Rakey269 hat die begrifflichkeit sehr gut erklärt.

Dre begriffverschwörungstheorie ist schlichtweg falsch.

Das problem ist: Theorie in der allgemein sprache hat eine andere bedeutung als in der wissenschaft.

Theorie in der allgemein sprache bedeutet soviel wie eine vermutung. So marke: "Theoretisch könnte das gehen"

Dies ist in der wissenschaft aber jedoch nur eine Hypothese.

In der wissenschaft ist eine Theorie die derzeit beste erklärung für ein gegebenen Phänomen. Als beispiel nehmen wir mal die gravitation.

Der begriff beinhaltet das die aussage die diese theorie macht allesamt mit vernüntigen belegen versehen sind.

Wenn also ein Herr Newton die gravitationsgleichung aufstellt. Dann haben sich wenn die Newtonsche gravitation den Status Theorie erhält schon nen ganzen haufen wissenschaftler über diese gleichungen her gemacht und sie überprüft. (z.b. in dem sie mit hilfe der gleichungen berechnet haben wo sich der mond Dienstag nach um 10 uhr abends am himmel befinden müsste)

Das ist eine Theorie.

Bekannte ausnahmen von dieser benutzung sind die String theorie und die Quanten Schleifentheorie. Das sind im engeren sinne keine theorien weil die belege schlichtweg noch ausstehen. bzw. Keiner noch überhaupt ne ahnung hat wie man diese Hypothesen überprüfen könnte.

und der absolute größte unterschied zwischen einer Hypothese (oder auch Theorie) und einem verschwörungsmythos ist der das ein verschwörungsmythos nicht falsifizierbar ist und das per definition.

Es gibt keine möglichkeit eine erfolgreiche verschwörung von einer nicht vorhandenen verschwörung zu unterscheiden. Denn eine erfolgreiche verschwörng hat ja genau das zum ziel. Nämlich nicht aufgedeckt werden zu können.

Was bedeutet: Es gibt niemals einen Punkt an dem man sagen kann: Dieser Verschwörungsmythos ist definitiv falsch. Und das macht den kram vollkommen unbrauchbar.

...zur Antwort

Ich finde die antwort von Skoph sehr gut.

Grunsätzlich kann man es so sehen. Denn egal was man macht in einer gegebenen situation. Man muss sich immer entscheiden. Und auch nichts zu machen ist in dem sinne eine entscheidung.

Die verurteilung findet hier statt weil mit freiheit auch immer verantwortung kommt. Nämlich die verantwortung für sein eigenes handeln. Oder eben auch nicht handeln.

Da alles eine entscheidung ist hat man auch für alles eine verantwortung.

Im gegensatz dazu: Jemand der keine freiheit hätte. Kann keine entscheidung treffen. Ein zug auf schienen z.b. kann nicht von den schienen runter und über die strasse fahren. Somit wäre der zug. Wäre er lebendig. Nicht dafür verantwortlich das er irgendwo hin fährt wo er nicht hin soll. Wenn die schienen doch dahin führen. (und auch nicht anhalten kann da er ja auch dort keine entscheidung treffen kann)

...zur Antwort

Code immer mit der Codeformatierungsfunktion benutzen und schon gar nicht im fragentitel. Das ist so gut wie nicht lesbar.

Ansonsten: Spiel selbst computer. Code schritt für schritt durchgehen und das machen was ein computer machen würde. Nimm dir gff nen zettel und nen stift um die ausgaben sowie zeug das du dir merken musst zu notieren.

...zur Antwort

Warum sollte ausgerechnet unsere Religion stimmen?

Ich denke mir manchmal; es gab schon so viele Kulturen vor uns. Mit Menschen, die ganz andere Religionen hatten. Religionen und Kulte, die teilweise wesentlich älter waren als unsere heutigen Religionen.

Und dann frage ich mich manchmal, warum sollten ausgerechnet unsere heutigen abrahamistischen Religionen di richtigen sein? Was, wenn vielleicht die alten Ägypter, Griechen oder Römer die richtige Religion hatten und wir heute eigentlich die Heiden sind? Wer sagt mir, dass nicht vielleicht die Religionen der Ureinwohner Amerikas die wahre Religion ist? Vor Jahrtausenden gab es bereits gebildete Theologen und Philosophen, für die ganz andere Religionen plausibel erschienen.

