Leider besitze ich Bücher, Filme, Kleidung und Merch. Ich habe das Gefühl dadurch das ich diese Sachen trage bzw weiterhin nutze, trage ich ja auch in die Öffentlichkeit das ich JK Rowling unterstütze in dem was sie sagt und tut.

Ich denke, es gibt noch viele Leute, die nichts von Rowlings transphober Meinung wissen. Viele Leute wissen nicht mal, wer die HP Bücher geschrieben hat.

Erst wollte ich die Sachen spenden aber ich möchte ja auch nicht andere Menschen mit sowas in Kontakt bringen. Gibts sonst noch was was ich damit machen könnte? Hat jemand eine Idee?

Das ist aber unlogisch. In den Büchern kommt ja (soweit ich mich erinnere) keine Transphobie vor. Wenn ich da an den Vielsafttrank denke - bei dem ja auch ein Mensch in einen anderen verwandelt wird ...

Und von wegen nicht spenden: jetzt stell dir mal vor, jemand will die Bücher lesen. Wenn diese Person die Bücher kauft, dann wird damit automatisch J.K. Rowling unterstützt. Wenn man aber dieser Person die Bücher schenkt, dann verdient J.K. Rowling nichts mehr dran. Angesichts der großen Verkaufszahlen wäre es zwar nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber immerhin ...

Falls du sie trotzdem nicht spenden willst - was bleibt dann noch? Wegwerfen oder irgendwo einlagern und vergessen.

Und es gibt ja auch keinen schwarzen Hauptchara nur die Nebensächlichen.

Das ist auch so eine Sache ...

Bei dem Bühnenstück "Harry Potter und das verwunschene Kind" wurde Hermine von einer schwarzen Schauspielerin dargestellt. Daraufhin gab es einen großen Aufruhr.

J. K. Rowling aber begrüßte die Wahl der Schauspielerin. 2015 gab es dazu folgendes:

Auf Twitter machte Joanne K. Rowling höchstpersönlich klar: Hermine sei in den Büchern nie als eindeutig weiße Person angelegt gewesen: Braune Augen, lockiges Haar und sehr schlau, bedeute schließlich nicht, dass Hermine nicht auch schwarz sein könnte. Fazit: "Rowling liebt die schwarze Hermine".

https://www.spiegel.de/panorama/harry-potter-stueck-hermine-granger-ist-jetzt-schwarz-joanne-k-rowling-gefaellt-das-a-00000000-0003-0001-0000-000000215895

also um es noch mal deutlicher zu machen: in den Büchern wurde nicht ausführlicher auf die Hautfarbe eingegangen. Die meisten Leute gingen automatisch von einer weißen Hautfarbe aus. Viele spätere Leser haben sich vermutlich auch direkt von den Filmen leiten lassen ...

...zur Antwort
Gut, dass wir verloren haben, weil

Weiter unten schreibst du:

Das ist der Sinn der Frage und ich stehe gut in Geschichte

Na, dann überleg mal, wie es von 1933-1939 zuging im deutschen Reich. Nach einem Sieg hätten wir heute ähnliche Zustände wie damals.

Meinungsfreiheit gäbe es keine und wer versuchte, was dagegen zu machen, der befand sich in großer Gefahr. Nur mal als Beispiel, die "Weiße Rose". Die haben niemanden verletzt, niemanden angegriffen oder sonst wie geschadet - sie haben einfach nur Flugblätter verteilt - trotzdem wurden sie angeklagt (wegen landesverräterischer Feindbegünstigung, Vorbereitung zum Hochverrat, Wehrkraftzersetzung) und noch am gleichen Tag hingerichtet. Nur wegen Flugblättern.

Dieses Beispiel zeigt auch deutlich: man mußte nicht jüdisch sein, nicht homosexuell und kein Kommunist - es reichte, wenn man einer andere Meinung hatte als die Nazis, um in Lebensgefahr zu schweben. Und solche Zustände hätten wir heute immer noch.

da die Technologie deutlich fortgeschrittener wäre

darüber kann man jetzt diskutieren. Die meiste Technologie, die die Nazis entwickelt haben, waren doch Waffensysteme und ähnliches. Ob da jetzt ein Panzerkampfwagen I rumfährt, oder ein Tigerpanzer ist doch unerheblich ...

