diesmal ist es so unglaubwürdig

stimmt.

wie sicher kannst du den sein, daß es das gleiche Mädchen ist? Du hast sie seit mehreren Jahren nicht gesehen - ein Mensch kann sich in der Zeit schon verändern.

Letzes Jahr hatte ich auch ein Grundschultreffen, bei manchen Menschen mußte ich erstmal nach dem Namen fragen, ich hätte sie sonst nicht erkannt.

...zur Antwort

denk doch einfach mal dran, wie es bei Harry Potter war.

Sein Onkel und seine Tante haben ihm ja auch nie was gesagt, obwohl zumindest seine Tante ja doch bescheid wußte über die magische Welt. Sie versuchten sogar, es zu verheimlichen. Und trotzdem ...

...zur Antwort

leider erwähnst du den Namen nicht.

ich weiß noch, vor einigen Jahren ich mal einen Film gesehen, da hieß der Hauptcharakter "Harry Potter" - und das war bevor J. K. Rowling ihre Bücher geschrieben hat. Niemand käme aber auf die Idee, ihr deswegen eine Urheberrechtsverletzung vorzuwerfen.

Es ist halt ein Unterschied, ob den Name, den du nutzen willst Hans Meier heißt oder Freddie Mercury.

...zur Antwort

das frage ich mich schon seit ewigen Zeiten.

Bei manchen hat man das Gefühl, sie wollen immer der Höchstbietende sein, auch wenn die Auktion noch mehrere Tage läuft.

Sicher, manche wissen vielleicht, daß sie zum Auktionsende nicht online sein können. Zumindest früher war das verständlich, aber in der heutigen Zeit, mit den Smartphones kann man doch fast immer auf eBay zugreifen.

Allerdings - ich hatte auch schon andere Fälle. Ich hab einen Artikel gesehen und wollte später drauf bieten. Es war nur ein Gebot drin, und das war sehr niedrig. Leider hab ich die Auktion vergessen. Erst nach dem Ende ist es mir wieder eingefallen. Ich mußte dann feststellen, daß es nur ein einziges Gebot gab. Der Höchstbietende wurde also mehrere Tage nicht überboten. Hätte ich früh ein Gebot reingemacht, hätte ich vielleicht gewonnen.

...zur Antwort

das wichtigste beim Fotografieren ist der Fotograf. Der muß das richtige Gespür für ein gutes Foto haben.

Es gibt da so einen Grundsatz: ein schlechter Fotograf macht auch mit einer teuren Kamera nur schlechte Bilder. Aber ein guter Fotograf kann auch mit einer billigen Kamera gute Bilder machen.

Wenn man also kein Gespürt hat für Bildkomposition, Stimmung, etc. dann bringt die beste, teuerste Kamera nichts.

...zur Antwort

ich würde so was schon im voraus planen. Sonst ist die Gefahr groß, daß ihr unnötige Umwege fahrt.

Stell dir vor, du fährst von A nach D - und wenn du dann bei D bist, merkst du, daß du eigentlich auch nach B gewollt hättest, also mußt du wieder zurückfahren.

...zur Antwort

schon komisch, daß ist schon mindestens der 3. Account von dir. Alle paar Monate tauchst du auf und postest das gleiche, von wegen "dem bösen Heavy Metal", der dein Leben zerstört hat, den rassistischen Freunden, daß du jetzt Rap hörst, etc.

Hast du dir schon mal überlegt, daß die Probleme nicht von der Musik kommen, sondern von dir selbst? Wäre es nicht besser, mal zu einem Therapeuten zu gehen, statt immer wieder bei GF zu posten?

...zur Antwort

wenn du keine Möglichkeit hast, es zu beerdigen, dann solltest du es beim Tierarzt abgeben, die kümmern sich dann darum.

...zur Antwort

ich kann nur für mich sprechen: Rap ist halt sehr unterschiedlich, verglichen mit Heavy Metal.

Ich hab kein Problem mit Musikarten, wie z. B. Rock, Punk, Rockabilly, weil die ähnlich sind, alleine schon von den Instrumenten. Aber bei Rap ist die Musik sehr anders, der Gesang ist sehr anders, die Texte sind sehr anders - alles das, was mir am Heavy Metal gefällt, fehlt beim Rap ...

...zur Antwort

an dieser Frage verstehe ich so einiges nicht.

Warum nutzt du das Thema "Varg Vikernes"? Der hat mit Carpathian Forrest doch gar nix zu tun. Du hättest besser Themen wie "Black Metal" und eventuell auch (nicht ganz passend) "Death Metal" nutzen sollen, dann würdest du mehr Aufmerksamkeit bekommen. Ich füge sie mal dazu.

Ob man das Lied privat hören kann? Was ist das für eine Frage? Du kannst privat doch hören, was du willst, daß ist doch deine Entscheidung. Das überprüft doch auch niemand.