Wenn es Gott wirklich gibt, warum hat er sich dann nicht auch den Buddhisten und Hinduisten offenbart? Warum hat Gott sich sowieso erst dem Volke Israel offenbart und nicht bereits allen anderen sämtlichen Völkern der Geschichte? Warum hat sich Gott, wenn es ihn gibt, die meiste Zeit der Menschheitsgeschichte den Menschen nicht gezeigt? Warum hat er in früheren Zeiten nichts gegen die Vielgötterei antiker Völker getan? Warum tut er heute nichts gegen die Vielgötterei von Hinduismus und Buddhismus? Warum hat der allmächtige Gott sich stets nur im Nahen Osten offenbart, nie aber in anderen Teilen der Welt?

Ich würde dazu gerne eure Gedanken hören.

Aber bitte seit konstruktiv und bleibt höflich. Es soll hier nicht, um irgendwelche rhetorischen Keulen gegen Religionen gehen. Wenn für euch also das Christentum ein reiner "Pädo-Verein" oder der Islam ein "Messerstecher-Kult" ist, dann behaltet das bitte für euch.

...zur Frage

Imgrunde gibt e auf diese fragen keine wirklichen antworten. Die die sich ernsthaft mit diesen fragen beschäftigen. Haben einen Grundsätzlichen Bias ihrer eigenen religion. Denen geht es nicht darum diese fragen ehrlich zu beantworten. Sondern eher darum die interpretation der fragen und der eigenen Religion so hinzubiegen das man eine Antwort findet die im kontext der eigenen religion die frage als unproblematisch aus dem weg räumt.

Eine sehr häufig verwendete ausflucht für fragen der art: "warum lässt gott xyz zu" ist zu sagen das ist der freie wille des menschen. Verstärkt damit: Gott will das die menschen freiwillig und ungezwungen zu ihm kommen.

Alleine mit dieser antwort erschlägst du schon die meisten fragen:

Warum lässt gott andere religionen zu? Freier wille. usw.

Für die anderen fragen ist die antwort ähnlich: Auserwähltes volk. Direkte abstammung von den ersten menschen die gott geschaffen hat etc. etc.

Ohne ias betrachtet weisen die ganzen diskrepanzen aber eher ein anderes bild: nämlich das der mensch die götter gemacht hat und nicht der gott die menschen. Aber das ist eine möglichkeit die gläubige schlichtweg ausschliessen. Denn eine der grundprämissen unter der alles denken passiert ist: Gott existiert. Ein blickwinkel ohne diese prämisse ist oft gar nicht erst vorstellbar.

...zur Antwort

Kinder haben auf demos generell nichts zu suchen. Finde ich. Insbesondere wenn Eskalations risiken bestehen. Oder risiken bestehen das Polizei eingreifen muss etc.

Das ist nach meiner ansicht unverantwortlich und alle eltern die soetwas machen sind per se schlecht eltern.

...zur Antwort
Nein für die Schwarzen ist das auch schlimm.

Die menschen in afrika werden ein ernsthaftes problem bekommen. Denn da wird es in vielen regionen so hesss und trocken werden das man da schlichtweg nicht mehr leben kann. Massenmigration von Afrika aus in den norden dürfte ein Problem in zukunft werden wenn wir das mit der erwärmung nicht in den griff bekommen.

...zur Antwort

Jup. Das gibts in vielen facetten. In dem kontext nennt man das Backseatgaming.

Hast du dir noch nie gedacht wenn du z.b. nen letz play schaust: "wie kann der das denn übersehen. Das ist doch offensichtlich das das ganze so oder so geht" Oder so marke: "omfg jetzt läuft der schon zu dritten mal an dem vorbei was er sucht"

etc. etc.

Genau das ist quasi Backseat gaming.

In extremfällen ist das dann ggf. so das man sich das wirklich nicht anschauen kann. bzw. man sich dann ggf. ziemlich zusammenreissen muss damit man die klappe hält.

Dein freund ist anscheinend nicht besonders gut darin genau das zu ertragen.

Manche menschen die etwas empfindlicher sind was soetwas angeht reagieren dann ggf. schon so wenn es nicht offensichliche inkopetenz ist sondern ggf. sboptimale strategien benutzt werden. Oder im extremfall valide alternative wege gegangen werden. Oder derjenige einfach andere prioritäten setzt.

