Seniorenfutter schlimm für Kitten?

 - (Gesundheit und Medizin, Tiere, Katze)

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Seniorenfutter fehlen Zusätze, die für den Knochen- und Muskelaufbau benötigt werden.

Ausserdem ist Trockenfutter für Katzen ein absolutes NOGO! Da sind Nierenschäden vorprogrammiert.

Sollte ich ihr also nur nassfutter geben ? Und wenn ich ihr weiterhin Trockenfutter gebe soll ich wieder auf kittenfutter umstellen? Hilfe ich hab echt Angst um sie

0
@hilfehilfe11

Wenn das mal so eine Woche oder gar 14 Tage so geht, ist das kein Problem. Spätestens beim nächsten Kauf sollte auf Nassfutter für Katzenkinder umgestellt werden.

1
@hilfehilfe11

wenn du Angst um sie hast, dann schmeiss das Trockenfutter weg und kauf HOCHWERTIGE Nassfuttersorten (KITTEN ist nicht nötig)

3
@hilfehilfe11

Kittenftutter ist genauso Quatsch wie Senior oder Junior. Füttere deine Katze mit ganz normalem Reinfleischdosenfutter und die Juniorkatze bekommt mehr davon und der Senior weniger - fertig. Was braucht man da Angst zu haben?

Ich hätte mehr Angst wenn ich meiner Katze dieses unnatürliche Trockenfutter geben würde.

1

Im Seniorfutter ist max. etwas weniger Fett oder etwas weniger Eiweiß drin - und das war es schon. Wenn das Kätzchen einen Löffel mehr frisst, gleicht sich das schon wieder aus.

Auch Alte Katzen brauchen nach wie vor alle Eiweißbausteine und Calzium.

1

Also grundsätzlich sollte das Kätzchen kein Trockenfutter bekommen.

Wenn es mal eine zeitlang Seniorenfutter ist ist das nicht lebensgefährlich, aber auch nicht das Optimum. Im Regelfall rennen ja auch keine Junior-Mäuse durch die Gegend.

Aber eine Zusammenstellung verschiedener hochwertiger Nassfutter-Sorten wird deine Katze vor möglichen Krankheiten im Alter bewahren, daher solltet ihr auf eben dieses umstellen.

Dabei ist darauf Wert zu legen, dass es sich um Zucker und Getreidefreie, hochwertige Sorten handelt. Hierfür gibt's endlos viele Foren im Internet.

Kleine Anmerkung noch: Haltet ihr das Kätzchen alleine?

wir geben ihr nass und trocken Futter ( das nass Futter ist Junior ) und ja wir halten sie alleine wir haben sie damals so gekauft von den Züchtern

0
@hilfehilfe11

Bitte denkt über eine weitere Katze nach. Katzen sind keine Einzelgänger. Katzen werden oft Verhaltensauffällig wenn sie niemanden haben der sie "versteht". Sie vereinsamen und werden ihr Leben lang unglücklich sein.

Ich würde das Trockenfutter ganz weg lassen und nur hochwertiges Nassfutter geben. Im Prinzip nichts von dem Futter aus der Werbung. Hoher Fleischanteil kein Zucker kein Getreide. Für die Zähne mal ein Stück Fleisch roh oder gekocht, wie die Katze es eben lieber mag. (Kein Schweinefleisch). Am besten verschiedene hochwertige Sorten, dann braucht ihr auch kein Kittenfutter mehr.

3

Hallo, also Kittenfutter braucht ein Kitten nicht, das ist eine Masche der Konzerne, frisst sie genug normales Futter ist das kein Problem.

Jedoch ist das was du da tust tatsächlich gefährlich für deine Katze und kann tötlich enden. Und zwar nicht das Senior Futter, sondern das Trockenfutter!

Frisst eine Katze 100gr Trockenfutter am Tag müsste sie ca. 600 ml Trinken um dies auszugleichen. Trockenfutter trocknet deine Katze aus, fängst du damit also schon als Baby an wird deine Katze vermutlich irgendwann Nierenschäden kriegen können.

KÖNNEN NICHT MÜSSEN!

Mir selbst wäre die Chance dass meine KAtze eine von denen ist die das bekommen, zu hoch und ich habe somit auf Nassfutter umgestellt (Trofu höchstens mal als Lekkerli wenn nix anders da ist). Seitdem haben sie keinerlei Probleme beim Stuhlgang (Willis Würste waren vorher Zementklötze) und das Fell ist sehr viel besser!

