Umkreis Frankfurter Flughafen kostenlos parken?

7 Antworten

Parken und fliegen wurde hier genannt. Es ist aber nicht "weiter raus" sondern in Höchst, gerade mal 10 minuten bis zum Flughafen. Ich habe schon öfter dort geparkt. Die Preise richten sich auch nach den Schulferien. Also keine pauschalen Preise. Ich glaube es war so 29 Euro für die Woche. Es ist rund um die Uhr überwacht. Sehr viele Plätze auch überdacht. Und natürlich gibt es von dort einen Shuttle Bus der alle 15minuten fährt. Wartezeit ist also maximal 15min. Gebucht wird vorher online. Wenn man kommt gibt man die Buchungsnummer an und fertig. Ein paar Minuten Aufwand. Wenn man zurückkommt, kann man während man auf sein Gepäck wartet in Höchst anrufen, dass man gelandet ist. Das beschleunigt auch die Abholung.

Absolut prima Sache. Wenn man bedenkt, dass ein Flughafentransfer für rund 100km fast 100 Euro kostet, für eine Tour. Dann ist Parken&Fliegen unwahrscheinlich günstig.

Und wenn man sehr früh am morgen abfliegt, bzw. sehr früh wieder in Frankfurt landet, braucht man auch keine Freunde, die mitten in der nacht raus müssen und auch schliesslich wieder zurückmüssen.


Und den Tip, an einer S-Bahnstation for dem Flughafen zu parken habe ich hier vor ein paar Jahren auch schon gegeben und auch selber schon gemacht (S-Bahnhof Kelsterbach). Das geht aber glaube ich nicht mehr so einfach mit dem Dauerparken. Ausserdem hat es sich auch bei den Franffurter Junkies rumgesprochen, denn dort war das Auto nicht bewacht.

0

Reise mit der Bahn oder mit dem Fernbus an. Zug zum Flug ist auch nicht sehr teuer! Das ist oftmals günstiger als mit dem Auto. Wir stellen es meistens irgendwo in einer Wohngegend ab und fahren dann mit den Öffis zum Flughafen.

Bei einigen Diebesbanden hat es sich aber schon rumgesprochen, daß um den Flughäfen die Fluggäste mal gerne Dauerparken. Dort wird auch mal schnell das Auto auseinander genommen. Ich habe schon von vielen Fällen in Düsseldorf, Nürnberg, Bremen und Frankfurt gehört. 

Wie waren deine Erfahrungen beim Dauerparken in Wohngegenden?

0
@elenaalina

Habe bis maximal 4 Tage in einer Wohngegend geparkt. Habe eigentlich ganz gute Erfahrungen gemacht. Natürlich solltet ihr im Vorfeld einen Eindruck von den Parkplätzen verschaffen. Man sollte nicht gerade im Flughafenumfeld parken, da dort Autoknacker oft am Werk sind und die Anwohner schon sehr genervt sind. Am besten sucht man sich am anderen Ende der Stadt, nahe an einer Haltestelle von Öffis einen Stellplatz. GoogleEarth z.B. hat hier viel geholfen. Dort kann man sich einen Überblick über die Parklätze machen. Über die StreetView-Funktion kann man dann Verkehrsschilder erkennen um evtl. Parkeinschränkungen zu erkennen.

0

Ich würde dir empfehlen das Auto vielleicht gleich zu Hause zu lassen und nach jemandem zu suchen, der dich fährt (Verwandter, Freund, Nachbar), dem kannst du dann ein bisschen Spritgeld geben. Hast du schonmal die Kilometerzahl angeschaut, vielleicht ist es auch sonst mit nem Taxi noch günstiger. Ich würd das Auto nicht einfach irgendwo abstellen.

Was möchtest Du wissen?