...zur Antwort

Weil man eine gleichbehandlung gefühlt wesentlich weniger bemerkt. Und der mensch oft eine mentalität des nachteils ausgleich hat.

Als beispiel:

Nehmen wir an du hast ein geschwister. Ihr seit gleich alt. Aber unfairerweise kriegst du nur die häfte an tachengeld. Und das schon immer. Nun hast du die courage und wehrst dich dagegen. Ab sofort bekommst du die gleiche menge an taschengeld. Ihr werdet also gleich behandelt. Ziel erreich oder?

Da bleibt aber eben noch der nachgeschmack das man aufgrund dessen das man jahre eben nur die hälfte erhalten hat ja eigentlich mehr taschengeld bekommen müsste um diese jahre auszugleichen.

Dieser nachteilsausgleich ist die umkehrung der gleichbehandlung. Und gerade bei emotionalen themen wird dieser entsprechend gefordert. Weil ohne diesen fühlt man sich im endeffekt immernoch nicht gleich behandelt. Obwohl man gleich behandelt wird.

Das problem an der sache ist: Dieser nachteilsausgleich kann in vielen themen schlichtweg nicht so wie im beispiel beziffert werden. Was auch bedeutet das selbst der benachteiligte eigentlich gar nicht wissen kann. Wann denn genug ist. Und auch derjenige der en vorteil hat keine wirklich ahnung hat wie grss dieser denn überhaupt ist.

Hinzu kommt noch: Negative sachen wiegen oft schwerer als positive dinge. bzw. sind präsenter. So können nachteile in der vergangenheit als schwerwiegender gesehen werden als sie es wirklich sind. Und man fällt in die falle derzeitige zustände eventuell zu sehr auf die vergangene benachteiligung zu begründen obwohl das eventuell gar nicht mehr der fall ist. Und schon läuft man gefahr sich in der ewigen opferrolle zu suhlen.

Und als I tüpfelchen kommen noch die Probleme oben drauf wenn man die 2 verschiedenen formen von gleichbehandlungen betrachtet. einerseits kann man jeden das gleiche geben. Oder jedem das geben da am ende das gleiche dabei herauskommt.

https://www.google.com/search?q=equality+equity&client=firefox-b-d&channel=crow5&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwjk5ofC3cz1AhWbSvEDHbOsDXUQ_AUoAXoECAEQAw&biw=1920&bih=937&dpr=1#imgrc=9ffXtxbS_s_LXM

In diesem bild perfekt karikartiert.

...zur Antwort

Du meinst wohl eher du weigerst dich oder? Siehe dazu die antwort in dem eine diner anderen fragen verlinkt sind.

Schule machst du für dich. Nicht für andere oder weil du es musst. Wenn du also regelmäßig fächer meidest dann ist die konsequenz daraus das du in den fächern schlechte noten bekommen wirst. Was dazu führt das du länger schule haben wirst weil du ein jahr wiederholen musst. Was dazu führt das du nicht mehr in deiner klasse bist (ob das nun positiv oder negativ ist weiss ich nicht) und wenns dannnicht weitergeht führt das dazu da du am ende ohne abschluss odewr mit dem schlechtsmöglichen abschluss dastehen wirst.

Im endeffekt machst du es dir in dem du jetzt schwänzt dein zukünftiges leben schwerer.

Und da die konsequenzen ne weile auf sich warten lassen und wenn sie denn passieren wieder schwer auszubügeln sind. Werden die Konsequenzen von mir als elternteil übernommen werden. Sprich: schule schwänzen bedeutet als konsequenz auf anehmlichkeiten wie handy fernsehen internet und co verzichten zu müssen.

Zumindest für den fall das du es mit (ich bin faul) begründest. Wenn andere probleme dazu führen dann kann man diese natürlich lösen.

...zur Antwort

Variablen können überall da stehen wo Zahlen oder sogar mathematische ausdrücke stehen können.

Da nenner und zähler zahlen sind. Kann man diese selbstverständlich durch variablen ersetzen.

Also z.b. a/5 *2 = 6/8

Wäre eine gleichung bei der mann das a ausrechnen könnte. (Wobei es in diesem fall sein kann das a/5 kein gemeiner bruch ist und a z.b. 2,5 ist oder so)

...zur Antwort

Naja. In der bibel steht ziemlich wörtlich drinnen das die erde mit allem was drauf ist für den menschen gemacht ist. Und dieser sich alledem untertan machen soll. Das spricht so gesehen nicht sehr viel für nachaltigkeit. Kan gut möglichsein das jesus dazu noch was anderes dann gemein hat. Aber das interessiert ja dann nur die christen.

