Warum bedecken Frauen ihre Haare nicht beim Gottesdienst?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Motivation für diese Weisung des Paulus, darüber kann man streiten.

Aber worüber man nicht streiten kann ist, dass auch der Apostel Paulus nur ein Mensch war mit Emotionen und Eingenen Gedanken wie wir auch.

Es war eine Weisung die er gab aus irgend welchen Gründen.

Aber es hat nichts mit dem Evangelium zu tun.

Wir leben nicht mehr unter dem Gesetzt sondern in der Gnade, auch das schrieb der Apostel.

Daher sollten wir diese Weisung als eine Spezifische Anweisung an die Frauen der Gemeinde an die diese Weisung ergangen ist, betrachten.

Uns nicht zu Sklaven irgend welcher nicht Heilsnotwendigen Regeln machen.

Denn das Gesetz tötet, die Gnade aber gibt Leben.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lesen, fragen, systematisch Forschen, prüfen, erleben, sehen

"""" dass auch der Apostel Paulus nur ein Mensch war mit Emotionen und Eingenen Gedanken wie wir auch.""""

Seine Gedanken, die er in seinen Briefen schrieb, wurden ihm aber größtenteils von Gott eingegeben.
Gott hätte es niemals zugelassen, dass Paulus seine eventuellen falschen Gedanken niedergeschrieben hätte.

Gottes Wort, die Bibel ist dir reine Wahrheit und nichts ist verfälscht.

0
@Booooman

Vieleicht denkst du mal über deine Eigene Aussage nach, dann wirst du möglicherweise realisieren, dass du dir selbst widersprichst.

Was willst du hiermit Aussagen?

Gottes Wort ist Gottes Wort und Worte von Menschen sind Worte von Menschen.

Solltest diesbezüglich einen Unterschied machen.

Lies die Bibel und du wirst sehen, dass dort viele Aussagen die Menschen machten geschrieben sind und diese sind nicht Gottes Wort sondern eben Menschliche Worte.

Die Bibel besteht aus beidem.

0
Die Bibel fordert im Neuen Testament eindeutig und schwarz auf weiß, dass Frauen beim Gottesdienst oder beim Beten in der Öffentlichkeit ihre Haare bedecken müssen.

Die Bibel fordert Frauen auch auf, lange Haare zu tragen:

(1. Korinther 11:6) . . .Falls eine Frau also ihren Kopf nicht bedeckt, soll sie sich das Haar abschneiden lassen. Wenn es aber für eine Frau eine Schande ist, dass ihr Haar abgeschnitten oder sie kahl geschoren wird, dann soll sie ihren Kopf bedecken......

Wie sieht es damit aus? Führen Gemeinden in denen das nicht üblich ist zum Heil?

Bibelstelle?

In den Briefen an die Korinther nimmt pauslus bezug darauf. Seine interpretation der stelle ist das lange haare eine ausreichende bedeckung des hauptes sind. (Ums kurz zu fassen.)

Jup:

Dagegen ist es für eine Frau eine Ehre, wenn sie langes Haar trägt; denn das lange Haar ist ihr anstelle eines Schleiers gegeben. 1. Korinther 11:15 SCH2000
2
@xxScarface1990

Corona ist daher nur die Art Gottes uns alle lange Haare aufzuschwatzen?

(Sorry...)

0

Das stimmt nicht: https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwj6xv3q1Y_xAhUHTcAKHaAkCOIQFjABegQIBRAD&url=https%3A%2F%2Fwww.uibk.ac.at%2Ftheol%2Fleseraum%2Fbibel%2F1kor11.html&usg=AOvVaw3mrOcnbdP5GpMzasODEIE2

konkretes Zitat: Wenn eine Frau kein Kopftuch trägt, soll sie sich doch gleich die Haare abschneiden lassen. Ist es aber für eine Frau eine Schande, sich die Haare abschneiden oder sich kahl scheren zu lassen, dann soll sie sich auch verhüllen.

Es geht nicht darum, dass die Haare als Schleier ausreichen. Die Frau soll ein Kopftuch tragen.

0
@RPAIG

Ja. Das ist das was die Korinther zu ihm gesagt haben.

Folgendes erwiedert paulus daber darauf:

Urteilt selber! Gehört es sich, dass eine Frau unverhüllt zu Gott betet? Lehrt euch nicht schon die Natur, dass es für den Mann eine Schande, für die Frau aber eine Ehre ist, lange Haare zu tragen? Denn der Frau ist das Haar als Hülle gegeben. Wenn aber einer meint, er müsse darüber streiten: Wir und auch die Gemeinden Gottes kennen einen solchen Brauch nicht.

Im letzten satz sagt Paulus sehr klar: Das er und auch die gemeinden gottes diesen brauch (das haupt zu verhüllen) nicht kennen.

Man muss schon den gesamten abschnitt in betracht ziehen. Für Paulus ist ganz klar eine lange Haarpracht gleich einer Kopfbedeckung.

1

Man muss nicht jeden Schmarrn mitmachen der in der Bibel steht.

Wichtig dürfte die innere Einstellung sein. Und wenn jemand nackt betet sollte das vor einem Gott laut christlicher Beschreibung in Ordnung sein.

Das ständig sich wiederholende runtergeleiere von Gebeten in der Kirche ist doch viel schlimmer. Da ist doch der Christ, der ohne Kopftuch betet der ehrlichere wenn er das auch meint was er seinem Gott sagt.

Als man früher Gottesdienste in lateinisch hielt, hat keiner verstanden was er mit seinem Gebet sagt aber man hat es einfach hunderte mal runtergeleiert und war dann ein frommer Christ.

Manche Christen begründen das so:

das Bedecken der Haare hat heute nicht mehr die Bedeutung, die es vor 2000 Jahren hatte.

Die Argumentation von Paulus läuft heute ins Leere. 

Heute können wir in den meisten Ländern tun, was wir wollen, sogar unsere Haare lila oder grün sterben lassen, und es wird keine bestimmte kulturelle Botschaft übermittelt, die für Paulus notwendigerweise beleidigend wäre.
Die natürliche Ordnung der Dinge hat keine direkte zeremonielle und kulturelle Bedeutung mehr wie früher für die meisten Länder.
Dies erklärt, warum die Praxis für viele aufgehoben wurde.

https://antwortenhier.me/q/was-ist-mit-der-praxis-passiert-dass-frauen-ihre-koepfe-bedecken-59853232933

Genau, jeder der eine Kopfbedeckung trägt, müsste dann korrekterweise auch langes Haar tragen

2

Was möchtest Du wissen?