Und ob man es auf einer Feier hören kann? Das kommt ja wohl auf die Feier an und auf die Leute, die dabei sind. Wenn ich auf einer Feier wäre, dann würde ich mich freuen, wenn so ein Lied läuft.

...zur Antwort

vielleicht waren die ersten 2 Filme nicht so erfolgreich, wie erhofft.

Die Filmstudios investieren viel Geld in die Filme, und erwarten natürlich auch, viel Geld damit zu verdienen. Wenn aber der erste und der zweite Film nicht so erfolgreich waren, wie erhofft, dann kommt auch kein weiterer Film. Nur mal als Vergleich: der Tintenherz Film kostete 60 Millionen Dollar und spielte nur 62,5 Millionen ein - er hat also gerade etwas mehr als seine Kosten wieder reingeholt. Er war also nur mäßig erfolgreich. Ein zweiter Film zieht oft weniger Leute an, also wäre die Gefahr, daß ein zweiter Film mehr Kosten verursacht, als er einspielt sehr groß.

Der erste Harry Potter Film dagegen verursachte etwa 130 Millionen Dollar Kosten (+ ca. 40 Millionen für Werbung). Eingespielt hat er aber fast 1 Milliarde Dollar. Es war also deutlich, daß die Leute so was sehen wollen.

...zur Antwort
Jetzt frage ich mich aber ich nachhinein immer noch, warum diese Frau etwas gesagt hat. Solche Situationen habe ich schon oft mitbekommen, dass unbeteiligte sich in etwas einmischen, von dem sie keine Ahnung haben.

Ich denke mal, die Frau wollte einfach nur helfen. Ich war gerade vorhin im Baumarkt und hab mitbekommen, wie sich ein Kunde mit einem Händler über ein Produkt unterhielt. Das gleiche Produkt hab ich selbst erst vor 4 Wochen gekauft, so hab ich dem Kunden ungefragt ein paar Tipps gegeben. Der Kunde war dankbar.

Aber mal so nebenbei: mir kommt es oft vor, als würden die Leute es oft falsch machen.

Ich meine: jemand hört, wie der Nachbar sein Kind schlägt und verprügelt. Das Kind schreit vor Schmerzen und Angst. Und dann heißt es oft "das geht mich nichts an, ich mische mich nicht ein".

und umgekehrt: ein homosexuelles Ehepaar wollen in eine Wohnung einziehen. Der heterosexuelle Nachbar protestiert dagegen, und mischt sich ein, obwohl es ihn nichts angeht ...

...zur Antwort

dieser ganze Post ist etwas seltsam.

Ob Weiße es "können"? Ich glaube du verwechselst "können" mit "dürfen". Und bis jetzt gibt es noch kein Verbot. (Gäbe es eins, dann würden viele Wutbürger gleich wieder rumheulen)

Und Schwarze dürfen es? Noch mal: es gibt kein Verbot. Jeder darf es, nur sollte man sich dann auch bewußt sein, wie negativ das Wort für manche Leute ist.

manche kleine Kinder sagen es auch? Ich war noch in der Grundschule, da wurde mir von meiner älteren Schwester (die ist gerade mal 4 Jahre älter als ich) erklärt, daß das N-Wort schlecht sei und ich es nicht benutzen solle. Seitdem benutze ich das Wort nicht mehr. Und das war Anfang der 80er. Und sogar schon vor den 80ern galt das Wort als schlecht. So gesehen ist es traurig, daß es heute immer noch oft genutzt wird. Und zwar nicht nur von Kindern - ich habe einen Arbeitskollegen, der ist 23 und nutzt das Wort oft (der benutzt das Wort "Jude" aber auch als Schimpfwort).

Ob du mit deinem kleinen Bruder reden solltest? Auf jeden Fall. Erklär ihm einfach, daß das Wort negativ ist und er es nicht nutzen soll. Es ist nicht cool es zu benutzen, sondern für manche sogar schmerzhaft.

Es gibt Leute, die richtig leiden, wenn sie das Wort hören. Ich hab eine Bekannte - die Mutter war weiß, der Vater ein schwarzer US-Soldat. Sie wuchs in den 60ern auf und wurde immer als N-Wort gehänselt, von Kindern und auch von Erwachsenen. Für sie ist das N-Wort das schlimmste Schimpfwort. Sie zuckt jedesmal zusammen, wenn sie dieses Wort hört, weil sich das Wort bei ihr so negativ eingebrannt hat.

...zur Antwort

kannst du auch mal genauer werden? Um welchen Zeitraum geht es? Vor 1945? Vor 1990? Und was genau meinst du?

Da du vom geteilten Deutschland schreibst - dir ist aber schon bewußt, daß der Westen und die UdSSR verfeindet waren? Stichwort "kalter Krieg"?

...zur Antwort