Es ist doch wohl sogar eher umgekehrt: im Krieg und durch den Holocaust sind viele gute Techniker und Entwickler gestorben. Wer weiß, was diese Leute erfunden hätten, wenn sie überlebt hätten?

Und was war mit der deutschen Industrie? Während des Krieges fokusierte sich alles auf Waffen und nach dem Krieg lag alles in Trümmern. Sicher, durch den Marshall-Plan wurde vieles wieder aufgebaut, teilweise besser als vorher. So kam es ja zum Wirtschaftswunder. Aber das ist ja nicht über Nacht passiert. Ich denke mal, durch den Krieg wurde der technische Fortschritt um 15-20 Jahre gebremst.

...zur Antwort

wie sieht den das Gehege aus? Kann es sein, daß da irgendwas anders ist? Manchmal hilft es, wenn man z. B. das komplette Gehege mit Essigessenz ausreibt.

...zur Antwort

immer wieder die gleiche bzw. ähnliche Fragen.

"Dürfen Schwarze das N-Wort benutzen"?
"Dürfen Asiaten das N-Wort benutzen"?
"Darf man das N-Wort mitrappen, wenn es in einem Lied vorkommt", etc.

Solche Fragen liest man hier ständig. Was soll das bringen? Benutzt das Wort doch einfach nicht.

da die Schwarzen ja von den Weißen versklavt wurden und nicht von den Gelben.

ernsthaft? Das ist total unlogisch. Was ist mit den Nationen, die keine Schwarzen versklavt haben? Ich denke mal, die Schweden haben wenig damit zu tun. Dürften die Schweden dann das N-Wort benutzen? Oder was ist mit den Leuten, die heutzutage geboren wurden, die haben ja auch nix mit Sklaverei zu tun - dürften die dann auch das N-Wort benutzen?

Das N-Wort ist eine Beleidigung für PoC. Da gibt es keinen Unterschied, ob es ein Weißer, ein Asiat, oder ein Marsmensch sagt. Oder umgekehrt: wenn dich jemand ein A-Loch oder H.rensohn nennt - machst du dann einen Unterschied? Gibt es Leute, die so was zu dir sagen dürften, ohne dich zu beleidigen?

...zur Antwort
Sehe ich auch so

mich stört es auch, besonders bei Heidi und Biene Maja.

Gerade die Biene Maja sieht sehr komisch aus: ein dünner Körper mit einem riesigen Kopf.

Die Neuauflagen sind aber eh reine Geldmacherei. So können neue Lizenzartikel verkauft werden. Ohne so was würde es auch keine Neuauflagen geben.

P.S. Als kleine Anmerkung: die Bilder, die du von Heidi reingestellt hast, sind aber beide modern. So wie die Zeichentrick-Heidi auf der rechten Seite sieht sie in der alten Serie auch nicht aus.

Hier mal ein Foto zum vergleichen:

...zur Antwort
Nein - Grund? (Ich bin gespannt)

was sollte das bringen? Dann würde es einige Leute geben, die die anderen auslachen, besonders kleine Kinder. Durch so ein Einfärben wären die Leute quasi an den Pranger gestellt.

Zudem ist Urin bei einem gesunden Menschen harmlos und in so einem Schwimmbecken stark verdünnt. Überleg mal, wieviel 1000 Liter Wasser da drin sind. Das bißchen Urin bemerkt man da gar nicht.

Man müsste weniger Chlor einsetzen da viel davon benutzt wird um im voraus dagegen zu wirken weil man ahnt dass Menschen in das Wasser pinkeln.

Du kennst dich scheinbar nicht aus, mit Schwimmbädern. Der Chlor ist dazu da, um das Wasser keimfrei zu halten. Aber die Keime kommen nicht nur durch den Urin ins Wasser, sondern auch durch Schweiß und durch die Hautoberfläche.
Man kann da auch nicht einfach weniger Chlor benutzen, man braucht eine bestimmte Menge - selbst wenn niemand ins Wasser pinkeln würde.

...zur Antwort
Da ich mit ihm über alles rede wollte ich ihm auch dies erzählen auch wenn ich noch kein Ergebnis habe.

Was soll das bringen? Was ist, wenn du doch nicht schwanger sein solltest? Dann hast du viel Aufregung verursacht, ohne Grund.

