schriften haben, ist die Frau klar dem Mann untergeordnet.

Je liberaler das Verständnis aber desto mehr kann man von Gleichberechtigung sprechen. Dabei ist aber eine Verschleierung der Frau nicht unbedingt tabu oder unüblich, aber mit mehr Freiwilligkeit und Freiheit verbunden. Teilweise ist es dann eher ein Erkennungszeichen und persönliche Überzeugung als Zwang bzw Pflicht.

...zur Antwort

Die Armee der DDR war maximal durchschnittlich von der Stärke her und der Armee der USA weit unterlegen.

Entscheidend war die Sowjetunion bzw. Russland als zentrale Macht der Sowjetunion die hinter der DDR stand und diese beschützt aber auch gesteuert hat.

Ein militärisches eingreifen der USA gegen die DDR war nicht möglich ohne einen Krieg gegen die Sowjetunion auszulösen, ein Krieg der schlimmstenfalls zu einem Atomkrieg eskalieren könnte aber auch schon bestenfalls eine massive Konfrontation Nato gegen Sowjetunion ausgelöst hätte.

Im Vergleich zu diesem Krieg hätten sich die vorigen Weltkriege zu unbedeutenden Grenzsteitigkeit reduziert.

Nein, in kalten Krieg musste in Europa und besonders in den zwei deutschen Nationen stets vorsichtig und zurückhaltend agiert werden von beiden Blöcken.
Der Krieg der Bündnisse hing wie das Damoklesschwert über allem.

Daher war es eine Zeit der Diplomatie und Geheimdienste.

...zur Antwort

Ja das gibt es bzw. ist bereits passiert. Zumindest kann ich mich daran erinnern, dass als die Anschläge auf das world trade center passierten viele Sendungen unterbrochen wurden und das weitere Programm abgesagt/verschoben wurde um Eilmeldungen zu bringen und stundenlang über alle Entwicklungen zu berichten.
Ebenso beim Tod des vorletzten Papstes.

Es gibt glaube ich keine Pflicht dazu, aber bei dringenden Fällen unterbrechen viele Sender auch ihr Programm um darüber zu berichten.

...zur Antwort