Soll ich mich outen?

Das Ergebnis basiert auf 47 Abstimmungen

Nein 94%
Ja 6%
Anders 0%

13 Antworten

Nein

So leid es mir tut, aber in deinem Fall muss ich echt "nein" sagen. Wenn du schon jetzt Gewalt ausgesetzt bist, und deine Familie so einen Hass gegen Homosexuelle hat, will ich nicht drüber nachdenken was da passieren könnte. Bring dich nicht in Gefahr, auch wenns mies ist. Es dauert zwar noch lange, aber wenn du volljährig bist, kannst du ausziehen und den Kontakt abbrechen, oder zumindest minimieren, und frei leben, ohne diesen homophoben Dreck.

So nebenbei, ich hab damit keine Erfahrung, daher nur als möglicher Gedankenanstoß, aber hast du mal drüber nachgedacht zum Jugendamt zu gehen, und vielleicht rauszufinden ob es auch jetzt schon andere Wohnmöglichkeiten für dich gibt? Ganz unabhängig von deiner Sexualität, dass dir willkürlich Gewalt angetan wird ist eh schlimm genug. Wie gesagt, hab da keine Erfahrung, und ich weiß nicht ob du nicht trotz allem bei deiner Familie sein willst. Nur so als Gedankenanstoß halt.

Nein
Ist es schlau sich zu outen

Nein, ist nicht schlau. Weder jetzt, noch in Zukunft: das gibt nur unnötig Ärger.

nicht in der Öffentlichkeit

Yep, und bei Nachfragen als besten Kumpel verkaufen. Wenn du mal selbstständig bist, kannst du in eine andere Stadt ziehen ... und weiterhin schweigen.

Nein

Wenn du schon grundlos geschlagen wirst und vor allem deine Familie Russen sind und allgemein Homosexualität etc hassen, will ich mir nicht vorstellen was mit dir passieren wird, leider aber sicher wirst du warten müssen bis du volljährig bist und ausziehen kannst, wie es mit dem Kontakt aussieht ka, wenn du doch meinst deine Familie behandelt dich nach ner Zeit nicht besser geh zum Jugendamt und Schildere denen alles was passiert ist.

Lg und Vg

Nein

Das würde ich lassen. Ich habe auch eher die "russische Einstellung", auch wenn ich nicht von Hass sprechen würde - eher von Unverständniss. Wenn du 18 bist, dann such dir eine Wohnung und leb dein Leben wie du magst. Aber konfrontiere deine Eltern nicht damit, denn sonst zerbricht euer Verhältnis.

Meine Nichte steht auch auf Mädels und das ist für mich in Ordnung. Hätte ich einen schwulen Neffen, dann wäre es das für mich nicht akzeptabel und ich würde den Kontakt abbrechen. Ich kann auch nicht erklären warum das so ist, aber es ist bei mir so und es ist tief verankert.

Jetzt könnte man mich Intolerant nennen, aber das setzt ein ggf. falsches und bewusstes Denken voraus. Bei mir ist es aber eher ein unterbewusstes unwohles Gefühl, welches ich schon immer habe, wenn ich mit offensichtlich Schwulen zu tun habe - obwohl meine Eltern mich grundsätzlich zu Toleranz erzogen haben.

Was ich damit sagen will ist, dass man Toleranz nicht erzwingen kann. Manche mögen Schwule halt nicht. Wenn deine Familie auch so ist und bei dem Thema so reagiert wie ich, dann rate ich dir von einem Outing ab.

Ahnen oder vermuten werden es deine Eltern zwar trotzdem, ABER ich denke es ist besser, wenn es nicht laut ausgesprochen wird. Ich will mit deiner Situation nicht tauschen wollen und wünsche dir alles Gute! Ich verstehe dich und auch deine Eltern.

Ich würde es ignorant nennen. Du weißt, dass du homophob bist, aber dir ist es scheinbar nicht wert dagegen vorzugehen.

Klar ist es schwieriger erlernte Denkmuster abzugewöhnen, aber nicht unmöglich. Dir liegt einfach nichts daran.

0
@Papapollo

Du schreibst auf einer öffentlichen Plattform, dass du homophob bist, und beklagst dich dann über Reaktionen...

0
Nein

Lass noch ein paar Jahre ins Land ziehen, bevor Du über Dein Outing erneut nachdenkst. Der Zeitpunkt könnte gekommen sein, wenn Du Deine Ausbildung abgeschlossen hast und im Berufsleben stehst.

Was möchtest Du wissen?