Senior futter bringt deine Katze nicht um. es sind mehr Ballaststoffe drin, weil ältere Katzen eher mal probleme mit Verstopfung haben, aber ansonsten stirbt sie davon nicht (außer es ist trockenfutter)

Jetzt kannst du noch was ändern. Stell langsam um auf Nassfutter, (hochwertige Marken bitte, KEIN WISKAS) Hier kannst du sehr viel Geld sparen. Die hochwertigen Sorten kosten evtl anfangs etwas mehr, aber dadurch dass du weniger brauchst (bessere sättigung) sparrst du!

Wiskas müsste ich 2 kg am Tag füttern bei 4 Katzen. das sind 20x100gr Päckchen, also wäre ich pro Tag mindestens 5 Euro los

So fütter ich 800 gr. hochwertig, eine Dose 400gr kostet mich ca. n Euro (bestellung im Internet) außerdem muss ich nicht so oft zum Tierarzt!

Also besorg dir gutes Futter und dann bekommst du ein gesundes Tier, welches ja selbstverständlich einen Katzenkumpel hat, weil du ja weißt dass Katzen keine Einzeltiere sind????

Ich gebe ihr auch nass Futter !! Und ja wir halten sie alleine

0

Bitte sag mir dass wenn ich das jetzt alles noch umstelle sie nicht stirbt ich habe so eine Angst um sie. Ich hab sie geholt als sie 2 Monate alt war und seitdem ständig mit dem Futter gewechselt (aber immer trocken-und nassfutter) mal war es erwachsenen Futter mal Junior Futter. Ich will echt dass es ihr gut geht und mache mir große Sorgen

0
@hilfehilfe11

Wenn du wirklich Angst um deine Katze hast dann lies ein Ernährungsbuch für Katzen - dann weist du genau was du füttern sollst und was nicht.

Wegen Seniorfutter stirbt die doch nicht das bischen was da anders ist als in den anderen Sorten ist unerheblich. Wenn deine Katze mehr von dem Seniorfutter frisst gleicht sich das mit der Nährstoffmenge von alleine wieder aus.

1
@hilfehilfe11

Niemand hat gesagt, dass sie stirbt wenn du SENIOR Futter fütterst! Das ist nicht das Problem. Lass einfach in Zukunft das Trockenfutter weg und fütter nur hochwertiges Nassfutter. Wie bereits gesagt kannst du auf Juniorsorten absolut verzichten. fütter einfahc normales hochwertiges Nassfutter!

Umstellungen bitte immer langsam machen, sonst kriegen so kleine Mäuse oft Durchfall!

0

Da ist kaum ein Unterschied. Also musst du dir da keine Sorgen machen.

Bezüglich dem Trockenfutter: auch wenn hier viele was anderes behaupten, ist Trockenfutter nicht schädlich. Zwar ist Nassfutter für die Katze besser, aber deshalb ist Trockenfutter nicht schlecht. Lieber gutes Trockenfutter als minderwertiges Nassfutter.

Wenn du (wie du schreibst) beides kombinierst, ist es optimal. Dazu noch eine Schüssel (nicht unbedingt frisches) Wasser und alles ist gut. Katzen trinken draußen auch aus Pfützen oder anderen Wasserquellen. Viele Katzen verschmähen das normale Leitungswasser, weil unter anderem zu viel Chlor drinnen ist. Daher sind reine Wohnungskatzen gefährdet, dass sie zu wenig trinken. Ein Freigänger sucht sich sein Wasser schon und trinkt auch genug.

Das Seniorenfutter ist gar nichts für Jungtiere im Wächstum! Stell bitte wieder auf Normalfutter um (Welpenfutter muss nicht unbedingt sein). Ich würde immer eher Nassfutter füttern, da Katzen sehr häufig Nierenprobleme haben. Trockenfutter kann man mal als Belohnung geben (z.B. wenn man die Katze Abends einruft. Manche sind dann ganz schnell wenn sie das Klappern der Dose hören). Aber als hauptsächliches Futter ist es nicht gut.

Ich hab vergessen zu schreiben dass ich ihr trocken und nass Futter gebe! (Junior nassfutter)

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?