Und selbst wenn du schwanger sein solltest - warum wäre es so kompliziert, es dem Freund zu sagen? Würde er sich nicht darüber freuen? Oder würde er anzweifeln, daß er der Vater ist? Oder warum hast du Hemmungen?

...zur Antwort

wie gut kennst du dich den mit Autoreperatur aus? Hast du Automechaniker gelernt?

Früher konnte man als Laie noch vieles selbst machen, aber heutzutage geht da fast nichts mehr, ohne richtige Ausbildung und entsprechende Geräte.

Nachtrag: ich hab gerade in deinem Profil gesehen, daß du 13 bist? Du hast also überhaupt keinen Beruf gelernt?

Und was deine Eltern angeht: Ich kann verstehen, daß sie dagegen sind. Das Auto würde also für die nächsten 5 Jahre die Garage blockieren, bis du 18 bist. Du müßtest bestimmt zahlreiche Ersatzteile kaufen - von welchem Geld? Unter Umständen tropft ständig irgendwo Öl raus. Und irgendwann verlierst du die Lust oder kommst nicht weiter und dann muß das Schrottauto noch für Geld entsorgt werden.

...zur Antwort
Also kann er doch gar nicht straight sein, da ich mich ja nicht als Frau identifiziere.

Warum ist das wichtig? Hauptsache, er liebt dich. Dann ist doch alles gut.

...zur Antwort

das dürfte wohl auf Judas Priest zurückgehen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Judas_Priest

Judas Priest ist eine britische Heavy-Metal-Band aus Birmingham, die seit den 1970er Jahren als eine der einflussreichsten Bands ihres Genres gilt. Ihre Leder- und Nietenkluft setzte Akzente
Auch das äußere Erscheinungsbild der Band setzte Maßstäbe. Gekleidet in Lack, Leder und Nietenarmbänder gehörten sie zu den Pionieren eines Styles, der sich fortan in der Metal-Szene etablierte

Ich meine mich zu erinnern, daß Rob Halford mal sagte, diese Lederklamotten kämen aus der Homosexuellen-Szene, in der er aktiv war bzw. ist. Er hat das dann einfach auch auf der Bühne getragen. Aber damals, als die Band damit anfing, wußten die meisten Fans gar nicht, daß es aus der Homosexuellen-Szene kam.

...zur Antwort

so was kann man gar nicht verallgemeinern.

Es gibt Frauen wie Milch - wenn sie jung sind, sind sie süß und lecker, aber wenn sie älter werden, werden sie sauer.

Und es gibt Frauen wie Wein - die werden mit der Zeit besser.

Ich kenne selbst 2 Frauen, die als Teenager keine gute Figur hatten, aber dann, so ab 20 wurde es besser. Ich kenne auch Frauen, die als Teenager sehr hübsch waren, mit einer Hammerfigur, aber dann, so ab 30 ... :-(

...zur Antwort
Oder woran liegt es das Film und Fernsehen voller Gewalt-Darstellungen ist, dafür Liebe und Sex vergleisweise selten und knapp dargestellt wird?

Da kommt es wohl erstmal drauf an, was du so anguckst. Nahezu jeden Tag läuft doch irgendwo eine Rosamunde-Pilcher Liebesschnulze. Oder so was wie das Traumschiff. Oder sonstige Liebesfilme ... es ist also keineswegs so, daß Liebesfilme selten sind. Und Sex? Den sieht man auch im Fernsehen. Natürlich nicht so deutlich, wie in einem Porno, aber trotzdem ...

Haben Schauspieler/innen eine niedrigere Hemmschwelle Gewalt darzustellen als Sex?

du ziehst komische Schlüsse. Was glaubst du, wie es beim Film zugeht? Da wird ein Drehbuch geschrieben, in dem drin steht, welche Szenen vorkommen. Und dann werden die Schauspieler gesucht, bzw. man kann sich bewerben.

Und so ein Schauspieler hat ja eine Bewerbungsmappe. Da steht dann drin, welche Fähigkeiten er hat, bzw. was er alles für Szenen drehen würde. Manche Schauspielerinnen würden beispielsweise keine Nacktszenen drehen - andere dagegen haben kein Problem damit.

Da es unzählige Schauspieler gibt, wäre es auch kein Problem, die entsprechenden Schauspieler zu finden.

Als Fazit: es liegt nicht an den Schauspielern - eher an den Drehbuchschreibern.