Für den rest schliese ich mih andrastors antwort an.

...zur Antwort

Perfektion existiert aus sicht der evolution nicht. Und kann auch nicht existieren da umwelt bedingungen sich schlichtweg verändern. Gut genug ist absolut aussreichen.

Aus sicht der evolution sind wir bereits ein ausreisser in unserer umwelt. Aussreisser gibt es öfter mal. Das erkennt man daran das üblicherweise die population ungehindert zunehmen kann und dann durch einer von der population ausgelöste veränderung in der umwelt eine begrenzung der population stattfindet. Im letzteren stadium sind wir so gesehen noch nicht. (aber durchaus auf den weg dahin) Oder nur in einigen gebieten (z.b. da wo die nahrung so knapp ist das leute verhungern.)

...zur Antwort
Ist ganz okay.

Ist für mich ein wenig zu sehr vom einen extrem ins andere.

Einerseits it es durchaus sinvoll zu sagen das man einfach nicht bei jedem kleinscheiss jumjammern sollte und lernen sollte für sich selbst einzustehen und seinen scheiss zusammenzuhalten.

Andererseits kann man übertriebene männlichkeit genauso kritisieren. Insbesondre wenn man diese mit körperliche stärke und gewalt gleichsetzt.

Ich finde der fokus sollte hier eher auf geschlechtsunabhängige mentale stärke liegen. Darauf das man für seine ansichten und taten einsteht und diskursfähig ist. Und sich nicht in opferrollen suhlt.

...zur Antwort

Der grundlegende wert eines menschen wird nich bestimmt. Den bekommt der mensch ersteinmal durch sein mensch sein. Und ab da sind wir eigentlich alle gleichwertig.

Subjektiv jedoch wird jede einzelne person einen Menschen mehr oder weniger wert geben. z.b. sind einer einzelperson die menschen die ihm nahestehen mehr wert.

Als beispiel: Wenn ich irgendwo in afrika jemanden umbringe wird dich das kaum jucken. Wenn ich allerdings ein elternteil oder den besten freund oder den partner umbringe. Dann wird dich das sehr wohl jucken.

Im negativen gilt das gleiche. Wobei hier eher negative handlungen ausschlag gebend sind. Einen mord an einem Mörder wird man eventuell sogar befürworten.

Dies ist aber alles subjektiv. Also von einem einzelnen oder einer gruppe von menschen abhängig. Für alle gelten diese subjektiven bewertungen nicht.

Auch das was LetsPlays zur ökonomischen sichtweise sagt ist wieder eine subjektive wertung. Die subjetive sichtweise aus der gewertet wird ist hier in dem falle eben die ökonomie.

...zur Antwort

Ohne die panzersperren wären die alliierten warscheinlich nicht mit infantrie gelandet. Sondern mit panzern. Denn genau das sollen die Panzersperren ja verhindern. Und nen haufen panzer abzuwehren wäre wohl um einiges schwieriger geworden.

Edit: Ich bin mir ziemlich sicher das die auch amphibienfahrzeuge hatten. Dann wären die mit gepanzerten fahrzeugen direkt vom wasser aus auf den strand gefahren. Bis an die böschung ran oder gar noch die böschung rauf und dann truppen ausladen.

...zur Antwort

China war um der zeit schon flächenmäßig riesig. Es ist anzunehmen das die menschen um diese zeit nicht viel mehr von der welt kannten.

...zur Antwort

Weil menschen erstaunlich wenig hinterfragen und dinge die sie hören schlichtweg einfach als wahr hinehmen.

Dadurch halten sich dinge die mal als wissen angesehen wurden. Und sich aber herausgestellt hat das dem nicht so ist. Eben sehr lange. Du wirst sicherlich für etliche veraltete aussagen noch ein paar bücher etc. auf amazon zu kaufen kriegen in denen soetwas drinne steht. Was natürlich nicht drinnen steht. Ist halt das diese info veraltet ist. Also wird sie quasi wiederbelebt.

Hinzu kommen natürlich noch die menschen die trotz neuer erkenntnisse aus verschiedensten gründen an ihrem alten wissenstand festhalten, bzw. sie nicht vom neuen wissen überzeugt woren sind.

