Bei Familie und Freunde Schwul outen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich würde nicht direkt sagen ICH BIN SCHWUL. ICh würde mich mit meinen Leuten zusammen setzen und sagen dass ich zum beispiel irgendeinen typen voll interesant finde. Also nicht direkt damit so rausplatzen sondern so n ruhigen Einstieg wählen. Erstmal find ich es niice dass du dich outen willst :) und wenn deine Familie dann schon wissen dass du dich mänern zugezogen fühlst könnt ihr ja näher drauf ein gehen .

Ich habe mir zuerst einmal überlegt, wem ich es zuerst sage. Es sollten Personen sein, die Dinge für sich behalten können und nicht sofort jedem alles erzählen. Ich sagte es zuerst meiner Schwester. Diese war extrem sauer, meinte, ich sei nun nicht mehr ihre Schwester und habe nur eine Woche es den Eltern zu sagen, sonst würde sie es tun. Da hatte ich wohl die falsche Wahl getroffen aber keine Angst, so ist das nicht immer. Ich ging dann 2,3 Tage später zu meiner Mutter und sagte ihr "wie du schon gemerkt hast, rede ich oft von Frauen. Als Kind habe ich ja schon eher von den weiblichen Bandmitgliedern geschwärmt und ja.. ich glaube (das sagte ich, damit es nicht sofort ein schlag ins Gesicht ist :D) ich steh auf Frauen" und so sagte ich es dann bei jedem der Familie. Meine Sis und Mom brauchten Zeit, aber letztendlich akzeptieren sie es. 90% der Personen, denen ich es erzählt habe sagten "Ich wusste es! :D". Bei einer Freundin war ich mir unsicher, wie sie reagiert, da sie gern mal was weitererzählt hat. Bei ihr outete ich mich erst als bi, damit es eben nicht ganz so 'schlimm' für sie ist. Dann nach einigen Monaten sagte ich, dass ich nicht bi bin, dann war das gar nicht mehr so schlimm, da sie ja eh eingeweiht war, dass ich auf Frauen stehe. Sowas merkt man eigentlich schon. Das wird schon, drück dir die Daumen :) 

Diese war extrem sauer, meinte, ich sei nun nicht mehr ihre Schwester und habe nur eine Woche es den Eltern zu sagen, sonst würde sie es tun.

Wow, wie alt war das Mädel den damals? Solch eine Reaktion von der eigenen Schwester, und das in der heutigen Zeit wo alle von Toleranz reden ...

0
@Saturnknight

Sie hat es ja nach ein paar Tagen eingesehen, war wohl ein großer Schock. Sie war 17^^ ist schon um die 4 Jahre her 

0

die Frage ist erstmal, wie alt du bist.

So wie du schreibst, vermute ich mal, daß jemand (eventuell deine Mutter) dich fragt "bist du sicher?" oder "hast du es schon mal mit einem Mädchen versucht?"

Wie du dich am besten outest ist schwer zu sagen, da wir dein Umfeld nicht kennen. Bei offenen, lockeren Eltern würde ich es einfach direkt sagen. Aber mir scheint, das würde hier nicht ernstgenommen werden.

Vielleicht könntest du dir ein Poster ins Zimmer hängen, auf dem dein Traumtyp zu sehen ist (so halbnackt, mit Waschbrettbauch, etc). Oder wenn beim Fernsehen mal ein Typ zu sehen ist, der dir gefällt, dann sag das einfach mal laut. Am besten so, daß es eindeutig ist, daß du einen Kerl meinst. Also nicht daß du jetzt sagst "geiler Body", wenn gerade ein Typ zu sehen ist, der mit Pamela Anderson spricht ...

Ich würde es in einem ruhigen Gespräch anbringen. Die Tatsache auf den Tisch bringen.

Kannst es doch allen erzählen, das ist heutzutage doch keine große Sache mehr in den meisten Fällen. Die meisten wird es auch nicht interessieren vermutlich, abgesehen vlt von deinen Eltern.

Rede einfach mit ihnen und erzähle ihnen von deinen Gefühlen. Wenn sie dich nicht ernst nehmen, dann weiß ich nicht wieso. Es ist ja nichts schlimmes!

Lg

Es gibt nichts wofür du dich schämen müsstest. Rede einfach ganz normal mit ihnen und wen sie dich mögen werden sie dich akzeptieren.

Nimm halt deinen freund zum Abendessen zu dir nach hause mit und stell ihn deinen Eltern vor

Was möchtest Du wissen?