...zur Antwort
Meine Frage ist ob es noch explodieren kann. Ich benutze es ab und zu noch und habe Angst dass es explodiert, ist das möglich?

Wie alt bist du? 10?

Das Handy war vor einem Jahr in der Mikrowelle (warum legst du es überhaupt da rein?) - also über ein Jahr lang ist nichts passiert, warum hast du dann jetzt auf einmal Angst, daß was passieren könnte?

...zur Antwort
Hätten wir aber im Laufe der Zeit trotzdem mit einem 2. Weltkrieg rechnen müssen?

Wohl eher nicht.

Vor dem 1. Weltkrieg gab es in ganz Europa Spannungen, es gab viel Unfrieden. Es war ein Pulverfaß, zu dem nur noch der Zündfunke fehlte - und der kam in Form des Attentats von Sarajevo.

Aber nach dem 1. Weltkrieg war nahezu jeder kriegsmüde, keine wollte mehr einen Krieg - bis auf die Nazis. Die fingen direkt nach der Machtübernahme mit der Vorbereitung auf einen neuen Krieg an.

Ohne die Nazis hätte es keinen 2. Weltkrieg gegeben.

...zur Antwort
"Der Zug hält nicht am *Standort*"

Das klingt für mich eindeutig.

Wahrscheinlich muß dein Kollege auf einem größeren Bahnhof umsteigen, in eine Regionalbahn. So ist es bei mir im Ort auch. Man sieht ab und zu einen ICE im Bahnhof durchfahren, aber halten tut er nie. Nur Regionalzüge ...

...zur Antwort

oft sind da ein paar Klassiker drauf, also Bücher, bei denen das Urheberrecht erloschen ist. Das sind dann z. B. Autoren wie Karl May, Jules Verne, etc. Diese Bücher kann man aber auch kostenlos, legal aus dem Internet herunterladen.

...zur Antwort
Nein
Er hat nicht nicht kapituliert, weil er "sein Reich" nicht aufgeben wollte, sondern weil er nicht hingerichtet werden wollte. Daher hätte man mit so einem Angebot gute Chancen gehabt, den Krieg schon 1943 oder 1944 beenden zu können. Hätte man das machen sollen?

Versuchst du hier gerade, aus Hitler ein Opfer zu machen? Die Nazis hätten problemlos kapitulieren können, wenn sie gewollt hätten. Hätte Hitler Angst vor einer Hinrichtung gehabt, dann hätte er auch einfach fliehen können, so wie viele Nazis nach dem Krieg.

Und mal so nebenbei: 1943 hielt Goebbels seine legendäre Rede vom "totalen Krieg". Da ging es ja darum, den Krieg noch weiter zu treiben ohne Rücksicht auf Verluste. Glaubst du ernsthaft, daß Hitler nicht genau so gedacht hat?

...zur Antwort

neben dem was schon erwähnt wurde ...

ich meien wenn er mall kaput geht wie kommt mann dan an siene bücher ran?

Es gibt auch Geräte (wie z. B. bei den meisten Pocketbook Geräten) da kann man eine Speicherkarte nutzen. Man kann also die Dateien auf die Speicherkarte laden, und wenn das Gerät mal kaputt geht, nimmt man einfach die Speicherkarte heraus.

Ich kenne den umgekehrten Fall von meiner Schwiegermutter. Ihr Handy ging kaputt, und bei ihrem Gerät gab es keine Speicherkarte. Das Display war nicht mehr benutzbar, so hatte sie keine Möglichkeit mehr, noch auf den Speicher zuzugreifen.

Und ob sich ein ebook-Reader lohnt: es gibt unzählige ebooks, die man kostenlos, LEGAL herunterladen kann. Viele große, bekannte Autoren, wie z. B. Karl May, Jules Verne, Ludwig Ganghofer, Else Ury, Edgar Wallace, Johanna Spyri, etc. Es gibt da ein gutes Rechenbeispiel. Von Karl May gibt es ca. 60 Bücher, die man heute noch kaufen kann. Ich schätze mal, ein Buch kostet um die 10€, also 600€ für 60 Bücher. Als ebook kosten diese 60 Bücher gar nichts, man muß nur einen Reader kaufen.

Ich hab 5 Jahre lang nur solche kostenlose ebooks gelesen ...

...zur Antwort