...zur Antwort

shagdalbran Hat eigentlich alles dazu gesagt.

Die beweislast ist hier da Problem.

Nur weil sich jemand anders dafür entscheidet etwas als wahr anzunehmen. Sagt das überhaupt nichts darüber aus ob es auch wahr ist.

Imgrunde ist das ein kommunikationsproblem: Der eine sagt: ich nehme es als wahr an. Und der andere sagt es ist aber nicht wahr.

beide haben imgrunde recht. der erste weil man schlichtweg alles als wahr anehmen kann. So wie ich z.b. Jetzt einfach als wahr anehmen das du blos ein 2. Account von Monarch2021 bist. Daran glaube ich jetzt.

Der zweite hat recht weil die beweislast nicht erfüllt ist, wie shagdalbran es sehr gut beschrieben hat.

Der fehler ist halt: Etwas als wahr anzunehmen ohne das die beweislast vernüntig erfüllt wird.

Glaube an sich. Ist ein denkfehler. Darum geht es imgrunde im kern.

...zur Antwort

Schwierig. Aber warscheinlch nötig. Wenn die Labore überlastet sind was soll man da mache? Die alternative ist dann 2 wochen auf die ergebnisse zu warten. Was ja auch nicht unbedingt Sinn des ganzen ist.

Und die die noch am wenigsten gefährdet sind oder weniger ansteckend. Werden dementsprechend alserstes ausgefiltert werden müssen.

...zur Antwort

Karate Kampftechnik zu gefährlich?

Ist die Ninja-Bewegung "Der Affe stiehlt den Pfirsich" zu gefährlich, als dass die Öffentlichkeit sie kennen sollte?

Kürzlich erfuhr ich in einem alten Buch, das ich in der Kampfsportabteilung meiner örtlichen Bibliothek fand, von der alten Ninja-Bewegung "Monkey Steals the Peach" (Der Affe stiehlt den Pfirsich). Die beiden Seiten, auf denen die Bewegung beschrieben wurde, waren zusammengeklebt, und ich konnte sie nur mit viel Ausdauer voneinander trennen. Ich nahm dies als Zeichen dafür, dass ein früherer Leser - wahrscheinlich ein Mitschüler der Ninja-Methode - sie für zu gefährlich für die Öffentlichkeit gehalten hatte.

Mit einem tiefen Gefühl der Angst, gemischt mit Begeisterung, lieh ich mir das Buch aus der Bibliothek aus und begann, die Technik an meinem Vater zu üben (natürlich nicht mit voller Kraft - ich benutzte nur die "Schmetterlingsberührung"). Nachdem ich ziemlich gut darin geworden war, wollte ich die Technik in meinem Karatekurs vorführen, aber mein Sensei, Mr. Masonberry, unterbrach die Vorführung, bevor ich meinem Freund Roberto den letzten Schlag (den Pfirsich-Diebstahl) versetzen konnte.

Der Sensei nahm mich beiseite und warnte mich, dass "Monkey Steals the Peach" (und seine Variante "Monkey Feasts Greastly on Grapes") einen Menschen leicht töten oder schlimmer machen kann. Er schien fast zu weinen, als ob er die zerstörerische Kraft dieser Technik aus eigener Erfahrung kennen würde. Er flüsterte mir zu, dass die meisten Schwarzgurte es nicht einmal wissen, und ich bin nur ein Orangegurt. Er flehte mich an, niemandem zu erzählen, was ich gelernt habe.

Jetzt bin ich mir nicht sicher, was ich denken soll. Habe ich eine Büchse der Pandora geöffnet, die nur zu Unglück führen kann? Sollte ich das Buch aus der Bibliothek "verlieren" und eine Geldstrafe zahlen, in der Hoffnung, dass sie nicht versuchen werden, es zu ersetzen?

...zur Frage

Schöne geschichte. Aber it sicherheit frei erfunden. Daran ist nichts wirklich geheim. Die kata heian Jondan in der Shotokanstilrichtung des karate hat eine ähnliche technik. Die meine Lehrer mir damals schon in 2 varianten erklärt haben. Die zweite in der man nicht das bein nimmt um den gegener zu fall zu bringen wurde mit einem zwinkern erzählt.

Da ist also echt nichts dabei oder super gheimes dranne.

...zur Antwort